Norton AntiVirus reißt Sicherheitslücke im Mac auf

Software Symantec hat jetzt auf eine Sicherheitslücke in seiner Software Norton AntiVirus for Macintosh hingewiesen. Anwender mit eingeschränkten Rechten könnten dadurch beliebige Programme mit höheren Rechten ausführen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@KarlKoch23: ja weils dessen Produkt ist :rolleyes:
 
@KarlKoch23: musst du überall deinen unqualifizierten senf dazugeben? was ist falsch daran wenn symantec auf einen fehler in der eigenen software hinweist?
 
@_rabba_u_k_e_: ich habe ja schon geschriben "sry... verlesen".... Nun meine gegenfrage: musst du mich unbedingt fertig machen wenn ich mich verlesen habe????
 
@KarlKoch23: das du den kommentar geändert hast hab ich nicht gesehen. mir kommts aber so vor als wenn du nichts besseres zu tun hast als hier zu jedem thema was zu schreiben, hauptsache ein kommentar mehr. und mit fertig machen hat das nicht im geringsten was zu tun.
 
@_rabba_u_k_e_: ich würd eher sagen du schreibst einfach nur deshalb damit du einträge hast... sonst würdest du nicht auf so etwas wie wenn sich jemand verließt rumreiten... schreib was zu dem thema.. und sonst einfach mal fresse halten...
 
@_rabba_u_k_e_ : kommt dir also so vor... zu jedem thema???..klar...ok, ich gebe zu, ich schreibe gern was rein, aber sicher nicht einfach aus langeweile... wenn ich was sagen will, dann sag ich was... und fertig.. wiso söllte ich mich bei dir rechtfertigen????
 
@ Lil Em 12: weißt du was er geschrieben hat? woher soll ich wissen das er sich verlesen hat? und zum thema hab ich was geschrieben. @karlkoch23: du wolltest wissen warum ich dich "fertig mache". meine antwort hast du bekommen, und was passt dir jetzt nicht? im grunde hab ich mich für meinen kommentar gerechtfertigt, und nirgends verlangt das du das tust.
 
@_rabba_u_k_e_ : ja weiß ich.... nur ist es ziemlich sinnlos was wir hier machen ... anstatt was über das thema zu schreiben ... diskutieren wir hier so ne hirnlose kacke....
 
http://skaroth.net/Bestof_KarlKoch23.png :)
 
@Skaroth: dir muss echt langweilig sein...
 
@KarlKoch23: die anscheinend auch...bauer
 
@razze: shut up =)
 
@:und für unsere ausländischen besucher hier. ____ das war eine typisch deutsche diskussion , zu finden fast in jedem dt. forum. eine runde sülze für alle ______ muuuaahhhh
 
@KarlKoch23: man... dir muss es bestimmt ganz peinlich sein so doof auf die welt zu kommen. man gibt dir schon empfehlungen sich nicht weiter zu blamieren, aber du schaffst s dich jedesmal zu uebertreffen :-)
 
Brauchts für den Mac überhaupt ein Norton AntiVirus? Ich dachte es gibt nur maximal 5-10 aktive Viren/Würmer für Mac. Und um nicht mit Spott zu sparen: Mac gilt doch als so sicher, dass es diese Lücke eigentlich gar nicht geben dürfte, oder ?!? *lol*. Langsam dürfen sich die Mac-User damit anfreunden dass ihr OS doch gar nicht so sicher ist wie sie immer dachten. Ein Großteil der "Sicherheit" resultierte IMHO einfach darin, dass das System für Angreifer nicht attraktiv war.
 
@DennisMoore: Die lücke hat nix mit dem OS zu tun sondern liegt an der fehlerhaften software von Symantec, die wir ja auch zu genügend aus dem Windows bereicht kennen... Naja Symantec hat eigentlich für ne menge plattformen ein AV, ob die gebraucht werden... naja...
 
@phreak: ich stimme DennisMoore 100% zu, solange ein OS nur einen minimalen prozentualen Anteil an Nutzern hat wird es immer uninteressant für Schadsoftware und dessen Programmierer sein und somit ists ja dann "relativ" sicher. Aber sicher ist Mac OS X noch lange nicht, in der letzten c't war ein schöner Vergleich zwischen Mac OS x 10.5 und Vista, gefallen tut mir beides nicht so wirklich, aber in jedem Fall ist OS X 10.5 nicht sicher / unangreifbar, nur uninteressant für Cracker
 
@DennisMoore: An der Sicherheitslücke ist nicht Mac OS selbst schuld, sondern Norton! Siehe erster Satz von News: "Symantec hat jetzt auf eine Sicherheitslücke in SEINER Software Norton AntiVirus for Macintosh hingewiesen."
 
@DennisMoore: Und nach solchen Kommentaren soll man dich wirklich noch ernst nehmen? Das wird ganz schön schwer....
 
Ich weiß schon das nicht das OS an sich der Grund für die Lücke ist, sondern das Programm NAV. Aber genau wie NAV könnte jede andere Software die mit root-Rechten installiert wird das System so öffnen, auch Schadprogramme. Somit sollte sich der geneigte OSX-Nutzer also wirklich daran gewöhnen mehr Argwohn an den Tag zu legen. Was NAV mit root-Rechten anrichten kann, kann jede andere Software die so installiert wird auch. Und der Nutzer (ich weiß das aus eigener Erfahrung) gibt bei der Installation von Programmen fast blind das Administratorkennwort ein. Denn: "Passieren kann ja nix. Mac OSX ist sicher" ... Von wegen.
 
OMG Symantec, da lass ich lieber den Teufel auf den Rechner.
 
@overdriverdh21: ganz deiner Meinung.....
 
@overdriverdh21: Da muss ich dir zustimmen, Ich glaube ich habe selten so ein dermaßen schlechtes Antivirenprogramm gesehen wie Norton. Dennoch wird es oft verkauft. Kann mir mal einer erklären warum? Vielleicht wegen dem "tollen" Design der Hüllen, die unerfahrene Anwender anregen? Also ich weiß nicht aber irgendwie gehen mir die ganzen Sachen über Norton auf die Nerven. Die sollen ihr Produkt doch nochmal komplett überarbeiten.
 
ich denke mal das jeder der norton verwendet sowiso selber schuld ist..... ich mein norton hat einen marktanteil von knapp 80%... wodurch klar ist das auch cracker.. dieses Programm genau unter die lupe nehmen und dieses Programm unsicherer machen .... Norton verbraucht 1. zu viel Ressourcen und 2. findet und berreinigt zuwenige Viren,Würmer,Trojaner usw. ..... also gar nicht erst norton verwenden...
 
@Lil Em 12: Genau, Antivir ist kostenlos und trotzdem besser als Norton ^^ (natürlich im Funktionsumfang beschränkt aber auf den reinen Antiviren-Prozess ists halt so)
 
@Lil Em 12: Die Supertalentshow ist aber schon vorbei, das hättest du dir sparen könn.
 
@~LN~: Ähh... was?.... von was genau redest du gerade?
 
ui jetzt legen die sich auch noch mit apple an
 
Im Mac gibts doch angeblich keine Viren also ist die News garnicht so wichtig :)
 
@~LN~: das ist so nicht richtig, es gibt welche, aber nicht wirklich viele :)
 
@~LN~: Es gibt im jedem Betriebsystem Sicherheitsücken auch in den ach so tollen Linux, nur ist es für Hacker uninteressant.
 
@~LN~: Den Virenschutz am Mac verwendet man eigentlich nur, um Windows Nutzern keine gefährlichen Viren per E-Mail zu schicken :)
 
Norton ist auf'm PC kacke, und hat auf'm Mac schon gar nichts verloren...
 
@cmaus@mac.com: Stimme voll und ganz zu!
 
Wenn man sich nicht allzu dumm anstellt, brauch man unter Mac kein Virenprogramm. Die Anbieter sind eh alle heiß drauf, ihre Produkte an den Man zu bringen und das unter allen Plattformen. Norton ist echt ne Seuche, die man nicht so ohne weiteres wieder los wird...

Also aus eigenen Erfahrungen: Finger weg!
 
Ich kapiers nicht......wer installiert sich den Norton Müll auf einem Mac? Wie kann man nur so krank sein, um sowas zutun? Was dabei rauskommt, sieht man ja. Norton = Mist.
 
Ich verstehe den namen WINfuture überhaupt nicht mehr......
 
@Khamelion: dat gibt nen dickes (+).Nice comment!
 
@Khamelion: vielleicht ist MAC ja die zukunft von WIN :D
 
Symandreck halt. Taugt nix und wird a nix mehr taugen.
 
Tja Symantec halt gell :D
 
Norton Antivirus sieht doch so schön aus, und es ist auch nicht billig. Also muss es doch ein super Programm sein. Ausserdem frisst es sich so angenehm tief in die Registry ein. Naja, und das bisschen Ausbremsen des Systems ist halb so wild. Dass Norton bei der Virenerkennung keinen Spitzenplatz einnimmt, das sollte man schliesslich auch noch verkraften können. Mit Norton geht die Post ab, ist doch so schön gelb. - Ich habe Bekannte, die wollen niemals auf Norton verzichten. Es gibt für sie nichts Besseres. Schon der Name machts. Die Viren machens dafür auch.
 
Erstaunlich mit welcher Konsequenz Symantec jegliche Softwarequalität demontiert. Hat Symantec bald seinen Ruf gänzlich aufgezehrt, den es sich im vorigem Jahrhundert mit dem damals zweifelsohne recht nützlichem Miniprogramm "Norton Commander" für DOS einstmals schuf? Infos zum alten Norton Commander: http://en.wikipedia.org/wiki/Norton_Commander (die deutsche Wikipedia Seite dazu taugt nichts)
 
@Fusselbär: Das war ja auch noch zu einer Zeit, wo Norton noch eigenständig war, und noch nicht von Symantec aufgekauft wurde.
 
kaum erscheint das Wort Norton, drehen die meisten Kiddis hier völlig durch und verbreiten unwahrheiten, dass einem nur schlecht werden kann. Euer dummes gelaber gegen Norton könnt ihr euch sonst wo hinstecken. Dann lest euch mal durch was Andreas Marx geschrieben hat.

Ich würde WF in Zukunft empfehlen, wenn News über Norton kommt, die Kommentarfuntion zu sperren, damit die Kiddis und basher sich hier nicht auf Kosten von Winfuture austoben können und ihre Mitmenschen nicht mit ihren dummen ergüssen quälen.

http://www.chip.de/artikel/c1_artikelunterseite_29258198.html
 
@Faith: 1)Die Firma heißt Symantec, nicht Norton. 2) Was soll dieser Vergleichstest zwischen 4 kaputten und nutzlosen Programmen aussagen?
 
@Faith: Ist Andreas Marx verwandt mit Karl Marx?
 
Symantec erobert auch die Mac welt... lol
 
@revo-: ich wurde eher sagen: Symantec macht auch die Mac-Welt unsicher :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles