Microsoft Bildformat HD Photo wird JPEG-Nachfolger

Microsoft Microsoft hat mit Windows Media Photo bzw. HD Photo ein neues Format für das Abspeichern von Bildern entwickelt, der nicht nur eine deutlich bessere Kompressionsrate als JPEG bieten soll, sondern dabei auch eine höhere Bildqualität gewährleistet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und, werden Spetifikationen auch frei zugänglich?
 
@LostGhost: das gehört dazu...
 
@LostGhost: Bestimmt so wie bei OpenXML: Patentverseucht, voller Fehler und nur für Microsoft vollständig implementierbar.
 
...auch nicht alle ISO-Standards sind frei verfügbar. Sie sind für den jeden erhältlich, aber eben nicht immer kostenlos...
 
Ich war mit JPG auch schon zufrieden :)
 
@!Mani!: Da sieht man mal dass Zufriedenheit den Fortschritt bremst.
 
@!Mani!: Früher waren Leute ohne elektrischen Strom, ohne Radio, ohne (Farb)fernsehen, ohne (Mobil)telefon, ohne Autos, ohne HD-Fernsehen, ohne Computer, ja sogar ohne sinnlose Kommentare auf News-Seiten zufrieden... (wobei das jetzt keine Wertung irgendeines Kommentares hier sein soll)
 
@!Mani!: schön. spricht irgendwas gegen ein besseres format? ich denke nicht :)
 
Och leute :P Versteh nich was am jetzigen jpg format nicht passt :/
is doch auch super ^^ hakt nicht so auf mich ein *gg* die Sollten lieber mal im hardware bereich forschen, als software (meiner meinung)
 
Die SMS gibt es auch immernoch. Wobei 150 Zeichen für 10 Cent (z.B.) doch irgenwo utopisch sind. Trotzdem nutzten es noch so viele Deutsche.
 
@!Mani!: Erstmal Glückwunsch zum blödesten "Die sollten mal lieber ..."-Satz des Tages. Ansonsten: JPEG kann z.B. nicht verlustfrei sein, was die Anwendung arg einschränkt. Und es gibt halt heutzutage effektivere Verfahren als die gute alte DCT für die Bildkomprimierung. Dass du damit zufrieden bist, ist zum Glück kein Anlass für die Welt, nicht mehr weiterzuforschen.
 
@kron: Das alte JPEG Format kann auch verlustfrei komprimieren, einfach auf Qualität 100% stellen und trotzdem bleibt die Dateigröße deutlich unter denen eines unkomprimierten Bildes.
 
@ floerido: jpeg ist auch bei 100% *nicht* verlustfrei
 
@!Mani!: Ich glaube aber eher nicht, dass das neue Format sich wirklich durchsetzen wird.
AAC ist auch das technisch bessere Audioformat aber trotzdem nutzt es kaum jemand.
 
Ich benutze seit kurzem eigtl. fast nur mehr PNG. Die Grafiken sind für die Top Qualität noch recht klein. JPG ist da deutlich verwaschener.
 
PNG ist eher vergleichbar mit GIF, nicht mit JPG. Für Photos ist die verlustfreie Kodierung eher schlecht, da sie das Bild deutlich größer werden lässt als zum Beispiel JPG. Das PNG-Format ist gut für künstliche Bilder (Zeichnungen, computergenerierte Bilder, ...) geeignet.
 
@caldera: Recht klein ? Schonmal nen 6 Megapixel Bild als PNG gespeichert ? PNG ist für Webgrafiken gut mit Transparenz für Anderes gibts bessere Formate.
 
Wenn das Fomrat offen und kostenlos ist habe ich da nichts dagegen.
 
dies sind keine News - ich warte seit zwei Jahren auf Fakten. Irfanview 4.1 und Paint.NET unterstützt bereits WDP/HDP, wenn ich allerdings damit arbeiten will. sollten auch die Windows-interne Programme eine Speicher-/Konvertiermöglichkeit bieten.

@LostGhost: HD-Photo ist seit Januar 2007 offiziell Teil der Microsoft Open Specification Promise
http://de.wikipedia.org/wiki/HD_Photo
 
und was ist mit JPEG2000 ?
 
@zivilist: Ein Flop
 
@zivilist: Wurde von den großen Herstellern MS und Kamerahersteller nicht gefördert daher ist es verkümmert, weil die Unterstützung zu gering war. JPEG2000 war einfach seiner Zeit voraus, die aufwendigen Berechnungen konnte man nicht so einfach mit kostengünstiger Hardware in einer Kamera umsetzen.
 
@zivilist: Die Frage ist berechtigt! Wir nutzen hier auch J2K für unsere Software sonst würde das Bildmaterial nicht zusammen mit den Programmdateien passen (der duallayer hat nurnoch 200 MB frei und 50% davon sind nur Bilderdaten). Hatten auch gehofft, dass J2K standartisiert wird aber so wies aussieht leider nicht.
 
was is denn aus PNG geworden?
 
@tribun.de: Das gibt es noch und ist toll, leider unterstützen viele Programme nciht alle Features. Beispielsweise können nur wenige Programme PNG mit 16Bit pro Farbanteil verarbeiten, außerdem stört mich viel mehr das so wenige Bildbearbeitungsprogramme 64Bit unterstützen, denn hier währe es mal nützlich mehr Speicher nutzen zu können. Da ist das freie Paint.NET eine löbliche Außname, das kann nämlich unter 64Bit Windows problemlos mit Bildern umgehen die größer als 2GB sind.
 
@tribun.de: also für webseiten usw. verwende ich immernoch gerne png :) ich find png wirklich super...
 
@tribun.de: PNG ist gut geeignet für gescannte Dokumente, Diagramme etc. Aber komprimiere doch mal ein hochauflösendes Foto mit JPG und PNG und vergleiche die Dateigrößen... Es sind einfach völlig unterschiedliche Komprimierungsverfahren, die beide je nach Anwendung ihre Vorteile besser ausspielen können.
 
@tribun.de: Als "Webformat" wird sich PNG in Zukunft immer mehr durchsetzen. Allein schon weil IE7 nun auch endlich PNG24 unterstützt. Hierdurch wird es möglich mehr als nur ein Alphablending-Wert (Transparenz/Halbtransparenz) dar zustellen. Aber als Foto-Format war PNG nie gedacht und auch nicht geeignet.
 
@tribun.de: Mh, war bis vor kurzen mein persöhnliches standard Format.
Nun bin ich auf TIF/TIFF umgestiegen, weil mich an PNG massiv gestört hat, das man diese nicht mit MetaTags "beschriften" kann...
 
das nenne ich selbstbewusst: genauen Spezifikationen stehen noch nicht aber Microsoft hat es in Vista bereits schon integriert.
 
@zivilist: Die Spezifikationen für den JPEG-Standard stehen noch nicht fest, das Verfahren an sich schon.
 
Schön das sich da mal was tut. JPEG ist ja schon Uralt und JPEG2000 gabs nie wirklich.
 
Schade, dass sich JPEG2000 nicht durchsetzen konnte. Es ist qualitativ besser als HD Photo, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/HD_Photo (unterster Weblink, PDF)
 
Kann mich an das Ende der 90er erinnern als MS mit Windows Media MP3 ablösen wollte, und was ist draus geworden ?
 
Hoffentlich wird es dann endlich ein gutes Bildformat geben. Immer alles iom PNG und JPG Format abzuspiechern nur um zu sehen was besser geworden ist ist echt nervig.
 
png ist im gegensatz zu jpg und hd photo verlustfrei, da wird sich keines der formate mit messen können.
 
Mal ne andere Frage. Was bitte ist dann Jpeg2000 ? Oder etwas in der Art.
Ich kenne das aus Paintshop Pro meine ich. Was das aber unterm Strich bringen soll war mir bislang nicht ganz klar
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles