Microsoft: Windows Home Server Systeme kommen

Windows Die System-Builder-Version von Windows Home Server ist bereits seit einiger Zeit im Handel. Einige kleinere Hersteller bieten außerdem schon Fertig-Systeme mit dem neuen Windows für Heimnetzwerke an. Nun kommen auch die offiziell angekündigten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich muss gestehen, dass mir das Konzept eines Heim-Servers von Microsoft doch brennend interessiert... Vor allem, was sich gegenüber den "großen" Serverversionen (2003 Server etc.) geändert u. gestrichen wurde. Auch Sachen wie die komplette Sicherung der Client-PCs hört sich nicht schlecht an, wobei mich da wieder die Umsetzung interessieren würde (Image, in-/dekrementielle Sicherung...). Ob eig. auch sowas wie Fernadministration dabei sein wird (ähnlich wie der Quasi-Standard SSH unter Unix/Linux)? Am Meisten interessiert mich allerdings der Punkt Sicherheit: Was wird getan, um Angreifer schon im Vorfeld abblocken und nicht auf meine freigegebenen Daten zugreifen zu können? - - - Ich sage mal so: Sensible Daten, die ich übers Internet übertragen muss, überlasse ich wg. der Sicherheitseinstellungen einem Debianserver (komplexe Konfiguration, aber zu 99,9% einbruchssicher wenn man weiß was man tut), aber einer GUI-basierten Lösung wäre ich - anständig implementiert - alles andere als abgeneigt. Mal sehen, wann meine BS-Lehrer uns das Ding via MSDNAA endlich zur Verfügung stellen ^^ (Es ist schön, Berufsschüler zu sein *schwärm* :D )
 
@Astorek:
seh ich eigentlich alles genauso, mich reizt auch die einfache Bedienbarkeit für "Nicht-ITler", aber welche (relativ gesehen) sensiblen Daten hat man als Berufsschüler!? *g*
 
@zivi127: Natürlich die viel zu früh im Internet downloadbare Abschlussprüfung *loool* @Astorek: Viele der Fragen kannst du schon abhaken. Fernadministration = IIS + Webfrontend, Komplette Sicherung = NTBackup + Schattekopien, und die Sicherheit wird wohl duch die Windows Firewall gegeben sein. Wobei man den Homeserver an sich eh nicht direkt ans Internet anschließen sollte. Da gehört mindestens ein Paketfilter vorgeschaltet, der nur Anfragen an benötigte Ports durchleitet.
 
Angeblich kommts hierzulande ja noch für Weihnachten. Ich hoffe...
 
Die Microsoft Windows Home-Bot-Server kommen! Endlch Massenweise Windows Server, die so richtig schön 100 Prozent Viren-, Wurm- und Trojanerkompatibel sind. Die Seuche wird sich wohl prächtig entwickeln und ausbreiten.
 
Pack dir nen Apfel ein und geh in den Zoo, Pinguine angucken.
 
@Fusselbär: Nur weil du dein System nicht absichern kannst, heißt das nicht, dass wir alle ohne Virenscanner auf Crackseiten surfen. Sorry, aber die Flames werden immer erbärmlicher. (-) @Topic: Schade, ich denke schon seit langem über WHS nach, bei mir zu Haus würde es einiges erleicherten. Aber je länger man wartet, desto weniger Bugs sind ungefixed.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen