Bericht: Lieferengpässe bei Notebooks befürchtet

Hardware Laut einem Bericht des Branchenmagazins DigiTimes, könnte es im kommenden Jahr erneut Lieferengpässe bei Notebooks geben. Schuld daran sind die Hardware-Hersteller, die bislang nicht ausreichend auf die gestiegene Nachfrage reagiert haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist schlimm. Gut, dass ich mir schon ein paar auf Vorrat gekauft habe. Ich meine, es ist natürlich sehr wichtig immer gut versorgt zu sein. Und wenn die Händler keine Notebooks mehr haben, dann kann man die ja auch nicht verkaufen, und dann sind die Händler keine Händler mehr, weil die nicht handeln. Letztendlich sollten sich alle klar machen was der Grund dafür ist. Ich hoffe auf eine schnelle Auflösung.
 
@n&$305:m: Ein paar Notebooks auf Vorrat kaufen? Wer macht denn so etwas. Laptops mit der Technik von heute, sind doch in 2 Jahren schon wieder überholt. Hardware veraltet sehr schnell. Dann hat man Odltimer herumstehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man wochenlang auf einen Laptop warten muss, wenn man einen neuen braucht. Ausserdem hat man ja neben dem Notebook noch einen Desktop, so dass man auch ohne dem Flachmann arbeiten kann. Hat man keinen Desktop, dann kann man sich bestimmt einen Laptop vorübergehend ausleihen. Aber mehrere auf Vorrat kaufen? Das würde ich nicht machen.
 
@n&$305:m: nein du hast mich nicht verstanden. ich meine, ich will mir welche auf vorrat kaufen. also jetzt. und dann sind die ja auch aktuell.
 
@n&$305:m: r0fl - DAS is so ziemlich das Beschmierteste, was ich jemals in den Comments hier gelesen habe, fast zumindest.
 
@n&$305:m: Mann, natürlich sind die jetzt gekauften Notebooks in Ordnung. Aber wenn Du einen Laptop auf Reserve liegen hast, dann ist der in 2 Jahren kaum noch zu gebrauchen, weil der die neue Software usw. nicht mehr schafft. Wie heisst es so schön?: "Wenn man mit einem neuen Computer den Laden verlässt, dann ist der schon nicht mehr aktuell." Hardware, Software usw. entwickeln sich rasant.
 
@n&$305:m: Ich raffts wohl alle nicht. Ich gehe mal davon aus, dass "n&$305:m" irgendwo in einer IT Abteilung arbeitet und die Firma mit den Notebooks versorgt. Da ist es immer gut wenn man welche auf Lager hat. Wir haben auch derzeit 6 Notebooks im Schrank liegen die bei Neuanforderungen rausgehen.
 
Ich hoffe dadurch sinken nochmal die Preise! :)
Und ist ja klar das Notebooks aufholen, die meisten spielen keine High-End-Spiele oder sind nicht auf Grafik aus (wie ich ^^) und somit reicht so ein Notebook einfach. Internet, Filme, Musik, Office ist damit sogar besser, da man Strom spart und gute Notebooks können auch die neuesten Spiele flüssig darstellen, wenn man niedrige Grafikeinstellungen hat. Deswegen rate ich jedem Spieler mit Notebooks auch eher auf 1280x800 Displays zu spielen, da dies einfach weniger Leistung der "performancearmen" Notebooks frisst als 1920x1200 und man somit länger zukünftige Spiele spielen kann. Vor allem weil die native Auflösung nicht verschwommen ist, wie die Interpolierte.
 
@Screemon: Wer in Wirtschaft aufgepasst hat, weiß, dass es zur Preiserhöhung kommt, wenn die Nachfrage größer als das Angebot ist. Ansonsten hast du natürlich recht. Auch wenn man sich beim Interpolieren das Anti-Aliasing spart :p
 
Das Jahrhundert der Angst - stand mal in einem Buch von 1948 - naja der Autor kannte das 21 Jahrhundert noch nicht - hier wird die Angst vor allem und jedem geschürt, der Bombenleger in der Nachbarschaft , der Hund des Nachbarn ohne Leine, der Mangel an Notebooks - usw usw ... vor allem sollen die Leute Angst haben.
Wenns weniger Notebooks gibt, dann werden sie halt teuerer und die Nachfrage sinkt - nachdem die Nachfrage gesunken ist, ist die Menge an Notebooks wieder da und die Preise fallen wieder .... wo liegt da das Problem - die Angst und die Ungeduld der Menschen ist heute ein nicht zu unterschätzender Marktfaktor - oder seh ich das falsch ?
 
@BigFunny: Wenn Hersteller A nicht liefern kann, wird eben ein Geröt von Hersteller B bestellt. Das es überhaupt nix verfügbares gibt, ist mir bisher noch so gut wie nie untergekommen. Aber es ist natürlich so das wenn man sich auf gewisse Geräte fixiert man durchaus mit Lieferzeiten von bis zu 8 Wochen rechnen muss.
 
kann mir egal sein, hab meinen. und gute Laptops gibt es doch in Massen oder wo beziehen sie das? nur USA? also hier in DE sehe ich keine Engpaesse, MM und Co. werben ja foermlich damit ^^
 
@StefanB20: In D keine Engpässe? Du bist gut... Ich warte seit über einem Monat auf meine bestellten HP-Notebooks. Der Liefertermin wird immer wieder verschoben. Komischerweise nur bei den 15.4 Zoll Geräten. Die 12 Zöller kommen immer pünktlich.
 
@ alexh: ja die displays sind momentan das größte Problem. Ein zweiter Lieferengpass den es gibt, sind die 19" TFT mit 4:3 Auflösung fürs Office, das hat auch schon zu einem spürbaren Preisanstieg geführt. Um welches HP-Notebook geht es denn? Evtl. gibt es ja eine alternative irekt von HP, oder dein Händler ist einfach unfähig :)
 
@caldera: Es geht um HP Compaq 6710b. Allerdings nicht das Standard-Modell mit 1280x800 sondern das mit 1680x1050. Die anderen wären lieferbar.
 
wieder ein grund mehr, dass der benzinpreis steigt :-(
 
besser als mit solchen notstandsberichten kann man das weihnachtsgeschäft nicht ankurbeln.
 
Bei DELL sind die Engpässe schon vorhanden.. seit Monaten.. leider..
 
@.omega.: Laut meinen DELL-Kontakten haben sie hauptsächlich Probleme bei den Displays.
 
"Auch bei den Flachbildfernsehern geht es nicht mehr nur um technische Daten, sondern es wird darauf geachtet, ob das Produkt zur Wohnzimmereinrichtung passt" Soll das heißen, dass bisher eigentlich nur gekauft wurde, weil das Gerät die nötige Technik hat und es egal war, wie es sich im Wohnzimmer macht ? óÒ Wenn ich ein Gerät fürs Wohnzimmer kaufe, muss es auch zur Einrichtung und zu den anderen Geräten passen. Man steckt doch keine Mischung aus schwarzen, weißen und silbernen Geräten in einen TV-Schrank, oder etwa doch ? óÒ
 
@deuterianus: Kennst du Lakieren das ist voll Easy.
 
Die gute, alte Actebis. Eigtl. können SIe als Distri nur mutmaßen, das sie keinen direkten Endkundenkontakt haben. Klar können Befragungen durchgeführt werden aber naja. Actebis ist für mich eher so ein Distri für Online-Shops da sie eine sehr gute Auswahl bei den Komponenten haben. Bei den Fertig Geräten greift man lieber auf die Konkurrenz zurück, wie ingram, Tech Data, ALSO oder Dicom. Meine Kunden achten lieber darauf, das sich die Geräte gut migrieren lassen, die Verabreitung stimmt, und die Akku-Laufzeit relativ hoch ist. Je anch Kunde ist es dann wichtig ob eine Dockingstation möglich ist (und nicht irgend so eine billige Drecks USB Lösung :)) Aber klar, es gibt auch Kunden mit anderen Kriterien. Für mich als Privatperson die auch gern mal ein wenig zocken will, muss das Notebook eine gute Grafikkarte haben, x1800 aufwärts, leider gibt es in dem Bereich fast nur minderwertig verarbeitete Geräte, obwohl ich andererseits auch keine 2500 Euro ausgeben möchte.
 
:-) ...RETRO lässt grüssen...zustände wie in der DDR...peinlich sowas...@caldera: Laut meinen dell kontakten wollen sie nur nicht das ALLES an die öffendlichkeit dringt...
 
@Tomtom Tombody: man sieht es ja auch auf den websites, an diversen modellen. gerät mit display A, lagernd, gerät mit display B bis zu 6 wochen lieferzeit, also merkt man es auch ohne mit jemanden gesprochen zu haben. evtl. hat es ja aber auch andere gründe, wer weiß :>
 
Tja, ich hab meinen Laptop seit ner Woche. Lieferengpass egal
 
Wer ist denn genau mit "Hersteller" gemeint?
Diese Aussage eines "Branchenmagazins" ist wohl genau so zu werten wie die Aussage von "ANAL"ysten, die zum Xten mal super hohe Speicherpreise prognostizierten (und dann vielen die doch noch weiter).
 
Hmmm verdammt, es gibt kein Notebook was zu meinen neuen Schuhen passt..was mach ich nur..
 
c:\>del www.winfuture.de /f/s/q
....was für ein immer besch...eideners niveau hier. hab mich jetzt schon 2x ertappt, dass ich nach dem löschbutton meiner mailbox gesucht hab...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte