Verletzung von WLAN-Patenten sorgt für Klagewelle

Wirtschaft & Firmen Wie unsere Kollegen von "The Register" berichten, hat das kanadische Unternehmen "Wi-LAN" eine Klage gegen 22 IT-Konzerne eingereicht. Den Herstellern wird vorgeworfen, WLAN- und DSL-Patente von "Wi-LAN" verletzt zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für solche Firmen gibt's nur einen Begriff: Heuschrecken und Absahner (sorry, das waren zwei)...
 
@OchJoh: unternehmen die man zurecht als heuschreckengesallschaft bezeichnet, machen ganz andere dinge! außerdem funktioniert das was sie tun (meißtens).
was ihr alle habt, know how kostet eben geld. wenn ihr künstliche gravitation erfinden würdet, ohne diese selber in einem unternehmen zu nutzen, würdet ihr genauso mit dem patent geld verdienen wollen.
 
Es sollte verboten werden das Firmen existieren die nur mit Patenten handeln.
Wenn das net hilft muss das Volk diese Firmen eliminieren.
 
@overdriverdh21: Idiot. Wenn du etwas erfindest, es aber nicht Produzieren oder dein Patent abtreten willst, dann lässt du andere Produzieren und bekommst Geld dafür, dass sie mit deiner Idee Geld verdienen...aber eliminier du ruhig alles...
 
@overdriverdh21: "... muss das Volk diese Firmen eliminieren." - Rofl, echt geil, von dem Rest deines Kommentares mal abgesehen. Selten so gelacht. :D
 
@demiurg: Nein soetwas meine ich nicht sondern einfach die vielen Schwarzen Schafe in dem Berreich. @AFK47: Schön das er dir gefällt XD Ich verkaufe ihn dir oder überlasse es dir mit Monatlichen abtrehtungskosten.

 
@overdriverdh21: Dann drück' dich differenziert aus.
 
@demiurg: Schön das du immer Persöhnlich reagierst.
 
@overdriverdh21: Diese Reaktion kann ich durchaus nachvollziehen... dein Beitrag klang ja mehr wie revolutionäre Propaganda als wie ein objektiver Kommentar
 
"Wi-LAN" selbst, produziert keine WLAN-Router oder ähnliches, sondern handelt lediglich mit Patenten." Der Satz spricht für sich! Es wird mit Handel von Patenten Geld verdient, dazu lassen sich auch Klagen nutzen.
 
@Trikan: Denkfehler...... Copyrights und Patente bzw Klagen in dieser Richtung sind ein Milliardengeschäft. Nicht : es kann genutzt werden, sondern : es wird fast ausschliesslich genutzt. Denkt mal an das Patent von Microsoft zur Formel A ungleich B, Wenn das Patent durchkommt, dann muss garantiert irgendwann auch für das Blatt Papier, wo die Formel drauf geschrieben wird, Patentgebühr gezahlt werden.
 
Wenn die halt Patentinhaber sind ist das gerechtfertigt...
 
@ThreeM Aber trotzdem liegt mit einem solchen Vorgehen ein Geruch von Abzocke in der Luft!
 
@Trikan: Wieso? Sie haben die Patente, andere Firmen nutzen die Technik, also müssen diese auch dafür bezahlen...so einfach ist das
 
Ich habe das Patent für das "arschabwischen" mit der Nummer: 4711,0815. Ich werde erstmal 7 Milliarden Konsumenten verklagen und mich mit jedem einzeln und individuell außergerichtlich einigen. Der Streitwert beträgt 10'000 - 1'000'000 €, je nach Alter gestaffelt.
 
@RobCole: Dann geh ich halt einfach nicht mehr aufs Klo. Somit wären Deine Patente fürn Hintern! *rofl*
 
@RobCole: Leider beschneidest du damit mein Trivial-Patent "Nutzung von Papier mit Mensch das ich mit dem Charmin Bären entwickelt habe. Nachzulesen unter Patent-N° *******-******. Ich bitte dich um eine Juristische Stellungnahme und ein Vergleichsangebot auf mein Sterfluchts-KTO in Antigua:-)
 
@blupp1: Damit auch Blupp1 befriedigt wird und meine Meinung unsatirisch an all die Menschen hier weitergetragen wird: der patent handel sichert Unternehmen die Möglichkeit Patente oder Entwicklungen, die diese nicht alleine stemmen könnten, Kostengünstig einzukaufen. Patent-Markler haben diesen Markt vorangetrieben. Das diese, Ihre Produkte schützen ist genauso natürlich, wie der Sicherheitsknecht bei Saturn, der Özdemir kassiert, nachdem er versucht einige Gegenstände zwangzusozialisieren. Auch wenn das hier manche als Kavaliers-Delikt ansehen, Patente sind wie Software-Entwicklungen geistiges Eigentum!!! Carthago delenda est !
 
@fab: wurde es schon vor rund 2000 Jahren, aber lassen wir das :)
 
@zwutz: jemand mit geschichtsinteresse:-D
 
So ein Laden gehört aufgekauft und sofort platt gemacht, die Ex-Inhaber dann wegen Dikatorischem-Kapitalismus irgendwo im Busch ausgesetzt damit Sie wieder lernen was sozial ist. *Stammtisch Kommentar* >:D Gruß Pyx
 
@powerpyx: Ich hoffe, dass es Ironie war :)
 
@demiurg: hrhr... nun, vielleicht nicht ganz. aber im Endeffekt schon. Ja. Ironie! Wer sonstige Formen des Humors findet bekommt ebenfalls ein (+) :) Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. Pyx
 
Hoffen wir mal das das bei n-WLAN nicht in den Endvorschlag aufgenommen wird, sondern die Heinis dann auf ihrem Patent sitzen bleiben....
Aber ich fürchte es bleibt drin, obwohl die Patenthaltende Firma noch nichtmal der Nutzung des Patents gegen Kohle zugestimmt hat...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.