iPhone als "Erfindung des Jahres" ausgezeichnet

Telefonie Apples erstes Mobiltelefon, das so genannte iPhone, wurde nun vom amerikanischen TIME Magazine als innovativstes Produkt des Jahres ausgezeichnet. Es handele sich um die Erfindung des Jahres, so das Blatt. Das Gerät habe zwar auch einige kleinere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich für Apple :)
 
Für mich nix weiter als ein stinknormales überteuertes Handy...die Sache mit dem Handbuch überflüssig finde ich gut, der Rest ist alte Socke, Touchscreens gibts auch schon lange (auf nem Handy wärs auch Apple dazu gekommen)...
 
@KirillSp: Ja klar, Touchscreens haben viele Handys - aber darin liegt ja auch nicht die Innovation - die liegt viel mehr in der Benutzeroberfläche. Wenn ich mir die Oberfläche vom iPhone und die von meinem M600i ansehe, sieht mein M600i (GUI-technisch) echt alt aus.
 
@KirillSp: Apple hat mit dem iPhone tatsächlich als erstes privates Endgerät den Multitouch eingeführt, was mehr Bedienmöglichkeiten und -komfort bietet als ein normaler Touchscreen. Insofern ist die Innovationsauszeichnung für diese Rubrik gerechtfertigt.
 
Alles klar, mit dem Multitouch habt ihr mich überzeugt. Dennoch bin ich nicht von der Sache an sich überzeugt...á la ein Hoch auf Apples überteuerte Erfindung! o.O
 
@KirillSp: Ich kann's nicht mehr hoeren - du willst gprs-hdspa-xyz123blablibubb, dann kauf' es Dir halt nicht .punkt. - Manche werden das was das Iphone ausmacht halt nie verstehen - muessen Sie auch nicht. Die selbe Akzeptanz umgekeht zu erwarten ist wohl zu viel verlangt.
 
@aadmin: Wenn dus nich mehr hören kannst, warum liest du es dann überhaupt und antwortest drauf? :-P ^^
Tut mir Leid, aber ich kann es nicht verstehen, dieses Produkt ist das Paradebeispiel, dass die eigentlichen Funktionen eines Handys (telefonieren, SMS) doch wirklich sehr in den Hintergrund geschoben werden und man dem Kunden etwas vorgaukelt, was er im Grunde gar nicht braucht...
 
@KirillSp: Hm, dachte das Lesen kaeme in der Regel vor dem Verstehen, aber sorry. '.. die eigentlichen Funktionen eines Handys (telefonieren, SMS)..' - Tel. und SMS sind ja wohl schon lange nicht mehr die einzigen Funktionen die ein Handy erfuellt. Ich gebe Dir aber Recht, dass grundelegende Funktionen simpel zu bedienen sein sollten, und genau das steht bei'm Iphone wie bei allen Apple-Produkten immer im Vordergrund.
 
...und das ist das Problem, dass andere Funktionen in den Vordergrund gestellt werden...man braucht nur dazuschreiben, dass das Handy Video-Telefonie beherrscht, schon könnse einem 100€ mehr abknöpfen -.-
 
@KirillSp: oO - naja egal
 
@KirillSp: sach ma wie dumm bist du eigentlich. natürlich ist das teuer. meinste das so ein gerät für 1 euro verkauft wird. ich glaube du hast das iphone noch nie richtig gesehen, kann das sein?selbst wenn man damit nur fotos anschauen könnte wäre es eines der innovativsten produkte überhaupt. das wirst du merken wenn du es das erste mal in der hand hälst. die meisten haben einfach keine ahnung und haben nur den hohen preis vor augen.
 
Ich kenne Leute, die so technisch begabt sind, dass sie mit einem handelsüblichen Handy (Nokia, Samsung, ...) überfordert wären. Ich habe ein paar Personen dieser Bekanntengruppe das iPhone gezeigt und ein wenig vorgeführt. Als erste Reaktion bekam ich _immer_ zu hören: "So einfach geht das? Das versteh' sogar ich.". Apples Software und auch Hardware zeichnete sich schon immer durch durchdachtes Design, Usability und Simplizität aus. Genau hier liegt nämlich unter anderem der Grund dafür, dass Apple seine Produkte zurecht teurer verkaufen kann als die Konkurrenz. Das iPhone verdient zurecht diese Auszeichnung, da es das erste Handy in dieser Form auf dem Markt ist. Dass es den Markt antreibt, steht ohnehin außer Frage.
 
@zpe: Tut mir Leid, aber ich habe nun mal diese Einstellung. Für mich ist dieses Phone nichts weiter, als ein überteuertes Produkt, mit welchem man telefonieren und simmsen kann (was anderen Handys übrigens auch können) und solange ich nicht mehr brauche, ist und bleibt es für mich sinnlos. Und wenn ich diese Meinung habe, ist es noch lange kein Grund, mich als dumm zu bezeichnen. Wenn du dich nicht vernünftig artikulieren kannst, dann schreib nicht sonen Mist rein...danke!
 
wohl eher "verschwendung des jahres" -.- 0 inovation an dem ding, kein umts... hauptsache der verwurmte apfel ziert das mit fingerabdrücken übersähte "ding"
 
@TTDSnakeBite: Das Touchdisplay verbunden mit dem Mobiltelefon ist schon irgendwie innovativ. Aber das wars auch schon.
 
@TTDSnakeBite: mein gott..... kack doch mal auf sachen wie umts. daran kannst du die innovation doch nicht messen. klar wär es ganz schön wenn es auch umts hätte..aber guck doch mal auf alle anderen sachen..... aber wahrscheinlich weist du überhaupt nichts über das gerät und hast dein wissen von irgendwelchen idioten die in foren über den preis und das fehlende umts meckern.
 
@ zpe: ich hatte das "glück" und konnte es mir von meinem händler für ein paar stunden ausleihen um zu testen, ich finde das "ding" total langweilig. das design ist nichts neues, touch-screens hat htc auch, die software... naja, mehrere hundert euro ist mir die software nicht wert... :P
 
Da bekommt man ja das Kotzen, was die Times da für einen Mist von sich gibt. Wieviel Geld haben die bitte schön bekommen, damit die so eine Aussage von sich geben?

Ich möchte bitte nur EINE Sache genannt bekommen, die das iPhone innovativ macht oder EIN Feature, was nur das iPhone hat!

Das iPhone hat NICHTS Neues! HTC und andere Firmen produzieren schon seit Ewigkeiten Smartphones mit Touchscreens. Und das HTC Touch wurde auch vor dem iPhone entwickelt. Auch gab es schon vor dem HTC Touch Anwendungen für Windows Mobile, die die Bedienung mit der Hand erleichtern.

Auch von anderen Handy-Herstellern, wie z.B. LG gab es schon viel früher ein Handy, welches komplett ohne Tasten bedient werden konnte!
 
@sushilange: "... EIN Feature, was nur das iPhone hat ..." der iTunes Wi-Fi Music Store? Das Coverflow und überhaupt die iPod Funktion? Der Mobile Safari? Es mögen Details sein, aber diese machen es für viele Leute eben aus.
 
@sushilange: Nicht ganz, auch wenn ich kein Freund vom iPhone bin und mir der Rummel um das Teil tierisch auf den Sack geht...das Display ist nicht nur Touch sondern MULTItouch, so wie bei den Apple Notebooks, du kannst also mit zwei Fingern gleichzeitig tippen...es funzt nur nicht so super toll wie gedacht, die Eingabe ist relativ fehleranfällig __ @biaxident: iTunes Wi-Fi Music Store, kein wunder das das andere nicht haben denn man kann nur mit Krampf andere Player über iTunes befüllen...einen proprietären Standard als Argument für die Einzigeartigkeit fällt also aus __ Coverflow: Musst du jetzt nur noch erklären was daran so toll ist, seine MP3 Dateien mit zusätzlcihen Daten vollzustopfen nur um hinterher ab und zu vor den Freunden zu protzen das man Titel über ein Bild aussuchen kann, anstatt einfach aus einer Liste...sicher ein netter Gag, aber auch da fällt als Argument flach, sonst könnte man einen BMW für ein revolutionäres Produkt halten nur weil die so nen komischen Joystick eingebaut haben und andere noch über r-l-o-u Tasten navigieren... __ iPod Funktion...mhh nun gut wir reden aber von einem Handy...und MP3 Player sind nun wirklich Standard in jedem besseren Handy, die könenn teilweise auch Playlisten verarbeiten und syncronisieren kann man viele auch mit entsprechenden Tools __ der Mobile Safari: Ich surf mit meinem Nokia Communicator mit Opera...und...is auch n Browser und gut...also wieder nix einzigartiges __ Die Sache ist die, das iPhone mag ein nettes und schön anzusehendes (Gehäuse und GUI) Multimediagerät mit Telefonfunktion sein, aber die Frage ist immer noch was macht es denn nun wirklich Innovativ...und damit sind Sachen gemeint die wirklich Nutzen stiften...Coverflow zum Bsp tut dies bestimmt nicht, denn im allgemeinen habe ich meinen MP3 Player in der Hosentasche wenn ich Musik höre und renne nicht den Player vor mir haltend und auf die Cover starrend durch die Gegend...alles also ein wenig fadenscheinig und viel zu sehr aufgebauscht...
 
@sushilange: ich könnte kotzen wenn ich so dumme aussagen wie deine lese. jung junge.. das ist kein einfacher touchscreen. hier geht es um multi-touch..was etwas völlig neues ist. guck dir doch bitte mal viedeos über das iphone an und dann guck dir videos über das htc an.. dann siehst du den riesigen unterschied

 
@sushilange: Das iPhone ganzheitlich betrachtet _ist_ innovativ, Punkt. Das merkt man schon alleine daran, dass sehr sehr viele Hersteller an jeder Ecke und jedem Ende versuchen das iPhone nachzuahmen. @fieserfisch: Ich mag den iPod Touch und iTunes gerade wegen CoverFlow. Es kann sein, dass ich altmodisch denke, aber ich möchte mehr oder weniger auch sehen, was ich höre. Zudem assoziiere ich Musik immer mit dem CD-Cover und kann so auch leicht ohne andere Metadaten zuordnen, welches Genre/Musikrichtung/Stil das Album/Compilation besitzt. Für mich ist CoverFlow wie durch eine CD-Sammlung zu blättern und erhöht somit zumindest für mich den Reiz des "Musikzappings".
 
@dandjo: Das ist aber nur eine SOFTWARE, die das möglich macht. Das hat nichts mit dem Handy zu tun. Diese Software kann man ohne Weiteres auch für ein Windows Mobile Smartphone anbieten. Und ich könnte wetten, dass es auch bereits so eine Software dafür gibt. Und wie hier auch schon jemand schrieb ist diese Software eh nur zum Prollen da, da man damit nicht wirklich was anfangen kann. Erstens ist es viel mühsamer sich ein Lied über Covers aussuchen, als direkt nach Interpret und Titel zu suchen und zum anderen läuft man nicht den ganzen Tag mit dem iPhone in der Hand herum, sondern hat es in der Hosentasche, sodass man die Cover eh nie zu Gesicht bekommt.

@zpe: Sag mal, wie alt bist du eigentlich? Hab ich dich in irgendeiner Weise beleidigt? Ich denke nicht, da ich dich überhaupt nicht kenne, also solltest du dich mal erwachsener verhalten und dich normal mit uns unterhalten. Wenn du nicht weiß wie das geht, dann frag deine Eltern.

Das Gesamtkonzept vom iPhone ist zwar toll, aber wie gesagt nichts Neues. Des Weiteren hat das iPhone einfach viel zu viele Mängel und Einschränkungen (z.B. Akku). Genau wie der iPod. Es sind alles nur durchschnittliche Produkte mit teilweise erheblichen Mängeln. Apple schafft es aber immer wieder mit ihrer Gehirnwäsche (Marketing) den Kindern da draußen weiß zu machen, dass man ein iPod oder ein iPhone haben muss, sonst ist man nicht cool und somit ein Außenseiter! So etwas ist in meinen Augen schon asozial.
 
@sushilange: Dass es so eine Software gibt bezweifle ich zwar (schon gar keine freie/gratis Software), da Apple Patente darauf hält, was aber auch nicht der springende Punkt ist, darum geht es mir gar nicht, wenn ich für das iPhone argumentiere. Du hast mich zudem anscheinend nicht verstanden. Du möchtest deine Musik zwar via Album/Interpret auswählen/suchen, ich jedoch möchte quasi oldschool meine Alben wie früher durchblättern können und genau das bietet CoverFlow. Außerdem sehe ich mir nicht während des Musikhörens die ganze Zeit das Cover an, sondern wähle die Musik unter anderem danach aus. Da kann das iPhone/iPod ruhig in der Tasche bleiben. Ob du nun mit Album/Interpret schneller bist, lasse ich auch im Raum stehen, darum geht es mir auch nicht. Wenn ich Musik höre, nehme ich mir Zeit. Für mich hat Musik etwas mit Stil und Genuss zu tun, da darf auch das Abspielgerät etwas edler sein (eben ein iPod und kein Creative oder andere Billigware).
 
@dandjo: Ja ich versteh dich schon. Aber mal ehrlich, auf dem kleinen Display erkennt man doch kaum das Cover. Vor allem wenn man hunderte Lieder drauf hat, dann weiß man eh nicht welches Cover nun von welchem Album / welcher Single ist. Also muss du doch so oder so unter dem Cover auf den Titel/Interpret gucken. Auf dem PC bzw. bei einem MediaCenter hingegen finde ich so etwas wirklich sinnvoll und da sieht es in der Tat schön aus, aber auf dem kleinen Display vom iPhone? Vor allem holst du doch nicht für jedes Lied dein iPhone raus, sondern lässt es einfach die Playlist durchspielen, oder nicht?

Auch wenn diese Software für den ein oder anderen gut ist, finde ich trotzdem, dass es übertrieben ist, deshalb das iPhone (also nicht nur diese Software!) als ERFINDUNG des Jahres zu bennen.
 
@sushilange: Ich kann sogar auf meinem iPod Nano 3G das Cover erkennen und teilweise sogar die Schrift darauf lesen. Auf dem iPhone und auch iPod Touch sind die Cover fast dreimal so groß. Zudem kann ich dir mit ziemlicher Sicherheit den Titel und sogar teilweise die Tracks jedes meiner Alben alleine durch die Assoziation mit dem Cover nennen. Playlists sind ein anderes Thema, ich höre fast nur ganze Alben oder Compilations, die wiederum ein Cover besitzen. Du darfst einfach nicht nur von deinen Gewohnheiten ausgehen und Features von Geräten für unnötig erklären, nur weil du sie nicht benötigst. Andere kaufen das Gerät gerade deswegen. Ja mit deinem letzten Satz hast du schon recht, eine wirkliche Erfindung ist das iPhone nicht, eher eine sehr marktfördernde und tolle Innovation am Handymarkt. Aber wie überall musste erst Apple den ersten Schritt in die richtige Richtung machen, das muss man Apple positiv anrechnen. Die Smartphones der letzten paar Jahre waren, und das musst du zugeben, eine bedienungstechnische Katastrophe.
 
@ zpe: Sag mal du regst dich drüber auf das hier jeder was gegen Apple sagt und die Leute doch arg beschränkt sind wenn sie die Fakten (wie du es immer so schön nennst) nicht erkennen...ganz erhlich, du schlägst hier in niveaulosester Weise gegen jeden der auch nur die kleinste Kritik äußert (sicher ist manche nicht angebracht), aber das kann man auch sachlich wiederlegen ohne gleich jeden anzupöbeln...und ganz ehrlich, es macht dich auch nicht sonderlich glaubwürdig...und das du kein AppleFAN bist wie du mal behauptet hast nehme ich dir mittlerweile auch nicht ab, denn nur ein FAN reagiert immer derart emotional wie du es tust! __ @ danjo: "Das iPhone ganzheitlich betrachtet _ist_ innovativ, Punkt. Das merkt man schon alleine daran, dass sehr sehr viele Hersteller an jeder Ecke und jedem Ende versuchen das iPhone nachzuahmen." Naja das mag vielleicht auch nur daran liegen das es falsch gesehen wird...Apple hat vielleicht nur vor allen anderen sein Phone rausgebracht weil es nicht ausgereift war sie aber unbedingt die ersten sein wollten. Solche Mobiles wie das iPhone liegen schon lange in den Schubladen sämtlicher Hersteller nur hats bis jetzt noch keiner rausgebracht weil man annahm das für ein derart teures Spielzeug keiner Geld ausgibt...jetzt hat Apple gezeigt das die Leute dafür Geld ausgeben nun holen auch andere ihre Spielzeuge hervor...warum ich das sage kann ich dir auch gern begründen, Apple hat nämlich ein Teil rausgebracht was nicht wirklich fertig war, siehe ein total unnützer VPN Client und ein fehlendes SDK (was einfach nur noch nicht fertig gewesen sein dürfte) anders ist die Sperrung von Drittsoftware nämlich nicht zu erklären, denn diese ist es nämlich immer das was ein solches Gerät atraktiv macht...jetzt bitte nicht mit dem Argument kommen, ein Apple gerät ist auch ohne Drittsoftware absolut perfekt...
 
@fieserfisch: [quote] Solche Mobiles wie das iPhone liegen schon lange in den Schubladen sämtlicher Hersteller [/quote] Das glaube ich weniger. Denk' doch mal logisch. Warum haben sie es nicht vor Apple herausgebracht, wenn die Idee schon lange vorhanden war? Welcher Hersteller ist so dumm und wartet mit dem Verkauf seiner Produkte, bis ein anderer Hersteller den Markt mit dem Konkurrenzprodukt überschwemmt? Deine Argumentation macht überhaupt keinen Sinn. Woher nimmst du deine Vermutungen? Man kann vom iPhone halten was man möchte, aber unfertig ist es bei weitem nicht. Auf Grund von fehlenden Features, die noch dazu nie beworben wurden, ein Produkt als unfertig zu bezeichnen, zeigt mir nicht unbedingt, dass du Erfahrung mit Wirtschaft, Angebot/Nachfrage und Marketing hast. Wenn diese Features von Apple beworben worden wären und nun im Endprodukt fehlen würden, wäre die Situation eine ganz andere. Es lebe der Konjunktiv. :)
 
@dandjo: Überleg mal, wenn alle anderen erst damit angefangen hätten das iPhone zu "kopieren", dann wären die nicht so flott auf dem Markt gewesen...man hat schlicht und ergreifend nicht gedacht das es einen Markt gibt für derlei überteuertes Spielzeug...die meisten Handys zu sind 081 Handys für höchstens 100&$8364:...da ging man einfach nicht davon aus das die Leute auch Handys mit 300+Euro zum Vertrag dazu holen...Naja was das nicht bewerben angeht...es wäre ja auch absolut schwachsinnig etwas zu bewerben was man nicht bieten kann, man gibt es lieber nach und nach an die Kunden, so freuen die sich auch noch...insofern kann man zwar nicht von fehlenden Features im Sinne von versprochen aber nicht geboten reden, aber es sind Features die einfach in ein solches Phone gehören und eben nicht drin waren und erst nach und nach hinzukommen...
 
@fieserfisch: Diese Kopien waren aus dem Grund flott auf dem Markt, da das Konzept rund um das iPhone wesentlich älter ist als es selbst. Das Konzept war in der Branche schon länger bekannt. Apple kann einfach nicht alles unter Verschluss halten. Was glaubst du, wie schnell chinesische Produktionsfirmen davon Wind bekommen, wenn Apple einen Patentantrag stellt. Du hast ja keine Ahnung was da abgeht. Und wenn man es genau nimmt, kann man nicht von Kopien sprechen, denn das Userinterface und das Design des iPhones sind nun mal einzigartig. Schau dir die Nachkömmlinge an. Kein Gerät kann es bis dato mit dem iPhone aufnehmen. Lediglich die Hardware ist bei manchen überlegen, was im Endeffekt aber keine Eigenleistung des Herstellers ist. Ohne Microsoft und Windows Mobile könnten keine dieser Firmen/Geräte überleben. Apple produziert seine Geräte nahezu autark (bis eben auf die Hardware Einzelteile), was sich auch in der Qualität der Geräte manifestiert.
 
@dandjo: Faaaalsch...Apple produziert überhaupt nichts selbst...nicht mal die Einzelteile baut Apple irgendwo selbst zusammen, das einzige was Apple macht ist das Design entwerfen und die Software schreiben! Aja, LG Prade is also eine Chinesische Kopie...Nokia N95 is also eine Chinesische Kopie...intressant...außerdem sprach ich von den Konzepten für ein iPhone ähnliches Mobile, nicht von irgendwelchen 1:1 Kopien, ich dachte das wäre klar geworden...Qualität der Apple Geräte...ahja...deswegen gibt es immer wieder Beschwerden über Akkus...deswegen sind einige iPhones mit Messerscharfen Kanten versehen...und ähnliche wundertolle Effekte die bei Apple Geräten auftreten können...deine qualitativ hochwertigen Produkte werden direkt neben den Billigprodukten aus China hergestellt, unter den selben miesen Arbeitsbedingungen wie bei anderen auch, da wurndert es mich garnicht das es solche Qualtitätsschwankungen gibt und Produktqualität messe ich an der Masse und nicht an einzelnen Glanzstücken wo grade mal der Aufseher mit der Peitsche hinter dem Arbeiter gestanden hat...
 
@fiederfisch: Ach komm, jetzt beginnen wir mit i-Tüpfelchen-Reiterei. Ich schrieb, dass Apple seine Produkte nahezu autark produziert, bis eben auf die Hardwareeinzelteile. Dass Apple die Teile dann ebenso in China zusammenbauen lässt, war ja klar, oder etwa doch nicht? Naiv wer anders denkt. Das von dir sehr heruntergespielte Design und der Softwareentwurf machen heutzutage fast 90% der Produktionskosten eines Produktes aus (Industriedesign & Softwareengineering). Die Hardwareproduktionskosten, die in China anfallen, kosten Apple einen müden Lacher. Meine Güte, wer sprach denn von einem Nokia N95. Dieses Smartphone kann man mit Apples iPhone doch nur im Finstern vergleichen, wenn überhaupt. Das sind zwei ganz unterschiedliche Konzepte. Und falls du es nicht glauben möchtest, das Prada ist eine schlechte Kopie des iPhones, auch wenn es nicht direkt aus China kommt. Ich weiß zudem, dass die Qualitätsicherung der heutigen Appleprodukte nicht mehr so gut arbeitet wie anno dazumals. Daran schuld sind wir aber selbst. Wir möchten immer bessere Produkte zu immer billigeren Preisen. Kein wunder, dass die Hersteller an jeder Ecke zu sparen beginnen, auch Apple. Schau dir an was ein vergleichbares Macbook vor 7 Jahre kostete (iBook) und was die aktuellen heute kosten. Weniger als die Hälfte. Irgendwann erschlagen wir uns mit der "Geiz ist geil"-Mentalität eben selbst, aber das hätte ich dir schon vor 5 Jahren erzählen können. Selbst die einst hochwertigen Thinkpads von IBM sind heute nur noch billige Klapperkisten. Auch hier hat Bruder Geiz zugeschlagen. Ja leider...
 
@dandjo: Wer hat denn die Designarbeit heruntergespielt...habe ich nicht, ich habe lediglich ausgedrpckt das Apple eben nur dieses sowie die Software beisteuert, nicht mehr und nicht weniger...Ahja, das Prada ist eine Kopie...mhh nur komisch das das Prada haargenau zur selben Zeit rauskam wie das iPhone und glaub mal nicht das der Name auf einer Chinakopie stehen würde......einreden darfst du es dir natürlich...XD
 
@fieserfisch: Dein Kommentar las sich aber anders. Naja, vielleicht habe ich es auch nur falsch interpretiert. ô_O Du kannst mir mit noch soviel Sarkasmus weis machen wollen, dass Prada und Co das Konzept von Apple nicht übernommen und völlig eigenständige Produkte etworfen hätten, ich glaube es dir trotzdem nicht. Das wäre schon ein sehr kurioser Zufall, wenn dem so wäre. Und nochmal, das Konzept und die Patente waren doch schon viel länger bekannt, sodass genug Zeitpuffer vorhanden war, dass andere Hersteller Ideen/Konzepte kopieren konnten. Wenn du meine These mit _richtigen_ Begründungen widerlegen könntest, käme ich vielleicht auch auf die Idee, mir deine Argumentation durch den Kopf gehen zu lassen. Mit bloßem Herunterspielen meiner Aussagen hämmerst du bei mir gegen Platin. (edit: Rechtschreibfehler um die Zeit sind erlaubt)
 
Ist nur eine gekaufte Prämierung , das iphone ist sicher keine Neuerfindung.
 
@~LN~: ...sprach unser Winfuture-Obertroll...
 
lieber würd ich mir das Open Moko kaufen als das EiPhone -> http://www.openmoko.com/
 
@jack1987: jup das teil ist Cool ... allein schon wegen der Idee dahinter!
 
Ich hoffe es wird von Opemoko irgendwann mal einen Basis Handy geben, ohne viel Funktionen, dafür mir hoher Akku Laufzeit.
 
Das ist ja wohl das dümmste unter der Sonne. Ein Handy, und sei es noch so toll, kann ja wohl keine Erfindung des Jahres sein. Wieviel von dem Ding sind denn wirklich neu und besser als auf anderen Handys? Der kleine Teil macht doch keine Erfindung des Jahres aus. Könnte das Ding nebenbei abwaschen, dann ok, aber nicht so.
 
Bis dato konnte mir noch NIEMAND erklären, was an diesen Gerät so revolutionär ist ? Einzig und ALLEIN die Bedienung mit dem finger könnte ich evtl. durchgehen lassen. Alles andere ist gerauchter Tabak von 2005, spätestens.
 
@densch: Wenn du ein Gravis oder T-Punk in deiner nähe hast und dich traus da rein zu gehen da kannst du es dir anschauen, dann wirst du es wissen.
 
@mem0rex: SChau an, echt ? Ich hatte es sogar schon daheim für einige Tage. Ich konnte aber nix finden was mich begeistert. Schlechte Cam, schlechter eipod klang, kein umts, kein hsdpa, kein mobiletv, kein gps, keine sd erweiterung und vor allem mit 399€ maßlos überteuert. Bleib ich leiber meinem N95 treu, welches durch rotateME nun auch merkt, wenns quer liegt und in den quermodus umschaltet.
 
@densch: Bei mir ist es umgekehrt ich hatte das N95 und jetzt da iPhone der Browser ist viel besser, das Menue ist besser, ok die Kammera ist nicht so gut aber mit der vom N95 hatte ich nur Probleme, Ich hab das iPhone 500 Euro bezahlt das N95 600 Euro, das WLan vom iPhone ist besser..... Es ist geschmack sache das N95 ist ein gutes Handy aber für meine zwecke ist das iPhone besser ich kann meinen Kalender und mein Adressbuch Synkronisieren, auserdem denke das ich ein Montags N95 hatte hab nur Probleme gehabt.
 
Apples erste Mobiltoilette, das so genannte iDump, wurde nun vom amerikanischen TIME Magazine als innovativstes Produkt des Jahres ausgezeichnet. Das Gerät habe zwar auch einige kleinere undichte Stellen, insgesamt sei es jedoch vollkommen überzeugend. Als Gründe für die Auszeichnung nannte TIME zu allererst das Design, welches durch seine Benutzerfreundlichkeit ein Handbuch überflüssig mache - es sieht aus wie ein ganz normaler durchsichtiger Frühstücksbeutel - ist aber keiner ... Ey, wat die für ein Hype um diese dumme Handy machen: ich kann's nich mehr hören. -.-
 
Ich frage mich wieviel Apple für den preis zahlen musste.
 
@Maniac-X: hab ich mir auch gedacht. das eintig neue was mir auffällt ist die bedienung die wirklich gut zu sein scheint aber der rest... isn handy, oder ein neu erfundenes rad.
 
WOOT ?? will nich wissen was da an kohle geflossen is...
 
@maniac-X Das war auch mein gedanke, zu dem kommt ja noch der gedanke ob die Time wirklich nicht´s besseres gesehen hat, also jetzt nicht nur auf´s handy bezogen. Kann mir schlecht vorstellen das eine Bedienoberfläche die Erfindung des Jahres ausmacht. Wie eingeschränkt muss man da woll sein? :D
 
Immer wieder lustig mit euch :-) Das Teil ist nunmal ein Prestige-Gerät. Wie alle Apple Produkte ist auch das iPhone etwas besonderes, weil es halt das iPhone ist. Apples Kunst ist es, Dinge zu verkaufen die sich von der Masse abheben. Und entweder findet man die Dinge geil, oder nicht. "Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben!"
 
@matsumoto: ich kotz gleich....
 
Also der Datschschrien ist ja theorethisch ein nettes Feature, aber ich möchte nicht Wissen ob das iPhone nach einem Jahr noch bedienbar ist.
Da bleib ich lieber meinem Motophone F3 treu. Telefonieren, SMS und ein Wecker integriert, das reicht mir vollkommen aus
 
Na ich würd diesen Preiss eher so bezeichnen "Wettbewerbsverzerrer-Produkt des Jahres", denn Wer ein Gerät nur einen Anbieter zur verfügung stellen lässt macht sich da ein Monopol und verzerrt den Wettbewerb, ausserdem hat Nokia eher den Preiss für die einfachste bedienbarkeit verdient. Achja das geile Touch Müll dingens das bei vielen Leuten langsam versagt ist doch wohl die Höhe. Achja das Kurzlebige und nicht auszutauschende Akku ist ja noch die Spitze des Eisberges voralledem wenn man für den Akkutausch nochmal viel Kohle hinwerfen Muss. War da noch etwa das ITMS scheiss mit Kreditkarte aktuell?
Achja es fehlen noch soviele Dinge weil das Teil sich ja nur im GSM berreich benutzen lässt.
 
@overdriverdh21: Du solltest mal genau nachlesen was ein Monopol ist.
 
@aadmin: Nagut eher ein Oligopol. Aber das Gerät ist sehr beliebt (Deshalb kann sich schnell ein Monopol bilden) weiss zwar nicht warum man schaue sich nur bessere Geräte wie den Nokia N95 an.
 
LOL ich kann nicht mehr vor lachen. Das ist ja das dümmste was ich seit langem gelesen habe. Kennen die in Amerika das HTC Touch nicht? Das iPhone hat außer dem namen Apple nichts was wirklich innovativ und sinnvoll ist was andere nicht haben. Im gegenteil andere können sogar eine menge sinnvolle sachen mehr wie z.B. Akkus austauschen, andere Software installieren, Klinngeltöne und Musik ohne DRM und in viel mehr Dateiformaten ...
 
@Eistee: mach dich erstmal schlau über den unterschied von touchscreen und multitouch, dann fang noch mal an...
 
@Bengurion: Das ist das einzige aber es nur deswegen zum Produkt des Jahres zu machen? Die Technologie hinter Multitouch ist ja auch nicht neu. Neu ist nur das es auf einem Display gemacht wurde. Ein innovatives Produkt ist für mich kein Trabbi in den man ABS einbaut.
 
@Eistee: Du hast es nicht verstanden, gib es auf.
 
Das iPhone ist sicher gut, aber es ist sicher nicht "Die Erfindung" des Jahres 2007, zumahl der Titel alleine schon Schwachsinn ist da Apple das handy ja nicht neu erfunden hat. Außerdem ist abgesehen von der Oberfläche und dem Design nix aufregendes dabei....wobei ich von der Oberfläche auch nicht überzeugt bin (aber jedem das Seine)
 
@X3cCMD: ich find die betitelung auch total daneben. ich denke mal, dass es in der wissenschaft sicherlich bahnbrechenderes gegeben hat. wenn dann sollte es "produkt des jahres" heißen, aber auch hier kann das iphone net punkten. "erfindung des jahres" ist gänzlich überzogen...bild niveau!
 
Erfindung des Jahres, LOL, eher größter teurer Müll des Jahres. wer sich sowas kauft hat eh nen Sockenschuss. Das Ding ist der größte Schrott auf Gottes Erdboden.
 
seit wann ist die "TIME" eigentlich ein satire-magazin??
 
wer das iphone noch nicht bedient hat kann sich seinen kommentar sparen. ich glaube ganz fest daran, dass so gut wie alle, die ein paar tage mit dem iphone umgegangen sind die entscheidung verstehen werden. und ich lasse dabei mal den faktor kosten komplett aussen vor. glaubt mir. nutzt es wenn ihr die möglichkeit habt ein paar tage. und sagt dann noch, dass es nicht eine unglaublich "gute" erfindung ist, die den markt nicht voran treibt. das will ich sehen bzw hören :D
 
@Matico: *aufzeig* HIER ich...ich mag Touchscreens nicht (wenn sonnst keine Bedienelemente vorhanden sind) da hilft es auch nicht das der Touchscreen vom iPhone spitze ist (und das ist er)...ich mags eifnach nicht ^^
 
So ein Scheiss würde ich nicht mal umsonst haben wollen!
Abgesehen,das es "fast" nichts kann,gefällt mir das angeblich so tolle Design auch überhaubt nicht.
Typisch Apple halt.
 

Ich persönlich finde das iPhone ja ganz nett, aber ich würde nicht unbedingt meinen, dass es den titel "Erfindeung des Jahres" verdieht, ich hab zwar noch nie ein iPhone in der hand gehalten, konnte aber einen tag lang einen ipod-touch begutachten, dessen bedienoberfläche ähnlich ist. wieso denn überhaupt "erfindung", das Wort Produkt trifft eher zu, welche komponenten musste man für das iphone neu erfinden, etwas wegen dem multitouch-dysplay und diesem kippsensoren?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles