Microsoft droht Xbox-LIVE-Cheatern mit Ausschluss

PC-Spiele Microsoft hat erneut deutlich gemacht, dass man keine Manipulationen und Mehrfachnutzungen von Konten bei Xbox LIVE dulden wird. Seit der Markteinführung von Halo 3 soll es verstärkt zu Versuchen kommen, die Ranglistenplatzierung durch die mehrfache ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der Majo Nelson cheatet doch bestimmt selbst, ruft einfach kurz seine Gini.^^ Naja ob das so erfolgreich wird gegen Cheater was zu Unternehmen? Valve tut sich da ja auch relativ schwer. Hoffen wir mal das sie das besser machen. Ist mir sowieso unverständlich wenn Goldmember das tun sollten, sie bezahlen doch dafür und das nicht zu knapp. Wobei ich Lebenslangen Ausschluss doch ein bisschen Hart finde. 2 Jahre sollten doch mehr als ausreichen.
 
Worüber ich mir viel mehr Sorgen mache, wenn unschuldige fälschlicherweise als Cheater ausgeschlossen werden. Das währe dann doch recht doof und das Gegenteil ist schwer zu beweisen, zumal ich nichtmal wüsste an wen ich mich da wenden müsste.
 
Nintendo sollte sich eine Scheibe davon abschneiden. In der Nintendo Wi-Fi Connection wird fast nur noch gecheatet. Macht einfach keinen Spaß mehr...
 
Eigentlich ne gute Idee. Ich finde, Valve sollte das mit Steam auch so machen. Sobald man online in einem Spiel cheatet, wird sofort für immer der gesamte Steam Account gelöscht / blockiert, sodass alle Spiele die man über Steam erworben haben augenblicklich gelöscht werden und sämtliche Keys die dazugehören auf die Blacklist kommen. Sodass man durch nen Wallhack in cs 1.6 der auffliegt z.b. 300 Euro Schaden hat, da alle Steamspiele von nun an nicht mehr gehen und neu gekauft werden müssen :). Alles natürlich nie mehr aktivierbar!
 
@thomaswww: genau Deiner Meinung, solche Cheater versauen das ganze Spiel! Warum Valve sich damit schwer tut ist mir auch nicht verständlich! Gruß
 
@thomaswww: Man wird ja von Steam gebannt, wenn man auf einem VAC2 geschützten Server mit bekannten Cheats zockt (sämtliche Games mit derselben Engine lassen sich nicht mehr zocken). Das Problem ist nur, dass in der Zeit wo Valve 2 neue Cheats blockt, es schon wieder 10 neue gibt. Valve gibt sich einfach viel zuwenig Mühe in dem Kampf gegen die Cheater. __ Davon abgesehen kann man PC-Spiele-Cheats nicht mit denen der Xbox360 vergleichen. Dort geht es nur um Manipulationen von Spielständen oder ähnlichem, nicht aber um solche Sachen wie Wall- und Speedhack, Godmode usw. Das ist gar nicht möglich auf der Konsole, dank ihrer Architektur.
 
Klar... bei Steam wird man durch Cheats auch angeblich gesperrt, doch wer schonmal cheats verwendet hat, wird sehen, dass es garnicht möglich ist, da die richtigen Cheats nicht entdeckt werden können.
Und werden Cheats entdeckt und man kann auf seinen Server nicht mehr drauf, dann gibt es auch Tricks wie man seine ID ändern und schließlich doch auf den Server kommt.
Nur im schlimmsten Fall der Fälle muss man sich das Spiel neu kaufen.
 
@screemon: neukaufen ist für die richtigen leute auch keine option. es wird einfach mit geklauten kreditkarteninfo über steam neu erworben oder ggf irgendein anderer account, der ins netz geht, übernommen.
 
@screemon [ doch wer schonmal cheats verwendet hat, wird sehen] diese aussage macht mir Sorgen! würde ich dich schon bannen sobald ich dich erkennen würde :P. Das probieren und versuchen von jeglichen script und software vorteilen wer für mich schon ein grund jemanden aus der Spielwelt zu ellemenieren!
 
Also Mehrfachnutzung ist wohl fair. Ich kann doch net jedem Freund von mir, dem ich ein Spiel zeigen will, nen eigenen Account kaufen. Aber dass man Cheater rausschmeisst ist doch fair.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich