AMD: Tool zum Übertakten einzelner CPU-Kerne

Software Wie die chinesische Website Expreview berichtet, entwickelt der Chiphersteller AMD derzeit ein kleines Tool, mit dessen Hilfe tiegreifende Einstellungen am System vorgenommen werden können. Es hört auf den Namen "AMD Overdrive". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was soll das heißen, die funktionen auf dem screenshot sind nicht bekannt? kann man sich doch denken was sich dahinter verbirgt.
 
Ich rate mal:Ob man damit takten kann?
 
@ichwarimmerdagegen: ließ mal genau, das steht schon drinnen. Es geht um die anderen Funktionen in der Menuzeile oben. Aber man kanns ja schon vorahnen wenn man es einfach ließt.
 
\DestinatorAppsSorry mag sein das ich's nicht checke... aber was bringt es mir einzelne Kerne zu übertakten? - das würde ja vorraus setzen, das Applicationen explizit Multi Prozessoren unterstützen und einselnen kernen feste Funktionen zuweisen - Ki, Physik... und dann könnt man die einzelnen Kerne nach Auslastung übertakten.. oder so..?
 
@melron: oder eben den einen kern für Programme die keine multi proz unterstützen nach oben schrauben und die anderen runtertakten... dann hat man eben einen mit 3400mhz und die anderen auf 1000mhz :)
 
@melron: Nicht alle Kerne lassen sich gleich gut übertakten. Mit dem Tool lässt sich das Maximum aus der CPU rausholen. Ebenso könnte man für eine Single-Threaded-Anwendung 1 Kern stark übertakten und um die erhöhte Verlustleistung zu kompensieren die anderen 3 Kerne untertakten.
Übrigens kann man über das Betriebssystem eine Anwendung einem bestimmten Kern zuordnen.
 
eher gehts darum. zur zeit übertaktet man die ganze cpu, wenn also ein kern nur mit 2,8ghz läuft aber der anderen 3,2ghz kann, wird die cpu auf maximal 2,9ghz getaktet alles andere danach ist instabil. um dieses vorzubeugen kannst du jeden core bis zum äussersten takten. nette erfindung. ach und man kann anwendungen jeweils einen bestimmten kern zuweisen oder 2 :).
 
@Odi waN: oder 3, wenn man 4 hat ! :-)
 
Ich bin mal gespannt wie lange es dauert bis sich Intel die Technologie klaut.
Wird ja nicht lange dauern so wie ich Intel kenne.
 
gibt es so ein tool fuer intel cpus
 
Nur zu schade, dass keine "alten" Duals unterstützt werden, sondern anscheinend nur die neuen Prozzis!
 
@Hoozer: Das liegt daran, dass die alten DualCores hardwareseitig nicht unterschiedliche getaktet werden können. Vom Phenom soll es ja auch DualCores geben, mit denen wird das Tool dann funktionieren.
 
@Hoozer: jo echt schade...und ich freute mich schon. naja dann muss ich eben halt ohne OC auskommen
 
@mu3rt3: Wieso musst du ohe OC auskommen? Die jetzigen DualCores (Egal ob AMD oder Intel) lassen sic hhervorragend übertakten.
Generell sehe ich diese "Overclocking Tolls for Noobs" eher skeptisch. Zum einen ist es sehr nett sowas zu haben, aber wer sich bis jetzt nicht damit auskennt sollte die Finger davon lassen...
 
OT: In der dritten Zeile fehlt ein "f", "tiegreifende".
B2T: Schön, dynamisches runtertakten finde ich aber interessanter als statisches übertakten. Aber das kommt sicher noch.
 
Hoffe mal das es die alten Athlon 64 3200+ auch unterstützt mit nur einem Kern.
Hab leider kein OC freundliches Bios und einen kleinen Leistungsschub nach 3 Jahren hat man sich verdient :-)

So geht er ja noch wunderbar nur DVD kleiner machen könnte schneller sein :-)
 
Och Gott - Übertakten! Wie sieht es denn dann mit der Garantie aus, wenn ich mit einem AMD-Tuner einen Prozessor abschieße? Die sollen die Kohle lieber in die Weiterentwicklung der Prozessoren stecken und nicht in sowas, sonst brauchen die bald gar nichts mehr entwickeln, weil die dann pleite gehen. Wo ist der größte AMD zur Zeit? Platz 20 oder so? Hinter sämtlichen Intels? Da nützt auch kein übertakten mehr, wenn ich selbst im größten AMD nur 1MB Cache habe oder tu ich denen gerade Unrecht?
 
@Skywalker2003:
Wenn man keine Ahnung hat....

BTT
Nettes Tool.
Wenns unter Win auch noch stabil möglich ist, am Takt zu schrauben, dann bravo!
 
@Skywalker2003: Ja, tust du! Zum einen gehst du davon aus, dass die Software-Entwickler von AMD Ahnung vom CPU-Design haben. Zum anderen gehst du davon aus, dass ein großer Cache bei AMD etwas bringt. Durch den integrierten Speichercontroller und die damit einhergehenden niedrigen Speicherlatenzen sind die AMD-CPUs nicht auf so große Caches wie die Intel-CPUs angewiesen.
 
@Skywalker2003: Ich gebe dir vollkommen Recht. AMD soll erstmal auch die Fehler von den AMD-CPU's beheben. Hatte mal einen 6000+, hab ihn NICHTMAL übertaktet. Die Paste war auch drauf alles war in Ordnung, leider der CPU nicht. Seiddem hab ich ein Intel Core 2 Duo E4300 und der läuft wie geschmiert!
Sry Jung's aber AMD? Nicht mit mir!!!
 
Hab dann den Rechner zur Reparatur geschickt, und der sagte: Der AMD ist zu heiß geworden, er sei auch für Spiele nicht geeignet! Jetzt hab ich den Intel E4300.
Und mein 3D MARK 06 hat gezeig das mein 2x 1.80 Ghz-er noch schneller war als der AMD mir sogwar 2x 3.00 GHZ. Eine schande für AMD
 
@Stefan1207: "er sei auch für Spiele nicht geeignet!" Was war das denn für ein Troll? Spiele brauchen vor allem Gleitkommaleistung (da ist AMD nach wie vor besser, außer vll. bei SSE/SSE2) und einen hohen Takt (da kaum ein Spiel mehr als einen Kern nutzt). Ein X2 6000+ und nicht für Spiele geeignet. Erzähl mir noch so einen. *rofl* "Und mein 3D MARK 06 hat gezeig das mein 2x 1.80 Ghz-er noch schneller war als der AMD mir sogwar 2x 3.00 GHZ" Vll. solltest du dazuschreiben, dass du nicht nur eine neue CPU bekommen hast, sondern auch eine neue Grafikkarte...
 
@TiKu: Weist du meine andere Hardware N00b??? NEIN ALSO!
 
@Stefan1207: Ich stecke tief genug in der Materie um zu wissen, dass die Geschichte mit 3DMark so nicht stimmen kann. Ein C2D hat eine höhere IPC (Instruktionen pro Takt) als ein X2, richtig. Aber die ist nicht gleich fast doppelt so hoch, sondern bewegt sich im Bereich von 20-25%. Außerdem kommt es bei 3DMark vor allem auf die Grafikkarte an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr