Microsoft macht auf öko - Umweltportal gestartet

Microsoft Angesichts der andauernden Diskussion um Klimakatastrophe und Erderwärmung wächst die Zahl der Online-Angebote zum Thema Umweltschutz praktisch täglich. Auch bei den Verbrauchern wird das Bedürfnis größer, sich in diesem Bereich zu informieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich zwar gut von microsoft das sie sich dafür einsetzen... aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das es wirklich was bringen wird....
 
@Lil Em 12: Wenn jeder so denkt, dann kann man bestimmt nichts erreichen....
 
@Lil Em 12: Genau. Und wenn es doch in 100 Jahren bis zu 2 Grad wärmer wird, ist das nicht nur negativ. Vor allem aber keine Katastrophe. Das eigentliche Problem ist doch, dass einige Volkswirtschaften (siehe Südafrika) auf solche Klimaveränderungen nicht reagieren können. Es gibt also noch viel wichtigere Probleme als eine (möglicherweise) durch den Menschen verursachte Klimaänderung.
 
Gut so, besonders die Amis haben es bitter nötig !!!
 
@Dario: ja das stimmt... z.b. der co2 ausschuss ist bei den amis so hoch wie in keinem anderen Land.... auf der welt...
 
Klimawandel ist eine Lüge!
 
@angel29.01: jop... aber irgend nen grund für weitere steuereinnahmen muss es ja geben.
 
@angel29.01: Ich hoffe das meinst du scherzhaft und nicht ernsthaft.
 
@ VVII: also ich mein das ernst
 
@angel29.01: hast du den bericht da letztens im fernsehen gesehen oder was ? :D am nächsten tag stand schon in der Zeitung das das was da über den Klima Schwindel gesagt auch nicht stimmt :)
 
@angel29.01: Ich gebe Dir vollkommen recht. @ VVII: nicht alles glauben. http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/klimawandel-luegen.htm
 
@VVII: Ich mein das ebenfalls ernst. Googele mal nach "Klimaschwindel" / "Klimawandel Lüge" usw. auch auf YouTube-
 
wir menschen gehen bestimmt nicht sauber mit der natur um, aber mit einem klimawandel haben wir nichts zu tuhen. viel wneiger sorgen mache ich mir um den co2 ausstoß, viel mehr um das ganze, wirklich giftige, zeugs.
 
Wie alt bist Du ? Als ich noch jung war, hab ich den ganzen Winter hier in Berlin im Schnee gespielt. Wir sollten unseren Kindern eine bessere Welt hinterlassen !
 
@angel29.01: Also dass unser Verhalten für unseren Planeten nicht auf Dauer zuträglich ist, sollte doch jedem klar sein. Und soll jetzt diese Klimaschwindelbehauptung irgendein Freifahrtschein für weitere Umweltbelastung sein. So nach dem Motto: Einfach weiter, wie bisher? Außerdem werden dieser These inhaltliche Fehler vorgeworfen. Also wieso sollte es in irgendeiner Form glaubwürdig sein? Kommt mir eher, wie eine Verharmlosung vor.
 
@angel29.01: Stimmt. Wenn man die Zeitachse mal etwas gröber einteilt, so in 10000 Jahre-Schritten, dann wandelt sich das Klima ganz von selbst alle Augenblicke. Mal hier ne Eiszeit, mal da ne Dürreperiode. Aber das CO2 heizt die Erde doch relativ stark in einem relativ kurzen Zeitraum auf, und das kann nicht gut sein. Der Erde an sich dürfte das aber ziemlich egal sein. Wenn alle Menschen weggeputzt sind, weils 70 Grad plus oder 80 Graf Minus hat dauerts halt wieder 100000 Jahre und schon kommen neue Lebensformen.
 
Vielleicht gibts bald von M$ ne Tochterfirma mit den Namen "Ökosoft" xD
 
@corex: gute idee :D aber gibs net sowas schon die so ähnlich heist? :D
 
Mit dem Gerede über eine Klimakatastrophe, will man uns nur noch mehr Geld aus der Tasche ziehen. Der Normalverbraucher wird zur Kasse gebeten, obwohl er keinen Beitrag zur Katastrophe leistet. Daran sind z.B. Kriege schuld, wenn u.a. Erdölfelder in Brand gesetzt werden. Oder wenn man ganze Landstriche mit Napalm, Giftgas usw. zerstört. Die Sauerstoff spendenden Urwälder werden platt gemacht usw. Vergessen wird auch, dass ein heftiger Vulkanausbruch die Atmosphäre viel mehr verunreinigt als die Autofahrer, die oft auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, um zur Arbeit zu kommen. Die eigentlichen Ursachen werden von den Politikern bewusst verschwiegen, um uns noch mehr abkassieren zu können. Man sollte auch noch an die Sonneneruptionen denken, die nicht einfach so an uns vorbeigehen.
 
@manja: Fährst du kein Auto? Heizt du nicht deine Wohnung? Tun das Gleiche nicht Millionen Bürger mit dir zusammen. Wenn man Verallgemeinert muß man sehr auf die Relationen gucken. 1 brennendes Ölfeld ist ein Dreck gegen 1 Jahr Autofahren in Deutschland.
 
sieht nett aus die Seite. aber alles auf englisch und dann noch fachwoerter.. argh.. naja. werd ich mir mal ab und an angucken^^ man hilft der Umwelt nur, wenn man seinen Muell nicht ueberall liegen laesst, wie es viele ja tun :)
 
@StefanB20: Meiner Meinung mach, lässt es sich sehr gut lesen - auch für Nicht-Muttersprachler.

Da ich die Idee gut finde, würde ich eine deutsche Übersetzung jedoch begrüßen, damit sie für auch alle Deutschen "verfügbar" ist.
 
Bin froh wenns im Winter nicht schneit :-)

Keine glatten Straßen keine Bereitschaftseinsätze usw :-)

 
@andi1983: Bis irgendwann keine Straßen mehr da sind, weil 90% der Erdoberfläche unter Wasser steht. ^^
 
Die Ressourcenfressendse Endbenutzersoftware auf dem ganzen Planeten anbieten, aber einen auf Umweltschutz machen... Arm...
 
@funkyou: Die greifen momentan auch nach jedem Hype in den Medien um Ihr Image zu verbessern.
 
Nur dass jedes neue Betriebssystem von MS immer mehr Rechnerressourcen schluckt, davon wird man auf dieser Seite wohl nichts finden.
Mal sehn was aus diesem Mini-Kernel Minwin wird...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte