Panne: Daten vieler eBay-Nutzer im Internet abrufbar

Internet & Webdienste Die Sicherheitsprobleme bei eBay scheinen nicht abzureißen. Betroffen sind diesmal die Empfänger der millionenfach versendeten eBay-Newsletter. Im Internet sind deren Namen, Vornamen und die jeweils zugehörigen eBay-Mitgliedsnamen abrufbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gut, ich hatte eh meinen eBay Namen vergessen, jetzt kann ich ihn durch die mich zu erwartende SPAM-Flut einsehen :-)
 
@legastheniker: jetzt müssen wir nur noch unser passwort wieder herausfinden, aber keine sorge die nächste panne wird uns helfen xD
 
@urbanskater : Genau, und die 3 Wochen kann ich dann auch noch auf meine verlorenen PayPal- und Kreditkarten-Daten warten, es hat schon einen Grund warum ich alle wichtigen Daten bei eBay hinterlege. :-)
 
Und wie wird festgestellt, dass der "richtige" Benutzer auf der Website seinen Newsletter ansehen kann? via Referrer?
 
hoffentlich bekommen wir ebay user nun mal ne ebay entschädigung, so ein 5€ gutschein für mehrbilder oder so wäre geil.
 
@urbanskater:
Von was träumst du nachts? :)
 
@urbanskater: bestimmt von vier bunten minuskeln, die um ihn herum tanzen und mit geld werfen...
 
schon wieder ne sicherheitslücke!!!
 
Ich habe eine eMail Adresse extra fuer ebay...
Frueher bekam nie SPAM an diese Adresse. Seit paar Wochen aber mind. 10 pro Woche!!! Wie kann denn sowas bitte sein? Ich benutze diese Adresse NUR fuer ebay!
 
@unknown_user: oehm wieso fragst du sowas? hast doch die news gelesen oder'?
 
@unknown_user:
Die Schreiben wild an adressen und wenn es eine davon gibt kommt eben keine fehlermeldung, und voila haben sie wieder einen gefunden.
Das muss nix mit ebay zu tun haben.
Ich hab eine adresse gehabt die nur 2-3 personen kannten, sehr enge vertraute und selbst da kamen nach ca 3 monaten plötzlich spams drauf.
 
@unknown_user: btw. ich habe mir einen gmail-Acc eingerichtet, ich habe den Acc NUR eingerichtet (sonst wirklich nichts).... als ich nach 3 Monaten wieder mal reingeschaut habe waren mehr als 200 Spammails in meinem Postfach.... und ich habe keinen Namen (Huber, Meier etc.) wo man durch ausprobieren drauf kommen könnte..... keine Ahnung was da vor sich geht...... Google wird doch wohl nicht.........???
 
@Wotan1987: jap das kann schon alles sein.. ich weiss es auch nicht! die adresse existiert schon seit ca. 6 jahren... aber erst seit paar wochen bekomme ich spam. naja... ich finde man sollte die spamer rechtlich verfolgen und dicke strafen verpassen! vllt einfach die links anklicken und die internetseiten die dahinter stecken pruefen!
 
wow...Text 1:1 von falle-internet.de kopiert. Auch wenn die Texte dort so verwendet werden dürfen, sollte man doch ein bisschen seine "eigene Note" einbringen.
 
Bekommt ihr nicht täglich hunderte Mails: hgrfzukgf möchte sie auf irgendwas hinweisen? in versch. Sprachen?

mfG
 
von sicherheit im netz können wir auch weiterhin träumen - der faktor mensch. das wird nie aufhören.
 
Ach kann doch mal passieren, ist ja auch ziemlich kompliziert das ganze Datenbanken, -abfragen und so. Da kennen sich selbst die Experten nicht so aus und wissen gar nicht, was es für lauter Hackmöglichkeiten gibt.
 
Das nichts sicher ist, ist klar!
Aber wenn jemand mit einem solchen Portal Geld verdient, dann gehört es sich auch das man sich KÜMMERT.
Aber das einzige was man von ibäh immer erfährt ist: NEIN, wir sind nicht Verantwortlich, uns trifft NIEMALS NICHT eine Schuld.
Die sind mindestens genau so verlogen wie unsere Politiker.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay