Brite droht Haftstrafe wegen Verkauf von Mod-Chips

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtet, droht einem Mann aus Großbritannien eine Gefängnisstrafe, weil er über seine Homepage Mod-Chips für aktuelle Spielkonsolen verkauft hat. Diese ermöglichen das Abspielen von kopierten Spielen auf den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kenne die Rechtslage nicht, aber wenn ihm jemand ein Gerät gibt was er ändert, was ist daran verboten?
Er hat doch keinen Vertrag mit irgendwem geschlossen das er das nicht macht, gegen den er dann verstoßen könnte.

Wenn ich mir was kaufe kann ich doch damit machen was ich will(bitte keine Abstrusen Ideen an der stelle vorbringen).
Wenn ich mir ein Auto, DVD Spieler oder zum Beispiel eine Videokonsole kaufe dann ist das mein Eigentum und ob ich das Ding dann auseinander nehme oder gleich in die Tonne werfe ist doch meine Entscheidung, allenfalls die Garatie ist weg, klar.

Bin ja mal gespannt wie es diesbezüglich weitergeht wenn erst mal massenweise Fernseher und HDDVD Geräte HDCP technisch überarbeitet werden...
 
@Maiestas: ne ist es eben nicht weil du gehst ein Vereinbahrung mit dem Hersteller ein, die Konsole ist ist das Geistigeeigentum der Firma, genau so wie es bei Software auch ist darfst du diese nicht verändern, bei Software wären es Cracks/Hacks und bei Hardware sind es halt die Modchips.
 
@Maiestas: Du darfst ja zB auch kein Nitro in dein Auto einbauen, und damit in der Stadt rumfahren.
 
@ BiG-BennY: Das is aber ne Frage des TÜVs... Was man aber mit seinen Geräten macht wie Konsole, Mixer oder Fön, das sollte doch wohl jedem selbst überlassen sein oder?!
 
@Maiestas: Wenn er verknackt wird ist es wohl verboten... Nach meinem Rechtsempfinden fördert er die Raubkopiererei, gewerbsmäßiger (!) Einbruch in urheberrechtlich geschützte Systeme, und was das schlimmste ist: schwarz, ohne Steuern und Gewerbeanmeldung...
 
@Maiestas: Ich denke mal, dass dies in dem Handbuch irgendwo festgehalten wird. Es gibt sicherlich eine Passage, die das Modifizieren der Hardware durch nicht zertifizierte Bauteile unutersagt.
 
Pech halt, gestern noch Mr. Mod Chip, jetzt nur noch Baby Mod... Abstreiten bis zuletzt... Als Mann muss man wissen wenn's zu Ende ist :-)
 
Wo hat er den gegen Urheberrecht verstoßen? Hat man bei ihm Kopien von irgendeinem Programm gefunden das er nicht hätte kopieren dürfen?
 
@vollstrecker: aber er hat anderen diese Möglichkeit erst eröffnet...
 
@zwutz: Aha? Also wären z.B. alle Firmen wegen CD/DVD Brenner auch Urheberrechtsverletzer. Tsssssss.
 
@vollstrecker: Wie wärs mit Beteiligung an einer strafbaren Handlung, Vorbereitung derselben, Ermöglichung derselben, Verabredung zu derselben, Deckung derselben usw. alles strafbar und Einiges davon passt. Du kannst natürlich Deine Spielekonsole verändern wie Du willst, Deine !!! Nur Du darfst damit nicht verbotene Kopien urheberrechtlich geschützter Spiele spielen. Du kannst auch ein Gerät zum z.B. Abhören von Polizeifunk haben ohne Strafe, nur benutzen darfst Du es nicht. Übrigens ein Auto technisch zu verändern ist auch nicht ohne weiteres möglich : Verlust der allgemeinen Zulassung, Verlust des Versicherungsschutzes und damit fahren ohne Versicherungsschutz, u.U. Gefährdung des Strassenverkehrs.
 
@uechel: Er hat aber nix davon gemacht... er hat der News nach größtenteils Chips verkauft und ein paar von ihm selbst umgemoddete Konsolen. Er hat weder irgendwelche "Spiele kopiert" noch jemanden dazu angestiftet das zu machen. Dein gutes Beispiel weiter unten mit dem Klappmesser ist auch passend... Das und unter anderem auch Schwerter oder andere Feuerwaffen kann man unter bestimmten Bedingungen ohne weiteres kaufen... was man dann damit macht bleibt jedem selbst überlassen und damit hat der Händler absolut gar nix mehr zu tun.
Das wird heutzutage ja auch immer lächerlicher, man kann mit fast gar nix mehr was man selbst besitzt machen was man will. Weiteres gutes Beispiel dafür ist z.B. SIM-Lock, wenns nach den Anbietern gehen würde wär das in allen Ländern auch schon unter Todesstrafe verboten. Wenigstens mit der Hardware sollte man ja machen können was man will. Ob es nu darum geht, dass ich ne XBoX mit nem Baseballschläger zerhaue oder kurzschalte oder ob ich mein Armani-Hemd als Waschlappen benutze bzw. auf das Billig-T-Shirt von sonstwo "Puma" drauf schreibe oder es blau anmale sollte dem Hersteller vollkommen egal sein und ihn auch nichts angehen weil er das Geld dafür schon bekommen hat... Nicht genug, dass es zu jedem Scheiss schon Gesetze und Vorschriften vom Staat gibt vom Häusle bauen über Auto aufwerten zu Gartenzaun aufstellen.
Er hat auch kein "Ideenklau" begangen oder irgendetwas reproduziert/Reverse-engineered sondern lediglich Add-Ons angeboten... Aber wie fast immer sitzt die Industrie mal wieder am längeren Hebel und kann anscheinend wie sonst auch immer drüber entscheiden was legal ist und was nicht und was man mit dem erworbenen Produkt machen darf und was nicht... und das wird nur schlimmer mit der Zeit, nie besser… Ich frag mich langsam schon warum manche Parteien sich keine „Sponsored by“ Pins zulegen mit x großen Konzernen von Autoherstellern über Oil-Companies zur Musikindustrie. Da weiß man dann wenigstens wen man da genau wählt und Legislative kann man denen ja auch gleich noch komplett überlassen… macht heutzutage eh keinen großen Unterschied mehr.
 
@D3xter : "...Das und unter anderem auch Schwerter oder andere Feuerwaffen kann man unter bestimmten Bedingungen ohne weiteres kaufen.." Schlichtweg falsch, fällt alles unter die "Waffengesetzte", sogar schon Messer ab einer bestimmten Grösse bzw. Mechanik. Und wenn Du jemanden hilfst direkt durch Tat oder indirekt durch Überlassung von Gegenständen MIT DEM WISSEN DEINERSEITS DAS ES ZU EINER STRAFTAT GENUTZT WERDEN SOLL IST DAS STRAFBAR. "...Eine Beihilfe im Sinne des deutschen Strafrechts (§ 27 Abs. 1 StGB) liegt dann vor, wenn jemand (der Gehilfe) vorsätzlich einen Täter bei der Begehung einer Straftat (erfolgreich) unterstützt....Die Rechtsprechung lässt es dagegen bereits ausreichen, wenn die Haupttat in irgendeiner Weise durch die Hilfeleistung gefördert wurde....Für die Annahme einer Beihilfehandlung ist es nicht einmal unbedingt notwendig, dass der Haupttäter davon Kenntnis hat....Das StGB sieht vor, dass der Beihilfe leistende Tatteilnehmer (der Gehilfe) milder bestraft wird als der Haupttäter (§ 27 Abs. 2 StGB)....Dies kann in unterschiedlicher Form geschehen, z.B. durch aktive Hilfeleistung (physische Beihilfe) oder durch motivierendes Bestärken (psychische Beihilfe). Es muss in jedem Fall eine fremde, rechtswidrige Haupttat vorliegen, welche von dem Gehilfen unterstützt wird..... " Soweit nun mal zu den strafprozessualen Realitäten, egal was Du da schreibst, es ist nun mal so ! Auf das Andere einzugehen, lass ich mal weil es nichts an den Tatsachen ändert!
 
@uechel: Was laberst du denn nur für nen Scheiss? In manchen Ländern wie der USA kriegst du auch ganz einfach so ne Waffe... hierzulande kriegt man die auch einfach wenn man Mitglied irgendeines "Schützenvereins" oder sonst irgendwas ist und mal ehrlich, wer rennt schon in den Waffenladen und schreit er will jemanden umbringen um so das „Wissen“ der „Straftat“ zu übergeben, hallo? Wenn du ne Zeitschrift kaufst laberst du den Verkäufer damit zu, dass du vorhast diese als Lektüre aufm Klo zu verwenden oder wenn du Alkohol kaufst schreist du rum dass es ne Party bei dir gibt und da wahrscheinlich auch „Minderjährige“ kommen oder w/e?
Da kann man schon mit nem zuckendem Auge, zitternden Händen und nem Psychoblick in den Waffenladen und es fällt immer noch nicht unter „Straftat unterstützt“… hallo? Genauso wird der Typ wohl kaum nachgefragt haben ob die Käufer den Chip nun als Fischköder, Autoverzierung oder "Umgehen von nicht besessenen Copyrightgeschützten Materialien" einsetzen wollen.
Und zu dem anderen, sei halt nen Muppet, der alles macht was die Firmen von dir wollen, da freuen sie sich bestimmt sehr drüber…
 
@D3xter : Hallo ! Ich danke Dir für Deine ausserordentlich sachbezogene Darstellung wie "...Was laberst du denn nur für nen Scheiss?..." oder "...Und zu dem anderen, sei halt nen Muppet, der alles macht was die Firmen von dir wollen, da freuen sie sich bestimmt sehr drüber…".Sowas hilft immer in einer Diskussion und bringt sie echt vorwärts und eröffnet neue Perspektiven!Weiter so, nur so wollen wir hier alle diskutieren!!! Darum : Spare Dir Deine dämlichen persönlichen Angriffe und schalte Dein Hirn ein, bevor Du so ein Mist formulierst !!!
 
@uechel: Hätte ich mir sogar tatsächlich sparen können wenn du zuvor evtl. deinen eigenen Hinweis beachtet hättest das stimmt. Aber stattdessen hast du dich freiwillig dafür entschieden einen Modchipverkäufer mit einem Waffenhändler zu vergleichen und begreifst irgendwie nicht trotz meiner sehr bildlichen Beispiele, dass ein Händler in den meisten Fällen nicht dafür verantwortlich ist was der Kunde mit seiner Ware macht solang es sich nicht um sogar noch schlimmere Sachen handelt als ein „Klappmesser“ oder eine „Pistole“. Aber davon ist hier eigentlich nicht die Rede… noch hat das ganze etwas mit Deutschem Recht zu tun sondern mit Englischem bzw. evtl. bald irgendwann mal Europäischem also hättest du dir das Quoten aus dem StGB auch sparen können. Ich behaupte nicht sehr viel über Recht (als Ding) was über das moralische hinausgeht zu Wissen aber dann habe ich mich auch nicht dazu entschieden Zweckverfremdet irgendwelche Gesetztexte zu quoten oder zu behaupten gewisser Mann in England hätte eine „strafbare Handlung vorbereitet, gedeckt und sich daran beteiligt“ obwohl er Computerchips an Privatleute verkauft hat und er sei alleinig dafür Hauptverantwortlich was die vorsätzlich damit machen.
 
@zwutz: Was hat das jetzt damit zu tuhen? Ich sprach von Urheberrechtverletzung.
 
@ D3xter : Ok, nehmen wir wieder die Schärfe `raus und halten als Ergebnis fest : wir sind unterschiedlicher Meinung. Keine der beiden Meinungen steht hier allein, es gibt Kommentare die Deine Seite unterstützen und welche, die meine Ansicht vertreten Also auch gut. Und alle, also auch Du und ich haben das Recht, ihre Ansicht zu vertreten. Auch gut. Vielleicht gehts dann ja wieder sachlicher. Friedensgrüsse!
 
Ab in den Tower mit dem Sack oder noch besser Kopf ab. Das mit dem Urheberrecht wird auch immer bekloppter. Man stelle sich mal vor das hätte es schon immer gegeben. Eine Kultur würde dann nicht existieren, nirgendwo. Wie auch wenn überall nen Copyright drauf ist. Wahrscheinlich würden da eh alle in Höhlen hausen da alleine ein Hausbau als unerlaubte modifikation an der Natur gelten würde.
So wie sich das liest hat der die doch nur umgebaut "Diese ermöglichen das Abspielen von kopierten Spielen auf den Konsolen." ja und ohne Rohlinge und Brenner .... Knast für soetwas ne verstehe ich nicht , Mord , Betrug , Raub (echter nicht der Klone Kunstbegriff) Folter etc im RL dafür Knast ok
 
@techwork.........richtig............[sarkasmus/an] - hätte er halt lieber kinder misbrauchen sollen - in dem bereich ist es nicht so dramitsch mit den strafen, wenn man denn überhaupt verurteilt wird (strafmildernd wirkt es sich meistens aus wenn man zusätzlich vorweint das man eine schlechte kindheit hatte) - [sarkasmus/aus]
 
@bilbao: echt zum kot*en, jedes mal kommt jemand völlig sinnbefreit mit diesem vergleich . hab ich auch schon bei "MS-software 88 mio verkauft" geschrieben, wobei dort die argumentation noch bekloppter war.____ja, volle zustimmung, vergewaltigung, bes. an kindern, ist das widerlichste verbrechen das ich kenne !!! aber was hat ein urteil mit dem anderen zu tun. bsp.: 2 verbrecher, einmal totschlag, einmal schwere körperverletzung. wir beide sind uns z.b. einig, daß der totschläger 10 j. verdient hat (NUR ZUM BSP.) und der andere 5 j.. wenn der totschläger dann aus IRGENDWELCHEN gründen (z.b. durch bes. gute anwälte) nur zu 5 j. verurteilt wird, bedeutet das dann, daß der andere täter überhaupt keine strafe bekommt ? ist ein strafmaß zu gering, sollte man sicherlich nicht deswegen andere taten auch entsprechend milder bestrafen...tschuldigung, wär aber doch wirklich blödsinn, oder ?
 
@max schub.............mitnichten sinnentleert!.........wie lange willst du dir von denen noch ins knie f*cken lassen? zu allem ja und amen sagen? allem schwachsinn und jedem gesetz welches zu deren gunsten geschaffen wird beugen?.............jahre lang ins gefängnis für umgebaute konsolen und ein paar mod-chips? ja hackts denn noch ganz richtig oder was?......ich benutze selbst so ein teil für meine kinder. glaubst du die kriegen die original spiele-disks in die hände - ja bin ich den ein krösus der es sich leisten kann, jedesmal wenn die dinger zerkratzt sind und nicht mehr funktioniern - los zu laufen um neue zu kaufen? auch kann ich mich nicht die ganze zeit dazu setzen um aufzupassen das den spieleträgern nichts passiert..............denn schließlich muss ich zum buckeln gehen damit ich meinen kindern ab und zu die sche:ß spiele kaufen kann............also kriegen sie die kopien - und für das baruche ich die mod-konsole.............illegal? ist mir sche:ß egal. denn raubkopien kommen mir nicht ins haus - aber meinen gekauften sh:t will ich kopieren wie ich es will - PUNKT!
 
Ist nun mal leider so das Diebe(ich bezeichne ihn jetzt mal so) in unserer Gesellschaft härter bestraft werden als Mörder und Vergewaltiger. Damit meine ich nicht die höhe des Strafmaßes, sondern das Strafmaß verglichen mit der Wertigkeit des Verbrechens.
 
@kuririn: Was willst Du denn dagegen tun, daß in unserer Gesellschaft Besitz und geistiges Eigentum "mehr Wert" sind als Leben :) *Achtung: dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Erdnüssen enthalten!
 
Was erwarten die den in England? Weiß doch jeder, das es da "Fish & Chips" gibt! Das ist alte englische Tradition! Außerdem war ich schonmal in England, die modden da alles Mögliche: sogar Sofas! Auch alte Omas modden da ihre Hüte und gehen damit zu Pferderennen! Das ist gute alte englische Tradition und es wäre der Untergang der englischen Kultur wenn irgendwelche amerikanischen Kulturbanausen den Engländern verbieten wollen, ihre erworbenen X-360 Kisten zu modden und z.B. regenfest zu machen oder wenigstenes einen Schirmhalter daran anzubringen! Chip tuning, um die Leistung an die heimischen Wohnzimmer anzupassen, hat sich wohl als notwendig erwiesen, für das mangelhafte Produkt der amerikanischen Kulturbanausen. Also ich habe da verständnis für. Nacher kommt noch ein Schwede und will verbieten das man die Schwedenmöbel moddet bis sie erträglicher geworden sind 1!elf Wo kommen wir den da hin!
 
@Fusselbär: Ich schreibe es hier nochmal : Es geht nicht darum, dass Du DEINE Konsole umbaust, es geht darum ob Du damit anschliessend strafbare Handlungen begehst (Verstösse gegen Urhebergesetz usw. -siehe weiter oben!- ) und es geht hier ganz besonders darum, dass Du bzw. der Täter Vorschub leistes mittels Moddingchips zu eben diesen verbotenen, teilweise strafbaren Handlungen bzw. diese erst ermöglichst, DENN ER HAT ES NICHT NUR BEI SICH GEMACHT SONDERN REICHLICH DAVON VERKAUFT IM BEWUSSTSEIN DES VERBOTS !!! Krasseres Beispiel: Du verkaufst Dein Klappmesser in dem Wissen, das der Käufer damit eine Straftat (Raubüberfall) begehen will. Dann bist Du dran: z.B. u.U Vorbereitung, Hilfeleistung, nicht anzeigen usw. usw. So ist das nun mal. Und Schwedenmöbel kannst Du auch nicht einfach modden und dann massenweise verkaufen, wenn Du einfach ein bestimmtes Design mit einem individuellen Namen unter Nennung eines bestimmten Herstellers (z.B.Knutsessel von Ikea) übernimmst.
 
@Fusselbär: (+) @uechel: (-)
 
@ Zebrahead: Deine Bewertung ändert nichts an den gesetzlichen Bestimmungen ob sie Dir gefallen oder nicht und nur auf diese habe ich hingewiesen.
 
Tja, kauft euch lieber einen PC, da geht das modden leichter :)) und man macht sich zwar strafbar, aber es merkt keiner :P
 
Strafbare Handlungen hin und her. Auf jeden Fall stehts fest, dass durch unzählige Strafanträge der Spielehersteller, Musikindustrie und Filmindustrie Millionen an Steuergelder verschwändet werden, die anschließend wegen Geringfügigkeit eingestellt werden um nur an die Daten der Personen zu kommen um sie dann privat abzuzocken mit Unterlassungsklagen usw.. Meine Meinung ist und ich denke das viele so denken, sie sollten ihre Produkte billiger verkaufen, dann würde dieses alles im Sande verlaufen. Nein da müssen Milliarden von Euros rausgeschmissen werden um User zu kontrollieren was sie sich downloaden. Das Geld ist rausgeschmissen, sollen lieber das Geld den armen geben die sich noch nicht einmal einen Rechner leisten können bzw. eine Konsole. Leute haben kein Geld ist doch normal das dann Spiele usw. illegal besorgt werden. Also sollten diese Herren mal nicht nur an ihre eigene Geldbörse denken sonder die Preise mal senken.
 
Absoluter Quatsch. Wenn mich jemand bezahlen würde, damit ich ein Nikolaus einbaue der aus der XBox springt, würd sich niemand drum scheren. Kaum biette man Mod Chips an ist man Staatsfeind Nr1 bei MS. Die sollen froh sein das es solche Anbieter gibt, da ansonsten wahrscheinlich die Konsole niedrigere Verkaufszahlen hätte. Ist doch meist das erste Argument eines Konsolenbesitzers weshalb er sich für die ein oder andere entscheidet. Games hat er nicht kopiert, und wahrscheinlich den großteil der 1,4Mio. über Mod Chip Verkauf erwirtschaftet. Er zwingt ja niemanden Raubkopien zu erstellen. Also so langsam wird es echt frech was sich die Gesetzeshüter da einfallen lassen.
 
Durch welches Gesetz ist der Chip eigentlich expliziet verboten? Und selbst wenn der Chip das Abspielen von Kopien ermöglicht, heißt das noch lange nicht, dass die Kopien illegal sind, denn die kann man, und das wird einige hier wahrscheinlich überraschen, von seinen eigenen gekauften Spielen anfertigen. Die XBOX meiner Kinder hat auch einen Chip und eine Festplatte, damit ich die für die Kinder tauglichen Spiele auf die Festplatte kopieren kann, und zwar die Spiele, die gekauft sind. Man kann die XBOX überall mit hinnehmen, und aht immer die Spiele dabei, die Spiele können nicht zerkratzen (denn eine zerkratzte DVD wird nicht ersetzt, nein mann muß sie NOCHMAL kaufen) Außerdem läßt sich die XBOX wunderbar als Mediaserver verwenden, mannkann seine gekauften Filme und Musiken drauf bringen. Also die Pauschalisierung MOD-Chip=Illegale Kopien lasse ich einfach nicht gelten. Hier hat man wieder einen Sündenbock gesucht und gefunden. Und man hat dafür wieder Steuergelder aufbringen müssen - die Justiz als Erfüllungsgehilfe.
 
Falsch plaziert, siehe weiter oben, Entschuldigung !
 
Finde auch das man mit seiner Hardware machen kann was man will.
Kann mir ja auch eine PS3 kaufen und sie daheim mit dem Hammer zusammenhauen oder sperrt mich dann Sony ein :-)

Solange man auf die Garantie verzichtet kann man doch löten was man will.
Finde das Mod Chips völlig in Ordung sind auch wegen den Sicherungskopien von oft bespielten Spielen
 
@andi1983: Kannst du ja auch. Aber du darfst eben nicht was kaufen, leicht verändern und WEITERVERKAUFEN. Das ist meines Erachtens ja der springende Punkt. Er verkauft ein verändertes Produkt.
 
@ MichaW: wie jetzt, ich darf meine selbst erworbene PS3 mit Weihnachtsmann der aus der Mitte springt nicht weiterverkaufen? Stell dir doch mal vor, ein Händler kauft einen Komplett-PC, baut dort noch einen Brenner ein. Mensch! der arme Kerl, wohlmöglich macht er sich doch strafbar, man könnte ja illegales brennen... lächerlich...
 
@Bobbie25 ne er meint wenn man einen Mod Chip eingebaut hat dann darf man sie nicht mehr weiterverkaufen und das seh ich auch ein.

Nur finde ich es schwach das man den Mod Chip illegal macht.
Gerade bei Konsolenspielen wo die meiste Zeit Kinder spielen ist es schon sinnvoll, wenn man eine Kopie vom Spiel macht und mit dem Ersatz Rohling spielt.

Aber die Geldhaie wollen ja das die Spiele CD kaputt geht.
 
@andi1983: Und warum zum Geier darf man keine gemoddete Konsole gebraucht verkaufen? Wo steht das? darf man auch keine getunten Autos verkaufen? Ich habe mal einen Ghettoblaster umgebaut, damit ich Boxen anschließen konnte. Als ich den verkauft habe, wurde ich straffällig?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles