Intel startet Massenproduktion von Penryn-CPUs

Wirtschaft & Firmen Am gestrigen Donnerstag, hat der Chip-Hersteller Intel mit der Massenproduktion seiner neuen Penryn-Prozessoren begonnen. Dafür hat sich das Unternehmen in der jüngsten Vergangenheit für rund 3 Milliarden US-Dollar ein neues Werk in Arizona bauen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Evtl. neue Macs zum Weihnachtsgeschäft mit Penryn Prozessoren wären nicht schlecht. Toll das die Prozessoren schon dieses Jahr kommen und nicht erst nächstes.
 
@facehugger: Ja. Das nächste Jahr gehört dann AMD und deren "phänomenalen" QuadCores *prust*
 
@DennisMoore: RICHTIG!!!!!!!!!
 
@DennisMoore: Abwarten! Vielleicht kommt es so, vielleicht aber auch nicht, vielleicht wird auch dieser AMD ein Flop, lassen wir uns überraschen.
 
Das wäre für niemanden wünschenswert.
 
@e-hahn: Wieso AUCH. ich kenne keine AMD-CPU die ein Flop wäre. Bei halbwegs gleichzeitig erscheinenden CPU's hatte bisher AMD die Nase vorn ... und der Core2Duo konnte doch gerade mal so den guten alten Athlon im Griff halten ... und beim QuadCore wird es wieder so sein, da Intel nur einen kastrierten Vierkerner rausbringt und die User mit Doppel-Doppelkern verarscht. Die bringens eben nicht auf die Reihe, einen ECHTEN Vierkerner zu entwickeln ...
 
@holom@trix: Ist doch Wurst ob 2x2 Kerne oder 4 einzelne die Leistung zählt und da hat AMD das nachsehen.
 
@holom@trix: Wer bist Du denn? Der Ersatz-Pressesprecher von AMD? Die lächerlichen weil 'leicht' an der Realität vorbeigehenden Durchhalteparolen erinnern mich 'n bissl an den Irakischen Verteidigungsminister 1 Tag vor der Kapitulation. :-)
 
@holom@trix: ich bin zwar normalerweiße nicht so, aber ich amch mal ne ausnahme. und AMD hats voll drauf, merken wir ja an deren 3-Kern Abfall CPUs. :)
 
Holen wir mal die Glaskugel raus ... Intel QuadCores kosten heute schon nur noch um die 230 Euro. Wie teuer wird wohl ein X4 wenn AMD damit die Entwicklungs- und Produktionskosten reinholen will und nebenbei auch noch etwas Gewinn übrig bleiben soll? 400, 450 Euro? Hmmm.... welchen Prozessor würde ich dann wohl nehmen? Einen X4 für teuer oder einen Intel QuadCore für billig ?? Das Problem für AMD ist der Technologierückstand. Intel kann schon die Preise für Vierkerner senken, wo AMD noch nicht mal welche am Markt hat. Daher wird es SAUschwer überhaupt noch was vom Kuchen abzubekommen. Es ist doch jetzt schon klar das AMD nächstes Jahr preislich in viel höheren Regionen spielen MUSS als Intel.
 
werden in solch einer fabrik dann nur die cpu prozessoren gefertigt, oder profitieren dann auch andere chips von intel von der kleineren fertigungsgroesse? sind ja heutzutage noch ueberall anders chips verbaut...
 
wartet ma bis intel kein fsb mehr hat dann kann amd ganz einpacken
 
@GaTeXx: front side bus? bringt intel jetzt asynchrone prozessoren? wusste nicht das die bereits so leistungsfaehig sind, das die gleichwertige leistung wie die "normalen" cpu bringen ... lass dir mal ein patent drauf geben :)
 
@GaTeXx: soll ja 2008 mit Nehalem kommen. Werd mir wahrscheinlich jetzt mal nen neuen Rechner kaufen, mit Penryn, DX10.1 Grafikkarte und DDR2, und mit Nehalem in der ersten oder 2ten Version das Mainboard, und die CPU austauschen, und auf DDR3 umsteigen.
 
Weiß jemand, wie Intel und Co. dem Problem entgegentreten, dass Elektronen "getunnelt" werden. Das Problem der Strukturen ist ja, dass Quantenmechanisch die Elektronen bei immer kleineren Leiterbahnen die Leiterbahn wechseln können. Glaube mich da an Berichte erinnern zu können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links