Vista: Microsoft & Co hoffen auf Weihnachtsgeschäft

Windows Vista Microsoft und seine Hardware-Partner hoffen auf ein gutes Weihnachtsgeschäft. Gerade die Absatzzahlen von Windows Vista sollen dadurch zum Ende des Jahres einen Schub erhalten. In diesem Jahr muss sich Vista erstmals als Motor für das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da inzwischen ja auch die Treiber ausgereift sind steht dem positiven Vista-Verkauf (inkl. Rechner) theoretisch nichts mehr im Weg. Dass die Realität anders aussieht hatten wir ja gestern erst in einer anderen News. Und dann ist da noch der Verbraucherfaktor, wenn die Kaufstimmung nicht gut ist dann wird auch nicht viel eingekauft, auch nicht in anderen Bereichen.
 
" so dass es eigentlich kaum noch Probleme mit neuen vorkonfigurierten Systemen geben dürfte, so Nash."Aber auch nur da giebt es keine probleme ^^
 
@Geisterfahrer: das problem sind die vorkonfigurierten Installationen, zu viel müll, veraltete treiber auch wenn längst neuere vorliegen und dann noch werbung auf dem rechner die keinen interressiert, ist mir in der letzten zeit zu oft passiert mit neuen komplett pc bei kundenrechnern.
 
@ pcfreak26 :Ich kenne das problem leider auch .Habe meiner freundin auch ein notbook gekauft und ich muste auch rest mal alle unützen programme von der platte werfen ^^
 
In dieser Hinsicht hat Apple mit dem Release von Leopard einfach die besseren Karten in der Hand! Da das neue OS vor Weihnachten released wird und auch noch neue Produkte erwartet werden, wird Apples Umsatz sicher steigen.
Ich befürchte, daß MS mit Vista einen ähnlichen Misserfolg wie mit Windows ME haben wird. XP ist einfach zu gut um abgelöst zu werden. Vista bringt meines Erachtens nach kaum einen Vorteil. Durch die erhöten Systemanforderungen hat es ehe mehr Nachteile als Vorteile.
Ich freue mich schon auf Windows 7. Hoffentlich wird das dann eine Neuentwicklung von Grund auf!
 
@offset: Sehe ich ebenso. Auch wenn es ja heißt: "Die Hoffnung stirbt zuletzt", wird die Hoffnung dann eben nach dem Abgang von Vista sterben, dem ein Ruheplätzchen neben Windows ME sicher ist.
Und spätestens mit dem Näherkommen von Windows 7 in einigen Jahren werden wir ja selbst von MS hören und lesen, was an Vista nicht so war, wie man sich mal vorgenommen hatte....
 
@offset: das lag aber auch an me selbst, es war der erste versuch die win9x (dazu zählt auch noch me) und die nt reihe ineinander verschmelzen zu lassen. war aber ein absoluter fehlschlag weil als basis win98 diente, sprich der eigentliche systemkern wurde noch von Ms-Dos gestützt. Daher kam auch kurze Zeit später Windows Xp. Vista ist eine weiterentwicklung der Nt-Serie, genauso wie es Windows 7 sein wird. ich glaube nicht das der nt-kernel bisher an seine grenzen gestossen ist, ausserdem würde ein komplett neuer kernel wiederrum erstmal mit krassen kompatibilitätsprobleme zu kämpfen haben, siehe vom wechsel der 9x reihe auf die nt serie. es gibt immernoch viele programme von damals die nicht mit nt klarkommen.
 
@offset: Das ist doch auch nur das übliche geistlose Nachgeplapper . Vista ist Me bla , Mac ist besser bla... Wenn man das ganze Realistisch betrachtet ist Mac aber der größere Stromfresser da die Animationen im Desktop ganz einfach aufwendiger sind.
 
@pcfreak: du schreibst "daher kam auch kurze Zeit später Windows XP". Vielleicht wird sich auch hier die Geschichte wiederholen. Was wäre denn, wenn Windows 7 schon Ende nächsten Jahres oder Anfang 2009 käme und dann das eigentliche Vista, so wie es mal geplant war, würde. Dann hätte MS genügend Zeit, ein zukünftiges Windows 8 jenseits der NT-Serie zu entwickeln.
 
@offset: Ja, also da bin ich voll Deiner Meinung. Ich habe in den Kommentaren hier ja auch schon oft von unseren Problemen im Firmeneinsatz geschrieben. Vista taugt leider gar nichts im Berufsaltag. Anders skalierte Schriften als XP, Seriendruckprobleme, DDR-Datenbank Verbindungsprobleme zwischen Word und Excel, 10MB Druckaufträge löschen knapp 20 Minuten, nach 4 Stunden wird ein Neustart fällig, Adobe-Produkte werden dringend benötigt usw. usw. Es war von vorn herein Hahnebüchen zu glauben, daß das ein Erfolg werden wird. Dazu addieren sich die Kosten der PC-Umstellung und da ist noch kein Cent verdient, im Gegenteil -> eher raus geschmissen! Es sehe weder Mehrwert, noch Erleichterung. Was die Leute zu Hause privat machen, soll mir egal sein. Ich jedenfalls XP und fertig.
 
@~LN~: und das, was du schreibst, ist nichts weiter als das zum Gähnen animierende Geplapper eines MS-Fanboys. "Microsoft & Co" verlegen sich nicht grundlos ins Hoffen...Es sind soviele, die allein ich kenne, die von Vista wieder auf XP umgestiegen sind.
Warum sollte jemand - sofern er überhaupt die Wahl hat - für Vista auch noch eine Menge Euro auf den Tisch legen, um dann doch wieder auf XP umzusteigen...
 
@ Bengurion: das könnte passieren, obwohl es realistisch gesehen keinen Grund gibt. Vist läuft auf den meisten rechnern die ich fertiggemacht habe sehr gut. Die meisten Probleme gibt es eigentlich immernoch durch fehlenden oder einfach nur schlechten treibern. das war zur zeit windows 2000 nicht anders. da hat es auch 6-9 monate gedauert bevor die meisten hesteller treiber gestellt hatten. jetzt sind die problemkinder wieder die treiber, also im Prinzip wiederholt sich das ganze Spiel so oder so wieder. wenn ich alleine dran denke das ich hier derzeit alleine knapp 10GB an Treibern für die verschiedenen win halte. ich hab für knapp 80% an treibern da egal für welches windows, selbst treiber für dos und win 3.11 hab ich noch hier.
 
@~LN~: Stromfresser der Mac? Hast du mal ein Strommessgerät an einem mac gehalten (als Beispiel da ich zufälligerweise einen habe)? Ich sag nur unter 100W (bei dem 20 Zoller)
 
Muahahaha, schon wieder einmal hofft man aufs Weihnachtsgeschäft, wie putzig. Na dann viel Glück.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Mann: "Komm Schatzi, wir kaufen dir jetzt was Schönes!" Frau freut sich... Frau denkt sich: "Bitte das geile Top, von dem ich ihm letztes Wochenende vorgeschwärmt hab!" Vor dem Geschäft angekommen, bei der Frau kann man die Fragezeichen auf der Stirn förmlich sehen... Mann: "Ich kauf dir jetzt ein Vista, dann kannst du schneller, besser und sicherer als vorher im Internet surfen!" ________________ Was dir Frau jetzt denkt, könnte man auch sehen, wenn man daneben stünde.
 
jo is denn heut schon weihnochtn?
 
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt :-) . Ein guter Verkäufer kann auch Kühlschränke an Eskimos verkaufen. Ob die die Kühlschranke dann auch wirklich brauchen, ist eine andere Frage. Trotzdem Viel Glück !
 
Hihihi ... die sind ja genauso zuversichtlich wie letztens die Arbeitsspeicherhersteller :D
 
Kauft dieses Vista ja nicht! Ich habe es leider auf einem neuen Notebook mitgeliefert bekommen. Jeder Euro dafür ist rausgeschmissenes Geld. Sowas bedienerunfreundliches habe ich noch selten erlebt. Es ist die reine Fummelei.
Von denjenigen, die ich kenne, die das Vista gut finden ist jeder ein Fummler. Das sind Diejenigen, welche die Hand von der Tastatur zur Maus bewegen um die bereits vorgewählte OK-Taste anzuklicken.
 
Naja ohne SP1 in diesem Jahr wünsche ich MS viel Glück!
 
mit mir leider noch nicht MS :) aber im naechsten Jahr mit dem SP1 bin ich gerne dabei. Vista + Ubuntu, was will man mehr ^^
 
Und danach hofft man auf das Ostergeschäft...
 
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
 
vista ist doch eher was fürs halloweengeschäft - da kommt einem das grauen!
 
Sehr zuversichtlich die ganzen Leute. Meiner Meinung nach glaub ich da nicht dran, wer Vista noch nicht hat kauft es frühstens mit SP1. Wenn überhaupt ein Weinachtsgeschäft mit Vista dann nur über OEM , da sehe ich dann nach Weinachten wieder Enteuschung der Nutzer weil nichts so wirklich laufen will wegen dem ganzen voinstalliertem Quatsch. Und für einem normalo Nutzer ist es nicht zu empfehlen den PC neu aufzusetzen weil die oftmals nicht mal wissen was ein Treiber ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.