HD-Discs: Sieger der ersten 9 Monate steht fest

Hardware Seit Monaten kämpfen die beiden HD-Disc-Formate HD DVD und Blu-ray-Disc um die Gunst der Käufer. Die Marktbeobachter von Home Media Research haben jetzt mitgeteilt, dass zumindest für die ersten neun Monate des Jahres 2007 ein Sieger feststeht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein großes Dankeschön geht an Dreamworks & Paramount, dafür dass sie den Formatstreit noch einmal zusätzlich verlänger haben und ihnen der Konsument einen Dreck wert ist. (echt zum kotzen)!
 
@imhotep: Selten so gelacht. Aber da Du das wohl ernst meinst, fast schon zum Weinen.
 
@imhotep: Mir ist nicht ganz klar, was du mit deiner dümmlichen Polemik ausdrücken willst, aber wenn es dir Spaß macht kannst du ruhig weinen!
 
@ Runaway-Fan: ganz deiner Meinung. Und er scheckt das noch nicht mal :-)
 
@imhotep: eigentlich an alle "Motzpötte" - denkt doch mal kurz nach, bevor Ihr rum meckert (oder gibt es jetzt auch schon bei HD-Formaten Fanboys?) JEDE Festlegung eines Studios auf EIN *unterschiedlichens* Format verlängert das ewige Hin- und Her zusätzlich... Vermutlich wird es eh auf eine Ko-Existenz hinauslaufen...oder aber beide Formate werden von der techn. Entwicklung überrollt (wie damals MiniDisc und DCC) und Ihr Dasein als Medium für Spielekonsolen fristen... Das es je eine wirkliche Lösung/Sieger gibt, ist unwahrscheinlich solange große Firmen hinter den jeweiligen Formaten stehen und es sich leisten können, sie zu pushen...
 
@passat: amen, genau das gleiche denke ich auch! es wird keinen gewinner geben, zumindestens keinen deutlichen! die beiden werden solange nebeneinander herleben bis ein neues format beie ablöst... hoffentlich werden es nicht nur wieder 2 die dann BD und HDDVD ablösen... weil sonst haben wir den mist noch die nächsten jahre...
 
@imhotep: du hast gar keine Ahnung wie das Geschäft da draussen läuft....
 
@Xtremo: Erstens: Habe ich Ahnung, da ich früher bei Philips Consumer Electronics in Österreich gearbeitet habe und zweitens: Auch mit Kentnis der Hintergründe (Geldtransfer HD-DVD Promotion Group an Paramount ca. 120Mio$, geringere Produktionskosten, ausgereifter,...) ist das kein Grund um sich nicht darüber zu ärgern!
@lippiman: Wenn es eine Funktion gäbe, die für alle Benutzer die Kommentarfunktion abschalten würde, die zu viele Rechtschreibfehler gemacht haben weil schlichtweg zu unfähig um gerade mal zehn!!! Wörter zu schreiben), müsstest du dir jeden Tag einen neuen Account anlegen. So weit ist es gekommen, dass es offenbar einige Leute gibt die den Sinn eines Satzes nicht mehr verstehen, wenn kein bescheuertes Emoticon die Interpunktion ergänzt.
 
@all: Er hat schon recht, insofern, dass Paramount zweiformatig war. Es hat sowohl HD DVD's als auch Blu-Rays verkauft, Dreamworks ist bei dem ganzen mit eingeschlossen weil es von Paramount aufgekauft wurde und der einzige Grund dafür, dass sie keine Blu-Ray Disks mehr produzieren ist ganz einfach mal ne große "Bestechungsabgabe" seitens der Verwantwortlichen hinter HDDVD... für beide Formate zu releasen anstatt eines ist immer besser für den Consumer als sich auf eins zu fixieren weil man sich (bisher zumindest) noch entscheiden muss.
http://hddvd.highdefdigest.com/releasedates_historical.html
http://bluray.highdefdigest.com/releasedates_historical.html
 
@imhotep: Wenn die Werbeunterstützungsmaßnahmensgelder nicht geflossen wären, dann wäre der Formatkampf jetzt wohl endgültig entschieden und wir als Konsumenten wüssten, worauf wir setzen könnten. So aber heißt es für viele (ich kaufe mir auch kein Single-Format Laufwerk/Brenner solange das nicht abzusehen ist): Abwarten, was sich irgendwann mal durchsetzen wird.
 
@imhotep: pass mal auf Du Knochensack! 1. bin ich kein Motzpott. 2. Bin ich kein Fanboy. 3. geht es Dir nichts an für was ich die Kommentarfunktion nutze. 4. Hast Du selber in deinem Kommentar "01(Re:7)" Rechtschreibfehler drin. Und letztens ist mir das vollkommen schnuppe welches Format gewinnt.
 
@lippiman: ... und 5. nützt dir die Aufregung nichts - es sei denn, du stehst auf höheren Blutdruck ... *grins*
 
Im endeffekt wird es einfach auf beides hinauslaufen... gleich wie damals bei DVD-/+
 
@stockduck: Kein guter Vergleich. HD-DVDs benötigen einen anderen Laser als BluRay-Player, es ist also komplexer Kombilaufwerke herzustellen, da zwei Leseeinheiten eingebaut werden müssen.
 
@Zebrahead: wenn ich mich nicht sehr irre gibt es bereits kombibrenner, somit darf man diesen vergleich noch nicht völlig abschreiben. ein CD/DVD Laufwerk ist im entferntestem sinne der gleiche quark oder?
 
@stockduck: Habe das Selbe gedacht. Auch wenn die Laser unterschiedlich sind wird eine Methode gefunden, das eine Linse beides lesen kann, oder es werden 2 eingebaut. Der Steit schliesst sich DVD-/+ an. Ein "+" von mir :)
 
@stockduck: Es gibt schon ein LG Blu-Ray/HD DVD Combo-Reader der dazu noch DVDs und CDs brennen und lesen kann namens "GGC-H20L", der bisher nur in Japan und US verkauft wird für ~250-300$ aber bald auch zu uns kommt: http://www.heise.de/preisvergleich/a287916.html
 
@stockduck: Bei der DVD war das nur ein Problem der Firmware und der Lizenzgebühren. Bei BR und HD ist aber zusätzliche Hardware nötig und deshalb
wohl nicht so kostengünstig zu realisieren.
 
Von den ganzen BluRay's sind doch eh 75% PS3-Spiele...
Oder wurden nur Filmverkäufe berücksichtigt?
Das steht zwar so im Text aber ich bin da skeptisch...
 
@justforfun: Hab ich mich auch gefragt. Da man so viele News gelesen hat wie günstig nun die HD DVD-Player inkl. Filme sind, dass ein die Statistik irgendwie merkwürdig vorkommt.
 
@justforfun: Bei dem ganzen handelt es sich um Filmverkäufe in der ganzen Welt laut Reuters obwohl ein Großteil in den US verkauft wurde 2.6mil Blu-Rays vs. 1.4mil HDDVDs in manchen anderen Regionen der Welt sieht das ganze anders aus obwohl allgemein BluRay wegen der PS3 einen größeren Vorsprung hat. in Japan soll es fast ein 9:1 Unterschied sein zwischen BluRay und HDDVD, in Australien wurden grad mal 100.000 HD-Disks verkauft und 84k davon BluRay, 15k HDDVD's und in Europa hat SONY auf der letzten IFA behauptet 69% des HD-Marktes zu "besitzen", wobei das in etwa 500.000 Disks insgesamt sind.
 
wow am ersten 100.000 und an restlichen 6 tagen gerade mal 90.000.
 
Oh Gott... zum Glück besitze ich noch den guten alten DVD Player, und dabei bleibt es wohl dann noch ne Weile bis sich das geschisse beruhigt hat.
 
Und gerade als ich langsam aber sicher weich werde darf ich lesen daß AnyDVD mit Transformers Probleme hat. Offensichtlich wollen sie wirklich verhindern daß ich mir in absehbarer Zeit ein Laufwerk zulege... wenn sie es sich leisten können auf Kunden zu verzichten, bitte.
 
@Johnny Cache: *lol* ich denke schon dass sie auf kunden verzichten können die kopierschutzmechanismen umgehen wollen, da mach dir mal keine sorge!
 
@Johnny Cache: Dann musst du dir halt AnyHD-DVD kaufen :p
 
@McNoise: Selbstverständlich können sie auf Leute verzichten die über 450 DVDs im Regal stehen haben, die Frage ist aber warum? Glauben die denn allen ernstes daß es mehr Umsatz bringt ein paar lausige Raubkopierer auszusperren wenn man auf der anderen Seite einen Kunden wie mich verliert?
Schlimmer noch, solange ich legale Inhalte nicht auf meinem PC abspielen kann gibt es wohl nur eine Alternative... denn die funktionieren.
 
@Johnny Cache: 450 DVDs? Gibt es überhaubt so viele gute Filme :-)?
 
@McNoise: Er ist wohl in der grausigen Lage, dass nicht alles an seinem PC oder Videoset HDCP-Konform ist, das heisst... selbst wenn die Grafikkarte und das Laufwerk und auch die benutzte Software "HDCP-Konform" ist, wenn der Monitor das Sicherheitssiegel nicht hat bleibt der Bildschirm schwarz bis man sich einen neuen zulegt... das ganze kann nur durch einen bekannten Weg umgangen werden...
Dass das ganze nicht mit den neuen Filme funktioniert liegt an den neuen AACS-Keys "MKBv4" welche bald in den "Griff" bekommen werden, allerdings benutzt FOX BD+ auf all seinen neuen Blu-Ray-Disks was entsprechend länger dauern könnte und Blu-Rays haben auch noch ein Wasserzeichen auf der Disk was noch als "Kopierschutzmethode" verwendet werden kann in der Zukunft.
 
@Zebrahead: Vermutlich schon, aber die hab ich nicht alle in meiner Sammlung. Stattdessen hab ich auch so Schrott wie "Herr der Ringe" rumstehen den ich irgendwann sogar ausmachen mußte so schrottig war der, während manche Perlen der 80er wie "Avenging Angel" schon seit Jahrzehnten nicht mehr im Fernsehen liefen. Wichtig eigentlich nur folgendes: ich kaufe keine DVDs mehr weil sie veraltet sind und ich kaufe keine HD-Inhalte weil ich sie a) nicht legal abspielen kann und b) nicht sicher sein kann daß tools wie AnyDVD HD sie in Zukunft zuverlässig knacken können. Und damit verlieren sie jeden Tag Geld... weil sie es so wollen!
 
@D3xter: Exakt! Man könnte mich problemlos dazu überreden ein Laufwerk für 100€ zu beschaffen, aber zusätzlich noch eine neue Graka und einen neuen Monitor anzuschaffen wenn hier schon eine Ausrüstung steht welche problemlos Full-HD darstellen kann ist wohl ein Witz sondersgleichen...
 
Wie? heisst das jetzt, dass ich Transformers nie auf Blu-Ray bekommen werde und mir jetzt echt noch zusätzlich nen HD-DVD Player kaufen muss? Nicht denen ihr ernst, oder? Können die großen Studios nicht einfach auf beide Formate raus bringen? Oder kann es nicht endlich halbwegs günstige Multi-Player geben? Dann wäre das Format ja auch egal, so wie damals bei DVD +/- ... oder schaut heute noch einer drauf, was für Rohlinge er kauft?
 
@Artaios: ja ich zum beispiel, da die heutigen DVD-Brenner auch mit diesen Unterschiedlichen Typen Ihre Stärken und Schwächen zeigen. Ich greif mit Vorliebe zu DVD-R, da mit DVD+R ich schon vermehrt Probleme hatte, und mein Brenner die Rohlinge meistens nicht mit voller Geschwindigkeit ausschreibt.
 
@Artaios: Ja, ich kauf vornehmlich DVD-R, da die auf mehr ältere Hardware funktionieren (wie meinem DVD-Player).
 
@Artaios:

Ja, ich schon, habe von Anfang an auf +R/RW gesetzt und bin dabei geblieben da ich damit bisher immer zufrieden war (OK paar +R Rohlinge waren auch dabei wenn mal +R ausverkauft war), aber hast recht, im grunde ist es vollkommen egal, kann heute eh alles überall gelesen/gebrannt werden
 
die transformers HD DVD hat alleine in einer woche 190.000 exemplare verkauft.
das heisst das die bisher veröffentlichten filme (bis auf wenige ausnahmen) net so die verkaufsknaller waren.
und wenn man die 190.000 in einer woche mal schnell dazurechnet sieht es schon wieder gar net so schlecht für HD DVD aus.

dazu kommt dass HD DVD etwas weniger restriktiv beim DRM ist als BluRay.
 
Wenn man mal die Vor- und Nachteile von HD-Medien und DVD gegenüberstellt kommt auf die Vorteilseite bei mir eigentlich nur die bessere Auflösung bei HD. Und das ists mir im Moment noch nicht wert. Also ists mir (noch) ziemlich wumpe welches Format wie gut abschneidet.
 
@DennisMoore: Dem kann ich mich nur anschließen...
 
@DennisMoore: So dachte ich auch, bis ich zum ersten Mal einen Film in HD gesehen habe... Da mich die "Kopierbarkeit" nicht interessiert, war das dann eine leichte Entscheidung...
 
@DennisMoore: Es ist schon ein erheblicher Unterschied, ob ich mir mit meinem Projektor (Diagonale 413 cm) einen DVD-Film ansehe oder einen in HD (und das, obwohl ich nur HD-Ready-Auflösung habe, also 720 Zeilen).
 
Dann schätze ich mich mal glücklich das mein "fernsehraum" nicht groß genug ist um einen Projektor zu benutzen und ich nicht so viel Geld ausgeben kann um einen Riesenfernseher zu haben. Denn so scheint mir doch ne Menge Ärger erspart zu bleiben. Von HDMI über verschiedene Formate bis zu Kompatibilitätsproblemen zwischen Wiedergabegerät und Player.
 
@DennisMoore: Und damit auch ne menge Spaß und "visuelles Vergnügen" wobei ich nicht wirklich verstehe warum ein Projektor in nem "Fernsehraum" nicht passen würde, alles was man braucht ist 2-4m Projektionsabstand, ansonsten kann man den irgendwo aufm Regal stellen oder an die Wand mit Hilfe eines Bretts befestigen oder sogar umgekehrt von der Decke hängen, da ist das ganze rel. flexibel und Leinwände sind zwar die besten solche, die man direkt an eine Wand "plan" anbringen kann und die sich nicht wölben aber es gibt auch welche die man ebenfalls an die Decke anbringt und mit ner Fernbedienung hoch und runterfährt je nachdem... hab hier auch ne Cinescreen V5 2.2m breit mitten im Raum hängen, die gabs für 160eur neuwertig bei eBay und 720p Projektoren heutzutage kosten auch kein Vermögen mehr. Es gibt relativ gute im Preisbereich von 800-1000eur.
 
eigentlich ist mir völlig sch**ssegal, welches Format warum-auch-immer besser, leichter zu kopieren und von welcher Firma gehypet wird: Ich möchte mir EINEN Player kaufen können und ohne Sorge einen Film in HD ansehen (Videothek oder kaufen) können! Nervig genug, daß das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und ich mir nicht jeden Film ansehen kann.. Jetzt hab ich mich erstmal für BR entschieden und kann mir Transformers nur auf DVD ansehen...na prima...
 
@passatwahn: ja, so seh ich das eignetlich auch. Alternativ bitte eben die Blockbuster auf beiden Formaten. Aber Transformers war einer der Gründe, warum ich auf HD gewechselt habe. Weil ich mir gesagt hatte, dass ich diesen Film in HD sehen muss ! Dummerweisse hab ich mich jetzt wohl genau für das falsche Format entschieden... das ist doch zum K*tzen! und nochmal ein paar hundert Euro für einen HD-DVD-Player mag ich nun nicht wirklich ausgeben!
 
@passatwahn: Hab grad eine vorläufige Alternative gefunden *g* und leihe einem Freund meine PS3 und bekomme dafür seinen HD-DVD-Player. So können wir wenigstens erstmal das Problem beheben...
 
@passatwahn: ... hoffentlich bekommst du nicht irgendwann Hühneraugen, wenn du dir nicht alle Filme auch auf der BR anschauen kannst! Wenn du keine anderen Probleme hast, gratuliere ich dir herzlich! Ich kann ja teilweise euren Frust verstehen, aber warum, und das frag ich mich immer wieder, warum seid ihr nicht so schlau und laßt die Wirtschaft vor die eigene Pumpe laufen? Ich wette, wenn die beiden Lager nur einen einzigen Monat lang kein Medium verkaufen würden, bräche bei denen die Panik aus und man würde sich zusammensetzen, um schnellstens eine Möglichkeit zu finden, die Käufer nicht noch weiter zu verärgern! Man - es liegt doch im Endeffekt an jedem einzelnen Käufer, ob er sich von der Industrie noch weiter verarschen läßt oder nicht. Ich jedenfalls habe meine Konsequenzen gezogen ...
 
Sieger? Infantiler Wetbewerb.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Stimmt, als Kind hat man sich öfters nass gemacht. :-)
 
Es ist nur eine Frage der Zeit, bis alle Filmfirmen ihre Produkte für beide Systeme anbieten. Ich sehe auch in Zukunft keinen eideutigen Gewinner. Und da jeder verdienen will, egal ob mit HD-DVD oder Bly-Ray, wird sich das auch alles aufweichen. :-)
 
Die gute alte Videokassette (VHS/Betamax/usw.) ... DVD+/DVD- ... und nun BR/HD-DVD ... Die wollen es nicht lernen, oder? Den Kunden interessiert es einen DRECK welches Medium er in welchem Player schiebt: der INHALT ZÄHLT! ... Ich lach mich sowas von schlapp, mann :-) ... Da lobe ich mir meine gute, "alte" DVD-Sammlung und mein nettes Media-Center, wo alles ohne große Mucken oder Basteleien oder zig-verschiedenen-Playern läuft: Auf die Couch knalle, PLAY ... ende. Auf das kommts an.
 
Für was brauche ich diese Disc´s. Eigentlich nur für Backups. Filme, Musik, Programme lade ich ja aus dem Internet. Die sollten zuerst einmal weiter forschen. Für mich wird es eh erst interessant, wenn Sie die 500 Gigabyte an Platz überschreiten. CDs nehmen mir nur den Platz weg. Ich möchte ein Medium wo der Inhalt min. 50 Jahre, ohne Qualitätsverlust überlebt. Gutes Beispiel: Die Fotos.
 
@AlexKeller: na dann können wir die Bilder ja auch in HD-Auflösung einzeln in Stein hauen - die halten 5000 Jahre ohne Qualitätsverlust....
 
@AlexKeller:

für Backups sind die Scheiben viel zu klein, da müssten es min. 250GB sein, für einen einzelnen Film ist zumindest Bluray überdimensioniert, für eine Filmsammlung aber wieder zu klein, für HD Aufnahmen/Backups bleibt also eh nur eine Festplatte!
 
Laut einer anderen Internet-Seite gelten die Zahlen für die USA.

Ausserdem, nun ja, einige Millionen von HD DVD oder Blu Ray Discs, im Vergleich zu hunderten von Millionen DVD, sind unbedeutend. Daraus einen "Sieg" abzulesen kann nur Marketing (hier ironisch, negativ gemeint) sein.
 
Scheiss HD-DVD. Ich habe die Nase voll von der ewigen hin und her. Warum können nicht einfach alle Studios die Blu-Ray Disc unterstützen? Diese Technologie ist viel fortschrittlicher und bietet mehr Speicherkapazität als diese blöde HD-DVD. Und jetzt kommt mir nicht mit den HD-DVD Laborerfolgen... -.-
 
@Jogibär:

naja, der ist nur der Speicher aber für Filme reicht die HD-DVD voll aus und ist günstiger, für Backups sind sie eh beide zu klein
 
Eigentlich war nach dem Muslix64 den Kopierschutz (AACS) ausgehebelt hatte
die BR klar im Vorteil, weil die HD-DVD mehr oder weniger ohne Kopierschutz
da steht (bei BR kann man noch ein zusätzlichen Kopierschutz verwenden). Da
sich nun Dreamworks und Paramount für die HD-DVD entschieden haben ist sehr
schwer verständlich, eben wegen des mehr oder weniger nicht vorhandenen
Kopierschutzes. Aber wie das so ist im Leben, wenn man etwas nicht versteht ist
meist Geld im Spiel und vermutlich wird das HD-DVD-Konsortium mal tief in
die Tasche gegriffen haben.
 
@drhook: Du sagst es, es geht immer nur um Geld, denen sind die Verbraucher sch**** egal. Und wehe jetzt lässt jemand einen neunmal klugen Spruch ab -.- Ich finds einfach arm und asozial.
 
@drhook: @Jogibär Klar geht es nur mit Geld. Sony hat jede Menge Geld in die
PS3 gesteckt um auch das BR-Laufwerk unter die Leute zu bringen und die
DVD-HD-Leute haben etwas mit Dreamworks und Paramount ausgekungelt.
Ohne diese "Zusammenarbeit" mit den beiden Studios wäre die HD-DVD mehr
oder weniger am Ende gewesen.
 
is mir wurscht welches format endgültig siegt. hauptsache die preise für brenner und rohlinge purzeln bald auf akzeptable preise!!!
 
das ergebnis hängt vielleicht davon ab, dass die porno industie sehr auf blueray setzt?
 
Solange der Streit zwischen den Systemen um die Vormacht herrscht, solange werden potentielle Käufer davon abgehalten sich einen Player oder gar Brenner anzuschaffen, weil man dann evtl. aufs falsche Pferd gesetzt hat.
Das bedeuted auch, je weniger Hardware sich verbreitet, desto langsamer werden
die Medienpreise sinken, was wiederum die Hardware-Verbreitung dämpft.
Ich verstehe sowieso nicht, warum man Filme archivieren soll. Einen Film sehe ich mir max. 2-3 mal an und gut is. Manche Zeitgenossen wollen aber mit Ihrer Sammlung protzen, vielleicht dürfen sie dann mal mit der Nachbarin in die Wanne.
Bei Musik ist das ganz anders wie die Tatsache beweist, dass es immer noch
Klassik gibt auch in neuen Einspielungen.
Ebenso ist die Datenarchivierung von Interesse. Ist doch geil, wenn man seine
Images oder gesammelten Programme auf eine einzige 30-50 GB Disk sichern
kann.
Wohin dieser unsägliche Format-Krieg führt habe ich oft genug erlebt.
Wenn ein Film im MPEG oder DivX Format vorliegt kann ich auf eine einzelne
DVD+-RW je nach Länge ca. 6-7 Filme unterbrigen, diese kreisrund an
Nachbarinnen und Arbeitskolleginnen (Hehe) verleihen, wieder einsammeln,
noch selber 2 mal ansehen und dann löschen und den Rohling neu verwenden.
Unmengen von Zeitgenossen haben aber keinen Player, der vielleicht ausser MP3
auch die Videokompressionsformate spielt.
Soll man dann für diese Ignoranten jeden Film in Video-DVD Format wandeln ?
Ist 1. rechtlich bedenklich aber ok. für Familienmitglieder moralisch akzeptierbar.
und2. Ist diesen Technik-Muffeln nicht mal irgendwann zuzumuten sich für
ca. 40-60 Euronen im nächsten Media-Markt einen aktuellen Player zuzulegen ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles