Google erhöht GMail-Speicherplatz auf über 4 GByte

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat heute den Speicherplatz bei seinem Freemail-Angebot GMail (in Deutschland "Googlemail") ohne eine Ankündigung erhöht. Bisher standen den Nutzern rund 2,9 Gigabyte für ihre E-Mails zur Verfügung, ab sofort sind ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man eigendlich die mails auf gmail exportieren bzw. importieren???
 
@KarlKoch23: Naja.Outlook oder Thunderbird zB
 
@BiG-BennY: ja, das ist mir klar... aber ich will si wider hochladen... funzt das nicht?
 
@KarlKoch23: Wenn's IMAP kann, geht das.
 
@KarlKoch23: Ja, das Importieren von E-Mails in einen Gmail-Account geht schon seit längerem. Man kann dazu zum Beispiel das kostenlos auf http://www.gmailuploader.com/ angebotene Service (welches nicht direkt mit OE (=*.dbx-Dateien) funktioniert: dafür benötigt man noch einen ebenfalls kostenlosen Konverter) benutzen.
 
@k0k0: thx.. genau das brauche ich =)...und exportieren funkioniert auch???
 
WoW...das hat nach über einer Woche sogar WinFuture mitbekommen *respect* !!!
 
@marvblu: Wollte ich auch gerade sagen. Das "heute" in der News hätte man sich in dem Fall besser sparen sollen :)
 
@marvblu: Ich frage mich grade was überflüssiger ist, die zusätzlichen 1,5 Gigabyte Speicherplatz, oder dein beknackter Kommentar. Nach kurzer Bedenkzeit tendiere zu Letzteren...
 
@marvblu:

ich bin bei GMail und habe es dennoch erst heute durch die News erfahren, für mich sind es also News
 
Super! Noch mehr private Daten für Google und den Staat, damit die auch was zum durchsuchen und durchlesen haben, top!
 
@onny: glaub mir.. google ist die letzte firma die ihre daten frei gibt... die wollen den kuchen alleine genießen^^....
 
@onny: Die Mails werden bestimmt nicht von Hand gelesen, nur automatisch nach ein paar Worten ausgewertet, wie bei jedem anderen Anbieter auch, und dann ebend für Web-Clips oder Google-Anzeigen an der Seite mit eingeblendet. Wer seine Privatsphere damit verletzt sieht sollte gefällichst kein Mailkonto oder Suchmaschinen bzw das Internet nutzen. Egal wo man surft es kann alles über dein/das Surfverhalten ausgewertet werden. Also am besten raus aus dem Netz. Das einzige was ich zu verbergen habe sind Passwörter die durch Trojaner bzw Keylogger ausspioniert werden könnten. Alle surfen im Netz geben hier und da ihr Passwort ein, bestellen mal hier und mal da was und zahlen vielleicht noch per Kreditkarte ( ob an einer echten Kasse oder im Internet ), laden sich hier Software und div. Cracks und Patches runter, haben aber Angst das die Surfgewohnheiten an Google oder andere Anbieter weiter geleitet werden. *Kopfschütteln*. Ich frage mich warum ihr so ein Denken habt. Bitte um Informationen zum Verständnis...
 
@onny: Genauso ist es. Google hat extra dafür eine riesige Abteilung geschaffen. Dort werden alle Nachrichten von unterbezahlten Hilfsarbeitern durchforstet und nach vertraulichen Informationen durchsucht. Brauchbare Informationen werden an unseriöse Unternehmen verkauft und lustige/peinliche E-Mails landen auf einem bald startenden Portal. Dort kann sich über das Geschreibsel der Ertappten belustigen... Wer Ironie findet, der darf sie behalten...
 
@onny: Guter Einwurf, denn: http://de.wikipedia.org/wiki/Gmail$Kritik Von daher können die meinetwegen 1 Terrabyte bereitstellen, der Datenschutz ist mir da weitaus wichtiger. @merlin1999: Wäre mir neu, dass andere Freemailanbieter ähnlich verfahren würden. Schonmal in die Datenschutzbestimmungen reingeguckt und durchgelesen? Würde ich vielleicht mal tun.
 
und ich dümpel mit meinen 20mb bei freenet rum :-/ aber kugle kann einfach kein imap...
 
@muesli: GMX?
 
@muesli: ich hab auch bei Freemail nur 12MB aber das sind auch ca. 1000-1500 Emails. ohne anhänge
 
@muesli: Selber schuld...warum laßt ihr euch auch so einen Schrott-Account wie bei Freent ein? Ich habe auch mehrere Accounts, lasse diese aber über Googlemail sammeln...Speicherplatz ist ja schließlich genug da. :o)
 
@muesli: Ist doch egal, du kannst trotzdem einstellen, die Nachricht im Postfach zu belassen... Die wenigsten User brauchen IMAP wirklich...
 
@urbanskater: web.de hat ja auch seit Jahren 12 MB und damit kommt man wunderbar aus wenn einem nicht gerade i-ein Verrückter riesige Anhänge schickt. Verstehe auch nicht was man mit dem ganzen Platz will. Alles was wichtig ist exportiert man und fertig.
 
@nexfraxinus: Post [05][re:2] Manche Leute wissen eben die ständige Verfügbarkeit ihrer Mails und bestimmter Daten zu schätzen.
 
Naja, wozu gibt es portable Medien oder Server? Einen Mailaccount würde ich als aller letztes als Datensammelstation benutzen.
 
@VVII: Ist ja richtig, aber 1. Hab ich nicht immer unbedingt einen USB-Stick o.ä. dabei, 2. muß ich das Ding aktuelle halten und 3. kann ich heute von (fast) überall auf meine Daten zugreifen. Man sollte auch nicht vergessen, dass man seinen Googlemail-Account nicht physikalisch verlieren kann...den USB-Stick schon. Wo sind denn die Daten nun sicherer? Ich rede hier nicht von sensiblen Daten wie Passwörtern oder Kontendaten.
 
gibt es eigentlich irgend jemanden der den Platz auch nur annähernd ausnutzt? o_0
 
@musQl: filme über mail verschicken... =)^^
 
@musQl: Das wirst du nach einigen Monaten schon merken! Oder nutze einfach die Möglichkeit, Online-Fotoalben zu führen, um sie Bekannten oder Verwandten zugänlich zu machen, oder Lade oft benötigte Dateien oder Tools hoch,...
 
@musQl: Das geht selbstverständlich nicht. DU kannst nämlich nicht beliebig große Anhänge anhängen. Aber man kann schon gut Daten raufschaufeln... =)
 
@musQl: ich verbuche diese 4GB mal eher unter dem Punkt "Sinnbefreit", Werbegag, Aufruf die eigenen "Terms of use" zu verletzen usw.
 
@musQl: Naja, bei der Verwendung als Online-Festplatte (per Firefox-Addon (unter Windows / Linux / Mac) [siehe http://www.getgspace.com/] oder im Windows-Explorer [siehe http://www.viksoe.dk/gmail/] oder als Linux-mountable Device [siehe http://richard.jones.name/google-hacks/gmail-filesystem/gmail-filesystem.html]) kann die Verwendung von 4 GB Webspace, auch bei einer entsprechend langsamen Verbindung, wohl kein echtes Problem darstellen!? Anmerkung: Die Windows-Shell-Extension und die Linux-'Extension' sind nicht miteinander kompatibel, wohl aber die Firefox-Addon-Variante(n) untereinander.
 
Bei mir sinds "nur" 4249MB Auf der Startseite steht aber weiterhin 2,9GB... Bin schon gespannt auf das neue Interface...
 
Vor fast zwei Wochen :p http://urlx.org/blogspot.com/af085
 
Für was braucht man sowas? Zum Zwischenlagern für nicht ganz astreines Datenmaterial und um dieses dann mit Freunden tauschen zu können?
 
Die Angaben der kostenpflichtigen Angebote sind veraltet... siehe https://www.google.com/accounts/PurchaseStorage
 
=Also bei AOL gibts seit letzte Woche unbegrenzten Speicherplatz!!!=
 
Naja ich würd mich mehr für nen weblaufwerk interessiern was nix kostet.
bei pagecreator sind ja leider 10 MB maximun Dateigröße.
 
Bei Yahoo hat man unbegrenzt Speicher und wer intelligent ist, packt es in Winrar und stellt größere Dateien in 10MByte um und zerhackt quasi größere Dateien. :-)
Und schon kann man größrere Programme auch hochladen!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles