iPhone-Hacks sorgen für 100 Millionen Dollar Umsatz

Hardware Apple konnte gestern Abend ein überaus erfolgreiches letztes Geschäftsquartal feiern. Dank iPod, Mac und vor allem iPhone stiegen die Umsätze des Unternehmens kräftig. Bei der Veröffentlichung der Zahlen, machte Apples Chief Operating Officer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ist doch klar: Die Telekommunikationsunternehmen der jeweiligen Länder zahlen ja auch nochmal gut, damit sie die Exklusivrechte haben.
 
@nexfraxinus: da siehts man wieder apple ist nicht mal im stande ne vernünftige firmware zu progen,... jetzt muss man auch noch auf software von dritten zugreifen damit man richti arbeiten kann.. da verwundert einen dieser gewinn nicht... ganz im gegenteil... ein armutszeugnis für apple
 
@ajzr: ich glaube, nexfraxinus hat sich auf die frage bezogen, warum apple an seiner politik festhält, obwohl die hacks den umsatz steigern. und da hat er ja recht: die exklusivrechte gibts ntrl. nicht umsonst, und wenn das hacken überhand nimmt, sinkt der wert dieser exkl.rechte eben. ob armutszeugnis oder nicht weiß ich nicht, aber ist es nicht so, daß die schutzmaßnahmen immer recht schnell ausgehebelt werden ? ist doch wie überall: "verteidigung" wird effektiver, "angriff" aber auch...ein hin und her...
 
mich würde der gewinn intressieren...
 
@KarlKoch23: gewinne sind (im produzierenden gewerbe) schwer vorauszusagen, da werte wie produktionsanlagen, forschungen, löhne, marketing etc. nicht einfach pauschal einberechnet werden können.
 
@KarlKoch23: Der Apple-Gewinn erhöhte sich im Schlussquartal um rund 67 Prozent auf 904 Millionen Dollar (637 Mio Euro). Apple verbuchte im Gesamtjahr einen Gewinn von 3,5 Milliarden Dollar oder 3,93 Dollar je Aktie.
 
@caldera: ich weiss schon, hab auch gesagt er WÜRDE mich intressieren :)... @shithappens: ich meinte nur den gewinn vom iPhone, weil meiner meinung nach bleibt da nicht viel übrig, wenn überhaupt... denn sie mussenten schon strafen zahlen usw....
 
@caldera: richtig, da gibt es unbekannte variablen. aber gerade das, was du aufgezählt hast, kann ziemlich exakt in die rechnung mit einbezogen werden. warum auch nicht ?
 
Werde ich bei dem I Phone gezwungen zu updaten? Sind das automatische Updates?
 
@Short-Timer: nicht, dass dir wie auf der xbox360 dann ne sicherung durchschmort :-) gewollt natuerlich ... *grins* wann raffen die es bloß mal alle das so ein exclusive kack usw nicht funktioniert. breit gefächert auf den markt geworfen für alle anbieter und schon buulen doch alle um die gunst des kunden. reicht ja wenn das iphone überall gleich teuer is. hauptsache es gibt unterschiedliche verträge. dann wär doch schon jeder glücklich...
 
@arghh: häh?? das iPhone beweist doch gerade, DASS der "exclusive Kack" funktioniert.
 
@arghh: Wenn es keine Exklusivverträge gibt, dann können auch keine gleichen Preise verlangt werden. Weil manche Unternehmen dann stärker Subventionieren damit sie die günstigsten sind und neue Kunden binden. So funktioniert halt die freie Marktwirtschaft. Angebot steigt, Nachfrage bleibt etwa konstant, die Preise fallen.
 
@jotwee: "iPhone-Hacks ..." zu sowas würde es ja gar nicht kommen ... und AT&T würde sich nich so in den arsch beißen müssen(das ihnen der umsatz durch das telefonieren flöten geht) sowie das apple alle kunden aussperrt per update ... ausserdem ... wenn sich nur iDOTEN (man beachte die schreibweise und die anspielungen auf die apple dödel)das handy kaufen ... is ja bald schluss (von der masse her). ein ottonormalverbraucher kauft sich sowas nicht ... und genau das ist die masse die man ansprechen sollte.........@floerido ich glaub du hast nicht verstanden was ich meinte. ich bin mal gespannt was das iphone hier kosten wird mit vertrag (bei t-mobile). da liegt nämlich der hund begraben. ich bezweifel stark das einige gewollt sind nen 2 jahres vertrag + handy zu bezahlen. summa sumarum müsste man also knappe 2000 euro nur für das handy bezahlen. dazu kommen dann noch gesprächskosten und sms/mms (achne hat das handy ja gar nicht *lach*) umts auch nich, naja halt die anderen verbleibenden dienste... hmm da fahr ich doch lieber mit meinem HTC Touch für 59 euro und meiner freundin in den urlaub. so long :D
 
@Short-Timer: nun, apple wird mit sicherheit nicht daran festhalten, das gerät nur mit vertrag zu verkaufen. in ein paar monaten bieten andere anbieter vergleichbare geräte und nachdem man "exklusiv" viel geld gemacht hat wird das gerät der masse ohne vertrag verkauft. da bin ich mir sicher denn letztendlich hat man doch vor allem im auge, dass viele leute mit itunes arbeiten :o)
 
so blöd können die marktbeobachter jawohl nicht sein dass sie sich fragen warum ... warum wohl? ... weil auch Apple gegenüber AT&T verträge einzuhalten hat. AT&T hätte sich von Apple gewiss nicht knebeln lassen ohne eine bindung des iPhone an AT&T vertraglich festzulegen. insofern ist da imho Apple permanent im zugzwang ...
 
Apple versucht den Hack durch Firmwareupdates zu unterbinden? Ich bin doch nicht gezwungen meine Software updaten zu lassen, oder?!. Wer sein IPhone gehackt hat soll muss dann halt auf Updates verzichten. Kann ich eh nie verstehen warum man immer der neusten Version hinterher rennt. Wenn ich einmal ne Firmware drauf habe die läuft dann bleibts halt so und gut ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich