Adobe schließt kritische Lücke im Acrobat Reader

Software Adobe hat eine neue Version seines Acrobat Reader veröffentlicht, die eine Sicherheitslücke schließen soll. Die Schwachstelle hatte Angriffe auf Nutzer von Windows XP ermöglicht, die mit Hilfe speziell präparierter PDF-Dateien durchgeführt werden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nur eng version zz
 
Das Update ist Multilanguage. Also auch deutsch. Habs grad installiert.
 
Das Ding heißt nicht Acrobat Reader, Herrgottnochmal.
 
@besserwiss0r: seit Kurzem nicht mehr, hieß es aber sehr lange Zeit!
 
Seit einem sehr langen kurzen, wenn ich mich recht entsinne. Mindestens Version 7, oder? ... Firefox hieß auch sehr lange Zeit Firebird. :)
 
@besserwiss0r: Windows 2000 hieß auch mal Windows NT und sagt man noch so dazu? (abgesehn von Eddies UDDR..) - oder die Bundesbahn ist auch nicht mehr die Bundesbahn... sonern (leider) die Bahn AG (deutsche....)
 
@besserwiss0r: Er heißt seit der Version 6 Adobe Reader.
 
Adobe reader 8 hat kein Update das ist alt was ihr hier rein tippt vor einer wochen schon passiert ihr seit schlafmützen in sachen schnelligkeit lesen auf adobes seiten
 
Omg, langsam nerven mich hier die News. Viele Fehler (Netscape basiert auf dem FF anstatt auf der Gecko Engine only..., Adobe Reader wird wieder Acrobat, News kommen nach Wochen/Monaten erst...man, man, man... "nim" , nimm dir mal Urlaub!

Naja, zum flame hier: Foxit Reader v2 FTW!°
 
Dieses Update (auf Verision 8.1.1) gibt es für Adobe Reader und Acrobat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!