Microsoft & Linux-Distributor Turbolinux kooperieren

Linux Als Microsoft bekannt gab, künftig Patentabkommen mit diversen Unternehmen aus dem Open-Source- und Linux-Bereich schließen zu wollen, war der Aufruhr unter den Befürwortern und Entwicklern freier Software groß. Mittlerweile verkünden die Redmonder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na wunderbar. So muß es laufen. Nicht gegeneinander sondern miteinander. Dann kommt auch was vernünftiges dabei raus.
 
@DennisMoore: ja - nämlich kohle :)
 
Verstehe nicht dass sich MS mit diesen Frickelbuden herumschlägt.
 
@spreemous: Bist du der gute/böse Bruder von Spreemaus (Winfutures eigener Linux-Fanboy) :-) ?
 
@Zebrahead: Wohl eher nur ein Trollkopf :)
 
@spreemous: Verstehe nicht, dass Dich in RL noch keiner erschlagen hat...
 
@all: ... jedenfalls hat er es geschafft, daß sich viele aufregen ... *grins*
 
Was mich immer wundert, warum man mit MS Kompromiss-Verträge abschließt, obwohl ja angeblich keine Patentverletzungen vorliegen?
 
@species: Steht im 3. Absatz.
 
@lord-hirsch: MS versucht dies schon lange, wird aber oft kritisch von der Open Source Gemeinde betrachte. Schon zahlreiche Firmen Open Source arbreiten mit MS zusammen und genau so arbeiten heute unzählige ehemalige bekannte MS Gegner für MS! Viele Entwicklungen unter VISTA sind von denen entwickelt worden. Ich finde dies ist der richtige Schritt in die richtige Richtung. Nicht gegeneinander sondern miteinander.....
 
ich sehe dieser Entwicklung doch sehr skeptisch entgegen. an Microsoft ist mir immernoch zu viel Unglaubwürdigkeit dran, als dass ich diese Zusammenarbeit bedingungslos begrüßen könnte
 
Hm, evtl. hat MS vor in nahe Zukunft ihren Windows-Code offen zu legen weil Regierungen sich so langsam aber sicher von Windows abwenden aus Sorge vor Spionage. Da MS ganz genau weiß, dass in Windows sehr viel Open-Source-Code enthalten ist (nur meine Vermutung), gehen die schon mal Partnerschaften mit den Linux-Anbieter ein um mögliche Klagen durch diese Unternehmen vorzubeugen. Es gibt keinen Grund den Windows-Code unter Verschluss zu hallten weil sowieso alles durch Patente geschützt ist. Der einzige logische Grund ist, dass MS was zu verstecken hat: nämlich geklauten Code in Windows und Co. von der Konkurrenz und Open-Soure.
 
Mit dem Teufel macht man keine Geschäfte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr