Jugendliche bewundern Microsoft-Gründer Bill Gates

Microsoft Jugendliche haben laut einer aktuellen Studie viel Respekt für Unternehmer. Drei Viertel sollen eine "eher gute", zwölf Prozent eine "sehr gute" und nur 13 Prozent eine schlechte Meinung über Unternehmer haben. Gerade Microsoft-Gründer Bill Gates ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum bewundern? Bill Gates war halt nur zur richtigen Zeit ein Freak :)
 
@MasterLinux: Na ja, auf der Harvard Business School sind mehr die Reichen als die Freaks (s. G. W. Bush)
 
@MasterLinux: Also nicht dass das hier noch falsch verstanden wird, für mich ist ein Freak nichts herabsetzendes :) Man hat halt nur ein außergewöhnliches Hobby, welches man mehr Zeit schenkt. Ist ja nichts schlimmes dran... Und man hat eher die Chance damit viel Geld zu verdienen xD
 
@MasterLinux: Nun ja, Gates war mehr als ein Freak, er war ein knallharter Geschäftsmann, der mit allen Tricks gearbeitet hat, aber auch immer die richtigen Zeitfenster nutzen konnte. Er meinte, wenn Wang in den 70ern in die Textverarbeitung eingestiegen wäre, würde es Microsoft heute nicht geben. Es waren immer kurze Momente, um in einen bestimmten Markt einzusteigen und Leute zu haben, die einen auf internationalen Märkten vertreten konnten. So war es beim PC oder der Eroberung von Japan, usw. Ich empfehle das Buch von Gates von 1995/96 " Der Weg nach vorne", in dem er vieles davon beschreibt. Es ist schon lustig, das fast alles was er damals prognostizierte heute selbstverständlich ist, allerdings musste man dazu kein Hellseher sein. Wahr ist aber auch, dass das nicht jeder hätte tun können, auch wenn er dazu fähig wäre: eine Privilegierung haben viele von denen in der Jugend und im Studium gehabt, so auch z. B. Gates Busenfreund Warren Buffett. Man muss aber anerkennen, dass das Klima an den US Unis besser ist bezüglich eines "Spin Offs" für seine eigene Firma, wie z. B. bei Facebook neulich geschehen. Allerdings schafft das auch nur einer unter einer Million. Doch Google z. B. hätte es in Deutschland nie gegeben, obwohl das Wissen dafür hier potentiell auch da war: es wäre einfach zu wenig Geldgeber und Venture Capital Fonds dafür bereitgestanden. Übrigens: die Eltern von Page und Brin sind Informatik- bzw. Mathematik Professoren - was bestimmt kein Nachteil war :-)
 
@MasterLinux:
du meinst sicher geek
 
Ich bewundere Bill Gates auch - so wie ich jeden bewundere, der durch seine Intelligenz reich geworden ist! Und er war nicht nur zur richtigen Zeit ein Freak, er hat die Zeichen der Zeit erkannt und hatte eine Vision! Sowas wäre in Deutschland unmöglich!
 
@angel29.01: 100% Agree (+)
 
@angel29.01: was soll daran in Deutschland nicht möglich sein!?
 
unbound.gene: Weil hier neue Technologien GRUNDSÄTZLICH kritisch gesehen werden, weil er hier keine Risiko-Investoren gefunden hätte und wenn er etwas aus der Garage verkauft hätte, wäre SOFORT das Gewerbeaufsichtsamt gekommen und hätte das untersagt. usw.
 
@angel29.01: Naja wir sprechen hier aber auch von anderen Zeiten. Damals ging es in Deutschland auch noch lockerer zu und sowas wäre kein Problem gewesen. Außerdem gibt es durchaus noch "Garagenverkäufe" wenn z.B. wer umzieht oder ausmistet ..
 
@angel29.01: Was für ein BS, das wäre in D genausogegangen. Außerdem ist Billi kein freak, sondern ein Unternehmer. Er hat es IT technisch eigentlich nicht sonderlich drauf.
 
Bla, Bla, Bla!!! Wenn das alles in Deutschland auch möglich gewesen wäre, warum ist es dann nicht passiert?! Warum sind Apple, M$, Google, Yahoo, usw. alles US-Firmen? Ein Deutscher ist genauso intelligent wie ein Amerikaner. Bloß hat er hier nicht die selben Möglichkeiten. Das Klima ist anders! Das ihr das auch noch bestreitet, wo doch jeder weiß, dass die Bürokratie hier das Unternehmertum kaputt macht!!
 
@angel29.01: SOWAS von zustimm!!! (+++++)
 
@angel29.01: muss ich dir recht geben. kleine firmen könnten bei uns kaum überleben wenn sie sich 100%ig an jedes gesetzt halten würde und jede deutsche firma die ich kenne treibt irgendwelche schwarzen geschäfte.
 
@angel29.01: Ein Youtube Gründer ist Deutscher...Ich mein, wenn sowas nur in Deutschland nicht möglich ist: Kennt jemand einen berühmten Spanier, der so etwas auf die Beine stellen konnte? Was USA für solche Unternehmer ist, ist Deutschland für Physiker und Chemiker...ist einfach so :)
 
"Einfach so" ist nicht richtig. Sowas ist doch nicht von Gott gegeben. Außerdem sagte ich ja nicht, dass deutsche sowas nicht können, sondern es in Deutschland nicht können.
 
@angel29.01: Wenn ich mal einen längeren Zeitraum hier auf WinFuture zurückblicke, was wurde da hier schon alles über Gates und Microsoft Schlechtes und Negatives geschrieben, als wenn es der Ausbund der Hölle, des Kapitalismus, der Ausbeutung, der Monopolisierung usw. usw. usw. war / ist. Bei WinFurure - Kommentaren wohlgemerkt. Lies mal weiter unten oder MS contra EU !Und da kommst Du daher und laberst pauschalisiert negativ über Behörden. Vielleicht ist der Neidfaktor doch eher das grössere Problem?!
 
@angel29.01: Von mir auch ein + :-)
 
@angel29.01: Der Freak der er mal war, bekämpft er jetzt mit allen unfaieren Mitteln (Steve Ballmer) die er hat. Ich finde das eine Schande und niederträchtig. Mal davon abgesehen das sein Vermögen ungenutzt rumliegt und millionen Menschen hunger und sterben. Die Menschen, die ihn angeblich sooo viel bedeuten... jaja.
 
@angel29.01: Ich kann Deinen Worten nur zustimmen. - Nicht wenige hier abgegebene Kommentare zeugen von Dummheit und Neid. Vergessen ist, dass Bill und Melinda mit ihrer Stiftung viel Gutes für unsere Welt tun. - Albert Einstein's Worte werden wohl für alle Zeiten aktuell sein: "Die Dummheit der Menschen ist unbegrenzt, beim Universum bin ich mir nicht so sicher."
 
@Hades32: Aber Du hast es IT-Technisch drauf? Wenn Du Dich auch nur ein bischen mit Bill Gates auseinandersetzen würdest, wüßtest Du das er an der Uni schon viele Programmierwettbewerbe gewonnen hat. Und alle, auch seine Mitbewerber, bescheinigen ihm aussergwöhnliche Intelligenz. Wer bist Du das Du Dir so ein Urteil anmaßt?
 
@angel29.01: ich kann dem nur zustimmen, habe beide System kennengelernt. In USA herrscht für Leute die was wollen uns können wirklich ein bessers Klima. In Deutschland behindern Beamte und auch Bildungsbürokraten alles.
 
@sesamstrassentier:

von der bill & melinda foundation hast du wohl noch nie was gehört?
bill gates ist einer der grosszügigsten menschen der welt, nur hält er es nicht für nötig, das public zu machen.
 
@.NET Developer -> das Argument mit der Bill & Melinda Gates Foundation finde ich nicht stichhaltig genug: Gates unterstützt das TRIPS-Abkommen (Übereinkommen über handelsbezogene Aspekte der Rechte am geistigen Eigentum), wodurch es zu einer Verteuerung von Medikamenten in Entwicklungsländern kommt und die Herstellung von Generika erschwert wird. Dieser negative Effekt übersteigt den finanziellen Transfer seiner Stiftung. Ausserdem wurde bekannt, dass seine Stiftung auch Investmentgeschäfte tätigt und somit neben den Spenden zum Allgemeinwohl auch profitabel arbeit. Dies ist z.Zt. Gegenstand von internen Untersuchungen, vor allem in welche Art von Organisationen die Stiftung investiert ist.
Ich bin wohlgemerkt kein ausgesprochener Gates Gegener, ich kenne ihn persönlich auch nicht, um mir ein Urteil bilden zu können, man muss aber wachsam sein und die Dinge differenziert sehen. Buffett z. B. ist ein wirkliches Investment Genie und denkt auch an die kleinen Leute, ist normal geblieben und legt den Finger auf die Wunden in der US Amerikanischen Gesellschaft. Dieser Mann teilt sogar sein Wissen, was kaum einer in seiner Branche tut. Er kann einem sympatisch werden. Auch Gates hat eine gewisse Ausstrahlung. Wer möchte nicht auch mal so erfolgreich sein? Das Problem wurde hier schon erörtert, manche sind eben gleicher und haben mehr Möglichkeiten. In Deutschland, das kann nur wiederholt werden, werden die Leute zu sehr ausgebremst.
 
@angel29.01: "Ich bewundere Bill Gates auch - so wie ich jeden bewundere, der durch seine Intelligenz reich geworden ist!" Durch Intelligenz reich werden... wie arm!
 
Bei so einer Person bleibt einem auch nicht viel übrig ausser respekt zu haben und ihm 2 mal auf die Schulter zu klopfen "gut gemacht". Der Erfolg spricht für sich...
 
Die Leute können über Microsofts Windows so viel herziehen wie sie wollen, benutzen tut es fast jeder und von daher muss man dem Mann schon einiges an Bewunderung entgegen bringen, was er da geleistet hat
 
Fast jeder? In welcher Traumwelt lebst du?
 
@besserwiss0r: Die Frage ist doch in welcher Traumwelt DU lebst. mchL hat vollkommen Recht.
 
@ besserwiss0r: stimmt, jeder nicht nur fast jeder. Irgendwo in unser allem Tagesablauf is ein bischen MS drinn und wenn es nur die Kasse am Supermarkt ist. :)
 
@unbound.gene: Also der Supermarkt in dem ich einkaufe hat ein Linux basierendes Kassensystem (nenne jetzt bewusst keinen Namen) Sieht man auch auf dem Kassenmonitor, da schiebt n Pinguin den Einkaufswagen.
 
@besserwiss0r: Ja fast jeder schau dich um, "fast jeder" heisst nicht "alle", verstanden?
 
@mchL: In der Mathematik heißt "fast alle" "alle, bis auf endlich viele". Und nachdem es sicher nur endlich viele Linux-User gibt, stimmt die Aussage ganz sicher.
So gesehen benutzt aber auch fast jeder Linux oder MacOS :-)
 
@mchL: Tja, dass es jeder benutzt liegt wohl daran, dass Microsoft die Hardwareindustrie zwangsverpföoichtet hat. Fasl jeder Neu-PC wird mit Windows ausgeliefert. Da verbreitet sich jeder Schrott schnell. Also mit Qualität hat das nichts zu tun.
 
@mchL: Du schätzt die Sache realistisch ein. Schön, dass es hier noch Jungs und Mädchen gibt, die denken können. "Gemeinsam schaffen wir es."
 
Bedauerlich, dass das Recht auf freie Meinung hier so zensiert wird.
 
Zum Thema: tja die haben doch recht ihn zu Bewundern, wer hat schon son Erfolg
 
@Frecherleser2: Ganz meine Meinung (zum Thema).
 
@Executter: das kommt leider deswegen weil winfuture von kindern administriert wird. die wenigsten sind volljährig und die, die es sind, liegen kaum drüber. es gibt bei winfuture eigentlich niemanden der wirklich ahnung hat, wie man eine solche plattformen richtig leited. das wird früher oder später auch das aus für winfuture bedeuten. Alleine deren wirtschaftung ist eine emense katastrophe, brauchen sie aber um ihre werbung zu rechtfertigen. die news sind hier weder aktuell, oft falsch und darüber hinaus viel zu viele spekulationen welche tage später dementiert werden. der einzige grund warum ich mich hier noch aufhalte, ist die gewohnheit. von der technisch-informativen seite betrachtet, ist das hier nen witz.
 
@Executter: Ich finde, dass hier jeder seine Meinung äussern darf. Dass Ausfälligkeiten und Beleidigungen nicht geduldet werden, ist doch in Ordnung. Auf dieser "Technik-Seite" sollte es sachlich und vernünftig zugehen. Ich glaube nicht, dass eine ordentliche Kritik hier untersagt wird. Ist es denn so erstrebenswert, in einem flegelhaften Ton miteinander umzugehen? Es geht auch anders. - Kalimann, Du solltest den "Machern" von Winfuture mit etwas mehr Achtung entgegentreten. Du und einige andere wissen immer alles besser, das ist in meinen Augen Bösartigkeit und Arroganz.
 
@Manja: Ich habe nie und zu keiner Zeit irgendjemanden des WinFuture Teams persönlich oder in einer Form die als "bösartig" interpretiert werden könnte, angegriffen. Das Problem hier ist das wenn ich geschrieben hätte "Windows ist toll, Bill Gates auch" alles paletti wäre. Da ich aber sinngemäß geschrieben habe "Windows ist doof, aber Bill Gates ein Genie, weil er trotzdem Asche macht" wird es direkt gelöscht und als Geflame interpretiert. Beide Aussagen ohne Argumenten untermauert würden nicht gleich behandelt werden. Denn der erste Satz würde von niemanden gelöscht werden. Nichts anderes bemängel ich.
 
@Executter: Hier ist ein kleines Missverständnis aufgetreten. Ich schrieb weiter unten, dass "Kalimann" den "Machern" von Winfuture mehr Achtung entgegenbringen sollte. Seine Äusserungen stellen eine durchgehende Beleidigung dar. Lies' mal, was er geschrieben hat. So kann man beim besten Willen nicht mit dem "Winfuture-Team" umgehen.
Dich habe ich nicht als bösartig hingestellt. (Ich konnte Deinen Beitrag nícht lesen.) Ob Du lieb' bist, das weiss ich allerdings auch nicht. :-)
 
@manja: okay 0:-)
 
Ach wieder so ne tolle "Statistik"...macht alles keinen Sinn wenn die Auswertung dann semantisch schwammig wird! Zwischen Respekt aufgrund seiner offensichtlichen Leistung, wie es offenbar erfragt wurde, egal wie man dazu steht, und einer Bewunderung, wie es die Headline aussagt, liegen meines Erachtens Welten.
Bitte etwas weniger reisserisch, ihr seid nicht die BILD!
 
NAJA bewundern? Er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und erkannte das mann 6000 USD nicht besser anlegen kann als mit DOS :D. Natürlich muss mann aus dem erst mal was machen aber mit dem kauf von DOS war der Grundstein gelegt
 
"im Alter zwischen 15 und 20 Jahren" - In dem Alter hat man von Tuten und Blasen keine Ahnung. Die Halbwüchsigen sehen nur das viele Geld, mehr aber auch nicht. Trotzdem, Gates ist eine respektable Persönlichkeit, weniger wegen dem was er da mit seiner Firma Fragwürdiges aufführt, sondern wegen seinem großen sozialen Engagement. Für ihn ist Reichtum eben nicht nur ein Geschenk, sondern auch eine Verpflichtung. Schade, dass er mit dieser Einstellung nur eine Minderheit unter den Menschen mit (zu)viel Geld repräsentiert.
 
@Der_Heimwerkerkönig: vom tuten mag das sein, beim blasen wäre ich mit der behauptung vorsichtig ^^. das Engagement von bill gates darf man weniger als Engagement ansehen sondern als pflicht. informiere dich mal genauer über sein "Engagement" und du wirst feststellen das das so dolle nicht ist was der mann macht.
 
@Kalimann: Also mit der Argumentation, dass es sowieso eine Pflicht ist, kann man natürlich alles kleinreden. Und wenns denn nun eine tatsächliche Pflicht wäre, wieso kommen ihr dann die wenigsten Reichen und Superreichen nach? Das was Gates macht ist etwas Besonderes und Achtenswertes, weils eben nicht ein Jeder macht, so einfach ist das.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das soziale Engagement das du da erwähnst ist eher auf seine Frau zurück zuführen, mit dem Geld das Ihnen beiden gehört. Er ist nur dabei. Finde es aber echt gut was die machen besser als die Ölscheichs die nicht wissen wohin mit dem Geld und sich mal eben 20 S-Klassen kaufen in Regenbogenfarben.
 
naja wen wunderts das das so is.... studienabbrecher - eine geniale idee - und jetzt 50mrd $ schwer
 
@L-K**: Bei Deiner Ausdrucksweise kannst Du nicht einmal von einem Schulbesuch träumen, geschweige denn ein Studium absolvieren.
 
Ahja, SAP ist ja auch nur ein winziger betrieb der vollkommen vom Staat unterdrückt wird xD
 
Den Sollte man endlich mal die ganze Kohle abnehmen und spenden. So ein Geizhals.
 
@willi_winzig: Dem, nicht den. Und zum "Geizhals" , lies mal die anderen Kommentare.
 
@willi_winzig: Ganz deiner Meinung.
 
@willi_winzig: Ich glaube nicht, dass Bill noch Kohle im Keller hat. Der heizt doch bestimmt komfortabel mit einer Zentralheizung die mit Erdgas oder Strom betrieben wird.
 
wen jugendliche nicht alles bewundern von musikproduzentenprostituierten möchtegern stars&sternchen bis eben hin zu mr gates (portemonnaie)
 
ich bewundere billgates kein stück dann lieber Linus Torvalds ... is halt ne einstellungssache
 
Geld macht halt sexy. Was nützt es gute Ideen zu haben und davon nichts zu verdienen? Steve Jobs und Bill Gates sind da genau richtig vorgegangen. Und vergessen wir nicht ohne Bills Basic für den Altair würden wir heute hier nichts tippen und gäbe es selbst Apple nicht (Wozniak hat ja nur deshalb sich für den Altair interessiert, weil er programmierbar war).
 
@JTR: Menschen die andere Menschen vernichten um an ihr Ziel zu kommen sind denkbar schlechte Vorbilder. Die Welt ist so schon schlecht genug, da muss man solche Menschen nicht auch noch in den Himmel loben.
 
Wohin uns der Personenkult bringen kann, hat uns das dritte Reich gezeigt. Also ich halte von sowas überhaupt nichts. Schon gar nicht wenn sich jemand damit brüstet einer der reichsten Männer der Welt zu sein und auf der anderen Seite jeden Tag 30 Tausend Kinder an Hunger sterben. Ich weiss nicht was an solchen Menschen gut sein soll. Niemand hat so viel Geld "Verdient" und basta.
 
@sesamstrassentier: wenn du von hause aus verbittert bist, warum nimmst du dann noch hier teil: deine meinung ist doch schon vorgefertigt, da kommt doch immer der gleiche frust...: es gibt wohl niemanden, der eine so grosse u. verantwortungsvolle position inne hat, und der es dann allen leuten recht machen kann. Ich denke mal, auf deine kommentare können wir gut u. gerne verzichten: by by
 
@sesamstrassentier: Es ist sehr traurig, dass täglich viele Kinder in unserer Welt an Hunger und Krankheiten sterben. Was hat Bill damit zu tun? Sag' das bitte den korrupten Regierungen der Länder, die ihre Kinder ohne Skrupel wegsterben lassen.
 
-blauer Pfeil funktionierte nicht - gelöscht
 
Wer diesen Mann nicht bewundert, ist einfach nur neidisch und kann seine eigene Inkompetenz und Dummheit nicht eingestehen.
Dieses ganze Gefasel hier geht mir tierischst auf den S***.
Geht lieber arbeiten und wählt demnächst die "Linke".
Dann leben wir wieder in der Steinzeit... .
 
@HardlineAMD: Noch ein Visionär.
 
@Ken Guru: Ohne Visionäre und deren Visionen würden wir noch in der Steinzeit leben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles