Illegal? Brite wegen Links zu YouTube & Co verhaftet

Internet & Webdienste Auch wenn Videoportale wie YouTube derzeit vermehrt Filtertechnologien einführen, um die Veröffentlichung urheberrechtlich geschützten Materials zu unterbinden, finden sich auf ihren Seiten noch immer diverse Ausschnitte bekannter Serien, Filme und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
super, die welt ist sowas von ungerecht, youtube macht sich in minutentakt strafbar mit der veröffentlichung von solchen videos, da ist bis jetzt noch niemand aus der youtube geschäftsleitung verhaftet worden, aber mit so nem 26jährigem kann man ja sowas leicht machen ... drecksschweine...
 
das ja mal wirklich lächerlich :D
 
@BSE-asyl: Ja, denn eigentlich bedeutes dies ja rechtlich, dass ich überhaupt nicht mehr zu YouTube & Co und Co verlinken dürfte, da ich ja dann auch von der Verlinkung profitiere, wenn von dort auf andere illegale Inhalte weiterzugegriffen werden könnte. Aber im speziellen fall steht dies eindeutig contra legem im U.K., da eine Supreme Court Entscheidung bereits 1999 Verlinkungen (damals im Zusammenhang mit NS-Material) als "strafrechtlich nicht verfolgbar" ausgeführt hat. Auf Grund des britischen Case-Law-System geht FACT als mit sowas eindeutig baden ... jeder halbwegs gute Rechtsanwalt auf der Insel muss das wissen.
 
Ok ohne nun wirklich zu wissen was die im Forum abgezogen haben kann man wohl nur bedingt was dazu sagen. War es wirklich so das sie nur ein paar Videos darüber verlinkt haben dann finde ich es ein Unding.. doch wenn sie bei YouTube selber Videos hochgeladen haben und dann auf Ihrer Seite verlinkt haben dann muss man das schon skeptischer sehen.
 
OMG!!!!!!! Kommen die jetzt gar nicht mehr klar??? TV-Links war eine meiner absoluten Lieblingsseiten!! Wir müssen diese Hexenjagd stoppen!!!
 
@angel29.01: Im Gefängnis haben die Mods und Admins die nächsten Jahre zeit, über ihre Untaten nachzudenken. In Zukunft werden sie fremdes Eigentum respektieren!
 
@modelcaster: weist du eigentlich was du hier für einen unsinn von dir gibts? oder hast du die news überhaupt gelesen?
 
Ich glaubs nicht. Wenn die jeden verhaften der auf videos zu youtube und co verlinkt dann können die Australien wieder zum Gefängnis machen
 
@coldplayer81: Quatsch, The Pirate Bay kauft Australien und alle Urheberrechtsbrecher werden dorthin abgeschoben :D Würd nicht nein sagen :P
 
... die verlinkten Inhalten waren illegaler Natur (und das wussten die Betreiber auch) und in Deutschland müsste man auch selber dafür geradestehen sowas zu verlinken (man haftet i.d.R. dafür was man verlinkt), wundert mich also wenig. Nicht verstehen kann ich allerdings, dass es jetzt zu Verhaftungen deswegen gekommen ist. Eine Abmahnung hätte es ja wohl auch getan ...
 
Man muss sich die Begründung mal auf der Zunge zergehen lassen: Nicht die Urheberrechtsverletzung auf der fremnden Seite wird angemahnt, sondern die Tatsache, dass der Beklagte (angeblich) davon profitiert. - Darüber hinnaus sehe man sich mal die Verhältnismässigkeit an: Nicht, dass eine Unterlassungsklage oder ähnliches erwirkt wurde - nein! Der Betreiber wurde VERHAFTET! So ein "pöser Purche!"
 
wieso wird so etwas passives zuerst bestraft? müssten nicht die youtube betreiber zuerst in den knast oder ist die logik zu hoch für mich?
 
Ist doch auch viel einfacher einen kleinen Fisch hochzunehmen statt Google, respektive YouTube ans Bein zu pinkeln.
 
wenn es nach britischen Gesetzen illegale Inhalte auf Youtube gibt, sollen sie die Seite sperren. Dann sollten die Behörden Youtube bitten diese Inhalte spezifisch zu ändern, ansonsten bleibt die Seite gesperrt. Die Behörden machen sich das aber leicht und verhaften nen kleinen Fisch, ganz toll WOW das war mal wieder ein sensationeller Schlag gegen organisiertes Verbrechen, lol
 
Hier soll garantiert mal wieder zur Schau gestellt werden, wer das sagen hat. Und da Google, sowie Youtube sich wehren können/könnten, wird die kostengünstige Alternative bevorzugt!
 
YouTube ist da ja noch harmlos geht mal auf Stage6 da kann man sich ganze Filme anschauen, da wunder es mich warum da noch niemand was gesagt hat.
 
@Mem0rex: divx will nicht, dass sein stage6 so nen schlechten ruf kriegt. Die versuchen dass alle user keinen ärger kriegen. Da werden höchsten filme gelöscht, mehr nicht. Stage6 ist einfach geil ^^
 
Warum haben sie die nicht gleich an die Wand gestellt und ..... ?
Ist doch nun wirklich ein Kapitalverbrechen!
 
Werd Ich auch verhaftet, weil Ich Links in meinem Blog veröffentlicht habe? :-)
Sowas schwachsinniges.
Wieso denn profitiert???
Wenn die Seiten ja nur verlinkt waren, kann doch nichts passieren.

Gibt ja auch im Impressum den Absatz "Wir haften nicht für den Inhalt verlinkter Seiten" (oÄ). Würd mich Interessieren ob das auf der Seite gestanden hat!
 
Nachdem es auf WinFuture.de nach wie vor nicht üblich ist, Quellen anzugeben, hier ist der Link zum Artikel im Guardian: http://business.guardian.co.uk/story/0,,2195407,00.html Mit keinem einzigen Wort wird darin übrigens YouTube erwähnt. In Ermangelung einer Quellenangabe ist anzunehmen, dass sich WinFuture.de das einfach nur aus den Finger gesaugt hat. Herrje, das ist schlimmer als in der BILD Zeitung...
 
Est ganz klar der Fall. Ein Satz auf der Homepage wie "Wir übernehmen keine Verantwortung für Seiten auf die wir mit Hyperlinks verweisen" hätte dem vorgebeugt...
 
@Matti-Koopa: Morgen überfalle ich eine Bank mit einem Pappendeckel um die Brust gehängt mit den WOrten "Ich übernehme keine Verantwortung für diesen Raubüberfall und evtl. darauß resultierende Raubmorde" Ich hoffe du verstehst was ich meine :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube