Weg frei für Speicherkarte mit eingebautem WLAN

Hardware Einige aktuelle Digitalkameras verfügen bereits über eingebaute WLAN-Chips, mit der die Fotos drahtlos zum Drucker übertragen werden können. Künftig soll dies auch bei beliebigen Modellen möglich sein, die keine derartigen Funktionen bieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt's denn schon Preisangaben?
 
@shithappens: Steht doch in den News: "Wann und zu welchem Preis die Karte in den Handel kommen soll, steht allerdings noch nicht fest."
 
@der_Joker: Möglicherweise gibt es ja eine Preisrichtung. "Feststehen" ist ja ein ziemlich enger Begriff.
 
@shithappens: Klar. Zuerst teuer, dann immer günstiger.
 
@Ken Guru: loool...^^ :D.. stimmt aber
 
Verstehe ich jetzt nicht. Eine SD Karte mit WLAN gibt es doch schon sehr lange. Ich hatte auch mal so ein Ding mit 512 MB
Z.B hier mit 256 MB http://www.worldofppc.com/HWTests/sansdw256.htm
Die Überschrift ist demnach nicht so gut gewählt. Meine Karte hatte ich mir vor ca. 2 Jahren gekauft. Was ist an dieser anders?
 
@ox_eye: Vielleicht, dass man WLAN-Zugriff auf die Daten hat während die Karte in der Kamera ist? Ich glaube kaum, dass deine uralte Karte einen autarken Fileserver beinhaltet.
 
Ich denke diese Karte selbst beinhaltet eben nur eine WLAN-Netzwerkkarte, aber keine speziellen Funktionen, wie sie Chatty schon angesprochen hat. Desweiteren ist die Karte viel zu Groß für z.B. Digitalkameras, das mal so am Rande :-) Und selbst wenn du diese Karte in eine Digitalkamera bekommst, wirst du kaum die Daten an deinen PC übermittelt bekommen (was Chatty im Grunde auch schon schrieb).
 
@chatty und mibtng: Ja, da habt ihr wahrscheinlich Recht. Dann bin ich ja mal auf den Preis gespannt. Denn mein Gedanke ist, was es mir für Vorteile bringt. Wie hier zu lesen ist http://www.hartware.de/news_43317.html
braucht man dafür anscheinend einen speziellen USB Empfänger. Das heisst ich muss den Empfänger immer parat haben. Da steck ich meine Kamera doch einfach in meine Kamerastation und in 10 Sekunden sind alle Fotos schön nach Datum sortiert auf dem PC.
 
@ox_eye: Seh ich im Grunde ja genauso :-)
 
Dann wäre es doch theoretisch auch möglich eine solche Karte ins Handy einzusetzen...Mein Handy mit WLAN...tschön
 
oh, dann kann ich ja meinen 20 Jahre alten ATARI endlich WLAN-tauglich machen ...
 
Ich raffe das nicht ganz: Es geht um das Funken zu einem einzelnen Endgerät. Dafür wurde Bluetooth entwickelt, nicht WLAN.
 
@Lofote: Nur hat fast jeder einen WLAN-AccessPoint zuhause. Daran könnte man theoretisch eine externe Platte hängen und die Karte so einstellen, dass sie bei Kontakt die Daten abgleicht :-) Fänd ich toll. Man hat dann immer die Karte voll, und wenn man ein neues Bild macht, wird das älteste (schon abgeglichene) Bild von der Karte gelöscht. So kann man die Bilder auf der Kamera noch angucken, und trotzdem hat man im Regelfall Platz für neue Bilder.
 
@stixx: Dein Konzept hat einen entscheidenden Nachteil. Schon bemerkt?
 
hoert sich schon mal geil an^^ freut mich. SD karten + Wlan. was will man mehr :P
 
Ich sehe da keine Notwendigkeit. Ist doch gut, so wie es ist: Karte aus der Kamera (oder was auch immer) nehmen, in den Kartenleser stecken, fertig. Dauert max. 10 Sekunden. Wenn einem dieser Handgriff schon zuviel ist ..... Wieder eine Erfindung für - ich will's mal vorsichtig - "bequeme Nutzer" nennen. Für mich sehe ich in diesen Dingern keinen wirklichen Mehrwert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen