Microsoft will Anbieter von freier Software aufkaufen

Microsoft Im Rahmen des "Web 2.0 Summit", das derzeit in San Francisco stattfindet, erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer, dass sein Unternehmen auch in Zukunft weiter wachsen soll. Dazu seien laut Ballmer in den kommenden Jahren zahlreiche Übernahmen geplant. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt wird nur auf lieb gemacht.Warum nur ? Angst vor freien alternativen ?
 
@Geisterfahrer: Natürlich haben die Angst. Schon mal das "Halloween Dokument" gelesen? Das ist recht offen und präzise, was die Konkurrenz angeht.
 
@ pool:Nö gelesen habe ich es nicht kene aber dessen inhalt :)
 
Typisch, die Sch...-Firmen kaufen die guten auf und machen diese dicht bzw. machen deren Produkte schlecht. Beispielsweise hat Symantec Sygate aufgekauft und dicht gemacht, da die Sygate-Firewall die mit Abstand beste Softwarefirewall am Markt war. Oder Adobe hat Macromedia aufgekauft, seitdem gehts mit deren Produkten bergab. Man könnte noch Dutzende Beispiele nennen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: habe ich mehrmals getestet. Sie war OK, aber nicht die Beste. Dass diese vom Markt verschwunden ist, ist kein Verlust, denn wer wirklich Wert auf Sicherheit legt, der baut eh nicht auf eine Desktop Firewall. Er braucht sie vermutlich höchstens für Kontrollzwecke und dann bringt so ein Tool nur etwas, wenn es korrekt konfiguriert ist, ansonsten ist sie sogar ein Risikofaktor. Es gab einmal ein Antispyware Progi, das hiess glaube ich Giant und wurde von Microsoft aufgekauft. Microsoft hat es dann unter dem Namen Defender
weiter entwickelt. Es wurde nicht besser, sondern unbrauchbar.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich kann dir da nicht wirklich zustimmen. Ich glaub eher, dass deine Meinung daher kommt, dass du grosse Firmen generell scheisse findest. Das ist dann allerdings weniger ein Marktproblem als dein Problem.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ist mir neu dass Fireworks CS3 schlechter ist als Fireworks 8....
 
da stellt sich natürlich die frage, wie lange diese gefressenen open-source-unternehmen auch open-source bleiben....
 
@max schub: 5 bis 10 Minuten wahrscheinlich.
 
Was Ballmer für möglich hält und tatsächlich realisiert wird, bleibt fraglich. Steve Ballmer ist bekannt für seine Angsmacherei. Er verbreitet permanent Angst und Panik in der IT-Branche. Aber Geld ist nicht alles. Monopolisten haben auf Dauer keine Zukunft.
 
LOL ^^ Da werden die Bugs von M$ schön mit übernommen :D
 
Wo steht geschrieben, dass sich ein Anbieter von freier Software kaufen lassen muss?
 
@Ken Guru: Weil "jeder" denkt das dies die Höchstsumme ist ... "für 50 Millionen bis eine Milliarde Dollar aufkaufen" ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr