Microsoft Popfly: Online-Tool für Webdesign-Laien

Microsoft Microsoft hat heute eine öffentliche Betaversion seines Online-Tools Popfly zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um eine attraktive Web-Anwendung, mit deren Tools man Webseiten und andere Online-Inhalte wie Mashups erstellen kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Überschrift glaub ich gern. Profis würden sich nicht mit einem von einer Flashkopie zusammengebastelten Code abgeben. :( Willkommen im Web 2.0, wo dich nicht nur der immer gleiche "content", sondern auch das immer gleiche "design" von jeder dritten Webseite anlächelt.
 
@besserwiss0r: Deine Aussage unterschreibe ich doch glatt. Leider schreitet die Zumüllung des Internet zunehmend voran. Manchmal frage ich mich ob sich der Webdesigner die eigene Seite selbst schon mal angesehen hat? Mein Persönliches Gruselbeispiel ist MySpace. Guten Web2.0 Content der auch noch ansprechend dargestellt wird gibt es nicht oft.
 
OMG noch mehr Noob-Schrott :/
 
@kiffw: O.o ? bisschen argh banal ausgetrückt aber was will man machen... du hast recht *säufts*
 
Silverlight kommt mir nicht auf meinen Rechner. Konkurrenz belebt das Geschäft - stimmt. Jedoch bin ich mit Flash als Nutzer sehr zu frieden.
 
@tk69: Na vielleicht nich mehr lange! Probleme bereiten zusehends die Browser, bzw. die Sicherheitslücken. Wer z.B. IE7 Pro install hat, den Flashblocker eingeschaltet hat, wird keine Freude mer haben an Flash-Seiten. Genauso Opera mit deaktivierten PlugIns. Übel kann man es dem User nicht nehmen, er ist ja nur auf Sicherheit bedacht. Seiten wie motogp.com bestehen nur aus einzelnen Flash's, das ist schon eine wilde Klickerei um alle Inhalte abschließend zu sehen. (mit IE7 Pro)
Flash ist mächtig, man sollte es aber nicht stückeln. 10 Buttons per Flash auf einer HTML-Seite bedeutet 10mal klicken um diese zu sehen, 20mal um diese aufzurufen!
Ich bin auch wieder zurückgekehrt zum guten alten HTML, was nun Silverlight am Ende für Lücken haben wird können wir wohl derzeit noch nicht einschätzen. Ich warte da auch mal lieber noch etwas ab!
Schlußendlich werden nicht nur wir (Webmaster), ...sondern auch der User entscheiden!
 
Ic würde mal behaupten, dass diejenigen, die meinen, dass sie über Silverlight meckern müssen, keine Ahnung haben. Es mag vielleicht auf den ersten Eindruck eine billige Flash-Kopie sein - wenn man Silverlight aber vom Programmier-Aspekt betrachtet und weiss, dass es auf vielen Funktionen des .NET-Frameworks basiert, sollte wissen, was Silverlight für Möglichkeiten bietet. Dagegen kamm Flash momentan einpacken!
 
Silverlight kann nicht mal Actionscript... :P (Seiten, die erst irgendwelche Plugins laden wollen, verlasse ich übrigens unbesehen wieder und kehre nie zurück.)
 
@besserwiss0r: Du scheinst nicht ganz kapiert zu haben, warum sollte Silverlight ActionScript haben (das von Macromedia entwickelt wurde), wenn es eine einge Lösung hat.
 
Ich bezog es auf die Aussage, dass Silverlight .net beherrscht.
 
@besserwiss0r: Du verlässt also alle Seiten mit Flash-Inhalten auch sofort wieder? ich hoffe jedoch auch das Silverlight per MS Update als optionales Update kommt - das würde die lästige Plugin-Installation beseitigen.
 
@ besserwiss0r: Aha, glaubst du, das dass .net schlechter ist als das Actionscript, nun, ich bin kein .net Programmierer aber mit Actonscript hab ich Erfahrung und in Verbindung mit Flash ist es einfach nur grottig. Flash ist weder Programmierer- noch Designerfreundlich, vielleicht wird das Silverlight für Developer interessanter (hoffentlich).
 
@[re:4] Ja. @[re:5] Ich bin der Meinung, beides hat im Internet nix zu suchen. :)
 
@besserwiss0r: lol, scheinen doch einer Meinung zu sein. :)
 
Sehr gut gemacht, aber was bringts ^^
 
Endlich weiss ich womit Winfuture die Seite gemacht hat
 
ERSTENS: Ich bin auf Popfly schon etwa ein HALBES JAHR angemeldet! Das ist schon ziemlich lange in der Beta-Phase. WF hats erst jetzt mitbekommen?!?
ZWEITENS: Es ist nicht für "Webdesign-Laien". Da man die Blöcke mit Code modifizieren und kombinieren kann und das ganze noch auf der relativ interessannten Silverlight-Technologie basiert ist das nicht schlecht. Das designen der Webseiten (eine Zusatzfunktion) ist allerdings tatsächlich kenzepiert um einfach Homepages erstellen zu können.
 
Sieht nicht schlecht aus, ich werde es mir ma angucken....vielleicht der geheime nachfolger von Frontpage^^
 
ich war betatester, fand es für anfänger gut, aber wer a bissl html kann, kann nix damit anfangen...
 
Sobald es Silverlight für Linux gibt, kann ich das Teil mal ausprobieren. Jetzt mal im Ernst, Webanwendungen sind nicht schlecht, da sie Plattformunabhängig sind, Silverlight gibt es für Windows und Mac und wird momentan mit Hilfe von Mono auf Linux portiert, so sollten in Zukunft alle Anwendungen von MS oder meinet wegen auch von Adobe plattformunabhängig sein. Super Idee sowas
 
Wieviel kreischende bunte mit Werbung vollgepflasterte Homepages, die jeden Standard missachten werden damit wieder ins Netz gestellt? Ich hab nichts gegen Laien, wohl aber gegen die Leute, die sich selber als Webdesigner bezeichnen, und dann inkompatiblen Schrott liefern. Ich frage mich immer wieder, wann endlich einmal die Auftraggeber die Webseiten von den "Designern" durch einen Validator jagen und die Zahlung bis zur Nachbesserung verweigern...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen