Geheimdienst sucht mit Ingame-Werbung Mitarbeiter

Internet & Webdienste Der britische Geheimdienst GCHQ will künftig in einer Reihe verschiedener Spiele Werbung schalten, um neue Mitarbeiter zu finden. Mit dem Vorgehen wollen die Government Communications Headquarters eine besonders Internet-affine Zielgruppe mit großen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich mir so vorstelle, wie so ein Zocker ab und zu aussieht und drauf ist, der mehr als 12 Stunden am Tag zockt, dann wirds wirklich lustig, wenn solche dan beim Geheimdienst anfangen. *lach*
 
@LastSamuraj: HAHA hab ich mir auch gleich gedacht. Gibt ja echt so Exemplare die 12 Stunden vorm Rechner hängen und dementsprechend soziale Phobien haben.
 
@LastSamuraj: Ach was ... ab zum MI6 - als neueste Trainingsform stehen da N64-Konsolen rum, geübt wird mit 007 - Golden Eye :-o
 
-IronieOn- Tolle Idee.... -IronieOff- denke nicht das die dadurch mehr bewerbungen bekommen ^^
 
wie soll das ablaufen? ich finde einen geheimgang und bekomme dann als willkommensbotschaft: sie haben ein geheimnis entdeckt, sie könnten als spion für uns arbeiten!?
 
naja immerhin kann man dann genau identifizieren wer möglicherweise Geheimdienstmitglied ist, der Game Freak ^^
 
Schnell schiessen und schnell fahren - Das sind sie Schwerpunkte, welche diese Organisationen wollen. Aufbaustrategien sind hier nicht gefragt - Das Denken übernehmen eh die "Chefs" im Hintergrund :-)
 
Ich seh schon die Werbeplakate: "You want to kick into some Strogg Asses, join the GCHQ :>" ,und ja, der englische satz ist defintiv falsch, hab keine lust zeit zum nachdenken zu opfern :)
 
"Wer nun denkt, dass man ausschließlich auf Shooter-Spiele [ setzt ] liegt aber falsch"
Da feht mal wieder nen Wort. Möcht wissen wer die bei euch immer klaut ^^
 
Immerhin, Jobangebote sind mir lieber, als Produktwerbung. Ändert aber nichts daran, dass wenn die Spielepublisher dick an Werbung mitverdienen, ich die Spiele umsonst haben will.
 
Bewerber-Profilbeschreibung im Klartext: Spielkonsolendauerzocker, zu dumm für PC, kurzatmig beim treppensteigen, vom britischem Geheimdienst dringend gesucht? oO

 
sie töten gerne? sie rasen gerne? dann sind sie bei uns genau richtig...
 
LOL wie wollen die in NFS Carbon werben?! Des Game kauft doch eh keiner (mehr)! xD
 
Man ließt hier aber gerade ziemlich viele unqualifizierte Kommentare o_O das zeigt mal wieder, dass immernoch Menschen existieren, die null Plan haben. Ist doch gut, wenn die werben. Ich denke mal das ist erst der Anfang. Wenn sich die Sache gut verkauft, folgen weitere Firmen mit Jobangeboten. Soviele Arbeitslose wie wir haben, kommt uns das gerade recht. Allerdings bezweifle ich, dass (hier als Beispiel) der Geheimdienst davon ausgeht, dass vor jedem Bildschirm ein *Hardcore Freak* mit guten Reflexen etc. sitzt. Sie versuchen hier halt lediglich die Zielgruppe, d. h. potentielle Interessenten anzusprechen. U. a. gabs ja damals diesen Shooter zum kostenlosen von der US Army, also Werbung mithilfe von Spielen gabs schon. //Edit: *von* gefehlt
 
Ich bin mir da mal zeimlich sicher, dass diese Jobangebote eh nur für "GB-Staatsbürger" gelten (da Geheimdienste und andere staatliche Organisationen die jeweilige Staatsbürgerschaft meistens als Voraussetzung haben), darauf deutet ja auch schon hin, dass die Werbung nur in GB läuft! Wenn andere Firmen das auch machen würden, wäre das schon eine nette Ausrede mal eben nach Jobangeboten zu "spielen" (anstatt zu suchen)! :-)
 
Die werben in Spielen, weil die Zocker keine - oder nur wenige - soziale Bindungen haben. Die plappern nicht alles an Bekannte weiter und werden von niemandem vermisst, wenn sie mal KIA sind^^
 
"...und offen gegenüber neuen Werbeformen sind." ich lehne gehirnwäsche grundsätzlich ab.
 
Wieviel Werbung muss man noch in Kauf nehmen ?!, Man könnte glatt glauben, man kauft nicht nur die CD oder DVD für sein Geld, sondern nur für Werbung & Co ^(o.O)^

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen