Polizei nimmt Kinderschänder nach Online-Jagd fest

Internet & Webdienste Der von Interpol mittels eines weltweiten Online-Fahndungsaufrufes gesuchte mutmaßliche Kinderschänder Christopher Paul Neil wurde jetzt in Thailand festgenommen. Die internationale Polizeibehörde hatte erst vor kurzem große Fortschritte bei der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gute arbeit vom BKA ...
 
@navigator: tjo, die hattens aber auch einfach - ein Pixelize auf das Gesicht mit großen Pixeln wäre da eine echte Herausforderung gewesen :-P ...
 
Glückwunsch!!!
 
Saubere Sache !!! Hoffentlich wird der nach dem dort gültigen Rechtssystem verurteilt denn dann macht er das 100%ig nie wieder ...
 
@cobe1505: Laß' mich raten: Du bist einer von der primitiven Todesstrafe und Schwanz-Ab-Fraktion ?
 
@cobe1505: Das es immer noch Leute gibt, die für den Mord im Auftrag eines Staates sind, ist mir schleierhaft. Menschen, die Kinder sexuell missbrauchen gehören bestraft, aber nicht ermordet. Mord ist keine Lösung.
 
@cobe1505: Da muß ich Dir Recht geben was anderes nützt da nichts !Bis zum Lebensende im Thailändischen Knast das finde ich gut für solche Typen !
 
@cobe1505: Mir ist schei* egal was mit dem gemacht wird. Solll er beschnitten werden, erhängt oder erschossen, oder lebenslänglich bekommen. Hauptsache, eins von den Sachen. Denn einer der so Krank im Kopf ist, darf NIE wieder in die Freiheit! Tut mir leid für ihn als lebendigen Menschen, aber wenn im Kopf so ein DRECK sich abspielt, gibts keine andere Möglichkeit. Medizin hilft da auch nicht!
 
@ holz: Red nicht so einen Schwachsinn und fang an zu denken, Hirni !
 
@Guderian: Naja. Die "Todesstrafe" muss es wahlich nicht sein. Aber die "Schwanzab-Lösung" finde ich nicht so abwägig. Durch eine Zwangskastration wird der Trieb definitiv verringert und genau das schützt die Gesellschaft (die Opfer). Eine Strafe in Form von "Rache" wird eh niemandem gerecht.
 
@ Guderian:
Die meisten Kinderschänder werden Rückfällig. Aber du weißt es sicher besser,..
10 Kindern das Leben zu versauen - auf 10 mehr oder weniger kommt es ja nicht an. Wie dem auch sei: In Kanda ist die Todesstrafe abgeschafft und Kastrationen gibts da meines wissen auch nicht. ___ Das was das ganze so brisant macht ist ja, das er sich im Internet damit brüstet. Sehr stark seinerseits. Erzähl mir was du willst, der Kerl hat es nicht anders verdient. Verbrechen ist Verbrechen und er muss die Konsequenzen tragen. __Btw: Ausschweifungen und Beleidigungen kannst du bei dir behalten, Hirni.
 
@ holz: Also, noch einmal: Ich habe nur was gegen diese mittelalterlichen "Tust du mir was, also bring ich dich um Neandertal-Haltung !" Gegen Kastrationen habe nich nix, wenn es denn wirklich helfen sollte. Aber das hat mit dem primitven "Schwanz-Ab" nichts zu tun. Lebenslanges Wegsperren mit Therapie ist auch ne Lösung. Ich hoffe, das ist jetzt ein wenig klarer. Ansonsten empfehle ich dir den folgenden link: http://tinyurl.com/2q2y8r
 
@cobe1505: Ein Leben lang einsperren? Für was denn? Der kostet die Bevölkerung doch nur unnütz Geld. Ich bin auch nicht für Tötungen. Verhungern lassen wäre doch auch eine Alternative. :-) Schwanz ab und eine Tätowierung auf die Stirn würde auf alle Fälle den Widerholungstäter effektiv ausbremsen. @Guderian: Hat cobe in einem einzigen Wort was von Todesstrafe geschrieben? Das, was du in Cobes Aussage interpretierst ist nahezu eine Frechheit. Zehn Jahre Knast da sind im Vergleich zu unseren zehn Jahren wahrscheinlich Lebenslänglich. Denk mal drüber nach!
 
@didaa: Willkommen im Mittelalter.
 
@ didaa: Also, erstmal herzlich willkommen im finsteren Mittelalter. Zeitreise ist also doch möglich ! Des weiteren habe ich cobe eine Frage gestellt. Ein Satz wird zu einer Frage, wenn man das hoffentlich allseits bekannte Fragezeichen (?) am Satzende platziert. Ach so, ich vergaß: Das immer wieder bescheuerte: "Denk mal drüber nach !"
 
@Guderian: Kastrieren ist also die bessere Lösung und nicht minder mittelalterliche Ansicht? Dann lieber gleich Peng und gut ist. Ist für den, der das Urteil vollstreckt wesentlich angenehmer.
 
@dReamcatcher: So einen Schwachsinn hab ich auch schon lange nicht mehr gelesen. Hast du schonmal jemanden erschossen? Oder auf Befehl umgebracht? Du hast keine Ahnung.
 
@viele von euch: zum glück habt ihr alle nichts zu melden...
 
@barney + guderian: "willkommen im mittelalter" impliziert, daß ihr schon da seid :-) soviel dazu. im übrigen muß ich dreamcatcher recht geben: zwangskastration klingt irgendwie mehr nach mittelalter. grüße ins mittelalter :-) ______(nebenbei bemerkt bin ich GRUNDSÄTZLICH gegen die todesstrafe)
 
@garbot: Dito. Du auch nicht.
 
@Guderian: Das, was du schreibst, ist keine Frage, sondern eine Unterstellung mit dem falschen Satzzeichen am Ende. Eine Frage formuliert man anders. Ich konnte mich vor lachen nicht mehr halten, als ich dein "Willkommen im MA" gelesen habe. Da bist du grad anscheinend, aber ich will da sicher nicht hin. :rolleyes:
 
Ja ja, und in ein paar Jahren wird der wieder, als "geheilt", entlassen !- Schnipp schnapp ab, wäre eine, oder besser die Lösung ! - Was ich ja nach wie vor nicht ganz an solchen Männern verstehe ist, - was muss denn in denen geschehen sein, dass sie sich an Jungen vergreifen ?! - Was nun nicht heißen soll, dass ich es in Ordnung finden würde, wenn es minderjährige Mädchen gewesen wären, - aber dann könnte man es irgendwie mit einem "natürlichen Trieb" (bitte nicht falsch verstehen) erklären, welcher Männer zu "Frauen" treibt.
 
@KamuiS: Auweia, was ist das denn für eine Haltung. Ist Homosexualität inzwischen wieder ein "unnatürlicher Trieb"? Ich glaube du vermischt da ganz gefährlich zwei Themen, die eindeutig nicht zusammen gehören.
 
@KamuiS: SChnipp Schnapp bringt bei denen auch nix, die machen trotzdem weiter. Kindesmißbrauch ist ja nicht nur auf das "Ding-Dong" zu beziehen. Gibt ja viele Facetten.
 
@remotiv: Glaubst Du wirklich, dass alle Männer schwul sind, die Jungs mißbrauchen ?! - - @DennisMoore: So gesehen klar. Na ja, dann sollte man in dem Gefängnis halt mal verbreiten, dass es sich bei dem neuen Insassen um einen Kinderschänder handelt. Dann wird er keine so ruhige Zeit mehr haben. Aber da wird ja sogar Rücksicht genommen !
 
@KamuiS: Also ich glaube zumindest, dass sie homosexuell sind, da sie sich zu Jungen hingezogen fühlen. Es könnte allerdings auch sein, dass er eigentlich hetero ist und es nur gemacht hat, weil er damit mehr Geld verdienen kann, als wenn er das gleiche mit Mädchen ins Netz stellen würde. Trotzdem vermischt du die sexuelle Orientierung mit dem Missbrauch und siehst den "normalen Trieb" als einen, der Männer zu Frauen zieht. Das ist grundsätzlich falsch. Es ist vielleicht bei dir so, bei anderen Männern ist es oft anders.
 
@DennisMoore: So ganz stimmt das nicht. Aus "Tests" mit ehemaligen Vergewaltigern und Kinderschändern weiß man, daß eine Kastration die Rückfallgefahr auf 0,00% reduziert. Das heißt, sind die Kugeln weg, ist der krankhafte Trieb weg. Offenbar alles eine Frage der Hormone.
 
@remotiv: Was ich unter "normalem Trieb" verstehe, bzw. den Trieb, welchen ich hier meinte, ist nicht der Trieb zum Sex, sondern der Trieb zur Fortpflanzung. Und das geht bei Mann und Mann, oder Frau und Frau nicht. - Übrigens habe ich keine Vorurteile gegen Homosexualität, - vielleicht sind die sogar glücklicher, als Hetros.
 
@ remotiv: Richtig, wußtest Du das Kindesmißbrauch zu ca. 90 Prozent von heterosexuellen Männern verübt wird? Und gar nicht von "wirklich" Pädophilen? Und das Kindesmißbrauch fast immer im familiären Kreis oder Bekanntenkreis begangen wird.
 
@KamuiS: Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Fortpflanzung ein Trieb ist. Sondern lediglich den Treib zum Ausüben von Sexualität.
Es gibt immerhin homosexuelle Menschen, die auch Kinder möchten. Der Wunsch nach Kindern oder nach einem Fortbestehen der eigenen "Gattung" ist nicht gekoppelt an die sexuelle Orientierung. Manch homosexueller würde sich wünschen, dass durch Sex mit seiner/m Partner/in ein Kind ensteht. Obwohl es bei Mann/Mann + Frau/Frau nicht geht, heißt das nicht dass, wenn es einen Fortpflanzungstrieb geben würde, dies bei homosexuellen nicht vorhanden ist. Ich habe auch nichts gegen Homosexuelle. Ich bleibe bei der Behauptung, dass das Wort "normaler Trieb" in dieser Diskussion nichts zu suchen hat. Ebenso hat die sexuelle Orientierung bei der Art der Urteilsfindung nichts z usuchen. Er gehört lebenslänglich in eine geschlossene Abteilung. Ob nun Knast oder Psychiatrie ist mir egal.
 
@remotiv: Deine Definition von "Normal" bitte?
 
@ Ken Guru: Normal ist, was die Mehrheit in einem abgegrenzten kulturellen Bereich macht. Das ist meine Definition.
Wobei "normal" hier weder positiv noch negativ beurteilt werden sollte.
Wenn man allerdings das Wort "Normal" und "Trieb" im Zusammenhang mit "Kindesmissbrauch" benutzt und dann auch noch auf den "Trieb zur Fortpflanzung" hinweist und dies dann in ein Nachvollziehen können, "zu Frauen getrieben" zu sein, wird mir das alles etwas zu stark in einen Topf geworfen und mit Kindesmissbrauch vermischt. Es ist egal welche sexuelle Neigung jemand hat. Missbrauch ist Missbrauch.
 
@remotiv: Wie bereits erwähnt, habe ich nicht nichts gegen Homosexualität. Und dennoch behaupte ich nun, dass der "Trieb" zwischen Mann und Frau zur Fortpflanzung normal ist. Denn wenn dieser nicht normal, und das vorgegebene wäre, gäbe es uns heute nicht. Und die Natur wird sich bei ihrer Evolution auch was dabei gedacht haben, sonst hätte sie uns so veranlagt, wie Schnecken, welche ja Zwitter sind. Also zumindest für Mensch und Säugetier, werte ich den Trieb (Männchen zu Weibchen) normal. Der Mensch ist auch nur ein hochentwickeltes Tier, doch er streitet alles ab, was einem mit einem Tier vergleichen könnte. Dabei ist sehr vieles noch tierisch. Z.B. das "jemanden nicht riechen können" was gerade sexuell eine große Rolle spielt. Und dass Missbrauch Missbrauch ist, ist auch klar !
 
@KamuiS: Ich bin auch gegen die Todesstrafe. Aber was soll man mit so jemandem machen? Für den Rest seines Lebens wegsperren ist mir doch wieder zu milde, zummindest wenn er die Zeit hier in Europa absitzen muss.
Auf der anderen Seite rege ich mich über die Leute auf die sich als Vater melden und glauben damit das erste Recht auf Verurteilung zu haben. Väter sind wahrscheinlich die grössten Übeltätern unter diesen Unmenschen. Und die Gesellschaft nervt mich sowieso die sich auf diese Hexenjagt einlässt aber gleichzeitig die verkindlichung der Frau unterstützt. Ich meine damit weibliche Körper die Kinderkleidung braucht weil alles andere zu gross ist und Schminke um die Haut jünger und die Augen grösser erscheinen zu lassen. Das sind alles kindliche charakteristika, und darauf fahren wir Männer ab...
Um diesem Problem etwas entgegen zu halten müsste man endlich anfangen die Sexualität zu enttabuisieren damit man früh erkennt wer unzumutbare Neigungen hat. Und ich meine nicht noch mehr Pornoseiten im Netz, diese würden in einer offenen Gesellschaft weniger!
 
@KamuiS: Wie bereits erwähnt ist Fortpflanzung kein wissenschaftlich erwiesener "Trieb" und außerdem kann die Evolution aus heutiger Sicht gesehen bis Dato nicht denken. Das heißt, die Evolution hat sich nichts dabei gedacht, als die Sexualität zwischen Mann und Frau entstanden ist. Wäre es anders geartet, wären wir ausgestorben, was sicher einigen Lebewesen widerfahren ist. Vielleicht unterscheiden wir uns ja auch nur im Hinblick darauf, was Evolution ist. Scheinbar glaubst du an ein zielgerichtetes Handeln der Evolution. Ich hingegen glaube an die bis jetzt noch aktuelle darwinistische Theorie.
 
@oweia...@dennismoore: "SChnipp Schnapp bringt bei denen auch nix, die machen trotzdem weiter." ____leider wahr, ich glaube machtfantasien spielen da eine große rolle.____@remotiv: gratulation zu deinen "wissenschaftlichen beweisen. der fortpflanzungstrieb bedingt den sexualtrieb und ist wissenschaftlich sowas von bewiesen, wies sicherer nicht mehr geht :-) das ganze hat sich nur entkoppelt. deshalb gibt es auch bei schwulen, bei unfruchtbaren, mit verhütungsmitteln usw. einen sexualtrieb. am anfang steht aber der fortpflanzungstrieb.
 
@sio: Dass einem Mann, egal wie alt, ein Mädchen von 16 Jahren optisch besser gefällt, als eine Frau von 86 Jahren, - also daran gibt es wohl kaum einen Zweifel. Und bereits 10-12 Jährige Mädchen richten sich heute so her, dass man sie leicht mit Volljährigen verwechseln könnte. Aber das ist ja das, was ich unter o4 meinte, dass wenn sich ein Mann zu Mädchen hingezogen fühlt, könnte man dies zumindest mit dem "natürlichen Trieb" noch zu erklären versuchen. Aber dass sich ein etwaiger Hetro-Mann zu Jungs hingezogen fühlt, dass kann ich nicht ganz begreifen. Jungs sehen im Vergleich zu Mädchen, bis fast zur Volljährigkeit noch wie Kinder aus. Und nicht, dass man mich jetzt falsch verstanden hat, - ich möchte auch nicht, dass minderjährige Mädchen, durch den Trieb gerechtfertigt, missbraucht werden !
 
@ remotiv: Aber ganz sicher ist Homosexualität ein unnatürlicher Trieb. Und es ist in gewisser Weise sogar mit Pädophilie auf eine Stufe zu setzen. Jede sexuelle Orientierung die nicht der Fortpflanzung dient, ist eine sexuelle Fehlprägung, sei es
nun Pädophilie, Homosexualität oder Sodomie. Nur die Auswirkungen auf das Objekt der Begierde sind natürlich unterschiedlich. Wenn zwei erwachsene Männer meinen sich das Dingen in den Allerwertesten stecken zu müssen, ist das ihre freie Entscheidung,
bei Sex mit Kindern sieht das schon wieder ganz anders aus und Tiere haben ja eh keine Lobby. Aber keiner dieser Menschen hat sich seine sexuelle Fehlprägung ausgesucht. Von daher ist der Kinderfreund nicht verachtenswerter als der Schwule.
Um nichts Verachtenswertes zu tun muß der Pädo jedoch sein ganzes Leben lang sein fehlgesteuertes Verlangen unterdrücken, ich stell mir das ziemlich schwierig vor. Ich habe also ehr Mitleid mit den Leuten, sowie natürlich auch mit den Opfern.
 
@Athelstone: Du redest ja wie im Mittelalter. Erstens praktizieren 80% der homosexuellen Männer gar keinen Analverkehr (das sind meist die Fantasien von heterosexuellen Männern, weil sie sich nichts anderes unter Sex vorstellen können als die Penetration) und zweitens ist Homosexualität keine "Fehlprägung". Schon allein das Wort Fehlprägung hört sich unsachlich an. ... und dann auch noch zu behaupten, dass es in gewisser Weise mit Pädophilie gleich zu setzen ist, zeigt doch eigentlich nur deinen kleinen sozialen Kontext. Ich dachte solche wie dich würde es gar nicht mehr geben. Naja, man wundert sich nur noch.
 
@remotiv: Du hast halt nicht ein Wort von dem begriffen was ich geschrieben habe.
Wenn du nicht gewillt bist dir wirklich objektiv Gedanken zu machen, solltest du dich nicht auf solche Diskussionen einlassen. Dummfug sabbeln tun schon genug Andere.
 
@ Athelstone: Was du geschrieben hast ist ja sehr leicht zu verstehen. Vielleicht solltest du mal versuchen zu verstehen, was ich und einige andere hier geschrieben haben. Dann würdest du nicht so viel Kleingeist hier rein stellen. Das es dir nicht peinlich ist, so eine Meinung zu veröffentlichen.
 
@remotiv: Also bisher kamen von dir nur verbale Rundumschläge. Würde mich mal interessieren welche meiner Ansichten du so steinzeitlich findest.
Und ausser dir hat sich auch keiner aufgeregt.
 
@Athelstone:
1. Homosexualität ist kein "unnatürlicher Trieb", weil "natürlich" heißt "in der Natur vorkommend" Homosexualität kommt in der Natur vor, wie man an Menschen und Tieren sehen kann.
2. Homosexualität "in gewisser Weise" mit Pädophilie" gleich zu setzen ist eine Gleichstellung, die beinhaltet, dass das Ausführen einer verbotenen sexuellen Handlung zum Schutze von schutzbefohlenen (Kindern) mit der Sexualität von zwei Erwachsenen verglichen wird. Das ist aber nicht vergleichbar.
3. Fortpflanzung ist wissenschaftlich gesehen kein "Trieb"
4. Wenn du sagst, dass jede Sexualität, welche nicht der Fortpflanzung dient eine Fehlprägung ist, dann fallen darunter auch: Masturbation, Analverkehr zwischen Mann und Frau, Sex mit Kondom, Ejakulation ohne Zeugungsabsicht.
 
@remotiv: Ich glaube du verstehst mich nicht. Du siehst den Vergleich zwischen Homosexualität und Pädophilie im moralischen Kontext, da hättest du natürlich Recht.
Aus diesem Kontext (die Folgen der Ausführung betreffend) wollte ich es aber grade lösen, um eine objektive Betrachtung zu gewährleisten. Und weder der Schwule noch
der Kinderf***er haben sich ihre sexuelle orientierung ausgesucht. Wohingegen der Schwule heutzutage gut zurechtkommt, es ist ja in den Medien beinahe schon "in" homo zu sein. Der Pedo hingegen wird sich in der regel wünschen nicht zu sein was er ist, da das sein Leben erheblich vereinfachen würde.
 
der sollte bis zum Lebensende in Therapie! so einen typen kann man nichtmehr allein auf die gesellschaft lassen...
 
Da ich selber Kinder habe: 1. Reaktion: Sch*** ab, ganz klar (für mich). Nach der ersten Reaktion: Lebenslang (nicht das deutsche "Lebenslänglich") in den thailändischen Knast!!! Aber bitte, KEINE Einzelhaft, und viiiel Seife zum Aufheben.
Therapie? Nein, zu oft liest man von Rückfällen.
 
Nach eurer These sind Homosexuelle auch kranke Menschen..... (o_O) Ich finde es traurig solche Kommentare hören zu müssen, bitte geht wieder und schaut euch Britt weiter an...
 
@facehugger: Darum gehts doch garnicht! Wenn zwei erwachsene Menschen, im gegenseitigen Einverständnis, das tun was ihnen Spaß macht, ist es doch OK. Hier geht es Kinder, die überhaupt nicht wissen, was mit ihnen geschieht. Ferner denke ich, das hier niemand in der heutigen Zeit, etwas gegen homosexuelle Menschen hat.
 
@facefucker: uff. nach "eurer these" sind schwule VERGEWALTIGER kranke menschen. wobei ich diese "krankheit" stark bezweifle, dann könnte sich jeder verbrecher mit "krankheit" rausreden. mannomann, bring diese these mal nen homo vor....
 
Da rühmt dich das BKA aber zurecht. Ist schon echt schwer so einen Photoshop-Wirbelwind-Effekt wieder umzukehren :P. Das kann ein Grafikerazubi im ersten Lehrjahr.
 
@DennisMoore: denen hat bestimmt "Nigel" Dr. Nigel Townsend aus der TV Serie "Crossing-Jordan" geholfen :)
 
@ blade0479: Der Schlagzeuger?
 
@TobWen: Schlagzeuger? hmmm ich meine den Gerichtsmediziner , den coolen langen mit den schwarzen Haaren und blasem Gesicht :)))
 
oh mann was sind das nur für menschen.....die gehören doch ihr ganzes Leben weggesperrt!!!
 
... ganz ehrlich .. Menschen oder menschlich würde ich das schon nicht mehr nennen, da sollte man irgendein neues Wort für erfinden. Ich finde es ist gerade in diesem Ausmaß wie oben beschrieben das schlimmste Verbrechen das man sich vorstellen kann auch wenn man mit solchen Äußerungen vorsichtig sein sollte. Ich bin nicht für die Todesstrafe aber ich bin auch nicht für lebenslängliche Therapie die eh nichts bringt auf Staatskosten - ehrlich gesagt bin ich da ratlos. Hört sich vielleicht doof an aber in dem Fall wäre vielleicht Steine kloppen jeden Tag 12 Stunden in irgendeinem Bergwerk 10km unter der Erde sinnvoller.. aber ist auch nur ein schwachsinniger Gedanke. Seit diesem Theater da mit diesem Typ der hier in DL auf dem Dach seines U-Haft Gefängnisses die Polizei und uns alle zum Narren gehalten hat bin ich sowieso nicht mehr von "gerechten" Strafen und ihrer Durchführung überzeugt. Man bekommt eher das Gefühl das man solche Straftäter als Polizist noch nichtmal bös anschauen darf ohne gleich Angst vor einem Disziplinar-Verfahren haben zu müssen. Hierzulande gibt es doch den ausgeprägten Täterschutz in Verbindung mit der Hoffnung von den ganzen Psychotanten auch in dem letzten Ar*** noch ein Funken Nächstenliebe zu entdecken.. Dabei wird mir übel. - Deswegen mein Rat einfach Steinekloppen den ganzen Tag anstatt "Sitzkreis bei Kaffee und Kuchen mit den Therapeuten... Punkt!
 
Gut So! Wie dreist der Wixxer auch noch war: Macht Fotos wo er die Kids missbraucht und stellt sie dann mit seinem verfremdeten Gesicht ins Netz. Nach dem Motto: Ihr kriegt mich sowieso nicht.
 
Mist! Jetzt wissen Terroristen, Kinderschänder und Alle, die was zu verbergen haben, welche Photoshop-Effekte sie nicht benutzen sollten. Der gute alte schwarze Balken erlebt eine Renaissance.
 
@ Guderian
Lass mich raten, Du bist bestimmt so einer von der "Gebt Ihm Bewährung und 1000 Chancen vielleicht bessert er sich ja" Fraktion.
Und selber Kinder?
 
@markob: Ich glaube jeder der eigene Kinder hat für den ist es das schlimmste was es an Verbechen gibt und dafür muss es das höchst - mögliche Strafmaß geben... Einer der keine Kinder hat wird es nie so verstehen wie ein Vater auch wenn Er/Sie sich noch so Mühe geben würde (hab selbst 2) das ist es leider ..
 
@markob: Ich habe nur was gegen diese mittelalterlichen "Tust du mir was, also bring ich dich um Neandertal-Haltung ". Und nutz demnächst den blauen Pfeil zum Antworten.
 
Es ist immer toll wenn ich viele disskutieren höre.. ja im Islam die mit Ihrer Blutrache und so weiter alles Verrückte etc. Ok stimmt in den meisten Fällen auch voll und ganz, aber nehmt mal an, dieser Ar** mit Brille würde Eure kleine Tochter ***piep* und das vielleicht nicht nur einmal .. würde Fotos davon machen damit sich noch viele andere Perverse ** pieeeep* sich dabei *piieppp*.. WAS LEUTE FRAG ICH JETZT JEDEN EINZELNEN VATER .. WAS? würdet ihr da zum Richter sagen?? ... bestimmt nicht "najaaaa es war bestimmt nicht so gemeint.. er tut es ja nie wieder, eine Therapie würde bestimmt einen besseren Menschen aus Ihm machen".. Und ehrlich ich kann ja viel verstehen, auch das es Therapeuten geben muss "für sowas".. Aber ich könnte mich nicht einem Kinderschänder gegenübersetzen und mich auch wenn es nur aus beruflichen Gründen ist emphatisch versuchen in Ihn hineinzuversetzen..sry.. da hörts auf. Das sagen selbst erfahrene Kriminologen das irgendwann irgendwo Grenzen sind.
 
@Blade0479 Wenn er keine Kinder hat, ist seine Kindheit vielleicht noch nicht so lange her. Dann müsste sich vielleicht in die Lage versetzen können wenn der Kinderschänder sowas mit ihm gemacht hätte.
Scheint er aber nicht zukönnen.
Frage ist nur zu welcher Fraktion er sich zählt oder ob er hier nur rumtrollen will.
 
@markob: Wir sind ja hier nicht in einem Hollywood Film und ich bin auch kein Bruce Willis Typ: ich kann aber doch deutlich sadistische Gelüste empfinden wenn ich an diesen Kerl denke und was er mit Kindern anstellt... Auf jeden Fall würde ich Ihn nicht einfach nur umbringen, mit Sicherheit nicht... viel zu einfach davon gekommen wäre das mehr sag ich dazu öffentlich nicht :)
 
@markob: Und noch einmal: ch habe nur was gegen diese mittelalterlichen "Tust du mir was, also bring ich dich um Neandertal-Haltung ". Remotiv hat es unter Punkt 14 weiter ausgeführt. Und nutz endlich mal den blauen Pfeil zum Antworten. Das kann ja nicht so schwer sein !
 
@markob: ... mhmm eigentlich ist es auch bei Kampfhandlungen in Kriegsgebieten nichts anderes oder wenn sich unsere Bundessoldaten verteidigen müssen. Jedesmal wenn ein Polizist eine Waffe in die Hand nimmt steht er mit einem Bein im Knast.. und trotzdem hat jeder Beamte eine Waffe dabei... Immer stellt sich die Frage wer gibt mir das Recht einen anderen Menschen aus welchen Gründen auch immer so schwer zu verletzen das er sterben könnte. Also vom Prinzip her auch eine Art der Todesstrafe oder? Auch wenn sie unmittelbar ausgeführt wird und nur dem Selbstschutz oder dem Schutz unbeteiligter oder indirekt Betroffenen gilt.
 
@blade: Oh, Du bist ja so cool und männlich, wenn Du Dich online in Pose wirfst... ein richtiger Online-Bruce-Willis-Maulheld, wow. Im Ernst: Manchmal tun mir die armen Kinder schon leid (und damit meine ich nicht nur die vergewaltigten, sondern die Kinder von Neandertaleltern... das schöne ist ja, dass Ihr bei alldem ganz gerne mal vergesst, dass auch Vergewaltiger Menschen sind (nein, sind sie natürlich nicht... sie kommen direkt aus einer Paralleldimension, die wir jetzt einfach mal 'Hölle' nennen wollen direkt auf die Erde gebeamt und tun hier, was Vergewaltiger eben so tun...). Sagtmal, wie beschränkt seid Ihr eigtl.? Mich würde es nichtmal wundern, wenn exakt die Neandertaleltern, die nach Höchst- und Todesstrafen schreien, gerade diejenigen sind, die solche Vergewaltiger großziehen... denn genügend Gewaltpotential, Sadismus-Freude und Unbildung geben sie ihren Kleinen auf jeden Fall mit auf den Weg. Wäre mal interessant zu erfahren, was da so die Hintergründe sind. Aber ich hab ja vergessen, Vergewaltiger warpen sich aus der Paralleldimension hierher...
 
@Santa666: und wo ist deine sachliche Argumentation? Oder hast du nur Bock hier im Post unangenehm aufzufallen?
 
@santa0815: wer sagt, daß vergewaltiger keine menschen sind ? ntrl. sind auch serienmörder, terroristen usw. menschen...aber bedeutet das, die gesellschaft hat kein recht dazu, sich zu schützen ? wo bitte ist der zusammenhang ?
 
@blade0479: (sorry, das mit dem blauen Pfeil hat nicht geklappt.
Mein Kommentar sollte unter (12) von @Blade 0479
Ich kann deine Haltung verstehen. Man sollte aber grundsätzlich darüber nachdenken, ob Mord ein Mittel ist, um etwas zu verändern oder ob Mord lediglich ein Mittel zur Genugtuung ist. Die Frage hier ist "Todesstrafe ja oder nein". Ich sage nein. Die Strafen, welche vergeben werden oder der Schutz der Menschen/Kinder gegen solche Menschen wie oben genannt, sollte klar und unmissverständlich ausfallen. Für mich gibt es nur den lebenslänglich geschlossenen Bereich, weil, wenn man die abgeschaffte Todesstrafe in Deutschland auch nur in einem noch so unsäglichen Fall aufweichen würde, ist der erste Schritt zur allgemeinen Einführung der Todesstrafe getan und es wird sehr schwer zu beurteilen ab wann jemand getötet werden "darf". Bei Kindesmissbrauch? bei Vergewaltigung? Bei Mord? Bei Gewaltanwendung? (und was ist eine Gewaltanwendung? und wann ist sie stark genug für das Urteil?)
 
@remotiv: Deswegen sagte ich ja auch ich bin nicht für die Todesstrafe ist ja auch eine Grundsatz Frage... Obwohl wenn ich dem gegenüber stelle ob man ein mit Terroristen besetztes Flugzeug abschießen sollte um Gefahr von der Allgemeinheit abzuwenden, was ja unser :) L y n c h minister so trefflich vormulierte lach, dann scheint ja die Frage was besser wäre auch nicht so weit weg. Nein aber mal im Ernst ich teile wirklich dann deine Meinung - wegsperren für Immer aber auch dann wirklich weg und nicht mit Ausgang und Vollzugslockerung. Ich will so einen Menschen auf Deutschlands Strassen nicht mehr rumlaufen sehen. Dann bin ich voll zufrieden. Und auch keinen Luxusvollzug - der Vollzug sollte weit unter den Mitteln eines HartzIV Empfängers liegen __ sehr weit.
 
@remotiv: Auch wenn ich jetzt mit meiner Meinung vielleicht alleine stehe: Wieviele der Missbrauchten haben lebenslang seelische Schäden, begehen Selbsmord, und können wahrscheinlich nie eine "normale" Beziehung mehr eingehen. Das ist meinen Augen sogar noch schlimmer, als wenn er diese ermordet hätte. - Selbst nach einem Mord wird der Täter irgendwann wieder entlassen, da eben lebenslang nicht wirklich lebenslang ist. Die lebenden Opfer hingegen kämpfen wirklich lebenslang mit den Folgen ! - In solchen Fällen, wie in diesem Fall, wo der Täter bei der Tat (anhand Bilder) quasi ertappt wird/wurde, und somit absolut beweisbar ist, dass er Kinder Missbraucht hat, würde ich einer Todesstrafe zustimmen, - und sicherlich viele Väter von Kindern auch !
 
@facehugger : .... was hat das denn hier mit der Frage zutun ob Homosexuelle kranke Menschen sind ????? Wasn Quatsch du da aus dem Zusammenhang reißt. Homosexuelle Menschen sind doch keine Straftäter oder belästigen zwangsläufig irgendwelche Menschen mit Ihrer Neigung. Hier geht es um Kinderschänder! Das kann man überhaupt nicht miteinander vergleichen.
 
@blade0479: "Schwanz ab Eier ab" etc. Die Kommentare hier brechen mich nur noch an... Jede sexuelle Ausrichtung die nicht der Fortpflanzung dient (Sex mit Kindern, Tieren, Gleichgeschlechtlichen) ist erstmal eine sexuelle Fehlprägung. Und da ist nicht eine verwerfliche als die andere, da sich das niemand aussucht. Ich bin mir sicher daß jeder Pädophile lieber keiner wäre wenn ers sich aussuchen könnte, aber niemand kann kontrollieren bei welchen Gedanken oder Anblicken ihm das Rohr hart wird. Nur die Folgen für den Geschlechtspartner sind halt unterschiedlich. Wenn ich nem anderen Kerl die Rosette perforiere, dann ist das dem seine freie Entscheidung ob er sie hinhält und da es genügend mit der gleichen Prägung gibt, ist es auch kein Problem jemanden zu finden der mitmacht. Wenn man aber als erwachsener Mann auf kleine Mädchen steht, wird wohl kaum vorkommen daß man von einem Kind freiwillig das bekommt was man diesbezüglich für seinen Geschlechtstrieb braucht. Da gibts dann drei Möglichkeiten: Gewalt, Manipulation durch vertraute (Eltern, Verwandte) oder Kinderprostituierte. Bei allen drei Möglichkeiten gibts natürlich ein armes schützenswertes Opfer, was es bei schwulen nicht gibt. Bei Tieren ist es ähnlich, aber ein Tier ist ja teilweise mehr eine Sache und hat keine Lobby. Ist halt schwer zu vergleichen. Aber wenn ich mir als "normaler" mal vorstelle Sex wäre gesetzlich verboten und gesellschaftlich geächtet, ich wüßte nicht wie ich leben sollte. So etwa müssen sich die Pedos fühlen + schlechtes Gewissen. "Aber jeder Mensch hat doch die Wahl was er tut" ....hat er? Bei einem existentiellen Trieb wie dem Geschlechtstrieb? Also ich möchte miit so einem armen Schwein nicht tauschen. Nicht falsch verstehen, ich möchte damit nicht die Leiden der Opfer herunterspielen, beide sind zu bedauern. Nur denke ich nicht daß jemand der sexuell anders ausgerichtet ist, als gefühlloses Monster ohne Gewissen betraachtet werden sollte, worauf die momentane Hexenjagd und die Medien aber abzielen. Soweit klar geworden was ich meine?
 
@facehugger: du siehst es halt nicht aus Opfersicht das ist dein Problem! Man sollte sich eher in das Opfer hineinversetzen und nicht in den Täter .. und das ist genau das was NACH den Prozessen passiert. Der Täter erfährt im Gefängnis (eigentlich ist es ja gar kein Gefängnis im herkömmlichen Sinn sondern eine geschlossene PKH Abteilung) eine nonstop Therapie. Die Opfer werden eine zeitlang bedauert und danach vergessen. Und kommen um Ihre traumatischen Erlebnisse nicht hinweg, können also auch ihr Leben vergessen und schmeißen es im schlimmsten Fall dann selbst weg.
 
@facefucker: niemand sagt, daß solche menschen etwas für ihre pädophilie können und ntrl. sind die arm dran. und weiter ? das verbrechen bleibt das gleiche, also was soll dieser einwand ?
 
Paradox ist, dass ein Kinderschänder mehr Rechte hat, als ein Vater, dem er Umgang zu seinem Kind verweigert wird.
 
@KamuiS: liegt an der Komplexität und mittlerweile fast unüberschaubarkeit unseres Rechtssystems.. da ist es einfacher mal eben schnell den Strafkatalog für Autofahrer zu erweitern als in den Bereichen Mord und Totschlag irgendwas zu verändern...
 
@ blade0479: ein neuer Strafkatalog für Autofahrer bringt ja auch Geld in die Kasse.
 
@barney: .. Geld was wieder für jahrelange Therapien ausgegeben werden kann.. Aber um nochmal auf den Kern zurück zukommen. Warum nimmt denn das mit diesen Straftaten immer mehr zu? Irgendwie scheint es doch keine genügende Abschreckung mehr zu geben die jemanden von so einer Tat abhält. Bedingt vielleicht nicht dadurch das es eben keine Todesstrafe gibt sondern vielleicht eher weil unser Justizsystem im Vergleich zu US-Verhältnissen einem möglichen Straftäter wie ein Steichelzoo vorkommt. Nein ich bin nicht für Mißhandlungen wie in QB. Aber irgendwie muss man doch potenziellen Täter wieder Angst vor den Folgen Ihrer Verbrechen machen. Wenn ich meinen Kinder erkläre .. du wenn du was anstellst dann bekommst du Hausarest.. dann hält Sie das (zumindest zeitweise Grins) ab Dummheiten zu machen. Aber in unserer Gesselschaft scheint sowas nicht mehr zu funktionieren. Wie sieht es also aus mit Prävention? Wer schützt meine Kinder davor, dass Sie eben NICHT erst einem solchen Verbrechen zum Opfer fallen können.. Was tut der Staat um Verbrechen zu verhindern? Wie kann er abschrecken? Was sollte man tun?
 
@blade: Mein erster Gedanke: Einen Kinderführerschein einführen. Das stellt sicher, dass Neandertaler keine Kinderschänder u.ä. in die Welt setzen können. Du forderst die ganze Zeit über die Todesstrafe. Warum schaust Du nicht einmal nach Ländern, welche die achso-dolle-weltverbessernde Todesstrafe bereits haben und praktizieren, blade? Nehmen wir z.B. mal die USA, die haben die Todesstrafe. Spitzenprävention, super Abschreckung, jeder weiß, dass die USA das Land sind wo Honig und Zuckerwatte fließen. Es gibt dort eifnach keine Verbrechen mehr, weil jeder Verbrecher zitternd zuhause sitzt und denkt: "Oh nein! Hier gibt's ja die Todesstrafe, da lass ich die geplanten Morde und Vergewaltigungen lieber bleiben". Geeeenau. Ich sag Dir, was die Todesstrafe bewirkt: Eskalation. Wenn ich z.B. als Täter bei einem Banküberfall ohne es vorher so geplant zu haben, jemanden erschossen habe und WEISS, dass wenn ich nun geschnappt werde, mich die Todesstrafe erwartet, dann bring ich doch gerne noch mal ein paar Dutzend mehr um. Ich kann schließlich nur 1x sterben... Todesstrafe stellt nur eines sicher: Dass ein- und derselbe Täter ein- und dasselbe Verbrechen nicht nochmal ausübt. Das war's dann auch schon. Für die primitiven Rachegelüste eines Neandertalers natürlich höchst befriedigend. Komisch nur, dass so etwas meist auch noch Folgen hat, denn die Getöteten sind in den seltensten Fällen eigenbrödlerische Individuen, sondern haben Brüder, Verwandte, Freunde. Das System Todesstrafe funktioniert deswegen auch so prima im Irak. Du tötest einen Terroristen und voilà - im selben Akt hast Du ein Dutzend neuer Terroristen geschaffen (übrigens auch Neandertaler). Aber das ist dann wahrscheinlich schon wieder TINA, wenn man eine Strategie einsetzt , die nicht läuft und wenn man das realisiert bestenfalls zu dem begnadeten Schluss kommt, dass man sie noch verschärfen muss, damit sie funktioniert... Herzliches Beileid im übrigen auch an die "Nur wer Kinder hat, kann das verstehen"-Fraktion - soso... da muss man also erst ein Kind in die Welt gesetzt haben, um an mentalen Aussetzern zu leiden. Komisch, müsste man dann, dieser "Logik" folgend nicht auch schon ein Kind vergewaltigt haben, um das beurteilen zu können? Wie könnt Ihr überhaupt noch Urteile abgeben, wenn Ihr Eurer eigenen Logik folgen würdet? Wie könnt ihr sagen: "Dieses Spiel ist gut" - "Jenes Musikstück ist schlecht" und "Der Film ist hervorragend", wenn ihr alle diese Dinge nicht selber gemacht habt? 1:0 für's Neandertal.
 
@Santa666: Deine tolle Meinung hast du nur so lange bis es deine Familie erwischen wuerde.. nein du ja nicht. Du wärst ja noch liberal dem Täter gegenüber wenn er es schon das 2te 3te oder 4te Mal begangen hat. Ich sage es nochmal : ICH bin nicht für die Todesstrafe - wo liest du das eigentlich ständig? Laut deiner Theorie erzeugt Gewalt Gegengewalt - unterschreibe ich! Aber - Wo ist der Vorteil bei der Variante wenn der Täter zum Wiederholungstäter wird, dann ist sie auch nix mehr wert. Das ist ja das was ich hier in den Raum gestellt habe als Frage! Wo sind die Alternativen? Und wir beide mal unter uns wissen ganz genau... weder das eine mit der Todesstrafe noch das andere mit der Therapie und der Entlassung irgendwann bringt was. Also deswegen plädiere ich doch für die Wegschließung für immer.
 
@santa0815: du bist mir zwar nicht gerade durch geistliche beweglichkeit aufgefallen, aber in dieser sache hast du recht, abschreckung durch todesstrafe funktioniert nachweislich nicht...und schon gar nicht bei triebtätern.
 
@ blade0479: "Warum nimmt denn das mit diesen Straftaten immer mehr zu?"
Ich würde sagen dass das Internet viel dazu beiträgt, Man ist anonym, kann auf Zahlreichen Seiten Kontakte zu Gleichgesinnten und "Opfern*"aufnehmen.
* Ich denke einige der Kids suchen auch derartige Kontakte zwecks Taschengeld.
 
@barney: das mit dem Taschengeld ist aber sehr weit hergeholt... das kommentiere ich mal nicht weiter dazu ist meine Fantasie leider nicht fähig um dir da folgen zu können. Aber das das Internet dazu beiträgt ist klar aber ich glaube weniger dazu das Kinder von der Strasse "abgegriffen" werden sondern eher um sich Videos und Bilder zu tauschen - also wird das Internet wohl erst zur Aktionsfläche NACH der schon erfolgten Schändung. Das andere Übel sind sicherlich Eltern die Ihre Kinder "anbieten". Das ist für mich genauso schlimm wie die eigentlich Schändung an sich und auch absolut nur mit Höchstmaß zu bestrafen.
 
@barney: Simpel. Es wird "gehyped". Ich will das kurz erklären. Nehmen wir mal an, die Zahl der Kinderschändungen sei konstant. (Ich denke mir die Zahlen jetzt aus) auf 100.000 Menschen kommt eine Vergewaltigung pro Jahr. Okay. Nun lebst Du aber in einer globalen Medienwelt, wo Dir aus dem hinterletzten Winkel der Erde noch diese "Sensationen" zugetragen werden. Und die Nachrichten leben schließelich davon, dass es Morde, Kriege und Vergewaltigungen gibt. Hat man schonmal in den Nachrichten gehört, dass "alles in bester Ordnung und an diesem Tag alle zufrieden sind"? Nein, das ist langweilig. Also kriegst Du den übelsten Dreck, den 7 Milliarden (!) Menschen täglich fabrizieren können täglich durch das TV in Dein Wohnzimmer gebombt. Faktisch sind es genau gleichviele Vergewaltigungen, Morde und Kriege, aber Du kriegst ALLES geliefert, insbesondere den richtig krassen Scheiss, da kann man sich ja so schön drüber echauffieren und bei Kaffeekränzchen drüber reden. Und wenn Du Dir all dies zu Gemüte führst ist die Welt grundschlecht, gefährlich und böse, jeder will Dir ans Leder oder Dich vergewaltigen und schon morgen könnte die Apokalypse dasein. Auf deutsch: Du leidest unter mediengefütterter Paranoia. Sicher gibt es Verbrechen, sicher gibt es Kriege und sicher gibt es Vergewaltigungen, das will ich hier überhaupt nicht abstreiten, ABER sie werden überschätzt. Und zwar DRASTISCH. Wenn die Tatsächliche Quote also bei 1:100.00 liegt, denken alle Bildzeitungsleser, dass sie mindestens bei 1:10 liege. Nun kommen also die ganzen Heimatschützer aus ihren Löchern und machen einen Riesenwirbel, sie wollen ja schließlich nur unsser Bestes und uns "beschützen". Nehmen wir also mal weiter an, dass die faktische Gefahr bei einem Terroranschlag um's Leben zu kommen, bei 1:1Mio liegt. Verdammt gering, aber dank des Hypes und der geschürten Angst, sind alle in Panik... und bekanntlicherweise kann niemand richtig denken, wenn er Stress und Angst hat. Siehe da! Da sind unsere Beschützer! Alles, was wir tun müssen, ist, ihnen unsere Freiheit zu opfern. Und so müssen alle 100% darunter leiden, was faktisch nur einen von einer Million treffen kann. Das ist doch eine super Relation. Das liebste Argument der guten Menschen, die sich so sehr um Deine Sicherheit Sorgen machen ist übrigens der Spruch "...aber stell Dir mal vor, das wären Deine Kinder, die an [schreckliches, bizarres Horrorszenario bitte hier einfügen] sterben!". Das zieht, denn wer schon Angst hat, ist für dermaßen emotionale Ansprachen gut empfänglich und dankend geben alle ihre Freiheiten und Rechte am Eingang ab, um sich Sicherheit(?) zu kaufen. Und weil das so gut funktioniert, gibt es in totalitären Staaten ja auch keine Rebellen und Terroristen und jeder kann nachts ruhig schlafen, weil die Guten die Bösen alle erwischen, oder doch nicht? Schafft nicht gerade mehr Repression mehr Aufständler und Rebellen? Faktisch ändern die Sicherheitsmaßnahmen rein gar nichts an der Wahrscheinlichkeit in einem Terroranschlag zu sterben. Deine Freiheit ist Dir jedoch faktisch genommen und damit einhergehend politische Bestimmungsgewalt zu einer zentralen Instanz, die Dir sagt, was Du zu denken hast, weil Du sonst präventiv aus dem Verkehr gezogen wirst. Faktisch würde ich mir mehr sorgen darum machen, dass unsere "Beschützer" einen weltweiten Atomkrieg anzetteln, als von einem Terroristen oder Vergewaltiger erwischt zu werden. Und immer dran denken: Schon heute Abend könnten Terroristen eine Passagiermaschine entführen und sie direkt in Dein Wohnzimmer crashen, also leg Dir schon mal nen Panic Room zu...
 
@Santa666: Saaantaaa ich geb dir doch vollkommen Recht. Klar wird alles egal wie ecklig es ist im Fernseh gehypt. Es ist ja schon ein Unterschied eine Meldung über einen Kinderschänder im ZDF oder bei RTL zu sehen. Bei RTL bekommt man ja gleich das Gefühl man habe die Tat selbst begangen so wird man mit dem Schrecken konfrontiert. Und das was unser fabelhaften Minister in Sachen Sicherheit zu bieten hat im Moment mit seinen ständigen Panik Attacken aufgrund draumatischen Vorerlebnissen kann ich auch nicht gut heißen.. ABER Terrorangst sehe ich nicht im selben Zusammenhang wie Kinderschänderei. In vielen anderen Dingen hab ich ja gar nichts an deinen Äußerungen, im Gegenteil. Es ist ja gut wenn hier mit verschiedenen Positionen erschienen wird.
 
Und was mir noch auf dem Herzen liegt ! Bitte bitte hört auf Sucht in Verbindung mit Pedofili und homosexuellen Neigungen und was auch immer in einen Topf zu werfen. Der Alkoholiker schadet in ersten Linie sich selbst. Der Drogenabhängige schadet in erster Linie sich selbst. Der Kleptomane der Versicherung... SO ein Pedofiler sage ich jetzt einfach mal so ist kein Pedofiler ohne das er nicht irgendwie zum Straftäter wird und wenn er sich "nur" beim ... schmuddelbilder anschaut, selbst das ist ja schon eine Straftat. Er wird immer in irgendeiner Art eine Straftat begehen um nur auch irgendwie seine Neigung zu befriedigen. Da gibt es für mich keine Ausreden. Diese Neigung geht immer nur auf Kosten Unschuldiger. Wenn er diese Neigung hat wird er bestrebt sein diese auch auszuleben oder er ist ein Schwindler.
 
Je mehr Menschen diesen Planeten bevölkern, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das es solche Typen gibt.
Ein probates Mittel solche Taten zu unterbinden gibt es nicht, dazu müssten ALLE am gleichen Strang ziehen.
Da aber mit dieser perversen Scheisse Geld verdient wird, kann man davon ausgehen das sich NICHTS ändern wird.

Von einer Zivilisations zu reden ist in diesem Zusammenhang eine Farce.
 
Und je größer die Kicks sind die Menschen heutzutage brauchen um überhaupt noch was zu fühlen umso schlimmer wird es wieder werden bis hin zu solchen Verbrechen wie Kannibalen Morden, Kinderschändungen, Tiersex und all dieser Müll. Ich bin dagegen das immer als "krankhaft" abzutun. Krankheit bedeutet einen Zustand für den man nichts kann. Ok dann sollen sie einen Gehirnchip entwickeln der solche GEN.defekte repariert oder einen Impfstoff gegen den Pedo-Virus. Aber die meisten machen doch solche Schei*e nur mit, weil sie für alles normale überhaupt keinen Draht mehr haben.
 
@Santa666 hättest du meine kompletten Posts aufmerksam gelesen.. ich habe mehrmals erwähnt das ich gegen die Todesstrafe bin und habe nur gefragt welche Alternativen es heutzutage gibt und ob es überhaupt welche gibt. Deswegen mein Post Thema Steinekloppen.
 
@blade0479: Nutz den blauen Pfeil zum Antworten !
 
@facehugger ZITAT :"Nur denke ich nicht daß jemand der sexuell anders ausgerichtet ist, als gefühlloses Monster ohne Gewissen betraachtet werden sollte, worauf die momentane Hexenjagd und die Medien aber abzielen. Soweit klar geworden was ich meine?...ENDE. Nein verstehe ich nicht! Da eine sexuelle Ausrichtung die nur dazu dient andere besonders schwächere Menschen wie Kinder oder Tiere die sich nicht wehren können zu mißhandeln nicht in unsere Welt gehört. Wenn du meinst das es auch so etwas im Zuge der Freien Liebe geben müsste.. ok aber bitte auf einem anderen Planeten! SRY
 
@blade0479: Nutz den blauen Pfeil zum Antworten !
 
@blade0479: Nutz ich doch
 
@blade0479: nur blade @ blade ist ja auch irgendwie sehr übersichtlich :)
 
Jeder Verantwortliche, der solche Bestien als geheilt entlässt, sollte gleich mit eingesperrt werden. Die Vergangenheit zeigt, dass die Rückfallquote sehr hoch ist. Schwengel ab, ruhe is... wem das zu brutal erscheint, sollte sich mit den Kindern unterhalten, die Opfer waren.
 
@muzzle: Nur schade, dass man sich mit den meisten Opfern nicht mehr unterhalten kann, weil diese vorsorglich, von diesen Monstern, umgebracht und im Wald verscharrt wurden.
 
@muzzle: - Beide Kommentare - schlicht und ergreifend - Unfug.
 
@facehugger ZITAT :" Ich bin mir sicher daß jeder Pädophile lieber keiner wäre wenn ers sich aussuchen könnte, aber niemand kann kontrollieren bei welchen Gedanken oder Anblicken ihm das Rohr hart wird. ZITAT-ENDE" Kontrollverlust geht in diesem Fall aber mit einer Straftat einher das ist das Problem. Das heisst die Konsequenz schon des Gedankens eines Pedofilen ist ein Problem nicht nur für Ihn alleine. Wenn ein Mensch ein tödliches Virus trägt kommt er in Karantäne ob er will oder nicht, da er ja seine Gefahr selbst nicht beherrschen kann. So sollte es einfach auch bei einem Menschen sein der sich selbst und seine GEFÄHRLICHE Neigung auch nicht kontrollieren kann. Klar klingt das hart, aber frag mal einen Blinden ob er sich aussuchen konnte blind zu sein ... einen anderen Menschen der eine Behinderung oder irgendwas anderes schlimmes erleben musste. Keiner kann sich seine Schicksale selbst aussuchen und muss mit den auch klar für Ihn schrecklichen Konsequenzen leben. Bedauernswert auf jeden Fall. Aber dann sollte auch ein Pedofiler seiner .. nenn es Krankheit.. offen ins Auge sehen und die Konsequenz tragen und tragen müssen. Und das kann nicht sein ein Leben zu führen wie ein ganz normaler Mensch denn das wird er sowieso nicht schaffen aus vielerlei Gründen.
 
@blade0479: Nutz endlichg mal den blauen Pfeil zum Antworten ! Das wird hier echt unübersichtlich !
 
@blade0479: huhuuu jaaaa ich will mir nur nicht andauernd selbst antworten :)
 
@blade0479: Kerl ! Wie wäre es, wenn du den Namen einfach austauschst ? Andere schaffen das auch !
 
@Pieselfried: Und du machst mit deinem Teenager Niveau ohne Grund das Thema hier kaputt. Anstatt mich hier "KERL" zu nennen ohne Grund, hätte ein freundlicher Hinweis am Anfang gereicht. Danke jetzt weiß ichs!
 
@blade0479: Das mit der Situationskomik hast echt drauf! ,-)))
 
Hört doch endlich mal mit eurer Pfeilsch.... auf, ich denke jedes mal jemand hat etwas Sinnfolles geschrieben.
 
@barney: Genau __ es beschwert sich eben die Kleine " ich bin so liberal Fraktion andauernd die hier aus 2 Leuten besteht..
 
Ich als Vater eines Kindes kann mich auch nur schwer damit anfreunden, das so ein Individuum es überhaupt verdient hat, den Rest seines Lebens auf Kosten der Steuerzahler abzusitzen und dabei Däumchen dreht und sich die Tage bei Fernsehen, Spielen, etc erfreut und ich mir dafür den Buckel krumm arbeite.
Wenn man definitv feststellen kann das er und nur er der Täter ist, dann ist für mich nur ein, nennen wir es nach Santa666, Neandertalverhalten treffend, die Todesstrafe, an die Wand und weg mit Ihm.
Glaubt gar nicht, das es euer gewissen beruhigen würde, zu wissen, das er jetzt im Knast sitzt und nie wieder frei kommt, is doch Blödsinn, das beruhigt kein Gewissen eines Vaters oder einer Mutter, man wird sein Lebtag damit konfrontiert, das er immernoch aus dem Knastfenster dumm grinsen kann, denn was entgeht Ihm denn, er hat alles, was er zum Leben braucht...kostenlos dazu.

Na ja, ich hatte mir andere Worte überlegt, weil mir bei solchen Themen und Indiviuen echt der Arsch platzt und ich da auch nicht mehr klar denken kann, denn das sind keine Menschen. Braucht mir auch keiner sagen, das die das auch nur sind, die wissen genau, was Sie tun und mit wem, es sei denn ein Chirurg hat Ihnen Ihr Gehirn rausoperiert.
 
@Stevensugar: Wenn man bedenkt, was ein Gefängnisplatz kostet, und was für ein "schönes" Leben die dort haben (Sportbetätigungsmöglichkeiten, Fernsehen, zum Teil Freigang und Urlaub, usw....), steht das nicht so ganz im Verhältnis zu den HartzIV Empfängern.
 
@KamuiS worauf willst du damit hinaus? Ich habe nix von HartzIV etc. erwähnt, die Leute lass ich mal außen vor ohne mich da allzuweit aus dem Fenster beugen zu wollen.
 
@Stevensugar: Das war nur ein Vergleich, im Bezug auf die Steuerzahler. Beide werden (kostenmäßig) fast gleich behandelt, wobei der Gefängnisinsasse noch etwas mehr kostet. Ich weiß, der Vergleich ist etwas weit hergeholt.
 
@Stevensugar: ich glaube kaum das der es in einem Thailändischen Gefängnis sehr angenehm hat....

sieht man ja schon bei Marko der in der Türkei im gefängnis ist und nur unter verdacht steht ohne beweise, dem gehts da total beschissen...
 
@Stevensugar: Stimme Dir voll und ganz zu. Am Besten ne Schrotflinte und ihm damit sein Gehänge wegballern und dan Aufhängen. Ich denke an meine Kinder und muss sie vor solchen Gesochse schützen. Ja buht mich nur aus. Was würdet Ihr machen, wenn in Eurer Verwandschaft oder direktes Umfeld oder eigene Kinder so einem Gangster in die Hände fallen ? Würdet Ihr aus Nächstenliebe im sogar verzeihen und besuchen ? Wohl kaum. Die Kerle machen einen auf "schwere Kindheit" und auf bekloppt und sind nach ein paar Jahren wieder frei und greifen sich dann Eure Kinder ! Zum Kotzen ist das.
 
Es freut mich, als Vater eines Kindes, zu hören, dass es endlich mal nicht nur "Konsumenten" der Bilder erwischt wurden, sondern derjenige, der aktiven Missbrauch betreibt. Das ist für mich das Entscheidende, egal was mit ihm passiert. Obwohl ich ihm einen sehr langen Aufenthalt im Thailändischen Knast wünsche...
 
Todesstrafe? NEIN!!! weil zu einfach... Schwanz ab? JA!!! weil man den perversen damit am meisten trifft...
 
Zum Thema wurde hier wurde schon mehr als genug gesagt, aber eine Frage kann ich mir nicht verkneifen, weil hier öfters erwähnt: Was kann der Neandertaler dafür, dass der Homo sapiens sapiens immer mehr verkommt?
 
@noComment: besonders schön finde ich auch, wie guderian in ein und demselben satz die neandertaler ins mittelalter verfrachtet :-) übrigens sind die neandertaler keine vorfahren des modernen menschen....
 
@max schub: Das war als Synonym gemeint. Aber hauptsache die Fresse aufreißen und Scheisse labern !
 
@guderian: "Aber hauptsache die Fresse aufreißen und Scheisse labern !" ______ich gratuliere dir zu deiner selbstkritischen haltung. selbsterkenntnis soll ja der erste weg zur besserung sein :-) aber geh nicht ZU hart mit dir um......soderle, jetzt aber freitag abend....__-bitte weitermachen
 
@Guderian: du beweist nur das du nicht fähig bist dich sachlich mit Erwachsenen zu unterhalten und benutzt eine Ausdrucksweise bei der dir nochnichtmal auffällt das du dich damit mehr als alle anderen hier wie ein "Vor"Mensch aufführst. Scheinst ja in der realen Welt arge Komplexe zu haben wenn du dich hier in einer durchaus ernstgemeinten Diskussion nur mit Kampfausdrücken behaupten kannst. Du hast zwar geschrieben du hast was gegen die ..."Tust du mir was, also bring ich dich um Neandertal-Haltung "... aber schreiben tust du wie einer der jemandem mit einer anderen Meinung gleich mit Buchstabensalat die, ich zitiere deine Worte, "Fresse" einschlägt.
 
@noComment: :)))) das weiß der nich... das der Neanderthaler gar nicht sein Vorfahre ist.. son Mist gell :)))
 
@ blade0479: Irgendwie habe habe ich dein Gestammel da oben nicht wirklich verstanden. Wer hier Komplexe hat sei mal dahingestellt. Darüber läßt sich mit sicherheit streiten. :-)
 
@Pieselfried: ... oh das du meine Posts hier nicht verstehst das glaub ich dir sogar :) *rolleyes*
 
@ blade0479: Das, was du schreibst, ist ein heilloses Durcheinander. Wenn du das verstehst, dann ist ja in Ordunge, nur muss man damit nicht andere belästigen. Na, wenigsten hast das mit ein wenig Anlauf verstanden, wie man den blauen Pfeil benutzt.
 
@ Guderian : Sowas von Schwach, erst Selfownen und dann andere Leute anflamen. Großer Sport! :D
 
@Pieselfried: hach gut das du wenigstens was zum Thema beiträgst mit deinen Kommentaren.. hmmmm *überlegt* was hast du eigentlich beigetragen hmmm grübel... Eigentlich hast du zum Thema hier nichts bisher geschrieben. Aber wahrscheinlich ist dir das ja auch egal, Hauptsache andere kritisieren, kann auch ein schönes Hobby sein wenn man generell negativ denkt, mißmutig gelaunt und depressiv durch den Tag geht. :) Buddy take it easy. Das Leben ist zu kurz um immer nur das Negative an jedem Menschen zu sehen. Und wenn ich dich belästige weil ich hier versuche etwas zum Thema beizutragen was dich anscheinend stört, dann geh woanders spielen. Es gibt auch noch andere Foren wo man es mag andauernd gemassregelt und vergageiert zu werden. Dafür ist mir meine Zeit zu kostbar um deine Spielchen hier zu spielen.
 
@blade0479: Na, hoffentlich ist deine Zeit zu kostbar, dann brauch ich wohl ab jetzt deinen Namen hier nicht mehr zu lesen !
 
in einigen kommentaren gestern zu dieser thematik waren noch bessere knaller-argumente, wie z.b. "ich bin mir nicht sicher, ob man konsumenten von kinderpornos als pädophil bezeichnen kann". kattazonk !!!!!!! da muß man erstmal drauf kommen :-) neeeein, ist ntrl. wissenschaftliches interesse, um zu schauen, wo man so einen stinkenden versager-schwanz überall reinstecken kann :-) außerdem ists doch völlig egal, wie mans nennt, die tat bleibt die gleiche.
 
@max schub: da wundert mich Pisa auch nicht mehr.. armes Deutschland. Wenn dieses Gequatsche hier von einigen unsere Zukunft sein soll wandere ich bald aus. Kein Wunder warum Volksabstimmungen abgeschafft wurden. Wenn hier einige beim Thema Kinderschändung gleich schreien "..aber immer auf die Schwulen". Als ob hier jemand gegen Homosexuelle hetzen würde. Oder Neanderthaler im Mittelalter ansiedeln. Oh Gott.... aber viele Wissenschaftler behaupten ja auch das der Homo neanderthalensis noch nicht ausgestorben ist UND JAAAA sie haben Recht ich hab oben vorhin einen gelesen :))))))
 
@blade0479: "Als ob hier jemand gegen Homosexuelle hetzen würde."
Das komische daran ist, wenn gehetzt wird nur gegen Homosexualität unter Männer, wenn es 2 Frauen miteinander treiben finden es die meisten Männer g...
Auch finden viele Männer das männliche Geschlechtsteil bei anderen Männern ekelig (vielleicht nicht der richtige Ausdruck) welches sie nie anfassen würden aber sind genau so ausgestattet und prahlen was sie doch für einen dollen Dödel haben.
 
@barney: So sieht es aus Barney. Ich fand die Diskussion gut und hoffe, dass JEDER was dazu gelehrt hat. Gute Nacht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles