ASUS: Billig-Laptop "Eee PC" findet reißenden Absatz

Hardware Am vergangenen Dienstag, hatte der Billig-Laptop "Eee PC" aus dem Hause ASUS, seinen offiziellen Verkaufsstart in China. Wie Infoworld berichtet, fand das Gerät dabei einen reißenden Absatz und war bereits nach einem Tag fast komplett ausverkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abwarten, ob sich das auch im Westen - wo die Menschen Geld für richtige Geräte haben - so gut verkauft. Als zweit oder dritt PC ist es ganz in Ordnung.
 
@angel29.01: ...oder für Kinder, Jugendliche, oder einfach Leute die nur Surfen wollen.

Na ja und als 2. PC ist es fast perfekt. Das Einzige was mich etwas stört ist der Display. Kann der nicht etwas größer sein :)
 
@angel29.01: Ich werde mir zu 90%iger Sicherheit so ein Gerät holen. Es ist wirklich optimal zum in die Schule mitnehmen: Klein, handlich und man braucht keine Angst vor Diebstahl zu haben, weil der Anschaffungspreis so niedrig war.
 
@angel29.01: Ich brauche zu weihnachten 4 stück für meine familie...damit rechnen die nicht...aber geredet von einem eigenen notebook wird schon seit 2 jahren...ich glaub ich werde zuschlagen...
 
@angel29.01: moechten sie kaese und bakon dazu? zum hier essen oder zum mitnehmen??
 
Die Idee ist an sich echt cool. Als Arbeitstier für Leute, die nicht spielen, ist das optimal.
 
ich freu mich bereits drauf, für mich, der perfekte schreibblock :)
 
Bin gespannt ob sich das Gerät im Alltagsleben bewährt oder nach relativ kurzer Zeit dann beim Kunden in der Ecke liegt. Das Display ist ja doch ganz schön klein !
 
@Dario: Das kleine display zählt für mich nicht als ausrede...überlegt mal was manche leute auf ihren iPods und Handys machen und gucken...
 
ich find das teilchen auch sehr sehr geil. das konzept gefällt mir einfach.
 
Ich finde das Teil auch genial, vor allem zu dem Preis. Aber irgendwie scheinen mir 4 GB als Festspeicher ein wenig knapp bemessen...
 
@King_Rollo: es gibt externe 2,5'' festplatten, welche über usb strom beziehen und somit keine extra stromquelle brauchen... also festplatte dran und programme und alles "große" auf die hdd installieren. könnte natürlich die akku-leistung vermindern
 
@King_Rollo: Kauf dir einfach einen 8 GB Stick und du hast den Festspeicher
schon verdreifacht. Auf 12 GB kannst du dann aber schon sehr viel installieren.
 
Wundert mich nicht das es so reißenden Absatz findet, will auch ein kleines und leichtes Gerät haben das im Rucksack immer Platz findet. Mein 15Zoll Notebook wiegt zuviel und ist zu groß.
 
@KnuddelTroll: Dafür gibt es 12-13" Subnotebooks
 
@Schnubbie: Schlauberger, und was kosten die?
 
Selbst 12"-Subnotebooks sind immer noch viel zu klobig zum überall mit hin nehmen!
 
@Luxo: Nimm nen 11Zoll Subnotebook mit SSD. Da kommst unter einen Kilo und kannst 6Stunden surfen. Bessere Wahl, blos bissel teurer :P
 
Hmm Also die Preise liegen zwischen 200 und 400 Euro. Also für 400 Euro hab ich schon sehr gute gebraucht Geräte gesehen die eine höhrere Hardwareausstatung besitzen als das hier. @Knuddeltroll: Das ist sicher der größte Vorteil dieses kleinen Gerätes.
 
mh, das ding gibt einen hervorragenden Ip-Cop ab... man müste nur noch ne weitere lanschnittstelle ergänzen können.
 
@Kalimann: es gibt doch solche "usb-nic"-dinger, welche eine vollwertige ethernet-schnittstelle darstellen, die man einfach an einen usb-port anschließen muss.... gibt es jedoch nur für 10/100 mbit... keine gbit usb-nic's :(
 
Wenn ich das Notebook mit Linux bestelle, ist es dann insgesamt billiger?
 
@Kimo: Das Ding wird mit Linus ausgeliefert, ob es auch nach Wunsch mit Windows ausgeliefert wird weiß ich nicht.
 
@Kimo: Es wird eine Version mit Linux geben, basierend auf Xandros und auch eine Version mit Windows XP - wobei die XP Version 20 Euro Aufpreis kosten wird. (Hab ich gestern irgendwo gelesen. Notfalls mal ein wenig googeln.)
 
@Kimo: ich hab gelesen das es 30 euro aufpreis kosten wird. ich glaub auf golem.
 
http://www.winfuture.de/news,35104.html ,-)
 
gibt ja eigentlich schon minilaptops hierzulande (handformat mit icq und man kann ein bissl browsen)
aber ma einen mit skype wär was :P handy adee würd ich sagen und wir kommen wieder zu den guten alten klötzen :)
und dass die platte so klein is wundert mich schon da passt ja kaum wat drauf ...
 
@Golaucariwr: Es gibt Skype fürs Handy, Symbian halt. Genauso für Handhelds etc
 
Hmm. ich Wünsche mir lieber ein Tablet PC. Ganz flach, ein Fläche. Etwa 10 oder 12 Zoll Diagonale, die Hülle absolut Kratz und Wasserfest ( Anschlüsse mit Gummiverschluss ), Integrierte iSight Kamera, DVI, VGA oder HDMI, USB und FireWire, W-Lan HAS(802.11n) integriert, Bluetooth 2.0+EDR integriert, HDSL ..VDSL..10/100/1000BASE-T Gigabit-Ethernet. 1 Giga prozi...1Giga Ram..Grafikchipsatz, kein CDlaufwerk, nur ein ExpressCard/34 Steckplatz.
Mit Touchscreen und ein ordentliches OS drauf. Alle Features sollten auf einer Plattform zum download freigegeben werden, auch Kostenpflichtige Software wie Photoshop. Das Betriebsystem sollte man auch frei downloaden können. Zum Schluss: Keine HD. Nur ein Flashspeicher. Wegen der Höhe dieses Gerätes
 
@AlexKeller: Frage:
Wie viel soll der Spaß denn kosten dürfen?
 
@AlexKeller: frag den weihnachtsmann^^... ne... is schon in ordnung.. aber ein dvd-laufwerk sollte schon drin sein.. dsl braucht keiner... dafür wäre HSDPA noch cool...
 
Tja.. eigentlich ist es aus heutiger Sicht einfach noch zu teuer, tendiere auf über 1000 Euro ( der Flashspeicher kostet einfach noch zuviel usw ), aber wie man weiss, schreitet die Technik immer weiter voran. Ich Denke in einem Jahr sollte dieser Spass 400-500 Euro Kosten. Vorausgesetzt, dieses Gerät wird in grosser Stückzahl hergestellt.
 
@AlexKeller: ..und er sollte zu einem fliegen wenn man pfeifft :p
Nein, die Vorstellung wäre nett aber das von dir beschriebene Gerät in einem Jahr so billig.. ich weiss ja nicht..
 
@kuppi: ahhh das ist sicher das ultimative "impossible Feature". it can fly´it can fly ..lol und mit Hund gassi gehen...ne ganz im Ernst: Die Zeitungen sollten auch mitmachen, die jetzigen Zeitungen sind mir einfach zu gross, im A3 Format. Die Zeitung sollte sich auch immer aktualisieren. In Belgien gibt es solch ein ähnliches Projekt.
 
Der Eee PC in Verbindung mit einem Windows Home Server, der zuhause im Schrank alle Daten bereithält und auf den man von überall per Internet zugreifen kann: ein zukunftsfähiges Konzept. Vor allem weil dann die Daten zuhause einfach automatisch gesichert werden können und beim Verlust des Eee PCs keine persönlichen Daten verloren gehen.
 
@tiadimundo: ja, das wärs.. brauchst nurnoch ne schnelle mobile internetleitung, mit der zb. auch streaming ohne probleme möglich ist... und genug geld um diese zu bezahlen^^
 
Das Platzproblem wird eh bald gelöst. Nenne mal AMD mit ATI, ein Microchip wo alles hat, Grafik,CPU usw. "Tiadimundo´s" idee ist auch nicht schlecht
 
@AlexKeller: Gibts doch seit 1996 :) MediaGX, NSC Geode GX1, AMD Geode LX heute.
 
ich könnte mir vorstellen das 800x640 zum anständigen surfen ein wenig knapp bemessen ist. oder gibt es eine andere auflösung?
 
@DOCa Cola: laut heise.de vermutlich 800 × 480... aber wird sich warscheinlich ändern... denn diese auflösung reicht weder für XP noch für vista...
 
@DOCa Cola: Laut eee-pc.de soll er wol auch 800x600 können
 
@DOCa Cola: hmm... trotzdem ist die auflösung zu schlecht.... da kannst ja gaum was machen und bist immer am scrollen.... :(
 
@ KarlKoch23: das ding hat 7" was willst du da für ne auflösung haben?
 
@caldera: 1680x1050....^^.... sry, hab das mit den 7" nicht wirklich mitgeschnitten.. dachte das ding hätte 12", wie das kleine notebook von MSI...
 
@DOCa Cola: Ich denke die Auflösung geht eigentlich noch so in Ordnung! Was I-Net angeht, mit Opera drauf kann man ja die Seiten verkleinern lassen....somit dürfte das mit der Breite kein Problem darstellen! Die eigebaute HDD macht mir da schon mehr sorgen....mein XP hat knappe 3 Gig....da bleibt nicht viel für Programme! Kann man eigentlich auf ne Externe Programme installieren ohne das es da zu Problemen mit der Registry kommt?
 
@Slave: natürlich geht das... du kannst ja auch programme auf deine 2. HDD installieren... macht keinen unterschied :)... und wiso hat dein XP 3 GB????? meins hat nur 2.... ????
 
Also ich finde das Gerät richtig toll. Wenn man das Basisgerät hat, einfach den
Speicher mit USB-Stick erweitern und wenn man mal unvorsichtig ist (Kaffee auf
die Tastatur usw.) hat man nicht soviel Geld in den Sand gesetzt. Installiert man
alles vernünftig (Daten auf den USB-Stick) verliert bei einem Totalausfall auch
nicht seine Daten. Was mich nur stört ist, dass es wohl in der ersten Verkaufsphase
keine deutsche Tastatur gibt, da ist dann der Ärger mit den Umlauten schon
vorprogrammiert.
 
Also, ich hab natürlich spoantan nach weiteren Informationen "gegoogelt". Hab da nen netten Testbericht gefunden. (http://neuerdings.com/2007/09/24/asus-eee-pc-701-ausgereifter-mittel-zwerg/). Ich kann mir gut vorstellen mir so ein Gerät zu holen aber es hat auch einige Schwächen, wenn man dem Bericht glauben schenken darf. Anschauen werde ich es mir bestimmt, wenn es dann in ein paar Jahren auf dem deutschen Markt erscheint :)
 
Ich kauf mir die nächste Series von denen, die hat dann sicher 30GB Speicher und Vista oben.
 
@Frecherleser2: Fragt sich nur, was man auf so einem Gerät mit Vista will...
 
Ich find die dinger zu dem Preis und mit der Ausstattung richtig Klasse- damit kann endlich jeder in den genuss eines rechners kommen MIT Garantie.
lediglich das Display halte ich für absolut zu klein. hab mir grad ma meinen digitalen Bilderrahmen hergenommen der hat 6,8" sichtbare diagonale und macht ebenfalls 800x600 und hab ma ne excel datei raufgeladen das is ja wirklich ein krampf... also 10" hätten es ruhig sein können...
 
hm.. find die Idee nett, hab mir auch schon das Browsen und Filme gucken auf meinem kleinen 3 Zoll PDA-Display angetan, allerdings am Desktop nen 22 Zoller^^, erstma gucken wie sich das mit der Aufloesung verhaelt, evtl. gibts da abhilfen...
 
hm da das teil linux fähig ist wär das sogar was um gentoo drauf zu packen :) mit distcc geht das dann auch recht schnell... hm mal schauen weihnachtsgeld kommt ja bald :)
 
tja wundert mich nich das es gute absatzzahlen hat... is auch tip top - klein aber nich zu langsam - sieht gut aus und is auch nich zu teuer .
 
ich würde mir sofot zwei geräte kaufen, eines für die uni eines für die freundin, finde ich echt klasse
 
laut Information der großen bedeutenden distributoren wird das notebook im november noch nicht verfügbar sein, sondern wohl erst im dezember bzw im nächsten jahr. weiterhin ist auch noch nicht bekannt in welchen varianten es in deutschland auf den markt kommen wird. und eventuell wird es sogar nur im retailbereich (media markt & co) verkauft.
 
Entweder man liebt oder man haßt ihn ! Wieder ein Produkt was vor Markteinführung für viel Wirbel sorgt. Aber im Gegensatz zum IPhone was mich bei den aktuellen tarifen absolut kalt läßt, ist das hier beimn Eee-Pc etwas anders. Es hat mich gekribbelt und ich hab einen vorbestellt, warum weshalb - ich will einen haben. Auch wenn er weder meinen Heimrechner noch mein Notebook erstzen können wird. Aber so ein Zwerg unter 1Kg zum immer dabei haben, ist schon reizvoll, naja. Und mal ehrlich für 299,- incl. Versand unter http://www.pc-high.de kann man nicht viel Falsch machen, hoffe ich.
 
ich hab einen eepc 900 hd und hab nen 2 gb cnn-memory riegel reingeschoben mit 800 mhz der geht voll ab jetzt. Nur jetzt benötige ich entweder ein Netzwerk dieser Mini`s :o) oder aber es gelingt irgendjemandem eine CPU in einen USB Stick einzupflanzen, und das ganze unendlich weiter zu führen, wodurch man eine enorme Rechenkraft hätte ... und zuhause auch noch Platz sparen könnte.
Dazu eine Brennstoffzelle, oder ähniches um den Betriebsstrom konstant zu halten. Was mich verblüfft hat, ist die Stabilität im Dauerbetrieb ... wow sag ich nur ... Hab sogar Windows 7 auf der Festplatte dazu gepackt um es zu testen :
Fazit auch nicht übel !!!
Was noch fehlt ist wie gesagt eine Parallelschaltung von CPU´s (usb- stick like mit ebenfalls der Möglichkeit Ram zu erhöhen) damit man alle Programme die wichtig sind auf dem System haben kann ohne das es dauernd zum absturz kommt weil das System komplett überlastet ist :o) (ich rede hier von mehreren tausend Programmen :o) )
Wer weiss wie man die Performance kostengünstig verbessern kann ? :o)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles