Linux-Distribution Ubuntu 7.10 'Gutsy Gibbon' ist da

Linux Wie geplant haben die Entwickler der Linux-Distribution Ubuntu heute die Version 7.10 veröffentlicht, die den Beinamen "Gutsy Gibbon" trägt. Zwar wurde die offizielle Homepage noch nicht aktualisiert, aber die neuen CD-Images sind bereits erhältlich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
cool, direkt mal ziehen.. hab schon drauf gewartet..
hoffe das läuft besser auf meinem laptop
 
Habs auch schon gezogen. Hammer Distri. Empfehlenswert!
 
find ich super . aber solange keine games laufen bringt mir das ganze nichts . leider
 
@siko: also ich spiel schon seit ewigkeiten Cs source unter ubuntu und läuft 1A. Fps Verlust durch emulation (wine) kleiner 5fps
 
@siko: U3 wird z.B. auch auf Linux laufen.
 
@knoxyz: U3 weiß ich garnicht ob es unter Linux läuft, außerde mist U3 kein Spiel. Aber das bald kommende Spiel UT3 wird unter Linux laufen...
 
@siko: wine ist keine emulation, von daher soltest du keinen verlust haben
 
@siko: Du kennst die gesamte Unreal Serie nicht? Doom Serie? Quake Serie? Laufen alle besser als unter Windows, vorausgesetzt man hat den neusten nVidia-Treiber installiert. Die Framerate liegt im Schnitt 20 - 30 FPS über der von Windows in der exakt gleichen Computer. Soviel zu DX9 vs. OpenGL 1.5.
 
...das sind alles nur ego-shooter. zeigt mir mal ein vernünftiges spiel, was darauf läuft.
 
@caryasil: WOW :)
 
@siko: Regnum Online (gutes kostenloses MMORPG) und ET: Quake Wars (Shooter) laufen nativ unter Linux (bzw. bei ET:QW mit dem nächsten Patch).
 
muss ich leider zustimmen. wie sieht es denn aus mit need4speed, fifa soccer, siedler, civilization, age of empires, anno, nba, railroad tycoon, black mirror, ... aus?
 
Also ich kann nur sagen, dass folgende Spiele bei mir unter Ubuntu Gutsy perfekt laufen: WoW, Need for Speed Most Wanted, Flatout2, Warcraft3 Frozen Throne, Quake 2 - 4, Doom 3, Medal of Honor Allied Assault.
Manche Spiele brauchen halt etwas Feintuning aber das ist mir die Sache wert. Je nach Spiel eignet sich Wine besser oder Cedega. Das muss man halt probieren. Soweit ich weiß wird bei Wine auch schon am Directx10 Support gearbeitet.

Gruß deepthought

 
ich habe aber keine lust, die wine-einstellungen länger zu optimieren als ich dann für das spiel selber zum durchspielen brauche. und cedega ist ein schmarotzer. nehemen den wine-code, basteln etwas daran rum und kassieren jetzt geld dafür.
 
Jeder wie er will. Die paar Kleinigkeiten die ich eingestellt habe dauern keine 5 Minuten...
 
was ich erwarte sind native linux spiele. ich denke da z.b. an den doom3-installer vom id-ftp-server. keine api-umsetzungen o.ä.
 
Wenn die Spiele, die ich gerne spiele, laufen ist es mir doch relativ egal, ob da jetzt ne API Umsetzung oder sonstwas läuft. Hauptsache ich kann spielen. Für native Linuxversionen müsste man halt an die Spielehersteller gehen. Technologisch gesehen ist das absolut kein Problem für die. Die scheuen wahrscheinlich nur den Aufwand. Dann spiel ich halt mit Wine. Hauptsache es geht.

 
@ChaOs
WINE Is Not an Emulator (zu deutsch „Wine ist kein Emulator")

WINE ist eine Windows-kompatible Laufzeitumgebung unter unix!

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wine
 
Ich habe linux installiert, benutze es aber nicht! Zum spielen ist es für mich leider absolut ungeeignet und das aufgrund eines eigentlich kleinen problems.... man kann die zeigerbeschleunigung nicht ausschalten! Für mich hat es sich bisher als unmöglich herrausgestellt eine perfekte mauseinstellung mit diesen zwei schiebern in ubuntu zu finden. In windoof is das ganz leicht: mausbeschleunigung aus - mausspeed einstellen - in der logitech software die gewünschten dpi auswählen - fertig! Wäre es bei linux genauso wäre windoof schon lange von der platte!
 
@ 3-R4Z0R: DX9 vs OpenGL1.5 geht schlecht weil DX9 nicht unter linux läuft geschweigedenn, OpenGL die shadervielfalt besitzt als das man Dx9 "emulieren" könnte ... momentan ist es eher OpenGL vs DX 7/8 und da hat OpenGL die nase ganz klaar vorn(beides hässlich :) ).
Mal hoffen das es bei OpenGL3 "vs" DX10 genauso aussehen wird.
 
Werde ich mir wohl auch mal ausprobieren. Nachdem mich SUSE nicht überzeugen konnte, gebe ich Linux nochmals eine Chance :-).
 
@Zebrahead: Suse ist auch gewöhnungsbedürftig. Vorallem hat Suse ne menge Bugs.
 
@Zebrahead: Gutsy läuft bei mir schon eine Woche ohne Probleme. Probier es aus, aber gehe nicht davon aus das Linux Windows ist. Du musst neu hinzulernen, Dein Windows "Wissen" hilft Dir bei der Bedienung von Ubuntu nicht sehr viel weiter. Bin auch erst vor einigen Wochen umgestiegen, wenn man nicht beim kleinsten Problem den Löffel hinschmeißt wird man mit einem super Betriebssystem belohnt! Probleme werden aber auftauchen da Linux nicht Windows ist und das auch NICHT sein will! In diesem Sinne solltest Du dran gehen. Viel Spaß mit Ubuntu!
 
@ TobiTobsen : GÄHN !!!
 
@Zebrahead: hab die opensuse version von der c't auch angetestet. ein entscheidender nachteil: ich kenne keine so gute support-community wie das bei ubuntu der fall ist. als kompletter neuling finde ich für ubuntu viel mehr ansprechpartner, und nicht solche antworten wie: "rtfm".
 
Gestern Abend kamen schon viele Updates rein. Mal schauen wieviel heute noch nachgeschoben wird.
 
Mh... wo gibts denn die DVD Version?
 
@Morku90: Mh....es gibt keine DVD-Version?
 
@Morku90: Wieseo gibts denn davon keine DVD, gabs doch von der 7.04 mein ich auch...?
 
@Morku90: wozu brauchst du ne dvd? Das Image kannst du auch auf ne dvd brennen, wenn du unbedingt eine dvd brauchst.
 
Klar gibts ne DVD-Version: http://torrent.ubuntu.com/releases/gutsy/release/dvd/
 
@ nemesis1337: Ich habe aber lieber eine komplette DVD, als mehrere CD Versionen zu haben.
@SparkleX: Danke!
 
@Morku90: Gibt tatsächlich ne DVD-Version. Ich hatte bisher immer nur die CD-Ausgabe und dachte es gibt auch nur die. Okay, dann nehm ich alles zurück :). Was ist denn der unterschied zwischen CD und DVD? mehr Software?
 
@Morku90: Auszug aus der Wiki: DVD - Vereinigung von Live-CD und Alternate-CD: enthält zusätzlich Pakete aus dem restricted-Bereich (kann für Updates verwendet werden).
 
Leider wird meine sata-platte immer noch nicht richtig erkannt... Habs jetzt inner vm-laufen...
 
@mrbungle: Das scheint sich bei dir wohl um einen sehr exotischen SATA-Controller zu handeln?
 
@mrbungle: eine SATA Platte in einer VM? Also das kann eigentlich auch nicht gehen. Boote die CD mal ganz normal und guck dann ob sie erkannt wird. In einer VM stehen dir normal ja nur die Laufwerke der VM zur Verfügung und nicht die echte Hardware.
 
lade gerade diesen torrent runter: "ubuntu-7.10-desktop-i386.iso.torrent". - nur wie installiert man das ganze ohne probleme ? läuft das teil auch neber xp ? auf festplatte "C" habe ich windows "D" habe ich für Linux komplett formatiert und Dateisystem ist NFTS..einfach iso brennen und "D" als Laufwerk wählen und fertig ? ist Unbutu 7.10 auf deutsch ? besser als Suse? __viele fragen auf einmal, aber ich will endlich mal linux testen...
 
@ayteee: du brauchst es noch nichtmal installieren.. teste es erstmal indem du von cd bootest und es live ausprobierst.. kannst es auch neben windows installieren..
 
@ayteee: linux hat ein anderes dateisystem als windows. musst halt D löschen und dafür die linux partitionen anlegen, dann sollte das problemlos funktionieren. musst nur aufpassen das du nicht versehentlich C löschst. linux sollte dann auch erkennen das windows noch installiert ist und wird das dann dementsprechend den bootloader konfigurieren (kannst du auch selbst machen). dann kannst du beim starten immer auswählen was du booten willst. aber wie mein vorgänger schon sagte. probier doch mal die live cd aus. da startest du linux direkt von cd und kannst alles testen.
 
@ayteee: Du musst einfach die ISO als CD Image brennen. Klar ist Ubuntu auf Deutsch. :) Das Setup läuft eigentlich ab wie bei einer Windows Installation ab. Du bootest von der CD danach wird erst mal ein "Live System" erstellt auf dessen Desktop Du ein Icon findes das Install benannt ist. Einfach drauf klicken und die Installation startet, danach kann alles wie gewünscht eingestellt werden. Ubuntu erkennt auch Deine Windows Installation und installiert sich wie gewünscht. Ob Du den gesamten Platz der Festplatte nutzen und somit Windows löschen möchtest etc. kannst Du alles einstellen. Wie alles genau geht steht hier -> http://wiki.ubuntuusers.de/Installation LG
 
Sollten in der Version nun ATI Karten besser unterüsützt werden? Hat ATI den Treiber nun rausgebracht, mit dem alles viel besser laufen soll? Weiß da jemand was?
 
@walkersun: AMD strebt in letzter Zeit an, bessere Treiber rauszubringen, soweit die Theorie. Da ich allerdings keine ATi besitze, müsstest du mal nach Erfahrungsberichten suchen, ob die Treiber wirklich besser geworden sind.
 
@walkersun: kann nur von opensuse sprechen, aber da läuft meine ati mobility 600 sehr gut. entweder mit dem radeon-treiber (inkl. 3d) oder mit dem ati-treiber (inkl. 3d)
 
@walkersun: Es ist gut möglich, da der original ATI-Treiber unausgereift ist und du diesen installierst, dass compiz nicht mehr funktioniert. Allerdings sollten die Befehle:
compiz (minus minus)replace,
SKIP_CHECKS=yes compiz und
gtk-window-decorator (minus minus)replace es, ohne weiteren Aufwand, wieder zum laufen bringen.
PS: das minus mit den Klammern als echte Minus/Bindestrich-zeichen schreiben. Winfutures Kommentarzeichensatz hat's leider geändert.
 
Hi, mich würde interessieren, ob das OS mit Intels Matrix-Raid (ICH8R) zurechtkommt. Nützt mir ja nix, wenn mein Festplatten nicht gefunden werden...
 
@jest82: Soweit ich´s mitbekommen habe, müsste auch der Intel Software Raid funzen. Einfach mal die Alternate CD ausprobieren und an der Stelle wo man sich um Partitionierung kümmern soll, schauen ob deine schon vorhandenen Partitionen erkannt wurden. (unbedingt die alternate nehmen... mit Live CD kannst aufjedenfall nicht "raiden" ^^)
 
Die DVD Images als Bittorrent Download
http://torrent.ubuntu.com/kubuntu/releases/gutsy/release/dvd/kubuntu-7.10-dvd-amd64.iso.torrent
bzw.
http://torrent.ubuntu.com/kubuntu/releases/gutsy/release/dvd/kubuntu-7.10-dvd-i386.iso.torrent
 
Naja. Meine bisherigen Erfahrungen mit Ubuntu zeugen davon, dass das vollmundige Versprechen, ein "Linux for human beings" zu bauen, nicht gehalten wird. Glaube kaum, dass die daran noch gross was ändern. Sobald man mehr machen will als ein paar eMails schreiben aber kein Geek ist, ist Ubuntu fürn Eimer.
 
@Kirill: Ehrlich gesagt, kann ich deine Ansicht nicht teilen. Ich arbeite seit Jahren mit verschiedenen Distributionen und muss sagen, dass Ubuntu eine der besten ist. Nicht nur die Unterstützung für Non-OSS Treiber (WLAN, VGA) sondern auch eine sehr solide Struktur haben mich datz bewegt, letztendlich Ubuntu zu nutzen.
Und PS: Es ist sehr wohl mehr drin, als ein paar Mails zu schreiben, aber die Frage ist natürlich, was man damit anstellen möchte! Die Repositories sind voll von Anwendungen usw.
 
@Kirill: Ist auch eine Frage wie man sich mit dem System auseinander setzt. Ubuntu kann sehr viel mehr was man daraus macht liegt immer am Anwender der natürlich auch willig sein muss was neues zu lernen. Linux ist nicht Windows und will dies auch NICHT sein!
 
das ist und wird immer das problem von linux sein. es gibt nun mal menschen, für die der computer nicht alles ist. die wollen sich gar nicht so intensiv damit beschäftigen sondern nur damit arbeiten. und das ist mit linux leider immer noch nicht möglich. multifunktionsgerät, webcam, ... - unter windows kein thema, unter linux leider noch immer mit viel zu viel problemen behaftet.
 
@troll_hunter: Als Windows Anfänger muss man aber ebenso lernen mit dem System umzugehen, bei einem Unix basiertem System ist das nun mal das gleiche. Wenn man neue Dinge beherrschen will, muss man diese eben lernen und sich damit auseinandersetzen, so ist das nun mal im Leben. :) Wer das nicht will bleibt eben bei dem was er hat. :) Ich bin bestimmt kein "Freak" der den ganzen Tag kryptische Befehle in der Konsole eintippt (was man auch net muss! Aber ich lerne dahingehend immer wieder dazu und lerne sie mehr und mehr zu schätzen) und werde das auch nicht sein, da mir dazu auch die Zeit fehlt, so lerne ich nach und nach immer wieder was zu. Zeit ist aber auch nicht so das Argument finde ich, wer sich wirklich ernsthaft damit auseinander setzen will, sich dafür interessiert und bereit ist hinzuzulernen nimmt diese in Kauf. Ich bin damals ohne jegliche Vorkenntnisse von Heute auf Morgen umgestiegen und das klappte, man muss nur wollen und wer das eben nicht will, bleibt wie gesagt bei dem was er hat, ich sehe da kein Problem. Kein System ist perfekt und jeder soll bei dem bleiben was er will und mag und wer eben was neues anpackt, muss Zeit und Lernbereitschaft mitbringen.
 
@Windelklopfer : als windowsuser nehme ich aber die cd, installiere den treiber, stecke die webcam ein und es geht. unter linux suche ich verzweifelt nach einem treiber, lade mir endlich den code herunter, compiliere mir selber ein kernelmodul, kopiere dateien hin und her bis es endlich läuft. dann kommt das update. windows service pack installiert - läuft. linux macht ein kernelupdate - meine eigenen kernelmodule knallen. also noch mal. und das hat bestimmt nichts mit "an etwas gewöhnen bzw. lernen" zu tun.
 
@troll:_hunter: Ja,manchmal spiele ich auch mal gerne an Linux rum, aber die meiste Zeit möchte ich doch lieber ein System was funktioniert. Ob nun Grafikkarte, Scanner, Drucker, W-Lan, Soundkarte. Manchmal macht es Spaß die Dinge zum Laufen zu bringen und Kernelmodule oder Programme zu kompilieren, aber manchmal muß man eben auch mal arbeiten. Und wenn dann so ein Kernelupdate kommt und mein Gerüst stürzt zusammen weil der Kernel irgendwas nicht laden kann (bei mir BestCrypt Verschlüsselungsmodule) dann reg ich mich tierisch darüber auf und boote einfach Windows, was in jedem Fall funktioniert.
 
@ troll_hunter: Als Ubuntuuser nehm ich die CD installiere es und bei mir läuft alles ohne irgendwelche Treiber zu installieren, nach der Installation habe ich ein System mit dem ich sofort arbeiten kann. Das ist sicher nicht bei jedem so, das ist klar. Es gibt auch Komponenten die laufen auf Linux und bocken auf Windows... Ich konnte noch nie irgendwo lesen das einem Anfänger geraten wird irgendetwas zu kompilieren etc. Bei ubutnuusers.de wird gerade Anfängern Stück für Stück gesagt was sie tun müssen und die Wiki zu Ubuntu hat schon eine Vorbildfunktion. Nach wie vor vertrete ich die Meinung, das man bei Problemen dran sitzen muss um das Problem zu lösen. Ich erinnere mich noch an meine Windows Anfangszeiten, da habe ich ebenfalls Abende verbracht um Windows näher kennen zu lernen. Hab einfach ausprobiert, in Foren gelesen auch mal geflickschustert um ein Problem zu lösen. Tut mir leid aber, ich kann da zu Windows keinen Unterschied feststellen. Kernelupdates hatte ich schon mehrere und zumindest bisher ist mir dabei nichts passiert, hab das System irgendwann Neu gestartet und dann war es das. Generell kann es bei Updates immer zu Problemen kommen, das kennt man von allen Systemen, wieso sollte da eine Linux Distribution eine Ausnahme machen? Unter Linux, unter Windows... egal welches Betriebssystem Probleme gibt es überall, da macht Ubuntu auch keine Ausnahme.
 
Und wer statt Kubuntu lieber Ubuntu hat:
http://torrent.ubuntu.com/releases/gutsy/release/dvd/ubuntu-7.10-dvd-amd64.iso.torrent
bzw.
http://torrent.ubuntu.com/releases/gutsy/release/dvd/ubuntu-7.10-dvd-i386.iso.torrent
 
Bei mir auf eine Asus Lappi läuft diese Version nicht,Schade eigentlich.
 
@Ronny540: Das is der falsche Weg. Wieso nicht? Konkrete Fehlermeldung? Welches Modell besitzt du? Oft hilft schon'n Bootflag alá acpi=off.
 
@Ronny540: Sehr offene Aussage: läuft nicht! Schon beim boot oder beim init?
 
@Ronny540: grad bei älteren laptops helfen auch die noapic bzw. nolapic optionen, wenn die live cd nicht bootet. ist leider manchmal der fall. google mal danach. acpi=off ist aber schon mal ein guter start.
 
Die erste Distribution, die meinen Canon MP 160 Drucker überhaupt erkennt :) Er findet zwar keinen genau passenden Treiber dafür, aber es wird ein Treiber für den MP 150 mitgeliefert... Ist zwar nicht mein Modell, läuft aber soweit scheinbar einwandfrei! Wesentlich angenehmer, als den Treiber bei canon-asia.com runterladen und selber kompilieren zu müssen (auf der englischen und deutschen Seite gibts überhaupt keine Linux-Treiber für meinen Drucker)
 
Hab meiner Mum, die nur Windows kennt und eiegntlich ihren PC nur zum Surfen brauch mal den RC von Ubuntu 7.10 installiert. Sie findet das System gut. War Anfangs eher skeptisch ob sie damit klarkommt, aber sie schafft es tatsächlich. und ch selbst kann mich noch nicht ganz entscheiden zwischen Ubuntu und Kubuntu. hatte eiegntlich imemr Kubuntu gehabt, aber das neue Ubuntu gefällt mir echt gut. :) Wenn ich am WE Zeit hab wird's wohl auch auf meinen PC kommen.
 
hm...sehr gut und die positive Resonanz hier, sagt mir, dass ich mir diese Version mal lade^^ da ich eh Windows und Linux haben will langsam.
 
hm, also ich hab mir 7.10 mal angeschaut. hat mir auch gefallen. aber wlan einrichten war katastrophe. stand nur wep zur auswahl, wpa ging nicht.....dann durch wikis gewühlt...hier assistent abstellen...da einstellungsdatei abändern, hier was, da was.....hat alles nix geholfen ===> ubuntu wieder rausgeschmissen
 
Live CD bei meiner Tochter gebootet, sie hat "http://www.toggo-cleverclub.de" eingegeben, und danach hat sich das Thema Linux für sie erledigt. Das ist jetzt Bsp., aber man stößt mit Linux immer noch auf viel zu viele Einschränkungen, ob nun Im Web oder mit Geräten. Es geht aber in die richtige Richtung, wenn man sich mal die letzten Releases der einzelnen Distris anschaut.
 
@OttoNormalUser: Wo ist das Problem? Das ist doch normales Flash, und beim Aufrufen der Seite bietet Firefox doch das Flash-Plugin an?
 
@OttoNormalUser: Die von Dir angegebene Seite läuft völlig problemlos, man muss nur wie SparkleX schon erwähnte, das Plugin installieren, die Vorgehensweise ist die völlig gleiche. :)
 
Seltsam, bei mir kommt das " * Bei der aktuellen Überprüfung Ihres Computers auf Softwarevoraussetzungen für den TOGGO-CleverClub haben wir festgestellt, dass Sie das derzeit benötigte Betriebssystem nicht einsetzen. Voraussetzung für die Nutzung des TOGGO-CleverClub ist ein Microsoft Windows Betriebssystem oder das Apple MAC OS X." Flashplugin ist auch installiert, und das Macromedia-Shockwave-Plugin gibts nicht für Linux. Und was ist mit dieser Seite? "http://www.miniclip.com/games/on-the-run/de/" Firefox bietet an ein Plugin zu installieren, findet aber dann keins.
 
@OttoNormalUser: Stimmt tatsächlich. Geht nicht.
 
@OttoNormalUser: Huhu, nun muss ich aber zugeben das ich etwas voreilig war. habe mir das gerade nochmal angesehen und ja die Meldung erscheint bei mir auch. Einen Technischen Grund das, das unter Ubuntu nicht laufen sollte gibt es nicht. Das interessiert Dich als Endanwender natürlich nicht (würde es mich auch nicht), Super RTL mag aber wohl Ubuntu nicht und schließt diese Nutzer aus (warum auch immer). Wäre doch ein Fall für das Diskriminierungsgesetz.^^ Dann bleibt da für Dich wohl Windows übrig. Aber ich schreibe denen jetzt und will sie fragen wieso sie Mac OSX unterstützen und andere Unix System außen vor lassen, würde mich jetzt doch mal interessieren. LG
 
@OttoNormalUser: Da hast du es aber noch gut getroffen. Ich hab die Live-CD gebootet und bei der Hardwareerkennung (oder kurz danach) kommt "Kernel Panic" und die Kiste hängt sich auf. Naja, vielleicht bei der nächsten Version...
 
@Windelklopfer: Ich schätze mal das es an dem erwähntem Macromedia-Shockwave-Plugin liegt, das gibt es für MAC und WIN, aber nicht für Linux.
 
@OttoNormalUser: Was hat Linux bzw. die Distribution mit deinem Problem zu tun? Das liegt an der Seite, sagt man Firefox er soll dieser melden das als OS Windows läuft, kommt man bis zur Seite wo man sich Anmelden soll um das Zeug nutzen zu können und das ganze ohne Macromedia-Shockwave-Plugin.
 
@Dexter31: Hab Ich gesagt das das die Schuld von Linux ist? Nein, und es ist für mich nicht akzeptabel erst irgendwo rumschustern zu müssen, damit Sachen funktionieren, die mit Windows gleich funktionieren. Das meinte Ich mit "viel zu viele Einschränkungen". Selbst wenn Ich die Seite zu Gesicht bekomme, und mich einloggen kann, funktioniert Shockwave immer noch nicht, und es sind nicht alle Inhalte nutzbar.
 
@OttoNormalUser: Doch du gibst wieder Linux die Schuld, das ist eindeutig ein Problem der Seite. Da ich da keinen Account habe und auch keinen extra erstellen werde, kann ich es nicht testen, das freie Zeug funktioniert aber ohne Probleme und ich habe bis jetzt noch nie Shockwave gebraucht auch wenn auf den Seiten was anderes stand, hat immer der normale Flashplayer gereicht.
 
@Dexter31:Hier kannst du testen, geht bei mir auch nicht. "http://www.miniclip.com/games/on-the-run/de/" Und Nein, Linux hat keine Schuld, sondern Adobe und die Webseitenbetreiber, und die Softwareschmieden und die Hardwareschmieden, aber wen interresierts? Das SYS soll laufen, und das tut es nicht richtig, egal wessen Schuld. Das Resultat ist, das es teilweise gar nicht oder nur mit großem Aufwand funktioniert.
 
Frag mich was passieren würde wenn die Leute es mit Windows auch so machen würden wie so manche hier mit Linux:

1. 5 Minuten testen
2. irgendwas geht nicht
3. 5 Minuten probieren problem zu lösen
4. ach was für ein Mist. da geht ja gar nix und runter damit.

Gruß deepthought
 
@deepthought: Dann les mal die Vista News :-)
 
die Server sind ein bisschen überlastet, aber muss ja eh erst ein neues Zuhause für die Hardware suchen/besorgen
 
Nur Blöd das Ubuntu immernoch nicht Compiz bei meiner Mobility Radeon 7500 unterstützt, in Mandriva rennt es ohne Probleme.
 
@dancle00001:
Ich habe in meinem Acer TravelMate 420 auch eine Mobility Radeon 7500 und sowohl unter Debian Etch als auch unter Ubuntu Gutsy Gibbon (damals Tribe 5) läuft Compiz reibungslos. Treiber ist der "radeon". Achso: Es lief natürlich out-of-the-box :)
 
@dancle00001: unter 7.04 läuft es bei mir auch out of the box, bei der 7.10 gehts jetzt aber plötzlich nicht mehr.
 
Ok, jetzt ist die entscheidung entgültung: Ich steig auf Ubuntu um. Hab im netz gesucht, alle meine hardware läuft angeblich. bin gespannt obs funktioniert.
 
@FERNmann: Wünsche dir viel spass mit deinem linux :)
 
@FERNmann: An der Tastatur scheint es schon mal zu hapern. Einige Tasten gehen wohl unter Ubuntu nicht?
 
Geht denn nun eigentlich mal der Fritz WLAN USB Stick auf anhieb und ohne gefrikel?
 
o-ton le professional ____"ob man einen Konsumenten irgendwelcher Kipo Bilder schon als Pädophilen" wow
 
@Le Professional: Ja, das geht inzwischen "ohne gefrickel". Musst nur den AVM Treiber von der Webseite herunterladen und installieren, dann kannst du es per grafische Oberfläche im Netzwerkmanager (Ubuntu) konfigurieren. hab auch den WLAN-Stick und der funzt 1A!
 
@max schub: Was bist du denn für ein kranker Idiot??? Dein Kommentar ist hier absolut OFF TOPIC!

@arkatis: Besten dank für die Infos!
 
@Le Professional: Lasse dir nichts erzählen, in der 7.10 musst du "keinen" Treiber runterladen. Gusty erkennt den Stick automatisch und richtet den Treiber ein!
 
Kann das sein das bei ATI-Karten jetzt standardmäßig XGL aktiviert ist? Alles wegen den bescheuerten Effekten..... wie kann Ich XGL abschalten, so das Direkt Rendering (DRI) und Open GL wieder funktioniert. Mit XGL geht weder GoogleEarth, noch UT, und der Firefox wird unerträglich langsam. Zu allem Übel ist das Ubuntu-Forum überlastet.
 
@Species: System/Einstellungen/Erscheinungsbild/VisualEffects
 
@deepthought: Nein. Dann läuft XGL ohne Effekte, Ich will aber gar kein XGL.
 
Hab es hinbekommen, (XGL-Server deinstallieren).....
 
Gusty läuft eigentlich recht ordentlich. Allerdings finde ich es schon ärgerlich das Bugs aus der 7.04 wieder übernommen wurde, und das obwohl sie als gefixt markiert wurden.....
 
Wer Ubuntu,Kubuntu oder Xubuntu neben seinem Windows Betriebssystem XP installieren will.
Der sollte mal WUBI antesten, Ubuntu etc. wird installiert wie eine x-beliebige Software, und kann auch ebenso leicht wieder deinstalliert werden. Und das ohne vorher eine extra Linux Partition erstellen zu müssen.
Schönen Abend noch
 
Zweiter Versuch mit Ubuntu inerhalb eines Monats. Und was soll ich sagen... erkennt meinen alten IBM TFT als primär, den neuen Samsung als sekündär. Dann in der Einstellung das umgestellt. Auflösung beim primären 19": max. 1024x768. Beim 2ten: 800x600. Also schon mal da frustriert. Nun auf "Ok" geklickt und schwups waren beide Bildschirme schwarz und nix tat sich mehr. 10 Minuten um die Wäsche gekümmert, zurück gekommen - nix hat sich getan. Genau das und einige Szenarien meiner Vorredner sind Gründe, wieso sich Linux letztendlich doch nicht durchsetzt. Und es ist wirklich so, dass z.B. Ubunto bei Windows schmalos klaut von der Bedienungsstruktur her, dies aber schlecht umsetzt in solchen Dingen wie bei mir jetzt als Beispiel. Sorry, aber so ist es doch einfach nur uninteressant für den Enduser.
 
Nach dem fehlgeschlagenen 7.Versuch, die neue Version mittels CD zu booten, habe ich die CD weggeschmissen!
Die Vorgängerversion läuft perfekt auf meinem nicht ganz 2 Jahre jungen Laptop, bei der neuen habe ich vom Safe Mode bis hin zum booten ohne Acpi (Boot Prompt) alles versucht und auch im BIOS die ACPI-Funktion ausgeschaltet...nüscht passiert!

Was machen die denn da?
Die sollen sich bloß nicht zuviel von MS abschauen, sonst geht das in die Hose!
Ich verstehe echt nicht, warum mein Laptop das nun wirklich keine Antiquität ist, jetzt nicht mehr unterstützt wird?
Bessere Treiberunterstützung als Windows...wer's gaubt, sogar Vista läuft bei mir perfekt und Ubuntu will noch nicht mal als Live-CD booten n der 7.10!

Mal schauen wie schnell die Jungs auf die bösen Bugs reagieren!
 
@Authist: Wenn ich dich richtig verstehe, läuft Ubuntu 7.04 bereits auf deinem System. Warum benutzt du dann nicht die integrierte Update-Funktion und erstparst dir den Umweg über die Live-CD?
 
@Authist: Jup mein Laptop geht mit der 7.10 auch nicht mehr. Da ändert auch das Update auf der 7.04 nichts, die haben mal wieder sehr wild den Kernel gehackt!
 
@Authist: auf meinem Laptop(Samsung, 2 Jahre alt lief die 7.04 mit einigen anpassungen und schwierigkeiten hinterher halbwegs reibungslos.. 7.10 ist dagegen ein Segen.. Musste keine starken Anpassungen durchfueren in Sachen Grafik oder treiber, trotz ATI!. Sogar WPA2 laeuft sofort ohne probs. also geiler gehts nicht.. ich werds weiter nutzen..
 
Weil es so auch funktionieren muss!
Ich habe keine Lust später mal Umwege gehen zu müssen um die aktuelle Ubuntu zu installieren!
Das isses mir nicht wert!

Ich kenne das von MS, halbfertige Sachen zu veröffentlichen...von Ubuntu hätte ich mir mehr erwartet und wie gesagt: mein Laptop ist nun wirklich nicht alt!!
 
Ich weiß garnicht was alle haben... windows und ubuntu sind beide übelst scheiße. Jetzt muss man gucken wer wie am besten mit was umgehen kann.
 
Ubuntu hat das Zeug das "bessere Windows" zu werden - und dazu noch kostenlos! Letzteres ist/wird ein wichtiger Faktor für die Verbreitung von Ubuntu.
Allerdings werden noch ein paar Jahre ins Land ziehen müssen, bis Ubuntu so bedienerfreundlich wird wie windows. Auch müssen sich die Hardwarhersteller auf Ubuntu (Linux) einstellen und aktuelle Treiber bereitstellen, damit die Hardwareprobleme minimiert werden. Und schließlich müssen die Endanwender bereit sein, sich auf ein anderes Betriebssystem einzulassen (wenn bei einem Neu-PC Windows vorinstalliert ist, ist die Hemmschwelle für die meisten Leute verständlicherweise recht groß). Aber selbst wenn diese Bedingungen alle erfüllt sind, wird man es gegen das Windows-Monopol schwer haben, egal wie gut ein anderes Betriebssystem ist. Besten Bsp. der Vergangenheit ist ja der Mac
 
Funktioniert eigentlich bei Euch der Internetzugriff in VMWare Workstation 6.01 unter Windows? Bei der letzten Ubuntu-Distribution (ich glaube, das war 7.04) hat es noch geklappt, bei den meisten anderen Distributionen funktioniert es auch. Offensichtlich wird von der jetzigen Version die Netzwerkkomponente nicht richtig erkannt, obwohl oben in der Statusleiste angezeigt wird, daß die Verbindung aufgebaut wurde. Nebenbei bemerkt würde mich mal interessieren, wer dieses wunderbare braune Hintergrundbild gestaltet hat :-) Ein virtueller Schokobrunnen par excellence!
 
Kommt mit SATA Festplatten nicht gut zurecht.
Bootsektor wurde gekillt vom XP
 
Wer die Kubuntu DVD mit Fullspeed ham will, weil Torrent arschlahm is.
ftp://ftp.ukc.mirrorservice.org/sites/cdimage.ubuntu.com/cdimage/kubuntu/releases/gutsy/release/kubuntu-7.10-dvd-i386.iso

und dann gibts noch diese Mirrors, sind aber atm ziemlich ausgelastet.
http://cdimage.ubuntu.com/kubuntu/releases/gutsy/release/kubuntu-7.10-dvd-i386.iso
http://cdimage.ubuntulinux.org/kubuntu/releases/gutsy/release/kubuntu-7.10-dvd-i386.iso
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles