Monopol? US-Staaten misstrauen Microsoft weiterhin

Microsoft Nicht nur in der EU musste Microsoft sich bisher mit den Wettbewerbsbehörden auseinandersetzen. In den USA wurde der Softwareriese im Jahr 2002 ebenfalls wegen wettbewerbswidriger Geschäftspraktiken verurteilt und muss seitdem regelmäßig gegenüber ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich gehören fast alle Unternehmen unter Beobachtung weil so ziemlich jedes irgendwann mal krumme Dinge durchzieht. Ist genauso wie bei Politikern. Ich sag immer: Beschiß ist erst wenn man erwischt wird.
 
@DennisMoore: sofern ein Unternehmen mehr als 80-90% Marktanteil hat gerät es mit sicherheit in den "radar"
 
@balu2004: Da müssen alle rein. Kleinvieh macht auch Mist ... und nicht gerade wenig.
 
Also ich finde es gut dass m$ silverlight auf den Markt bringt... So wird Monopolist Adobe mal n'Riegel geschoben...
 
@pcbona: Die Frage ist dabei ob M$ Silverlight als eigenes Produkt verkauft (wie
Ofiice usw.) oder ob es einem Betriebssystem beigelegt wird. Ist es beim
Betriebssystem dabei ist Adobe mit Flash erledigt und genau das soll nicht
passieren. Besser ist Silverlight wird als eigenständiges Produkt angeboten und
Adobe ist mit Flash gezwungen, sich auf einen Preiskampf einzulassen.
 
@ drhook: Preiskampf?! oO ___ Hab noch nie gehört, dass man für Flash oder Silverlight Scheinchen hinblättern muss...
 
@armysalamy: nicht für den player. aber wie erstellst du die dinger? mit nem googleschreibär? :)
 
Eigenartig...jedes mehr oder weniger erfolgreiche Unternehmen strebt doch nach Marktdominanz. Was ist so schlecht daran? Letztlich ist auch das freie Marktwirtschaft mit allen Vor -und Nachteilen.
Trotzdem....glücklicherweise produziert MS nicht auch noch Toilettenpapier....sonst stünden wir eines Tages villeicht plötzlich und unvermittelt versch***da.
 
@RORO_Swiss: spätestens bei den ganzen unterschiedlichen Vista Versionen käme ich mir derzeit vera.. vor
 
Misstrauen. Na und? Den Politikern, den Ölkonzernen, der Waffenlobby und dem Nachbarn trauen sie auch nicht.. da macht das nun auch nichts mehr aus.
 
Monopol = für eine Warengruppe nur ein Anbieter = Windows, Linux, MacOS ???
Zitat: "doch eine Reihe von US-Bundesstaaten und zahlreiche Microsoft-Konkurrenten wollen eine Verlängerung der Frist" = Konkurrenten bei einem angeblichen Monopolisten ? Die Politik in der ganzen Welt ist einfach nur noch durchgeknallt. Und wenn man sich die Energiekonzerne anschaut fragt man sich, warum Politiker hier nicht einschreiten, ein Schelm der Korruption dabei vermutet.
 
Es kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, dass der Begriff 'Monopolist' hier stellvertretend fuer ein Unternehmen mit marktbeherrschender Stellung verwendet wird. Ob man das jetzt 'Monopolist', 'Quasimonopolist' oder 'sympathischen Marktfuehrer mit monopolistischen Zuegen' nennt, aendert doch nichts daran und spielt ueberhaupt keine Rolle.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen