Adobes Web-Pläne: Photoshop bald nur noch online?

Software Der Softwarehersteller Adobe will in den kommenden Jahren voll auf Web-basierte Software setzen. Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Angaben daran, alle seine Produkte künftig als "Dienstleistung" über das Internet anzubieten, statt wie bisher als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, ist dann nur schlecht, wenn das Internet ausfällt :roll: Ich bin nicht so der Freund von Webanwendungen, arbeite lieber "offline" mit meinen Anwendungen.
 
@Daywalker2oo4: Webanwendungen sind die Zukunft des Internets ^^
 
@Daywalker2oo4: Ich auch, nur was ich ohne Netz nutzen kann ist auch wirklich meins, man denke nur daran die klemmen den Support für Version X einfach ab und zwingen so alle auf Y umzusteigen. Nein Danke Web als Option ist ja ganz nett aber ich Kaufe keine Software die zwingend eine Onlineverbindung braucht. Abgesehen davon würde das ja bedeuten das alle Grafiken auf deren Servern landen. Nein Nein und nochmals Nein, das kommt nicht in die Tüte.
 
@sibbl: Da haste vllt Recht mit und ich will auch nicht sagen dass webanwendungen nicht eine nette Alternative sein können, aber Produkte nur noch über das Internet zu vertreiben, finde ich persönlich nicht gut. Zudem müssten dann auch in Deutschland überall Breitbandzugänge zur Verfügung stehen und das ist bis jetzt noch nicht der Fall. Aber da wird sich sicher viel tun in den nächsten Jahren. (vllt bekomm ich dann auch mal meine 16Mbit anstatt 3 :D)
 
@Daywalker2oo4: An welche Adresse kan man den Gedenkkranz für Adobe schicken? Das wird nie im Leben etwas! Warum, ganz einfach, egal wie dolle die Technik wird und wie schnell die Anbindungen werden, solange es Dummdropse gibt die die Internetleitungen durchhacken obwohl sie 3 mal gesagt bekommen haben wo genau sie liegt, solange ist auf das Internet keinen Verlass und dann viel Spass Telekom und Adobe wenn die Schadensersatzforderungen eintrudeln weil Grafikstuios etc nicht arbeiten konnten...ist an und für sich ne schöne Idee, Kumpel von mir hat eine Firma und er hat 4 Photoshoplizenzen weil er es an 4 Rechnern braucht, gearbeitet wird aber maximal an 2 Rechnern gleichzeitig...er könnte somit nur 2 Lizenzen kaufen und die an jedem Rechner nutzen, da sicher nur eine Art Login nötig is...aber wie gesagt die unzuverlässige Internetanbindung wäre da tödlich...schön gedacht, aber leider nicht bis zum Ende.
 
Und was ist, wenn ich jetzt irgendwo bin wo es kein Internet gibt und ich Bilder bearbeiten möchte, oder an der Gestaltung von XYZ weiter arbeiten möchte? So ein Schwachsinn was die sich da ausdenken... Im Moment ist das für mich wirklich noch nicht vorstellbar. Aber wer weiß, wie es in 10 Jahren ausschaut...
 
@Karki: bin genau eurer meinung. Was man sich überlegen könnte wehre das ganze Parallel zu fahren das man beides macht weil ich glaub nicht das die ganzen webdisigner in den agenturen so erfreut davon sind
 
@Karki: Kann ich auch nur zustimmen. Bei meinem Wochenendhaus hab ich kein Telefon, dort geht nicht einmal UMTS. Und das wird sich dort wegen Unwirtschaftlichkeit die nächsten Jahre nicht verbessern
 
R.I.P. wird dann wohl das Ende von Photoshop sein... rechnet euch mal den Traffic aus.... 50 Leute die Gleichzeitig arbeiten...
 
@phreak: Das habe ich mir auch gedacht. Unmengen an unnötigem Traffic. So wird der Stromverbrauch künstlich in die Höhe getrieben - [ironie an]die Natur wird es uns danken[ironie aus].
Aber davon mal abgesehen: Welche Agentur möchte denn schon, das ihre Projekte "permanent online" sind. Das begünstigt den Ideen-, Layout-, und Design-Klau in ungeahnten Ausmaßen.
 
@phreak: Warum sollte dies Traffic verursachen? Glaubst Du die Photobearbeitung findet auf den Adobe-Servern statt? Wahrscheinlicher ist es, das einzelne bearbeitungmodule "nachgeladen" werden und eine "Live"-Freischaltung nötig wird. Aber es wird sicher auch "Patche" geben, damit die Programme benutzbar bleiben - auch OHNE Lizenz ^^
 
Abwarten! Für jeden wird es eine akzeptable Lösung geben....
 
Was für eine blödsinns idee. Wenn ich mir vorstelle, ich müsste auf der arbeit mit einer online version rum juckeln. kotz... Aber sollen sie mal ruhig machen. Die kokurenz schläft nicht.
 
Na da bin ich aber mal gespannt wie das reagiert wenn ich mal wieder ein 200 GB PNG File bearbeiten muß...
 
Dein Offline-Photoshop wird da auch kollabieren.
 
na dann viel spaß mit java photoshot, nein danke.

Mal ganz davon abgesehn das nicht jeder ne 100MBit Leitung zuhause hat (und das wird sicherlich noch ne ganze Weile so bleiben).
 
Tja, ist ja auch viel umsatzträchtiger wenn man per Abo bezahlt oder für so und so viele Nutzungsstunden, und man ist natürlich auch die Raubkopierer los. Feine Sache. Nur eben nicht für den Kunden der darauf hoffen muß dass sein Internet jeden Tag einwandfrei und schnell läuft.
 
Wenn dieser Brian äh Bruce nicht umdenkt dann wird Adobe bald der Vergangenheit angehören. Es wird niemals überall Breitbandanschlüsse geben die schnell genug sind (und Server die das verarbeiten), zumindest nicht in den nächsten 50 Jahren. Und ein Foto mit 100MB Grösse bearbeitet man nicht mal schnell online.
 
Schöne reißerische Überschrift im Stile der Bild - Gratulation
 
Naja gibt ja genug Konkurenz bei der Grafiksoftware, haben vielleicht mal die anderen eine Chance!
 
Das wird die Zukunft sein. Das Internet wird sehr vieles ersetzen z. B. Telekommunikation, TV und unseren sogar. Desktop PC. Ich kann mir vorstellen, das wir in Zukunft nur noch einen Berührungsempfindlichen Monitor und event. ein Paar Lautsprecher zuhause stehen haben. In 10 Jahren wird das Internet denke ich so schnelle sein, daß diese Art von Softwareverbreitung ohne Probleme möglich ist. Die Softwarehersteller werden Ihre Software dann Vermieten. Der Privatuser zahlt dann monatlich für die Benutzung und Firmen können dann längere Verträge abschließen. Das schöne daran ist, man brauch sich als User keine Gedanken mehr um Hardware machen. Kein neuer Prozessor mehr weil er schneller ist, keine neue Grfikkarte mehr, keine Speicher mehr nachrüsten etc. Das geht dann alles übers Internet. Für die User bedeutet es weniger Stromverbrauch. Unterwegs geht das Ganze dann über Funk. Klingt zwar im Moment alles noch nach SciFi aber ich denke so wird es kommen. Für die Software-Industrie hat es dann noch den Vorteil, daß es keine illegalen Kopien ihrer Software mehr geben wird.
 
@miranda: Wow, ein Visionär. Da wärest Du gut bei Microsoft oder Apple aufgehoben.
 
@miranda: Genau und zum authentifizieren benutzen wir alle unser Microsoft .NET Passport Konto, so wie MS es sich vor einigen Jahren gewünscht hat :) Interessant auch der Nsatz, dass ich mir in Zukunft einfach einen schnelleren Prozessor aus dem Internet downloaden kann. Hab vor ein paar Jahren mal nen Artikel gelesen, da forscht eine Gruppe an einem Hardware-Drucker, dann kann man sich seine neue Grafikkarte selbst ausdrucken. Nur blöd wenn dann der Fertigungsprozess wieder umgestellt wird, dann heißts nämlich wieder nen neuen Drucker besorgen :)
 
@miranda: ... mit deiner Vision wirst du garantiert Schiffbruch erleiden - jedenfalls in Bezug auf den Zeitraum - dafür sind 10 Jahre definitiv zu kurz gedacht ...
 
Photoshop wird niemals nur online verfügbar sein!!
Da kann man gleich 3D Studio Max Webbasierend machen.

Für Privatanwender vielleicht, die man ein Bild drehen oder verkleinern wollen - aber für den routinierten, professionellen Anwender ist das keine Lösung. Zumindest nicht mit der Architektur, die momentan herrscht.
 
Wie soll das überhaupt funktionieren. Etwa mit java script /ajax?
 
Am besten eine Klausel in den Nutzungsbestimmungen "alles was Sie hochladen gehört uns"... Was Datensicherheit, Datenschutz und Verfügbarkeit angeht schätzungsweise ganz schön übel. wenn ich mir die Klientel von PS anschaue. Wobei sich - für Adobe - das Problem der Raubkopien dann wohl erledigt hat.
 
Die idee ist zum scheitern verurteilt :D
 
Das gute alte dumme Terminal kommt wieder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte