AMD: Phenom High-End-CPUs bis 2,8 GHz noch 2007

Hardware AMD bereitet derzeit die Einführung seiner neuen Phenom-Prozessoren vor, mit denen man dem Marktführer Intel künftig wieder Marktanteile streitig machen will. Die Phenom-CPUs sollen wie bisher auch die Athlon-Prozessoren auch in einer Variante für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diese cpu wird wahrscheinlich ein wenig schneller sein wie die quadcore von intel und vll weniger kosten. dann werden die mhz hochgeschraubt und monatlich kommt ein neues modell. warum bringt amd nicht gleich eine cpu die sich klar von intel absetzt anstatt nur ein bisschen schneller zu sein?
 
@_rabba_u_k_e_: Nag ganz einfach, weil es nicht mehr viel schneller geht was Taktfrequenz angeht, zumindest mit dem jetzt gültigen technischen Stand (ohne Flüssigkühlung). Daher setzen doch alle Hersteller auf Mehrkern-CPUs
 
@_rabba_u_k_e_: Weil die Fertigungsprozesse nicht sofort perfekt sind und deshalb höhere Geschwindigkeiten nicht sofort erzielt werden. Weil sich so mehr Geld verdienen lässt. War die Frage wirklich ernst gemeint?
 
@_rabba_u_k_e_: das ist alleinig marketingtechnich interessant, erstmal grase ich alle ab die nen neuen prozi haben wollen, wenn das segment weg ist gebe ich der masse einen neuen anreiz... das zum beispiel mit nen neuen cpu. ausserdem kann man so besser gegenueber intel taktieren, wenn die nen neuen cpu bringen, koennen die von amd jetzt einfach nen neuen auf den markt schmeissen und sagen... hey wir koennen das besser... kauft unser spitzen produkt. augenscheinlich hat amd in dem sinne jetzt die nase vorn. ist nur die frage wie das von den kaeufern angenommen wird
 
Ich hoffe ja weiterhin, dass AMD mit dem Phenom etwas Gutes auf den Markt bringt. Wenn das der Fall ist und der Preis stimmt, dänn bestünde für mich die Möglichkeit, irgendwann nächstes Jahr eventuell so ein Gerät zu holen. Muss aber noch schauen, ob der Bedarf überhaupt da ist, momentan kann ich prächtig auf meiner Pentium4 Kiste mit 3,6GHz zocken.
 
fudzilla ... sehr sichere informationsquelle ^^
 
@proph`: An welcher der letzten Fudzilla Nachrichten war nichts dran?
 
@proph`: Das Wichtigste dabei ist aber, daß es überhaupt eine Quellenangabe ist. Könnte ich mich glatt dran gewöhnen, wenn WF das zur Regel werden läßt.
 
@proph`: Ich hab mich gefragt, ob es auch uninformierte Quellen gibt. Oder meinen sie renomierte Quellen? Ich bin verwirrt. *g*
 
Wer redet denn hier von schneller oder langsamer ? mal ganz ehrlich ab einem gewissen punkt nehmen die prozessoren sich leistungstechnisch für den endanwender gar nichts mehr- da ist einzig und allein der preis entscheident. und wenn amd weiterhin mit intel konkurieren will dann sollten sie leistungsmässig ebenbürtige Cpus produzieren die maximal das gleiche kosten wie die intel pedanten. DANN und nur dann klappts auch mit den Marktanteilen. AMD will aber offenbar auf dem spitzensegment konkurieren wo meiner ganz persönlichen meinung nach das kleinste Geld verdient wird. oder wer von euch hat immer den nagelneuesten Intel EE oder AMD X2 6400+ ?
 
@schnoeter: zu stimm mit dem highend sektor ! jedoch geh ich stark davon aus das die Phenom ihr geld wert sind,denn sie sind innovativer keine northbridge die berechnuungen durchführen muss wie bei intel. deswegen sind amd boards auch weniger mit heatpipes bestückt. auch von der leistung her sollten sie gut da stehn denn bei den ersten barcelona benches waren die ca. 1 Ghz langsameren prozzis den xeons dicht auf den fersen. und diesen zug von amd finde auch gut denn die breite masse ansprechen um wieder bisschen kohle zu verdienen ist nicht verkehrt intel schläft ja nicht die produzieren auch jeden tag ne news ^^ mit billiger aber besser etc. und schneller oder langsamer ist bei den technischen möglichkeiten noch nicht drinn momentan kann man nur noch viel durch die einzelnen befehlssätze punkten ! ich sag mal AMD rulez !!!
 
@schnoeter: naja es gibt halt doch unterschiede besonders bei Games ! z.B. ich spiele mit meinem X2 6000+ Gohtic3 doch flüsiger als wie mit nem C2D jedoch sieht das ganze bei Anno 1701 wieder ganz anders aus da is C2D im Vorteil ... (man muss aber erlich sagen das man 1. den unterschied nur in heftigen auflösungen mit allem auf maximum so richtig "SIEHT" und 2. holt man da sehr wahrscheinlich mit ner besseren GFX viel mehr leistung raus)
 
@schnoeter: Ich hab den X2 6400+ Black Edition! Und ich bin sehr zufrieden! Vor allem freue ich mich auf die neue CPU's, da mein Board die unterstützen wird! :-P
 
Und ich muss euch sagen, dass ich mit meinem AMD Athlon64 3200+ auf Sockel 754 und Baujahr 2003 noch heute zufrieden bin :) Der muss auch weiterhin noch mindestens 2 Jahre halten, schliesslich kam er bei der Einführung 2 Monate danach noch ca 890 USD. Ich bereuhe aber meine Kaufentscheidung bis heute nicht.
 
@Bobbie25: nicht mal der fx hat bei seiner markteinführung 890usd gekostet. der 3200+ lag bei höchstens 400-500.
 
@Bobbie25: ich fahre noch mit nem 2500+ xp @2300mhz und der hat 2003 nur 80 € gekostet xD
 
@Chaos82: natürlich hat der proz power das mein ich ja damit.. ich fahr mit nem alten singlecore Intel 671ES und selbst der ermöglicht mit entsprechender anderer Hardware absolut flüssiges spiel in astronomischen Auflösungen- davon träumt jeder der kleineren Dualcores (mit wirklich neuen quadcores usw. will ich mich natürlich nicht messen)sei es AMD oder Intel. denn meiner meinung nach ist da genau der punkt wo ich einfach nicht mehr cpu performance brauche sondern wo es nur noch einzig und allein um die grafikkarte geht. Und genau dasselbe kann man auch von einem 3200+ sagen wobei ich da denke das der cache solangsam limitieren wird.
 
Ich möchte mir auf jeden Fall bald einen komplett neuen Rechner zulegen, könnte aber noch bis April nächsten Jahres warten. Frage mich, was ich dann nehmen soll (Intel oder AMD wäre beides ok). Was würdet ihr tun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr