Linz fordert kostenlosen Webspace für alle Bürger

Internet & Webdienste Die österreichische Stadt Linz soll allen Bürgern mit Hauptwohnsitz einen kostenlosen Webspace zur Verfügung stellen. Das fordert die regionale Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ) unter dem Motto "Freie Netze. Freies Wissen". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit noch mehr Leute ohne nachzudenken Informationen über sich im Internet preisgeben? Super..
 
@Snaeng: Macht den Bundestrojaner dann überflüssig ^^
 
@Snaeng: Genau so ist es. Wenn sie es nicht schaffen "Terrorpläne" auf den heimischen PCs zu finden, so hofft man, das die "Terroristen"(TM) ihre Pläne auf staatlich lesbaren Webservern lagern ^^ - Dabei sollte man anmerken, dass der Staat seine eigenen Bürger als potentielle Gegner ansieht.
 
Dann fordere ich mal das private PCs verboten werden und jeder Bürger nur noch ein Terminal besitzen darf und damit auch nur auf einem bundeseigenen Terminalserver arbeiten kann. So kann man alle Dateien einfach durchstöbern und alle Onlineaktivitäten einfach überwachen ^^
 
@Snaeng: Unter Creative Commons gestellte Anschlagspläne... welch blühende Fantasie. Außerdem warum sprecht ihr hier von Bundestrojaner? In Österreich wird diese Fernwartungssoftware bestimmt anders umschrieben.
 
@Limewire: Von dem Kram rede ich doch garnicht. Ich dachte jetzt nicht an Terrorrismus sondern einfach so an persönliche Daten. Es gibt viel zu viele Benutzer die persönliche Daten ins Internet stellen, sei es öffentliche Fotos, Namen oder sogar Telefonnummern. Und dies wird sehr häufig missbraucht.
 
das ist ja mal ne coole idee
 
Gibt schon genug Müll im Netz.
 
wozu?? 90% können eh nix damit anfangen...
 
@BernbaZ: Super! Dann lass die 10% dafür bluten!
 
@ doneltomato: wenn du keine 3 euro fürn webspace hast, brauchst du keinen...
 
@BernbaZ: Pfff. 90%. Soviel Einwohner hat Linz gar nicht.
 
@Ken Guru: *lol* das musst du mir nochmal erklären?? :))
 
@Ken Guru: Ach was, ich wohne in der Nähe von Linz und weiß aus eigener Erfahrung, dass es mindestens 100% Einwohner hat, wenn nicht sogar mehr...
 
Wenn die Idee so toll ist, warum machen die es dann nicht selber ?
Hat die SPÖ denn keine Webseite ?
Ein GB zusätzlichen Webspace (geht ja nur um Linz) anzumieten kann doch kein Problem sein.
Aber ist natürlich einfacher sich hinzustellen und Forderungen zu stellen.
Wie wäre es mit "Freie Bürger, freies Bier !"
 
@Firefly: Hört sich gut an. Bin dabei!
 
Der SPÖ-Fraktionsvorsitzende Klaus Luger erklärte, dass nicht jeder automatisch die Chancen des Internets nutzen kann, da ein Zugang erforderlich ist...........und wie kommt der Bürger in den Webspace ohne Internet Leitung ?
 
@Tomato_DeluXe: Öffentliche Terminals?
 
Was für ein Menschenrechtler! *schnarch*
 
Die Idee finde ich nicht schlecht. Die Begürndung ist aber schlecht. Sie hätte es anders begründen müssen, ansonsten stellt jeder jeden Schmarrn online. Zudem kommt noch ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsproblem. PS: Ich finde es uper, dass ihr nun auch mehr News über Österreich bringt.
 
Ich fordere kostenlose Burger für den gesamten Webspace!
 
@Santa666: Burger schreibt man mit ü ! :-))
 
@Santa666: Das ist schon ganz richtig so, ich meine ja auch die Ham-Burgerbürger
 
Ähm, kostenlosen Webspace gibt's doch an jeder Ecke. Mit PHP und MySQL wäre es allerdings wirklich interessant.
 
@besserwiss0r: ich glaube pytal hat php und mysql und die sind auch kostenlos, und traffic/speicherlimit hammse auch nich
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.