Plus: "One Power PC" mit Athlon 6000+ für 600 Euro

Hardware Die Lebensmitteldiscounter erhöhen derzeit die Schlagzahl ihrer PC-Angebote. So bietet Plus nun schon im Wochentakt neue Systeme an. Ab heute ist nun der so genannte "One Power PC" erhältlich, der wohl zur Mittelklasse zu zählen ist und 599,95 Euro ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja die Angebote scheinen ja immer besser zuwerden, ausser der ONBOARD-Graka, da wird so mancher 15jährige sein Taschengeld für ne extra GraKa ausgeben...
 
@pogona2.0: Die Angebote werden nicht besser. Die Kisten sind immernoch zum Zocken nicht geeignet und beim selber zusammenbauen kommt man immernoch besser weg.
 
@pogona2.0: ich hab vor ein par tagen noch einen pc zusammengebaut der nur 550 euro gekostet hat und mit einem dual core 2*3,2 prozessor 2gb ram und einer 120 gb festplatte und einer radeon x1300 ausgestattet war.

billiger und besser...
 
@nemesis: es ist ein richtig guter Office-Rechner, mit guten rundum Daten, wenn man ihn fürs zocken benutzen will, muss man einfach eine Grafikkarte dazukaufen, und lieber gar keine Grafikkarte verbaut als eine Mittelklasse die man dann nicht braucht. So hat man die freie Auswahl. // @gott: nicht jeder hat lust einen rechner selber zusammenzuschrauben. vor allem nehmen sich die varianten nicht viel. der unterschied beim CPU ist marginal. du hast nur eine 120 gb festplatte verbaut, da sind 500 gb besser (außer du hattest einen tippfehler). ob onboard lösung oder x1300 ist ghupft wie ghatscht :)
 
Plus bietet PCs von one.de an, wie geil ich hab mein Notebook von denen
 
@coldplayer81: Wie kommst du darauf, dass das was mit one.de zu tun hat? Bei denen kriegt man einen ähnlichen mit einer hd2400 zum gleichen Preis, anderes Gehäuse. Wenn du einen Link hast, her damit.
 
@ kscr13: Das Angebot ist allerdings ohne OS. :)
 
@coldplayer81: dies Angebot ist deffinitiv nicht von ONE! Der Tower oben ist ein Scaletto 600 von Fujitsu-Siemens und die hat ONE nicht im Programm!
 
Den Rechner bekommt man selbst zusammengestellt für knapp 500€, kommt da etwa die Ashampoo Software auf nen Hunderter?
 
@Baujahr80: Ich würde eher sagen, Windows Vista, Ashampoo und die leute die sich die finger schmutzig machen um die dinger zusammen zu bauen und zu verkabeln. Plus gebühren für strom usw. ... da bleibt nich mehr viel übrig.
 
@Baujahr80: Wer sich selbst seinen Rechner zusammenbaut kommt meisst immer günstiger bei weg bzw. er hat mehr von seinem Geld.
 
@Baujahr80: Du kannst auch nicht 1 und 1 zusammen zählen, das ein fertig PC meistens günstiger kommt als wenn man Ihn zusammen baut. Einer der kein OS hat und auch kein Plan hat wie man einen PC zusammen baut, der fährt 100% besser wenn er sich was fertiges kauft. Allein meistens schon wegen der Garantie hast einen Vorteil, da die meistens 2-3 Jahre eine Vor-Ort-Austausch-Garantie beinhaltet.
Aber manche werden es nie begreifen !!!

Für das Geld ist das ok, kann man nix sagen, mich würde höchstens stören das nur ein Laufwerk dabei ist, ansonsten TOP für Office oder mal ein paar filme.
 
@Monti: Off-topic: Ok, hast recht - ich kann nicht zählen (Jedoch kenn ich einen, der zählen kann). Aber ich kann meine Meinung sagen und ich kann andere Meinungen neben meiner akzeptieren. Nur muss ich dazu keinen "schräg von der Seite anlabern". Ist aber generell richtig dufte, dass du eine eigene Meinung hast. Zurück zum Thema:
Ich geh nicht von den Menschen aus, die keinen Plan haben. Sonst würd ich vielleicht im Media-Markt Forum schreiben. (Würd ich dich da treffen? *grübel*)
Ich behaupte, es ist dann ein gutes Angebot wenn erstens alle verbauten Komponenten Markenware sind und zweitens das Preis-Leistungsverhältnis stimmig ist. Und für den Vor-Ort Service geb ich keinen Cent aus. Und erzähl mir bloss nicht, dass du nach 3 Jahren noch auf Vor-Ort Service Wert legst.
Du bezeichnest einen Rechner für 599€ als TOP für Office und ein "paar Filmchen". Wo lebst du denn? Wenn ich nen Office Rechner haben will, der auch ein "paar Filmchen" abspielt, dann schau ich z.B. auf one.de und kauf einen für 199€. Aber für 600 Steine erwarte ich mehr von einem Rechner.
 
@Baujahr80: Man muss das ja nicht gleich in eine Diskusion ausarten lassen. nur ich habe mal im Praktischen Sinne aus meinem Bekannten kreis geantwortet, ich kenne da noch soviele für die ist der preis TOP, und ich habe denen schon 100 mal angeboten selber einen zusammen zustellen mit allem drum und dran. Und was bekomme ich da immer für Antworten.... ja genau diese Antworten, "3 jahre Vor Ort usw. und ich kann sogar DVD gucken (löl) und wenn ich mir einen PC kaufe dann soll er am besten noch 10 Jahre halten usw."! Meine Antwort beinhaltete eine kleine Ironie, die wohl nicht wirklich angekommen ist :) . Aber würdest du soviele leute kennen wie ich im Alter von 45-70 dann würdest du das verstehen, und genau da sind nämlich die Zielgruppen, die die Aldi, Lidl, Plus usw ansprechen.
 
@Monti: Wenn du mit deinen Argumenten niemanden davon überzeugen kannst, sich lieber selber einen Rechner zusammenstellen zu lassen, dann schätz ich mal liegt es nicht an den anderen. Denk mal drüber nach. :) Wenn ich jemandem sage: Du, etwas vergleichbares für DEINEN Zweck bekommst du viel günstiger UND wenn mal was nicht klappt dann sag Bescheid...du wirst lachen, aber ich kenn bis jetzt keinen der nicht froh war Geld zu sparen und so ein Angebot abgelehnt hätte.
Deine zweite Antwort war aber die schönste Ausrede, die ich in diesem Jahr gelesen habe. :) Thema für mich beendet - MfG...
 
@Monti: Würdest Du für einen Bürocomuter 600&$8364: ausgeben? Ich nicht!
Klar ist: wer keine, oder wenig Ahnung hat, der kauft sich ein Komplettsysthem und das ist auch ok! Wer aber zunächst nur Büroprogramme bedienen will und etwas Unterhaltung sucht, dem ist auch schon mit einem PC für 250-300&$8364: gedient! Das Argument, mit so einem PC auch für küntiges gerüstet zu sein, stimmt nicht, weil die Entwicklung bei den PC´s schneller ist, als die von zB Waschmaschinen! Und wenn jemand von P2P, Torrenz, Filme...bla bla...keine Ahnung hat, braucht der auch keine 500GB Festplatte! Spiele die man nicht spielen kann, braucht man auch nicht auf der festplatte zu haben! Eigene Filme bearbeiten? Ok...aber mit der Grafik, mit dem OS, wirds schon rappelig!
Kauft beim PC-Fritzen an der Ecke! Da hat man meistens ne gute Beratung und ein faires Preis-Leistungsverhältnis!
 
2GB DDR2= 59 €

Mainboard M2A-VM= 55 €

AMD 6000 X2 Prozessor= 149 €

ATI X1250 = 59 €

Festplatte 500 GB= 129 €

Der Preis geht so gerade ebend, dafür das er dann komplett fertig ist. Allerdings sollten die Hersteller mal anstatt diese grossen Festplatten mal lieber bessere Grafikkarten verbauen. 500 GB braucht ein Otto Normal Verbraucher nicht und Grafikkarten werden für die ganzen Spiele eher benötigt als alles andere.
 
@aedmin: 500mb brauchen die verbraucher nicht? ^^ hmm, ich bin auch ein ganz normaler user, mache weder bild-, noch videobearbeitung, dennoch dürften die 500mb bei mir "ziemlich" knapp werden weil ich ca 3,8tb an daten hab ,-)
 
@aedmin: Und hast dann auch eine Vor-Ort-Austausch-Garantie und das OS Original?

Die frage gilt auch an @pool

Also hört mal bitte immer mit euren Milchmännchen rechnungen auf !!!
 
@aedmin: das unterschreibe ich!!!
 
@aedmin: +betriebssystem +assemblierung +für support nur einen ansprechpartner und nicht für jedes teil extra +keine lieferzeit +keine frachtkosten
 
Ich hab die gleiche Maschine vor kurzem mit einem X2 3600+, 160GB und ohne Kartenleser für knapp über 400€ gebaut. Als Büro-PC. Warum so ein überdimensionierter Prozessor in ein Büro-PC reinkommt ist mir ein Rätsel. Das Gehäuse ist aber recht hübsch. Auch wenn es keine Preise gewinnt, ist es durch die recht monolitische Schwarze Front gut gelungen... Finde ich jedenfalls
 
@pool: da ist mir mein soprano gehäuse lieber^^
 
@TTDSnakeBite: Manche Leute haben keine Lust, immer eine riesige Tür auf zu machen, um an die Laufwerke zu kommen.
 
@pool: die tür ist immer offen^^
 
6000+, 2048 Ram...Grafik onboard? Das ist so, als wenn man sich einen Passat kauft, mit Foxmaschine! Den Software- Firlefanz kann man sich auch sparen! Eine Radeon 2400 hätte man dem Ganzen schon spendieren sollen, oder eine 8500GT! Diese "kommen sie, sehen sie, staunen sie, kaufen sie- Angebote" sind wirklich nur etwas für uninformierte Erstkäufer! Ausserdem: wer Vista unbedingt haben möchte, braucht für einen reibungslose Funktion 2048 Ram! Das ist so und da eignet sich "Grafik Shared" einfach nicht! Wenn das Argument dies sein sollte, daß man ja nicht damit Spielen will, sondern "nur" Bürosachen erledigen und etwas im Internet chatten will, dann hat man deffinitiv 350&$8364: zuviel ausgegeben! Für mich sind solche Angebote Blendwerk, sonst nix!
 
@Z3: warum eine mittelklasse Grafikkarte einbauen, und diese dann verrechnen? Dann lieber keine, und ich überlasse dem Kunden das Gerät nach seinem Wunsch nachzubessern. Dem einem reicht die onboard Lösung, der andere braucht eine MIdrange GRafikkarte und ein dritter benötigt eine high end karte damit er die neuesten und tollsten spiele spielen MUSS. Wobei letzter eher nicht bei Lidl, Zielpunkt, Plus oder was auch immer einkauft.
 
@TTDSnakeBite in meinem Kommentar steht nichts von 500 MB. Wer lesen kann ist ganaz klar im Vorteil :>. 500 GB willst du mir erzählen bekommst du einfach so ohne weiteres voll? Oh ha.

@Monti was für eine Milchmännchenrechnung? Der Vor Ort Service wird übrigens nicht direkt von FSC abgewickelt :>. Und Geld fliesst da in beiden Richtungen :>. Und die kriegen die Teile nicht einmal zu den Preisen wie ich Sie genannt habe, sondern noch viel niedriger :>. Deswegen hat das bei weitem nichts mit Milchmännchenrechnung zu tun.

Aber dein Kommentar hört sich an, als wenn du genügend Geld hast. Dann sei doch froh :>.
 
@aedmin: Les dir mal meine 2. Antwort durch, dann verstehst mich vielleicht etwas :) Gruß.
 
@aedmin: ich bekomme 3800mb ohne probleme voll ,-) warum oh oh? oO
 
Hab ich heute morgen im Plus die Zeitung gesehen, ist doch mindestens 100€ zu teuer als wenn ich mir den selbst zusammenbaue
 
wo wir wieder beim thema wären. das soll ein office-pc sein, ein gamerteil nie im leben... erstens, meine persönliche meinung zu TEUER. 2. obwohl die x1250 der beste zur zeit erhältliche onboardgarfikchip ist, kann man vistas aero glass kompeltt vergessen. 3. ein 6000+ in meinen augen für einen office-pc absolut übertrieben, soll wohl als heizung dienen. ein 4800+ EE hätte vollkommen ausgereicht. 4. 2GB RAM, naja vista braucht das. die 500GB Platte nicht notwendig, eine 250GB würde ausreichen. ergo der rechner ist für einen office pc überdimensioniert und als gamer-pc untauglich, schade dieser rechner ist aus meiner sicht höchstens 450 wert.
 
Keine Meinung, sondern eine Tatsache: VIEL ZU TEUER. Da baue ich aber für den gleichen Einsatzzweck was gescheiteres für 400+ € zusammen....
 
@Xionic: nicht quatschen, zeigen...
 
Also mal erlich: wer sich einen aktuellen Zocker PC zusammen bastelt kommt weit über 600 euro, OHNE Betriebsystem. Da es sich hierbei nicht um einen Gamer-PC sondern um einen Office-PC handelt, ist der Preis für die Software und Hardware, sowie garantie, mehr als gerechtfertigt.
 
ok, ich nehm alles zurück. ausser das sinnvolle komponenten verbaut sind. zu teuer ist er nicht, ich hab den gleichen zusammengestellt und komme auf 501 euro, da die herrschaften auch noch was verdienen wollen ist dieser preis auf jedenfall ok.
 
der bessere office-pc: Jet HCAR05.BS mit 400W-Netzteil - 41,99: Gigabyte GA-MA69G-S3, AMD 690G, ATX - 62,42: AMD Athlon64 X2 4200+ AM2 box 2x512kB, Sockel AM2 EE 65W - 62,49: 2048MB-KIT DDR2 MDT , PC6400/800, CL5 - 51,57: Seagate Barracuda 7200.10 SATA II NCQ 250GB 8MB ST3250820AS - 53,12: Samsung SH-202 bare schwarz - 34,32: 51-in-1 Cardreader USB 2.0 - 8,99: Microsoft Windows Vista Home Premium 32bit SB-Version - 81,80: gesamt: 396,70€ ok, das NT könnte noch kleiner sein aber ich wollte nicht jeden shop abklappern. stromsparende cpu, board mit onboardgrafik, cardreader - wers brauch. VK: 469€ ist denke ich akzeptabel...
 
Ich finde den Preis durchaus in Ordnung für alle Leute, die nicht selber basteln wollen. Immerhin gibt es ja auch als Gesamtsystem Garantie. Man kann dann also den ganzen PC zurückbringen statt die defekte Kompomente zu suchen. Übrigens bietet auch der Medion Shop ein vergleichbares Produkt.
 
Naja ich bleibe dabei....PC's vom discounter sind müll....bekannter hat nen notebook von aldi....jedes jahr iwas anderes kaputt
 
@EnjoyME: wer Qualität bei Notebooks will, kauft bei Toshiba oder Acer.
 
mich wundert nur die aufzählung der komponenten...
hier werden ein Kartenlesegerät, vier USB-Anschlüsse und ein Gigabit Ethernet-Anschluss erwähnt. das is doch mittlerweile mehr als nur standart.
meine meinung: Dieser PC ist nicht erwähnenswert !
wie gesagt: Meine Meinung !
Ich wart noch ein bisschen. bin mit meiner ausstattung noch voll zufrieden(hab mal wieder lüfter geputzt) !
is ja bald weihnachten....und wenn one.de weiter so interessante angebote macht.....
 
Joar, Das Motherboard von Asus (M2a-VM) ist eigendlich recht gut, habe es auch, der nachteil allerdings ist das es nur 2 PCI Steckplätze hat. Und wenn man noch ne Grafikkarte draufmacht, so wie ich, (NVIDIA GeForce 8500GT) dann kann man nur noch ein PCI steckplatz nutzen, da der Lüfter meiner Grafikkarte viel zu Fett ist !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte