Hitachi verspricht 4-Terabyte-Festplatten bis 2011

Hardware Allmählich stoßen herkömmliche Festplatten an ihre Kapazitätsgrenze. Geht es jedoch nach dem japanischen Hersteller Hitachi, soll noch lange nicht Schluss sein. Das Unternehmen hat gestern eine neue Technologie vorgestellt, die für eine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
omg, für was !? damit noch mehr Leute noch mehr Daten auf einer Platte speichern und umso trauriger sind, wenn diese futsch sind ? :D
 
@RmS: damit virenscannen einen tag und formatieren wieder mehrere stunden dauert :)
 
@RmS: Mann! Es gibt Leute, die sowas brauchen und wollen! Blos weil Du noch nicht draufgekommen bist wofür, heisst das noch lange ist, das das Unsinn ist!
 
@RmS: Mich würd mal interessieren, was du für eine Festplattenkapazität hast!? über 20 GB? omg, für was !? damit noch mehr Leute noch mehr Daten auf einer Platte speichern und umso trauriger sind, wenn diese futsch sind ? :D Damals in den guten alten 90ern hat man doch auch nicht so viel gebraucht.
 
Bösa Bär: Also 4Tb können nur für Datensammler und P2P Crap sein...jedenfalls für den Heimgebrach... Kein Mensch Produziert auch nur annähernd soviel Datenmüll...
 
@ThreeM: Digitale Videorekorder, Videokameras, Filmsammlungen, Musiksammlungen, usw.... Edit: Der Bundestrojaner will ja auch die Daten speichern! Ausserdem kann man im Serverbereich eine grosse Festplatte durchaus gebrauchen.
 
@RmS: Filmsammlungen etc...sicher...vom Server bereich hab ich nicht gesprochen, es geht um den Heimanwender... Digitale Videorecorder...sicher, schon mal gerechnet wie viel CD´s du auf 4 TB unterbringen kannst? Das sind knapp 6000 CD´s. oder 870 DVD´s oder 838859 MP3 Files a 5MB...wehm willst du das denn plausibel erklären das das eine LEGALE Sammlung ist.... lol Wie viele Kinder willst denn bekommen um die auf Heimvideos zu verewigen? Klar is sowas schick :) Aber brauchen tut mann das net wirklich...
 
@ThreeM: Wahrscheinlich wird alleine das neue Windows demnächst von Haus aus schon 30 GB belegen^^
 
@ThreeM: DU brauchst es nicht. OK. DU sprichst nicht vom Serverbereich. OK. DU kannst es Dir nicht vorstellen. OK. Aber Gott-sei-Dank bist DU nicht allein auf dieser Welt....
 
@Bösa Bär: War der Toilettengang heute so beschwerlich? Nenne mir ein Anwendungsgebiet für den Heimgebrauch der realistisch ist, und ich gebe dir Recht bis dein Ego explodiert :)
 
@ThreeM: Es geht nicht um mein Ego. Im Prinzip ist es mir egal was Du von mir hälst. ICH kenne Leute, die sind vernarrt in Dokumentationen und mit Premiere-HD lohnen sich die Aufzeichnungen. Man kann das dann auf dem digitalen Videorekorder archivieren. Tolle Sache! Und da brauch man halt einfach Platz. Hier im Forum gibt es einige Mitglieder, die archivieren sich ihre DVDs/BlueRay/HD-DVDs. Ist doch in Ordnung. In meiner Arbeit sind Leute, die fertigen sich von Ihrer LEGALEN Musiksammlung images an, falls die CD kaputt geht und sichern dieses auf externen HDDs gegen. Edit: Ich überlege mir eine NAS-HDD fürs Heimnetzwerk mit der Kapazität. Da werde ich wohl 2011 zulangen.
 
@ThreeM: Alleine für die vielen Preview-Videos meiner (legalen) Emuspiele brauch ich mittlerweile knapp 1TB. Außerdem ist 2011 noch lange hin und bis dahin werden die Bedürfnisse wie immer deutlich gewachsen sein.
 
@ThreeM: legale video-mitschnitte von konzerten als .ts file. bedeutet ein song in HD Qualität entspricht ungefähr 800mb-1,4GB.
 
bisschen offtopic: gibt es schon bezahlbare sata-festplatten, die auch 300 mb/s schaffen?
 
@leopard: Frag doch mal Google.
 
Also ich sehe dieser Entwicklung eher skeptisch entgegen, da bei dieser Dichte der "superparamagnetische Effekt" (siehe: http://www.zdnet.de/enterprise/storage/0,39027625,39147089-3,00.htm) viel wahrscheinlicher werden kann, als bei heutigen Platten.
 
@Cisco_PIX-Admin: Der Link geht irgendwie nich...
 
@fredthefreezer: Die URL geht in der zweiten Zeile weiter (bis zum Ende der Klammern, also bis htm)
 
@Cisco_PIX-Admin: geht trotzdem nich, ich glaub die kommas stimmen irgendwie nich :)
 
@Cisco_PIX-Admin: dann mach das leerzeichen vor dem 0.html weg
 
@fredthefreezer: also das Leerzeichen zwischen den letzten beiden Nullen (das kommt automatisch durch den Zeilenumbruch): am Ende muß das so aussehen "39147089-3,00.htm"
 
lol 4terabyte :D omg wenn platte mal hin is dann gute nacht
 
1990 - ca. 1GB__________
1997 - ca 10GB__-verzehnfachung in 7 jahren______-
2001 - ca 100GB__-verzehnfachung in 4 jahren______-
2007 - ca 1000GB__-verzehnfachung in 6 jahren______-
.............man nehme den durchschnitt: ~ 5,6 jahre
das ca. 4fache wird also gerundet 2010 erreicht sein.
ich frag mich nur, wen das wundert?

______________für privatanwender machen 4.000 GB natürlich KEINEN sinn.
und komm mir keiner mit "selbstgedrehte HDTV-videofilme archivieren zu wollen.
die clientel in diesem bereich dürfte selbst 2010 weit unter 50% liegen.____-
allerdings gibt es ja mittlerweile ein "geplegtes datenmessie"-tum. ich persönlich halte von "immer mehr" nicht wirklich was. ich hab zwar zusammengerechnet ca. 2 TB, von denen ca. 1,5 "frei" sind. allerdings sortiere ich sehr sorgfältig und speichere dateien strukturiert. die kleinsten sind zb musiktexte von einigen KB: die größten Datenmengen sind eingescannte bilder. aber insgesamt reichen selbst 500GB locker die nöchsten 2-3 jahre für jedermann (außer man saugt filme ohne ende...oder rippt in dvd quali...DANN kann ich mir vorstellen, daß 4TB ein paradies sind)...

____bei 4.000gb auf einen schlag müßte man nun noch über den release-preis schreiben :-)

800EUR ?
500?

wenn ich mri die preise der "aktuellen" 1TB platten beim relaunch so ansehe...wird mir übel.
 
@obiwankenobi: Du bist aber die perfekte Kundschaft für die 4Terrabyte Platte. Du hast ganze 2 TB Speicher wobei du nur ein Viertel davon verwendest und wohl kaum die Hälfte jemals verwenden wirst. Aber du hast die große Speichermenge weil man könnte es ja mal gebrauchen.. und dann muss man ja vorbereitet sein. Und wenn du wirklich mal Dauerhaft 1TB auf der Platte hast dann wirst du ganz schnell drüber nachdenken ob man nicht doch die 4TB braucht damit auch ja genug Freiraum vorhanden ist
 
für webhoster oder große firmen dürften die RAID-systeme ein wenig "kostenintensiver" werden als heutzutage :-)
 
Solange das Dateisystem nicht angepasst wird, sind solche Kapazitäten einfach nicht gut zu handeln. Wie schon leopard oben schrieb, muss Virenscannen und /oder Formatieren ja eine halbe Ewigkeit dauern. Abgesehen davon, selbst wenn ich so viele Daten hätte, würd ich die niemals auf eine einzelne Platte schmeissen.
Aber vielleicht verkennen wir hier den Nutzen der Plattengröße ja völlig - vielleicht kann man die Platte ja unter Vista als Ready Boost verwenden... (Ironie-Modus:Off)
 
könnt ich gut für meine pornosammlung brauchen ^^
 
@spreemous: lol. 4Tb legale Pornofilme, respekt, da scheints einer nötig zu haben =) Ganz schön teures Vergnügen :)
 
@ He4db4nger: ja sehe mir das zeug liebend gern an, du etwa nicht ^^ ?
 
@spreemous: Das gibt nur Blasen in der Hand und Haare auf dem Handrücken! Lass das lieber, bevors zu spät is! ,-)
 
@spreemous: Schneid doch einfach die interessanten Szenen raus. Wer will schon das Drumherum. ^^
 
dann verpasst er aber die spannenden dialoge ! (warum liegt hier heu?)
 
@Bösa rosa Bärchen: Believe it nor not, solche Sachen kann man sich auch zu zweit anschauen und sich inspirieren lassen.
 
@Peter pan 69er: Echt? Du kannst mir ja viel erzählen. Ich wills sehen!
 
Spätestens wenn Filesharing komplett verboten ist, brauch man als Ottonormalverbraucher das nicht mehr..
 
@Hoshie223: Was hat denn das bitte mit Filesharing zu tun? Für 'n Appel und 'n Ei bekommst du heute im Internet einen legalen Zugang zu vielen 'Filmchen' :-) _ _ _ _ _ Die schlucken *glucks* auch ganz schöne Gigabyte.
 
Ich find das irgendwie enttäuschend. Ich dachte 2011 ist man schon bei 10 oder 20 TB angelangt.
 
@angel29.01: Letztes Jahr hat noch die halbe Welt etwas von optischen Datenträgern wie Polymerwürfel und Tesafilmrollen gefaselt, die angeblich 2007/2008 schon marktreif wären. Wo sind denn die ganzen interessanten Ansätze geblieben? Stattdessen der gleiche Brei in größeren Schüsseln, wie langweilig!
 
@peter64: Das war gestern! Dieses Jahr spricht man von Atomen, die in einem elektrischen Feld, nach oben bzw. unten bewegt werden. Die Zustände (oben - unten) werden als 0 bzw. 1 interpretiert. Ohne Strom bleibt das Atom in der aktuellen Position. Das ganze schimpft sich Fram (= Ferroelectric Random Access Memory) Entsprechende Chips sind bereits verfügbar. Quelle: PCGH 11/2007. *klugscheiss*
 
@Bösa Bär: Noch besser. Und warum kommen die HDD Hersteller mit immer größeren 'Normalo-HDDs' auf den Markt? Vielleicht kaufen die alle Patente für neue Speichertechnologien auf und lassen sie erstmal im großen Tresor verschwinden.
 
@Peter64: Hm..mein erster Gedanke war: Abverkauf der Lagerbestände. Das Zeug ist fertig entwickelt, durchverkauft und sehr gewinnträchtig, da die Entwicklungskosten schon eingespielt wurden. Aber wissen tu ich das auch nicht. Das mit dem Tesafilm haben die auch vollmundig angekündigt, seit dem hört man nix mehr. SSD-Platten sollen für den Otto-Normal-User nicht geeignet sein. Ausserdem wird ja nicht nur der Fram-Speicher auf den Markt geworfen, sondern noch ähnliche, wie Mram und Pram. Da man aber nicht weis, welche Speichertechnologie beim Kunden angkommt, setzt man, wie bei den neuen HD-Formaten, auf alle drei Pferde. Das wird dann, nach meinem Ermessen, auch so ein blödes Hick-Hack wie bei BluRay und HD-DVD.
 
"Durch den kleineren Schreib- und Lesekopf kann die Breite der Datenspuren auf der Platteroberfläche erhöht werden."
Müsste es nicht heißen, dass die Datenspuren verkleinert werden?
 
@sucher: "Durch den kleineren Schreib- und Lesekopf kann die [DICHTE] der Datenspuren auf der Platteroberfläche erhöht werden."
 
denkt doch auch mal an HDTV und HD-DVD und BlueRay ! Die hochauflösenden Formate verschlingen schon eine Menge Speicher und sollen / müssen ja auch mal auf andere als optische Medien gespeichert werden. Denkt doch nur mal an die Filmstudios. Die haben ihre Filme sicherlich nicht auf optischen Medien gesichert. Die Datenmengen sind da um Klassen höher als für den Normalanwender.
 
Die sollten die Platten mal schneller machen, anstatt die Kapazität bis unermäßlich zu steigern.

Und für alle Eierköpfe hier. Für den Serverbereich werden meist eh kleinere und dafür im Bundle verwendet bzw. ist diese Platte hier für den Privatbereich. Für den Serverbereich gibt es sowieso spezielle Platten! OMG!
 
@medrival: Für alle Eierköpfe hier: Die heißen SCSI-Platten und sind unermäßlich schnell *rofl*...
 
lebst du noch, oder archivierst du schon?
 
cool, dann könnte ich die aufnahmen meiner dv cam endlich mal in voller quali speichern
 
Es gibt aber auch noch andere Gruende fuer diese Plattengroesse: Microsoft entwickelt ein Betriebssystem, das mindestens 2 Tb benoetigt und der Rest ist dann fuer die neueste Version von MS-Office.
 
Also ich finds super mit der Kapazität ich mags echt gerne wenn alles sauber auf dem PC drauf ist und auf CD´s und DVD Rohlinge kann man eh nicht mehr vertrauen. Die meisten sind nach 2 Jahren defekt und können nicht mehr gelesen werden trotz guter Lagerung.
Deshalb speichere ich alles auf Festplatte da braucht man solche Größen.

 
@ peter64
Genau.Brauch auf der Platte dann 100 Filme, die ich eh nur einmal sehe. Hauptsache voll! Meine Platte mit 160Gb reicht völlig...
 
@Hoshie223: Hm...vielleicht sind es auch nur 20 Filme, paar Musikstücke, eine Gegensicherung für Programme, die man im Internet geladen hat und eine für die eigenen digitalen Fotos und Filme, die man selbst gemacht hat. Und ich brauche die nächsten 20 Jahren keine externe HDD mehr kaufen, weil der Platz ewig reicht. Ich gönne und resperktiere Deine Meinung! Aber es gibt auch Leute, die sowas benötigen bzw. anders Denken.
 
Im Serverbereich finden S-ATA-Platten immer mehr Anwendung. Die meisten NAS-Systeme sind für S-ATA-Platten ausgelegt. SCSI- und SAS-Platten werden im Serverbereich oft eingesetzt, aber haben einen anderen Zweck als S-ATA-Platten ihn haben. Viele Backups werden nach dem Verfahren disk-to-disk-to-tape gemacht. Die sequential data rate ist von einem S-ATA-Raidverbund hoch genug für das Backup. Also wer erzählt hier, dass Platten dieser Grössenordnung Schwachsinn sind? Bis die Platten vom P/L-Verhältnis in einem normalen Bereich sind vergeht ein weiteres Jahr. HD-Content wird in Zukunft immer mehr Platz verschlingen und digitale Medienstationen zu Hause werden mehr und mehr Einzug finden. Auflösungen in HD-Qualität werden bis 2012 bestimmt Standard sein und dann mit 200-GB-Platten rumdümpeln viel Spass. Meine 8-10 Festplatten von 160-500 GB sind nicht das Wahre, aber voll und glücklich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles