Holland: Verbraucherschützer fordern Vista-Boykott

Windows Vista Auch fast ein Jahr nach der Fertigstellung von Windows Vista, gibt es noch immer Treiberprobleme und andere Hindernisse, die den Kunden die Nutzung von Microsofts neuem Betriebssystem erschweren. In Holland wird deshalb nun zum Boykott aufgerufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Strange, aber ich finds cool :)
MS steht so oft in der Kritik, dennoch machen die Umsatz ohne Ende.
 
@hochdahler86: den Hauptumsatz macht MS nicht mit privatfutzis, sondern mit Firmen. Und die brauchen kein Vista, sondern Server-Betriebssysteme und natürlich auch entsprechende Anwendungen, wie z.B. Exchange Server. Brandneue Windowsversionen haben noch nie direkt Einzug in den Großteil der Firmen geschafft. Erst vor ein paar Jahren hat z.B. die Deutsche Telekom auf Windows 2000 umgestellt. Das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung ebenfalls. Auch wenn XP jetzt mittlerweile ausgereift ist, findet man dies in großen Firmen kaum. Also wird Vista noch Jahre brauchen - falls es überhaupt dort ansässig wird.
 
@overflow: Wenn du meinst, das GUI eine MS-Erfindung ist, liegst du aber gewaltig daneben. Das gab es jedenfalls schon deutlich eher. Und was "fortschrittlich" bedeutet, ist doch wohl eher relativ (Windows vs. MacOS vs. Linux-Distris). Die GUIs tun sich alle nicht so viel, und sind z.T. sowieso anpassbar.
 
@tomko:Ich denke mal, du hast dich verklickt....Wo hab ich denn behauptet, das das GUI eine Erfindung von MS ist? Fortschrittlich fand ich z.B. das Xerox GUI(um 1979), im Vergleich zu MS-Windows 1.0-95.
 
@overflow: Hast recht - sorry
 
niemand wird dazu gezwungen windows zu benutzen! warum beschweren sich alle?!?! die scheiß ******* sollen denn linux nehmen oder sich nen mac kaufen....
 
@Namronia:
verusch doch heute mal einen komplett pc ohne windows zu finden. (Natprlich gibts die, aber du weisst was ich meine).
 
@ hochdahler86: es gibt bei windows so einen befehl nennt sich "Format" dann kann man sich auch andere druff machen, aber die ganzen möchtegern freaks die vista net mögen sollen sich selbst eins installen oder sich nen ganz neuen pc zusammenbasteln und denn net meckern, oder eben die longhorn 4093 nehmen, die hatte schon fast alles was in vista rein sollte, aber eben instabiler als sonstwas....

oder am besten: sie sollten sich selbst ein system programmieren, wenn wüssten sie, dass man net meckern sollte...
 
@Namronia: Glaub mir: wenn linux vorinstalliert wäre und jede software es unterstützen würde, gäbe es kein windows mehr!
 
@Namronia: Toll, Format. Super, gezahlt hab ich es trotzdem. Gibt (so gut wie) keine Notebooks ohne OS. Und wenn, dann nur mit abgefu*kter Recovery DVD, mit der nix anstellen kannst. Ich hab nix gegen Vista, hab es (weil es nicht anders geht) auf meinem Laptop drauf. Mein Unmut richtet sich eher an die Notebookhersteller, die a) nur eine Recovery-DVD beilegen und b) keine weiteren Treiber für Linux oder Windows XP. Und alles läuft halt doch noch nicht fehlerfrei unter XP. Ich hab es zwar geschafft Ubuntu neben Vista zu installieren (was mit nur einer Recovery DVD ein mittelgroßes Unternehmen ist), aber es kostet wahnsinnig viel Zeit. Und das muss nicht sein.
 
@ ~hello~: Falsch , wenn Linux Standard wäre würde man heute zum Boykott von Linux aufrufen , gerade weil das System noch weniger einfach zu managen ist für den Ottonormalverbraucher.
 
@~LN~: Das trifft den Nagel... ...genau zwischen die Augen! (+)
 
@LinuxNoob: Und warum müsste man es dann Boykottieren? Würde sich doch dann sowieso kein Otto Normal Trottel anschaffen. Außerdem geht es ja schlecht, _das_ Linux zu boykottieren....
 
@Namronia: Bli-bla-blub. Immer noch wird Windows beim Kauf eines PC`s zwangsinstalliert. So verbreitet sich jeder Schrott ganz rasant.
 
@Overflow: "Otto-Normal-Trottel" ... das stellt den User mal wieder gut hin. *kopfschüttel* Was würde passieren, wenn Linux schon mit dabei wäre? Noch mehr Chaos, ist nun mal so. Um sich mit Linux einigermaßen zurechtzufinden muss man sich schon mal in die Materie einarbeiten -> Das werden die meisten einfach nicht machen. @Geisterfahrer: (-) | @Namronia: Doch, in gewisser weise werden Sie gezwungen: Es ist schon FEST DABEI! -> Also mit bezahlt -> Keine Wahlmöglichkeit -> Das ist schon mist! Nun denken wir mal anders: Zur Wahl steht XP oder Vista -> Kunde wählt XP -> In 1/2 - 1 Jahr (Wenn die Probs mit Vista großteils ausgeräumt sind) kommen dann die unkenrufe, warum nun "große Neuerungen" nur für Vista rauskommen -> Es ist halt mal das aktuellere ... Beide Lösungen werden Probleme machen :) ... PS: Ich persönlich kann die Probs mit Vista echt nicht nachvollziehen? Auf sämtlichen Kisten läuft es ohne Probleme *wondering*
 
@Marlon: Dann komm bei mir vorbei und installier es auf meinem PC läuffähig. Die Mindestanforderungen erfüllt er dicke. 2Ghz P4, 1.5GB Ram. Ich habe die Ultimate hier. Habe sie auch 2 Monate auf meinem PC getestet nur wurde es mir zu blöd nach jedem klick 10-20sec zu warten bis der PC mir irgend was macht wie z.B. den Arbeitsplatz öffnen. Treiber für meine Hardware liegen Vista bei und wo es welche gab habe ich aktuellere vom Hersteller installiert gehabt. Nun sag mir Warum das auf jedem PC läuft und auf meinem nicht.
 
@Marlon: Ja, und wo ist jetzt das Problem? Dann würde es halt einen anderen Hersteller geben, der System XY programmiert hat (auf Linux basierend oder nicht..) und der es halt benutzerfreundlicher gestaltet hat. Das wäre nunmal ein freier Markt. Und sorry, aber wenn ich einen PC benutzen will, dann muss ich mich einarbeiten, ob nun Linux oder Windows. Man kann sich ja auch nicht einfach ein Auto kaufen, und dann meinen, "Führerschein brauch ich nicht, ich fahre ja $Automarke"...Nur weil das Auto dann vielleicht einen Start-Button zum starten des Motors hat, kann trotzdem nicht jeder ohne Führerschein mit dem Auto umgehen...
 
@overflow: Blahh , Linux und Benutzerfreundlich ist ja wohl´n Unding.
 
@Eistee: Okay, sorry. Mein letzter Satz sollte lauten "Auf sämtlichen Kisten DIE ICH KENNE/AUFGESETZT HABE läuft es ohne Probleme" ... ich kenn ja nicht alle Kisten dieser Welt :-) | @Overflow: Okay, freier Markt. Dann gäbe es mind. 4-5 verschiedene Linux-Verisonen ... bei welcher jede ein bischen anders "tickt" (sag ich mal so :-)): Glaubst du allen ernstes, daß der PC dann je so erfolgreich gewesen wäre, wenns kein OS gegeben hätte, daß man sogar als DAU relativ simpel bedienen kann? Der vergleich mit dem Auto hinkt dann aber doch ein wenig nach: Mit einem Führerschein für PKW's darf/"kann" ich so ziemlich jeden PKW fahren. Denk dir das mal in die Linux-Welt: Sie haben einen Linux-Schein? Okay, für welche Version ist die den zulässig *augenzwinker* ... Ich will hier nicht Linux nieder machen: Nur ist Linux für den Massenmarkt mehr als untauglich im moment.
 
@Namronia: Ein Otto Normal User hat keine Ahnung von der Installation von Windows. Auch wenns einfach ist...die Leute wollen sich damit nicht beschäftigen. Deswegen stehe ich der EU Wettbewerbsbehörde sehr kritisch gegenüber, die die Vorinstallation von Windows verbieten will. Vorteil für erfahrene PC Benutzer und Computer Läden, aber schlecht für den Großteil der User, die keine Ahnung haben (wollen).
btw. Linux ist nicht benutzerfreundlich.
 
@~LN~: Vielleicht wäre Linux ja auch "benutzerfreundlicher", wenn es weiterverbreitet - weil bereits auf fast allen verkauften Komplett-PCs vorinstalliert - wäre, und somit stärker kommerzialisiert. Aber wir sind ja nun mal alle "mit Windows groß geworden", und kennen Linux kaum, oder garnicht. Wenn ich als "Otto-Normal-Anfänger-User" ohne andere PC-Erfahrung mit einem aktuellen Linux-System beginnen würde (natürlich muss ich mich einarbeiten, da ich ja bei "null" anfange) würde ich bestimmt nichts schlecht finden, oder vermissen, da ich nichts anderes kenne. Also hat Windows eigentlich nur die "Gnade der früheren Geburt", oder halt der hier auftauchende Vergleich mit dem Auto, nur aus meiner Sicht vielleicht treffender formuliert: Wenn ich immer nur Automatik gefahren habe, komme ich mit einer Schaltung nicht klar - weil ich es nie gelernt habe. __- Ich wünsche einen schönen Abend, und ein ebenso schönes WE - vielleicht auch um 'mal nachzudenken, warum Windows so gut (ja, ich benutze es auch vorzugsweise, weil damit groß geworden), und Linux so schlecht ist/sein soll.
 
@Marlon:Wer sagt denn, das alle Systeme aufm Markt auf Linux basieren müssen? Ja, der wäre genauso weit gekommen, wenn es nicht Microsoft gemacht hätte, dann hätte es jemand anderes gemacht. Gab ja schon wirklich fortschrittliche GUI-Systeme, bevor Windows überhaupt als Idee in den Köpfen von MS war...
 
@alle: Passt vielleicht nicht so ganz zum Thema, aber ist einfach mal ein Gedanke von mir: Linux hat auch mal mit einer Version angefangen, genau wie Windows. Ich weiß jetzt nicht, welches von beiden zuerst da war, ich geh jetzt einfach mal von Windows aus. Microsoft hat dabei eben entdeckt, dass man so ein OS auch vermarkten und somit Geld verdienen kann. Was wäre heute, wenn Linux zuerst da gewesen wäre und die Macher diesen Weg entdeckt hätten? Unser Freund BILL würde dann wohl immer noch mit ein paar anderen in einem kleinen Büro sitzen, an Windows rumbasteln, das man dann kostenlos runterladen kann und die ganze Welt würde sich aufregen, dass Linux auf (fast) allen Rechnern vorinstalliert ist und Windows für den "Otto Normal User/Trottel" viel zu kompliziert sei.
 
@Fiasle: (+) ... Interessanter Ansatz :-) | @Overflow: Wenn, hätte ... Stand Jetzt ist nun mal so: Linux ist nicht Massenmarkt-tauglich. Es gibt sicherlich einiger Versionen, die sicherlich auch gut bedienbar sind. Nur gibts es halt zu viele Unterschiede zwischen den Versionen. Was passiert wäre, wenn der Anfang anders gelaufen wäre, das hat Fiasle gut dargestellt. Ich rede vom hier und jetzt :-)
 
@all: Jeder der sagt, dass Linux nicht benutzerfreundlich sei, der hat es noch nie ausprobiert. Ich habe meiner Mutter - einer absoluten Computer-Anfängerin - Linux auf ihren PC installiert, weil ich es nicht einsehe Geld für eine Software auszugeben, die mit Linux schon lange nicht mehr mithalten kann. Ich habe es ihr konfiguriert (was man ggf. bei einem "Komplett PC" ja auch machen würde) und dann hab ich sie dran gesetzt. Sie hat damit bis heute nie ein Problem gehabt, da die Struktur von Linux einfach wesentlich einfacher und überzeugender ist, als die von Windows. Es ist alles eine Gewohnheitssache und wenn man auf einem Nulllevel an Computerwissen ist, dann ist es völlig egal, ob es Linux oder Windows ist: aber Linux ist eben fortschrittlicher. Deshalb -> Ubuntu! :)
 
@Namronia: Zitat: (Original von zaphod )
"Windows ist deutlich sicherer als das verdammte Kommunistenlinux. Als ob nicht sowieso jeder gewusst hätte, dass kein Rechner unangreifbarer ist als einer, der gerade einen Bluescreen anzeigt..."
 
@Namronia: " die scheiß ******* sollen denn linux nehmen oder sich nen mac kaufen....". Das tun wir ja auch. Es ist allerdings traurig zu sehen das Deine geistige Haltung gegenüber anderen und im speziellen den Nachbarn von Überheblichkeit geprágt ist die sich im Vergleich mit den anderen von Aroganz gestárkt fühlt um mit Abwertung zu reagieren. Man kann dieses Verhalten als das MS-Ego bezeichnen und das brauchen wir halt nicht.
 
@Fiasle: Linux ist doch im Prinzip sowas wie ReactOS, nur dass in diesem Fall das kommerzielle OS, welches nachgebaut wurde, nicht Windows heißt, sondern es ist der gute alte 60er-Jahre-Dinosaurier UNIX.
 
@Marlon:Es gibt auch im hier und jetzt nur ein einziges Linux, das überall gleich zu bedienen ist. Und wie gesagt, ein System XY brauch ja nicht auf Linux zu basieren...
 
@Namronia: Es beschweren sich soviele weil das was du da erzählst einfach FALSCH ist! Wenn niemand gezwunden werden würde erkläre doch mal warum mittlerweile auf sogut wie JEDEM Komplett-System Vista drauf ist? Sags doch mal? Hier sind doch alle Marktgesetze ausser Kraft gesetzt und MS dominiert einfach mit seiner Monopolartigen Vormachtstellung und nutzt diese schamlos aus. Der Verbraucher hat keine Wahl, selbst komplett ohne OS bekommt man kaum ein "Komplett-System", sei es jetzt Desktoprechner oder Notebook.

Und dein Vorschlag einfach zu formatieren...SUPER! Ich kaufe also notgedrungen ein MS OS, weil ich es kaufen muss um überhaupt an die gewünschte Technik zu gelangen, nur um es dann quasi wegzuschmeissen, weil ich es nicht brauche?! Ich soll für etwas bezahlen um es dann wegzuschmeissen? Und du fragst warum sich so viele beschweren???? Werd mal erwachsen...

 
Erscheint mir ein logischer Schritt, man kann sich ja schlecht selbst boykottieren, nur weil man es nicht Zustande bringt, Vista zu benutzen.
 
@Islander: Für jemanden der sich grade mal den ersten Pc kauft und dort zufällig Windows Vista vorinstalliert ist, kann man sowas auch nicht erwarten.
 
Was hat Vista eigentlich mit Treiber Problemen zu tun? Es sind doch die Hersteller von Geräten die für Vista keine Treiber für alte Geräte anbieten um neue Geräte verkaufen zu können.
Wer also ein halbwegs neues System und Geräte von kundenfreundlichen Herstellern hat, hat auch keine Probleme mit Vista (vor allem wenn er alle Updates die über Windows Update kommen installiert, es gibt ja schon einige Patches die sehr viel bewirken)
 
@aney1: Du hast 100%ig Recht, nur werden diese Tatsachen von den MS-Hassern leider prinzipiell geleugnet, um nach wie vor sagen zu können, dass Vista scheiße wäre. Wer das System - wie ich - einfach vorurteilslos nutzt und auch dafür sorgt, dass die Treiber aktuell sind, kann sich über eine wirklich rund laufende Kiste freuen. Aber manche Leute können und wollen einfach nicht über ihren Schatten springen.
 
@aney1: So ist es! Die meisten Hersteller haben den Vista Release einfach verpennt. Tja und nun gehen alle auf Vista los, weil jeder Hersteller (z.B. Creative) unfähig ist, rechtzeitig funktionierende Treiber zu releasen. MS hat da keine Schuld. Die User können ja auf Linux umsteigen, da werden sie aber noch weniger Freude mit den Treibern haben :)
 
@aney1: Also ich nutze mitlerweile zwar kein Windows mehr, aber mir ist als Anwender ist es babbes wessen Schuld das ist, das meine Hardware nicht mehr läuft. Wenn ich ein Betriebssystem installiere soll auch alles laufen. Tut es das nicht, muss ich mir entweder andere Hardware oder ein anderes Betriebssystem besorgen wo meine Hardware darauf läuft.
 
@Skaroth: Unter Ubuntulinux funktioniert so gut wie jede gängige Hardware Out-of-the-Box. Aber du hast dich ja sicherlich informiert und weisst das viiieeel besser.
 
@DON666: ich hab das system vorurteils los benutzt, eigentlkich hab ich mich eher sogar gefreut, allerdings nacher eher im gegenteil. Ich hab nen core2duo 6550 , 2gb ram pc8500, 8800GTS und das system lief nur shice mit vista, alle treiber waren installiert und auf dem neusten stand. ich hab ne vista wertung von 6,2 für die hardware gehabt. Aber das lief so schlecht das ich andauern programm abstürze hatte. Oder das der explorer halt ma verschindet und solche scherze. Ich hab nu Wieder WinXP und da rennt die kiste wenigstens. Achja Windows Vista x64 Ultimate war das.
 
@xxxFrostxxx: des is ja GELOGEN!!! der windows vista leistungsindex geht nur bis 6... ein consumerpc kommt niemals auf über 5,9 punkte, deine 6,2 sind VÖLLIG unmöglich... des weiteren würde ich mal sagen das du zu blöd bist bei deiner hardware des vista richtig zu konfigurieren. BZW: du warst so blöd und hast dir entgegen aller TESTBERICHTE eine x64 variante des BETRIEBSYSTEMS geholt: diese Lässt von microsoft zum beispiel keine unsignierten treiber zu, schon mal 1 problem... mein dvbt-stick z.B läuft mit windows xp treiber unter vista ultimate 32bit einwandfrei... der meckert zwar bei der treiber installation, aber hei, selbst unter windows xp geht dieser logo-test auf... PROGRAMMABSTÜRZE und DES DER EXPLORER einfach mal verschwindet? liegt an zum teil schlecht programmierten endanwenderprogrammen und GIBTS AUCH UNTER WINDOWS XP... auf der arbeit haben wir für ein Scansystem eine software aus england, die nur solche scherze - unter xp pro - macht, des hat nix mit dem bs zu tun... man sollte sich halt auch nicht jede free- und shareware (vor allem bei der gefahr sich was einzufangen) installiern... soll ja kinners geben die 10 verschiedene mediaplayer haben um mp3s abzuspielen, nur weil auf irgend ner seite steht "for free"... ob die dinger stabil laufen ist dann ne andere frage (und nur ein beispiel, des kann man auch auf andere programme übertragen - aber wenns dann nicht klappt wirds auf windows geschoben und nicht auf des schlecht programmierte, oder sogar auf den betastatus des programms - denkt mal drüber nach) und jetzt für die die es interessiert - und dich ganz besonders im vergleich zu deinem pc: MEINER unter WINDOWS VISTA ULTIMATE 32bit - Leistungsindex 4,8 - setzt sich zusammen aus: AMD Athlon 64 x2 3800+ (die langsamte komponente in meinem sys) mit 4,8 - Speicher (2x 1GB Kingston DDR2 667 nix besonderes) 5,9 - Grafik (NVidia Geforce 7600GT von Xpertvision mit 256 MB Ram - totale untere Mittelklasse) Desktopleistung 5,9 punkte - 3D leistung 5,2 und last but not least die festplattentransferrate (bei einer Maxtor 250gb platte mit glaube ich 7000rpms - müsste da noch ma nachsehen) 5,5 punkte... als soundcard (erst seit kurzem, da habe ich tatsächlich erst auf NON-BETA treiber von Creative gewartet - und es funktioniert IMMER NOCH NICHT ALLES DANK CREATIVE z.b. Dolby Digital Decoding in Hardware) ne X-FI Extreme Gamer mit aktuellsten Treibern und Alchemy - in WOW hab ich aber dank BLIZZARD und dem neueseten patch probleme beim sound - manche sachen werden nicht abgespielt - hat bestimmt einer von euch schon mitbekommen... aber des sind alles keine windows probleme sondern die der treiber oder programmhersteller... UND MEIN SYSTEM RENNT, ich habe bis auf die hier kurz angesprochenen keine nennenswerten probleme und sogar mein iPod classic 80gb funzt einwandfrei unter vista mit itunes 7.4.3... ZUM SCHLUSS BLEIBT MIR DA NUR EINES ZU SAGEN - und bitte ich hab nix gegen linux, ehrlich: WENN SICH EIN LINUXUSER mal genausoviel zeit nimmt sich das bs von microsoft genauso intensiv und lange anzusehen (und damit meine ich nicht die oberfläche - über die kann man sich ja streiten) wie sein linux bs und sich die zeit nimmt alles richtig zu installiern und konfigurieren (das wird unter linux ja auch gemacht) wird feststellen das selbst bei einer hardware wie meiner (die ja auch nicht mehr des aktuellste is - siehe im vergleich zu xxxFrostxxx) das vista genauso schnell, sicher und stabil läuft wie linux oder windows xp - denn treiberprobleme und programme die nicht richtig laufen gibts auch unter diesen betriebsystemen - und da wird dann auch nen update installiert oder nen aktueller treiber runtergeladen warum nicht auch bei vista? ICH DENKE MAL DIE MEISTEN HABEN DANN NIX MEHR UM RUMZUSTÄNKERN... und des wars nun ich verbring das we jetzt in der ein oder anderen stunde mit meinem computer - und lach über die NOOBs die es einfach nicht auf die kette bekommen - VW baut ja auch keine schlechten autos nur weil jemand zu blöd ist die dinger zu fahren (des hat ja nix mit dem auto zu tun :-)... ich bin raus...
 
@aney1: WER von den Usern hat Microsoft gezwungen, die Treiber für die aktuelle Hardware zu entwerten? Kann sich ja mal melden, er wird vielleicht eine legendäre Figur mit dem Titel "Bezwinger von MS".
 
@aney1: es soll aber auch leute geben, die auch alte Geräte an ihrem Rechner anschliessen wollen.
 
@felixfoertsch: Langsam nervst du mich aber. Ja das habe ich. Ich hatte Ubuntu auf meinem Notebook installiert. Drucker und WPA Verschlüsselung gingen nicht. Erzähl mir nicht, dass 1. Linux benutzerfreundlich ist (siehe ATI Treiber Installation) und 2. alles out of the box läuft. Linux ist einfach nicht massenmarkttauglich.
 
@SaschaF: VW hat eine Zielgruppe: Junge "coole" und vor allem "harte" Typen (bzw. Proleten), die sich nie an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und ihre Golfs bis aufs Letzte tunen....was dann letztendlich aber total scheiße aussieht. Bei den neuen Golfs rostet dir der A**** weg, Qualität kann man das nicht nennen :)....und sorry für die Themaabweichung, aber das musste jetzt sein.
 
Man kann die ganze Betriebssystem-Geschichte umgehen, indem man sich seinen Wunsch-Computer selbst baut. Ich habe das ín der vergangenen Woche getan. Das war überhaupt kein Problem. Die Teile bestellte ich bei "Amazon", "Conrad" und "Caseking". Mit einem Mainboard "M2N-SLI DELUXE" und einem Prozessor "AMD Athlon 64 X2 5200+" läuft sogar Vista superschnell. Natürlich kaufte ich auch gleich noch S-ATA Festplatten und Laufwerke. Baut Euch einen PC und Ihr könnt dann installieren was Ihr wollt. Ist gar nicht so schwer.
 
@manja: Und jetzt machst du das noch bei einem Laptop und ich bin wirklich glücklich. Mein Desktop ist auch selbst gebaut... aber bei einem Laptop ist das eben nicht möglich. Und: die wenigsten User machen das, nur versierte User wie hier z.B. bauen selbst. Die Mehrheit macht das nicht und will (meine Annahme) es auch nicht.
 
@candamir: Ich will jetzt nichts versprechen, aber ich denke, dass man auch seinen Traum-Laptop bauen kann. Bei meinem wechselte ich die Festplatte und den Arbeitsspeicher aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Selbstbau auch möglich ist. Warum nicht, wenn man sich mit der Materie befasst? Der Desktop-Bau war wirklich ein Kinderspiel.
 
@candamir: Wieso, es gibt doch Notebook-barebones, die nur aus Gehäuse+Mainboard bestehen, da kann man sich das auch so zu Recht flanschen wie man möchte. Zwar nicht ganz so simpel wie nen Desktop zu schrauben, aber geht auch.
 
Diese Verbraucherschützer sollten sich vielleicht einmal mit dem Thema PC beschäftigen. Das scheinen in Holland wohl Leute zu sein, die einen PC für etwas zu Essen halten! MS die Schuld für die Schlamperei und Ignoranz diverser Hardware-Hersteller und ihren "Treibersupport" zuzuschieben, zeugt von Unwissen und Unfähigkeit!
 
Einfach lächerlich das Ganze , in letzter Konsequenz kann dort jeder behaupten das Problem läge am Windows Vista. Den Leuten hinterher noch zu helfen erscheint dann schon wie Perlen vor die Säue.
 
@~LN~: Nein das liegt nartürlich nicht an dem produkt was man benuzt sondern am vollmond oder doch an freitag den 13?'
 
@~LN~: Dunst...
 
@~LN~: Manche Leute meinen, Windows sei schuld, wenn das System einfriert, weil CPU oder Grafikkarte zu hoch getaktet sind. Mich wundern solche Aktionen nicht....bringen tuts auch nicht viel.
 
@Skaroth: Andere denken Gott sei schuld...
 
sesamstrassentier , wie der große Klassenclown vom Kinderkanal . Dummerweise führt sich unser Sesambrötchen hier genauso auf :)
 
@~LN~: Die Vereinfachung der menschlichen Denkweise: Mit Vista hab ich Probleme die ich mit XP nicht habe -> Vista = Müll. Ist eigentlich logisch, dass so gedacht wird und gewissermaßen trägt M$ auch Teilschuld daran, dass überhaupt so gedacht wird. XP gab es von Haus aus mit einer klasse Hardware/Treiberunterstützung, Vista dagegen versagt hier kläglich. Dazu sehen es die Hardwarehersteller nicht ein, viel Geld in die Vista Treiberentwicklung für alte Hardware zu stecken. (kann man es ihnen verübeln?) M$ ist derjenige welcher ein neues OS mit neuem Treibermodell auf den Markt bringen möchte, bzw. gebracht hat da ist es doch eigentlich auch das Problem von M$, dass die Kompatibilität so hoch wie möglich ist. So einfach lässt sich hier der schwarze Peter nicht zu den Hardwareherstellern schieben :-)
 
Ich finde das gerechtfertigt, weil es leider keine OEM PC's mit Windows XP mehr gibt.
 
Wann hört dieser Quatsch bloß auf...
 
Auch in Holland sollte man so langsam wissen, daß Treiber das Problem der Hardware-Hersteller ist. Die Limburger sehen das bestimmt anders. :-)
 
@Guderian: ...hey leute, habt ihr schon vergessen: HOLLAND/CANABIS-LAND.
 
Ich steige dieses Wochenende komplett auf Vista um. Ich habe Vista seit Februar auf eine Testpartition am laufen gehabt. Am Anfang war es wirklich eine Katastrophe (obwohl mit XP war es am Anfang noch schlimmer). Aber inzwischen gibt es für meine gesamte Hardware gutfunktionierende Treiber und die Updates die MS rausgebracht hat, haben viele Bugs die mich einfach genervt haben eliminiert (Kopieren von großen Dateien etc.). Vista läuft bei mir inzwischen auch wesentlich schneller als XP. Die Startzeit ist sehr viel kürzer, die Hintergrundprogramme (Virenscanner etc.) sind schneller geladen. Programme starten schneller. Firefox z. B. brauch nur noch die Hälfte der Zeit als auf XP. Dann kommen noch die kleinen aber feinen Dinge unter der Haube, die das Arbeiten mit Vista einfacher machen als mit XP. Bis zum SP1 wird sich bestimmt noch einiges tun und dann denke ich wird sich Vista zumindest im Privatbereich auch durchsetzen. Das Potential in Vista is meiner Meinung nach sehr hoch. Ich für meinen Teil bin mit Vista inzwischen sehr zufrieden.
 
@miranda: Full ACK
 
@miranda: Son Blödsinn. Mag ja sein das bei dir alles supi ist. Aber das ist ja wohl kaum repräsentativ oder so. Ein Grossteil hat Probleme und Microsoft kümmerts nicht, weil, die verscheuern ihren Schrott ja ungestraft indem sie es auf Rechner Zwangsvorinstallieren. Sowieso ein Unding das die sowas immer noch machen dürfen.
 
@ willi_winzig: Tja, und ich kenne einen Großteil der hat keine Probleme mit Vista und bestätigt meine Erfahrungen mit Vista.
 
@miranda: Das klingt ja alles ganz sexy, was du sagst, aber ich frage mich bei neuen Dingen immer, was habe ich davon. Und im Moment habe ich XP. Es kann Videos spielen. Es kann Musik spielen. Es gibt Office dafür und auch Mal, Zeichen und Grafikprogramm. Es ist zufriedenstellend stabil und ich kann damit gut umgehen, weil ich es seid vielen Jahren benutze. Bugs? Mir fällt keiner ein, der sonderlich schwerwiegend wäre. Also ganz im Ernst, wieso sollte ich ein neues System benutzen, das zwar bisschen hübscher ist, aber auch nicht mehr kann als das alte? Das kostet mich Geld für neue Hardware, Geld für die neue Software und viel Zeit um mich dort einzuarbeiten. Was bringt mir das?
 
@miranda: kann ich nur zu 100% zustimmen ich bin auch komplett auf vista umgestiegen und habe absolut keine probleme. Läuft auf beiden rechnern ( Laptop und Desktop) stabiler als es bei XP jemals der Fall war.
 
@alexfiftyfour: NEIN... das sagt ja keiner... bleib bei deinem system wenn es rennt... es zwingt dich ja keiner umzusteigen... ES GEHT HIER JA AUCH um vorinstallierte OEM versionen... und steig um wenn es WIRKLICH nicht mehr anders geht (oder dich der drang endlich mal nen nicht raubkopiertes bs zu benutzen - war bei mir so :-) die frage stellen lässt vista oder xp? da habe ich dann vista genommen, und bereue nix... klar verflucht man den rechner hin und wieder wenns nicht so läuft wie man will, aber des hat doch PRIMÄR nix mit vista oder linux oder xp zu tun... ich kenn noch ne menge leute die xp verwenden und den würd ich im traum nicht vista aufschwatzen... die schauen dann mal und mein bruder ist dann auch umgestiegen... mit genausowenig problemen wie ich - oder genausovielen :-) nimms wie du willst... aber sonst BLEIB BEI XP - das mein ich ernst - gibt doch keinen grund dann... aber bitte, stell dich beim nächsten hardwarekauf (oder computer) ganz unvoreingenommen vor vista und probiers aus (bis dahin ist ja auch des sp1 - oder sogar schon 2 draussen ka. wann du dir mal was neues holst) - und wenn du nicht auf blöd schaltest wirst du sehen das im vergleich des bs auch nicht schlechter ist alls alle anderen... :-)

 
Ich hab ein Problem mit Holland... soll ich eine Umfrage starten, was den Leuten alles an Holland stört... wenn ich genug negative Meinungen gesammelt hab ruf ich zum Boykott auf... Is der Trick mit der Mauer noch frei? ^^
 
@zwutz: oder kurz gesagt , die haben sich schon das Hirn weggekifft .
 
@~LN~: Da muss ich dir leider widersprechen: Die Holländer sind kifftechnisch an sich total harmlos, die meisten Kiffer dort sind deutsche Drogentouristen. Und das ist jetzt nicht gelogen!
 
@ DON666: Und Engländer (Rotterdam)
 
@~LN~: Dann möchte ich mal wissen was du für Drogen nimmst...
 
@sesamstrassentier: Du dürftest dich mit spreemaus sehr gut vertragen, der ist nämlich genau dein Niveau :)
 
Hab heute Vista gelöscht und wieder XP installiert! Warte auf das SP1...! Vista hat meiner Meinung nach einfach noch ein paar Sachen die erste verbessert werden müssen.
 
@x2on: "einige" ^^
 
HAKKEN EN ZAGEN !!!!!
 
btw: Holland ist nur ein kleiner teil von den Niederlanden. man kann es mit bayern und deutschland vergleichen. ,-)
 
@Blockberd: Holland ist ein anderer - inoffizieller - Name für die Niederlanden. Was du sicher meinst sind die Benelux Staaten, welche sich aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg zusammensetzen.
 
@Blockberd: nein... wenn mir das ein lehrer so erklaert, der selber niederlaender ist, dann kann man dem das wohl glauben, oder? ,-)
 
@Blockberd: umgangssprachlich hat sich mittlerweile auch in den Niederlanden teilweise Holland als Bezeichnung für das gesamte Staatsgebiet verwendet... Wär aber genauso, als würde man Westdeutschland mit Deutschland gleichsetzen, da hast du recht... Aber trotzdem würde ich es nicht automatisch glauben, nur weil es jemand sagt, der aus dem Land kommt... Wenn ich mir ansehe, wieviele Deutsche fast nix über das Land wissen, in dem sie leben, wundert mich garnix mehr :)
 
@Blockberd: Meine Freundin und deren gesamte Familie sind Niederländer. Die werdens wohl auch wissen.
 
Bald ist das sowieso verbei, zumindest hier in der EU. Dann gibts nur noch Neurechner OHNE dieses schreckliche Windows oder ein anderes Betriebsystem. Dann gibts auch Gerechtigkeit. Und dann bin ich mal gespannt wieviel Umsatz Microsoft dann noch hat...
 
@willi_winzig: Dann kauft Microsoft wohl eher einen großen Hardwarehersteller wie beispielsweise HP und verkauft seine eigenen Systeme.
 
@willi_winzig: Traumtänzer . Wenn Linux sogut wäre würde das auch jede Hausfrau kaufen und dann gäbs das Problem garnicht das man PCs gleich fertig mit benutzbaren Systemen bestückt.
 
@willi_winzig: War das ironisch gemeint oder bist du wirklich für diesen idiotischen Mist, den die EU von sich gibt?
 
@willi_winzig: Dito. Die Idee das zu verbieten liegt schon auf dem Tisch. Ich freue mich auf den Tag wo das wirklich beschlossen wird. Es ist allerhöchste Zeit.
 
@~LN~: Bekommst Muffesausen was? :D
 
@willi_winzig: Wer will denn bitteschön einem Hardwarehersteller verbieten, einen Zulieferervertrag mit einem Softwarehersteller abzuschließen?!? Dann müßte das ja auch auf andere Komponenten wie z. B. Intel-/AMD-CPUs, Hella-Scheinwerfer oder nVIDIA-/ATI-Grafikkarten angewandt werden, und ich bezweifle, dass man derart in das Geschäft irgendwelcher Hersteller - egal aus welcher Branche - eingreifen darf.
 
@willi_winzig: das sich die EU in Dinge einmischt, die sie absolut nix angehen, ist ja schon länger bekannt... Wenn sie derartige Verbote wenigstens aus dem Grund erlassen würden, damit "inländische" Unternehmen mehr Chancen haben... aber weder Apple, noch Sun, SuSe, RedHat oder was sonst noch alles, kommt aus der EU... Somit sollte es für die EU keinen Grund geben, da irgendwas dran zu ändern...
 
willi_winzig braucht Aufmerksamtkeit weil sein willi winzig ist lol
 
@~LN~:Man sollte dich von forum bannen .User persönlich zu beleidgen ist ja wohl kaumm angemessen.Ich hoffe ein mitarbeiter von winfuture sieht das du kick dich du ........
 
Die Verbraucherschützer sollten aber wissen, dass Vista wesentlich sicherer als XP ist. Anstatt die Hardwarehersteller zu boykottieren, die keine aktuellen Treiber anbieten fangen sie an der falschen Seite an.
 
@tiadimundo: So ist es , aber soweit können die ja nicht (mehr) denken bei dem Drogenkonsum.
 
@ ~LN~: Ist ja genau dein Niveau andere Kulturen durch den Dreck ziehen. Ja mach weiter so, zeig uns dein wahres Gesicht du Blender.
 
Ich finde es richtig so. Jeder sollte entscheiden dürfen beim Kauf des Computers, egal ob Desktop oder Laptop, ob er ihn mit Windows, Linux oder ohne Betriebssystem ausgeliefert haben möchte. Es sollte einen Standardpreis geben, der dann eben für diese Windows OEM scheiße um 50 Eur oder was weiß ich erhöht wird. Scheiße nur, dass dann keiner mehr Windows haben will o.o
 
@Domino: Was für Leute kennst du denn? Dass "keiner mehr Windows haben will" ist reines Wunschdenken deinerseits, auch wenn dir das jetzt wehtut...
 
Ich finde es traurig das Vista schlecht gemacht wird und Boykotiert wird nur weil einige hersteller wie Hauppauge(*kotz*) oder Linksys und noch einige grosse es einfach nicht hinkriegen ihre Treiber Vistaflott zu machen bzw. nur die neusten geräte mit Vista Treibern ausrüsten...
 
@fabian86: Oh mein Gott, ich fühle mich schuldig weil ich KEIN VIsta gekauft habe. Welche Strafe erwartet mich?
 
@sesamstrassentier: Solange auf der Stelle hüpfen, bis das der Tod eintritt !
 
Der Punkt ist, dass viele Vista nicht kennen oder noch nie benutzt haben und dann ihr Maul aufreißen und es schlecht reden. Viele von ihnen kommen aus der Linux Szene und reden es schlecht....und dann haben sie mit Hilfe von Beryl das Vista Deign nachgemacht....sogar ne eigene Distribution entworfen. Das find ich lächerlich, aber man ists ja nicht anders gewohnt....
 
Das Problem ist wirklich mal was Neues! Wir haben es ja heute nicht mehr mit Leuten zu tun, die erstmals einen PC kaufen. Die Meisten kaufen bereits ihren dritten, vierten PC. Aber wollen unbedingt ihre olle Perepherie - für die es häufig keine Treiber gibt und deren Hersteller längst pleite sind - weiterbenutzen. Das ist für Microsoft nicht einfach, ganz sicher nicht. Für irgendwelche uralten Scanner, Drucker und Laufwerke einen Treiber mitliefern - wie soll das gehen?
 
@Alter Sack: Ubuntu Linux kann es doch auch...
 
@felixfoertsch: Richtig, aber wenn die alte Peripherie durch neue ersetzt wird, siehts bei Ubuntu-Linux wieder schlechter aus, es sei denn man will immer drauf achten müssen, das sie unter Linux auch funktioniert. Mich stört weniger das einrichten der Treiber unter Linux, aber mir fehlt die Software, die bei jedem Gerät mitgeliefert wird und nur unter Windows läuft.
 
Ne kann es nicht. Sonst wären die Ubuntu Server nicht mit ner älteren Version betrieben worden, weil ältere Hardware verbaut wurde.
 
Ziemlich anmaßend von der Verbraucherschutzzentrale. Ich behaupte mal, daß wenn ein Komplett-PC mit Vista ausgeliefert wird, auch alle Geräte funktioneren die dort eingebaut sind, z.B. Soundboard, Grafikkarte, Chipsatz, etc. Bei zusätzlicher Peripherie muß der Kunde sich erkundigen ob es Treiber gibt oder nicht.
 
@DennisMoore: Is klar. Das sind alles gefakte Beschwerden^^... aber wenn du behauptest...
 
@willi_winzig: Sowas hat DennisMoore doch gar nicht geschrieben! Was bist du für ein Troll?!
 
@willi_winzig: Ich behaupte nicht das die Beschwerden gefakt sind, sondern lediglich das es durchaus einen guten Teil geben wird, der nicht Vista zuzuschreiben ist sondern auch dem Benutzer. Weiterhin kann MS für das Problem "Treiber" z.B. kaum etwas. Wenn Hersteller von Peripheriegeräten und Software entscheiden keine Softwareupgrades für Vista anzubieten oder keine Vista-Treiber für die Geräte herauszubringen, dann sollte man nicht Vista boykottieren, sondern vielleicht mal diejenigen die dafür tatsächlich verantwortlich sind.
 
Hallo!
Also ich weiß echt nicht was das viele gemeckere soll.
Ich habe Vista seit Januar auf Laptop und PC laufen und bin einfach begeistert. Absolut keine Probleme.
Man kann halt nicht verlangen, das noch uralt Perepherie unterstützt wird. Das ist auch nicht Sache von MS sondern darum müssen sich die Hardwarehersteller kümmern.
Mir würde auch nicht einfallen Vista auf nen 2 Jahre alten PC einzusetzen. Da würd ich XP drauf lassen und fertig,
Vista bei nem neuen System nehen, denn das ist dafür ausgelegt.
Ich habe hier noch nen alten HP Scanjet 4300C. HP stellt dafür keinen Vistatreiber zur Verfügung.
Nun ja, kann ich verstehen, das Gerät ist mittlerweile 5-6 Jahre alt.
Muss halt mal ein neuer her bzw. hab ich den nun an einem alten PC auf dem XP läuft am laufen.
Ein Trick wäre evtl. auch MS Virtual PC in dem man XP laufen lässt.
Damit würde solche Hardware dann auch wieder laufen.

zum Thema PC's selberbauen:
Das lohnt sich überhaupt nicht mehr.
Es gibt genug Auswahl an fertigen guten PC's, das selberbauen rechnet sich da nicht.
Übrigens kann man auch immer noch PC's mit XP kaufen.
Man muss sich nur an den richtigen Händler wenden,

Weiterhin gibts bei Vista Business und Ultimate das sogenannte Downgrade Recht. D.h. wenn ich die Vista Lizenz haben, kann ich auf XP Pro downgraden.
Microsoft ist in der Beziehung also sehr zuvorkommend!

Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: Stimme dir prinzipiell voll zu, außer in einem Punkt: Der PC-Selbstbau mag rein rechnerisch nicht der Bringer sein, dafür macht's aber höllisch Spaß, die ganzen Einzelteile zusammenzuschrauben und das System komplett selbst aus Wunschkomponenten aufzubauen!
 
Wenn man Was von Vista hört, dann sind es Beschwerden, Unmut und Zorn auf Microsoft. Nun müssen sich auch noch die Holländer aufregen weil sie angeblich mit Vista nicht zurecht kommen. Dabei Verwunderts mich aber, denn die Holländer bringen doch sonst Alles. Es gibt doch nichts was ein Holländer nicht kann. Und nun Kapitulieren sie vor Vista. Hier kann ich nur Sagen: Wer Windows Vista nicht bedienen kann hat Windows XP verpennt!. Da der Mensch aber ein "Gewohnheitstier" ist und sich Schwer an etwas Neues gewöhnen kann, denkt er ebn dass Vista genauso Laufen muss wie Windows XP. Daß man aber hier ein wenig Umdenken muss, weil ja auch neue Funktionen integriet wurden, darauf kommen die Anwender nicht. Und wenn es dann nicht Funktioniert ist alles Scheiße nur der Anwender vor dem PC ist Unschuldig denn der hat ja schon JAhre mit XP gearbeitet und da gab es NIE solche Probleme. Wer das sagt hat die Anfänge von Windows XP nicht mitgemacht und sollte sich daher bei solchen Theme raushalten. In meinen Augen sind das zu 95% Klugscheißer.
Ich habe bisher von Vista noch keinen Artikel gelesen über diejenigen die mit dem Bertriebssystem zufrieden sind. Warum wird denn darüber nicht geschrieben? Da werde ich gleich Selbst die Antwort mal geben: Wenn man Dinge schlecht machen kann fällt es leichter als ein Ding zu Loben. Ich für meinen Teil bin mit Vista Voll zufrieden und möchte es nicht mehr Missen.
 
@rubberduck: Du weisst doch, wenn man etwas positives an Windows sieht gerät man in den Verdacht von der Firma bezahlt zu werden, wenn man nur negatives sieht und möglichst viel und kräftig übertreibt ist das Meinungsfreiheit und Unabhängigkeit. Ich sage dazu eher Kindergarten und Geltungssucht.
 
@ ~LN~ : Auch wenn du manchmal MS meiner Meinung nach zu sehr in Schutz nimmst, hast du mit dieser Aussage zu 100% Recht!
 
@rubberduck: Windows Vista mag im ersten Moment "Sicherer" sein. Nur wird das nicht lange anhalten. Je mehr es sich verbreitet, desto schneller werden auch da die Lücken mißbraucht. Und mal ganz ehrlich, wieso sollte man sein gut laufendes Windows XP platt machen und ein System draufspielen, wo man selbst nach einem Jahr noch Probleme hat? Es ist nicht vernünftig alles Neue in den Himmel zu loben und das alte (bewährte) in die Tonne zu treten. Du darfst dabei nämlich eines nicht vergessen. Microsoft ist kein Wohltätigkeitsverein, die wollen Gewinnmaximierung und ihr Betriebsystem so schnell wie möglich verbreiten um ihre Überwachungstechnologien unters Volk zu mischen um schnellst möglich eine große Akzeptanz zu bekommen. In zwei oder drei Jahren möchte uns Microsoft erneut mit einem für sie bahnbrechendet Betriebsystem quälen. Und du wirst dir auch da wieder einen neuen Rechner anschaffen müssen. Und das alles für ein paar dämliche Frames mehr, für Spiele, die nur noch durch ihre aufwändigen Zwischenfrequenzen punkten und einer nimmer satten Hardwareindustrie. Was meinst du wohl wer sich an deinem Geld alles satt frisst. Mich persönlich juckt das nur noch wenig, ich bin aus(um)gestiegen.@~LN~: Ja ja, und alle hacken nur auf den armen Multikonzern rum. Mir kommen echt jetzt gleicjh die tränen. Du bist rührend, weisst du das?
 
@sesamstrassentier: Zitat: "um ihre Überwachungstechnologien unters Volk zu mischen" und schon wegen dem Quark hast du verloren und machst dich wie jedesmal unglaubwürdig ! Das mit dem bewährtem und so hätte ich dir noch abgekauft. Ausserdem fressen sich die Kriminellen am XP satt , im Vista gilt es mehrere Sicherheitsmechanismen auf einmal zu umgehen wenn die Malware erfolgreich drauf laufen soll. Mit dem dümmlichen Gehetze gegen Vista könnte man fast meinen die Leute finden das Amüsant per default weniger sichere Windows-Systeme bei dem Wald und Wiesen Nutzer forcieren zu wollen damit Windows möglichst in den Schlagzeilen bleibt .
 
@ ~LN~: Alles MS-Dunst und Propaganda die du hier verbreitest. Mittlerweile laufen genauso viele Vista-Kopien wie Legale. Und MS ist ja auch froh darüber. In Redmond lebt man lieber mit diesen Zustand, als das die Leute zur Konkurenz wechseln. Doof ne?
 
@sesamstrassentier: Welche Konkurrenz? xD
 
@SparkleX: Frag Steve Balla-balla.
 
@sesamstrassentier: Du armer Irrer , sei doch froh das ich mich mit dir unterhalte , sonst haste doch nüscht und keine Bühne mehr wenn dich alle ignorieren. :)
 
Ich glaub, sesamstrassentier meint mit Überwachung Hintertüren vom Staat. Aber in dem Punkt kann ich ihn beruhigen. Die NSA hatte auch schon bei XP die Hände im Spiel :)
 
Warum müssen MS-Spammer zwanghaft ihre Doktrin vom paradiesischen Vista verbreiten? Wenn es soll toll wäre, gäbe diese Debatte garnicht. Vista ist wie der EU-Sozialismus. Kritik unerwünscht, ein hatecrime. Daher eigentlich unverständlich, daß sich die EU-Bonzen mit MS anlegen. Wollen eigentlich das Gleiche: Die Weltherrschaft. Ein typisches Phänomen häßlicher Menschen, die an die Macht gekommen sind.
 
@quiquotquo: Solche Debatten gab es aber auch schon als XP aufkam. XP war bei der Markteinführung viel schlechter als VISTA es war. Vieles ist sicher auch übertrieben, manches ist einfach eingewöhnung, machmal sind die Vorwürfe sicher auch berechtigt. Wenn ich aber die Probleme in den Foren durchlese, muss ich sagen, dass es wie bei jedem OS ist, dass größte Problem bzw. Fehler sitzt hinter der Tastatur. Vieles ist gar nicht auf VISTA selbst zurückzuführen.
 
@quiquotquo: Gegenfrage: warum müssen die Anti-MS-Spammer dauernd darüber reden, wie bös jedes neue Windows ist und wie bös Windows insgesatmt ist? Wenn ihr euch über MS aufregen wollt, dann habt wenigstens den Anstand, euch ne Andere Seite als Winfuture.de auszusuchen.
 
@Ruderix2007: Woran mag es wohl liegen, dass XP am ANFANG, also an seinem Release im Jahre _2001_ schlechter war als VISTA an seinem Release _2007_? Sind es vielleicht die sechs Jahre Entwicklungszeit, die da mit drinstecken? Was ist denn das bitte für ein Vergleich? Ohhooo DOS war schlechter als VISTA, das hatte nichtmal ein GUI...
 
@felixfoertsch: ein solches Verhalten ist einfach nur kindisch, damit outest du dich gleich selbst. Denke einmal in Ruhe darüber nach....
 
@Ruderix2007: Es ging mir lediglich darum, dass man die beiden OS nicht so vergleichen kann, wie du es getan hast. Beide Betriebsysteme hatten ihre Macken bei der Markteinführung. Aber deshalb ist XP nicht schlechter als Vista. Und das das größte Problem meistens vor dem Bildschirm sitzt, das ist vermutlich korrekt.
 
@Kirill : Die Frage ist einfach beantwortet warum die AntiMS Spammer so aufdringlich ihre Übertreibungen zum besten geben, Sie brauche eine Bühne zur Selbstdarstellung. Draussen in der Realität sinds wahrscheinlich ein Niemand.
 
@felixfoertsch: Deine Kommentare werden immer lächerlicher. Hör einfach zu posten und verbreite solchen Mist nicht, wenn du keine Ahnung hast. Wirf einen Blick auf die EU Wettbewerbsbehörde, dann weißt du, warum die Entwicklung von Windows nicht so wie die von Mac OS ist. Wenn die EU jeden Mist durchsetzen könnte, gäbs in Windows keinen Browser, kein Mail Programm, keine Sidebar, kein Messenger Programm, keine Suchfunktion. Die Entwicklung von Windows hat sich seit Windows 95 stark gebessert und es wird auch besser, wenn 1. alle Hersteller mitspielen und 2. sich die EU nicht immer einmischen würde.
 
Die sollten mahl eher zusehen das sie bald nicht unter Wasser sind
 
Bei WinXP gab es die Möglichkeit es im Aussehen an Win2000 nazupassen - zum erleichterten Übergang. Ich glaube bei Vista gibt es sowas für XP-Aussehen nicht!
Viele User sind XP gewohnt, kennen sich dami aus und es läuft auch ohne Treiberprobleme bei Hardwarezukauf (Creative Soundkarten!!).

Wenn ein ONU 2 Wochen braucht um Treiber, Wissen der Bedienung, usw. zu finden damit das Ding einfach mal das tut was er will - SCHERT DAS NIEMAND!!
Hat dan ein Verbraucher nicht das Recht - wenn Ihm das Vista aus den Gründen nicht zusagt - das Gerät zurückzugeben - NEIN - hat er nicht: den nach 2 Wochen Rückgaberecht ist das kein grober Mangel mehr.
Wenn ein Hersteller einen PC ohne OS verkauft unterstützt er Raubkopien. Das XP das man zuhause rumliegen hat und auf dem alten drauf ist gilt nämlich nur für 1 PC und nicht für 2. !! wenn Linux drauf ist muss man als hersteller support dafür leisten - das ist nicht leicht - es erfordert grundwissen des PC-Käufers: anscheinend so wie erstmals bei MS mit Vista ....
 
@MIDAS: nun als hersteller von pc-systemen MUSS man immer support leisten, egal ob des bs von microsoft oder von z.B. Suse ist... Wenn du nen Dell pc hast und dein Vista funzt net ist nicht MICROSOFT sondern DELL gefragt... ihr müsst ma die zettel und den quatsch LESEN der bei euren Rechnern mitbei ist... ACHja und thema benutzeroberfläche... bei Windows XP ist LUNA nix anderes als ein SKIN für die GUI, die von Windows 2000 kommt... AERO ist ne komplett eigenständige GUI... aber es ist wie beim AUTO: Man kann nen Lamborghini (gutes aussehen) oder nen Volvo (naja) haben: wenn man keinen Führerschein hat (oder beim BS keine ahnung was unter der netten oberfläche ist) kann des auto NICHT FAHREN... da nutzt dir des herzlich wenisch... also lass des argument mit dem aussehen weg, is eh geschmackssache.... kinners...
 
@MIDAS: lol man kanan einfach auf classic umschalten. Und das Treiber Problem von Creative ist längst behoben. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten.
 
Zitat Wiki: System :das Gebilde, Zusammengestellte, Verbundene: Pl. Systeme) bezeichnet ein Gebilde, dessen wesentliche Elemente (Teile) so aufeinander bezogen sind und in einer Weise wechselwirken, dass sie (aus einer übergeordneten Sicht heraus) als aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit (d.h. als Ganzes) angesehen werden (können) und sich in dieser Hinsicht gegenüber der sie umgebenden Umwelt auch abgrenzen. -**- Setze ich nun so ein System ein, interessiert es mich als Endanwender nicht die Bohne, warum eine bestimmte Funktion nicht funktioniert. Das System erfüllt somit nicht zu 100 Prozent den Zweck, für den es geschaffen wurde und gilt somit als fehlerhaft.
 
Moin,
war ja klar, dass wieder Religionskriege ausbrechen! Die Meisten haben wohl irgendwie die Überschrift bzw. das eigentliche Thema vergessen/überlesen. Es geht um Probleme (wer immer auch der Verursacher ist) in Verbindung mit Vista und einer Option, statt dessen XP zu erhalten und nicht um "...was ist sowieso alles besser als Windows.." MS verweigert den Privatkunden das, was bei Firmenkunden längst Praxis ist. Dagegen würde ich auch opponieren.
So - jetzt könnt Ihr Euch weiter über Eure OT-Themen kloppen!
 
@luciman: Genau so schauts aus. Wenn ich eine für mich wichtige Hardware unter Vista nicht zum laufen kriegen würde, wäre ein downgrade auf XP eben der logische Schritt. Und bei alledem sollte man nicht vergessen, dass Computer auch in anderen, als in relativ anspruchslosen Office-Umgebungen zum Einsatz kommen.
 
@luciman: Das Thema weitet sich halt nur so wahnsinnig aus weil MS mit extrem unfairen Maßnahmen arbeitet, welche den Käufer komplett entmündigen. Denn was ist wenn man ein System ohne OS oder gar mit Linux kaufen wollte? Würde das funktionieren? Bis auf ganz wenige Ausnahmen wohl gar nicht...
Andiesem Punkt wird halt deutlich das an der ganzen Geschichte etwas faul ist, bei der Vista-Thematik wird es nur besonders deutlich!
 
Es ist, wie es ist und ich schon geschrieben habe: wenn auch aus sehr unterschiedlichen Gründen wird Vista den Weg von Windows Me gehen. So wie damals die Leute von Me wieder auf Win98 "gedowngraded" haben, werden dies immer mehr von Vista auf XP machen. Vista wird nach Windows Me der 2. Megaflopp von Microsoft werden.
... und klar, die ersten Kinderkrankheiten sind beseitigt - nach Monaten... - und vieles wird auch hoch gekocht -aber, wenn man mal ehrlich ist, was da nach 6 Jahren (!!!) Entwicklung rausgekommen ist bzw. nicht, weil es wieder gestrichen wurde, ist schon mehr als ein Armutszeugnis für Microsoft.
 
@Bengurion: Vista wird kein Flop . Das ein System viele GB Speicher zur Performanceerhöhung nutzen kann gab es vorher nicht, das überzeugt zumindestens die meisten auf Vista zu bleiben. Vista hat eine wesentlich verbesserte Sicherheitsstruktur , auch ein Kaufgrund. Für Gamer ist Vista sowieso ein Musthave wenn sie sehen wie Crysis auf DX10 aussieht. Das Gerede über ME und Flop ist nichts anderes als Gerede.
 
@~LN~: ... das glaubst aber nur du! Vista ist im Augenblick garantiert kein "MUST HAVE" für Gamer - denn erstens ist Crysis sicherlich nicht für jeden Spieler interessant, und zweitens sind die momentanen Unterschiede zwischen DX9 und DX10 zu klein, um die deutlich höhere Hardware-Anforderung zu akzeptieren ...
 
@Thaquanwyn: Du kannst ja mal auf Computerbase lesen gehen was die Gamer zu "Crysis: DirectX 9 vs. DirectX 10 im Vergleich" sagen , die sehen die Unterschiede. Am besten du fährst ma schnell zu jedem Gamerkid hin um denen die Unterschiede auszureden damit du zu deinem Recht kommst lol
 
is schon komisch... ich hab keine probleme mit vista. weder beim zocken noch beim arbeiten oder sonst was. aber hauptsache das liegt am betriebssystem^^ das beste: wenn man diese "unfähigen" benutzer mal vor linux setzten würde, will ich nicht wissen viele probleme es dann mit dem "betriebssystem" gäbe :D
 
@R. Cheese: Schön das du keine probleme hast ,toll ,glückwunsch ,echt ich bin begeistert .Und ja das liegt nur an deinen "können" und hatt mit "glück" kein bisschen zu tun.Und zu linux giebt es ja noch zu sagen das ich dort noch ne möglichkeit habe wenn was nicht fuktioniert es selber zu laufen zu bekommen bei MS bin ich auf deren gnade angewisen.:http://youtube.com/watch?v=UJ_aMo1cfQs
 
@ Geisterfahrer: Achte mal mehr auf deine Rechtschreibung. Das fängt an zu nerven !
 
@Guderian:Argumentativ ist bei dir wohl die luft raus was ?
 
@Geisterfahrer: Red nicht - kauf dir 'nen Duden !
 
@ Geisterfahrer: Was soll man denn bei deinem Geseier argumentativ beisteuern ?Geh' nochmal in die Schule, dann reden wir hier weiter !
 
Mein Gott ist das Geseiere hier unerträglich. Ich bin schlauer als Du, mein Linux ist besser als Deins blablabla. KINDERGARTEN. Über 100 Postings und so gut wie nichts gescheites zum Thema, nur pupertäres Gekotze. Warum wird die Kommentarfunktion bei MS und Browser News nicht einfach wieder abgestellt?
 
@Milzbrand: entschuldige mal wenn ich jetzt ausfallend werd du spinner... aber dein post zeigt ja auch gerade das DU nix zu dem thema zu sagen hast... regst dich nur darüber auf DAS HIER WAS GESCHRIEBEN WIRD - dein post könnte so auch unter jeden anderen forumeintrag passen... wenn mir jemand zu dem thema hier seine meinung sagt und dies auch argumentativ gut rüberbringt (in einem muss ich dir ja recht geben - manchma is des schon extrem) kann ich damit leben... aber deiner war und ist ja wohl nur OFF THREAD und hat hier mal gar nix verlorn... wenn du was zum thema zu sagen hast dann mach des aber dich über andere aufregen kannste woanders... und wenn dir die kommentarfunktion nicht pass dann benutz se nicht...oder geh raus is schönes wetter...
 
Wieder ein Kind oder was soll der "Spinner"? Bei dem was hier zu 90% steht möchte man einfach nichts mehr sagen und ja, mein Post würde auch unter jeden anderen Newsbeitrag passen weil es hier wirklich immer schlimmer wird. Ob Dir das nun passt oder nicht, deswegen sage ich das auch. Und ich bin nicht der einzige der das so sieht. Also geh lieber DU raus bevor Du andere persönlich beleidigst.
 
@Milzbrand: nun ich weis ja nicht ob du nur in der übersicht gelesen hast das hier 120 posts sind sondern die auch ALLE gelesen hast... dann wirst du feststellen das meine posts sich alle mit dem thema befassen... und der in der mitte übrigens von der länge her in ner zeitung als artikel und nicht als news stehen könnte... also vorsicht bei dem was du da schreibst, wenn schon nix zum thema... und wenn du des spinner persönlich nimmst bisste wohl von mami immer mit der zange gepudert worden wa? und mit 27 nen kind... naja... ich weis ja nicht wies bei dir mit der altersklasse aussieht, aber bevor ich mich jetzt weiter OFF THREAD hier ausslasse sach ich einfach lies meine postings... und wenn du dazu was zu sagen hast schreibste gerne nochma... dann diskutiern wir in ruhe und so wie man des hier mal öfter sehen sollte... ansonsten stell dir die frage warum du von anderen "intelligente" posts erwartest - aber dazu selber nicht in der lage bist...
 
Keine Angst, Deine persönlichen Agriffe nehm ich nicht persönlich, wenn Du es nötig hast so zu reden bitteschön, jeder wie er meint. Ich habe auch nicht gesagt das alle nur Mist schreiben, aber die Mehrzahl hier ist Mist. Wenn Du Dich aber dabei so angesprochen fühlst das Du so aufgehen mußt bitte sehr, wird schon seinen Grund haben. Getroffene Hunde jaulen sagt man. Was das selber posten angeht, ich hab keine Lust zu schreiben wenn zwischen Posting und Antwort darauf zehn Postings mit Geseiere auftauchen und man alles immer lang und breit suchen muß. Das Du hier lange und zum Thema passende Beiträge schreibst habe ich gesehen, warum Du Dich dennoch so angegriffen fühlst weiß ich nicht, is mir jetzt auch wurscht. Und tu nicht so als sei ich der einzige der hier mal seinem Unmut über den Kindergarten Luft macht und somit OT schreibt. Wenn Du soo empfindlich bist solltest Du das Internet meiden.
 
@Milzbrand: Deinen Worten kann man entnehmen, dass Du Dich erhaben fühlst und Dich über fast alle anderen stellst. Ich bemühe mich jedenfalls, meine Beiträge sachlich zu halten.
 
@manja:...Ich weiß zwar nicht worauf Du Deine Aussage begründest, mich wundert aber doch das sich hier diejenigen die anscheind sachlich schreiben angegriffen fühlen. Ich sags/schreibs nun zum dritten male das ich nicht JEDEN meinte, sondern die große Mehrheit. An der Tatsache das sich hier leider immer mehr der Kindergarten austobt ändert auch Ihr jetzt nichts (ich aber auch nicht, dennoch muß es mal gesagt werden). Und wenn Du mal einige der Postings hier durchliest wirst Du mehr Leute finden denen dieses dauernde Anti MS Gelaber und Linux is ja soviel besser Gequatsche auf den Zeiger geht. Wir leben in einer Zeit wo jeder das OS nehmen kann was er will, aber d.h. nicht man muß dies bei jeder noch so kleinen Möglichkeit mit pupertären Kommentaren jedem mitteilen, und wenn es zehnmal nichts mit der eigentlichen News zu tun hat.
 
@Milzbrand: Ich kann Dich verstehen. Nicht wenige Beiträge gehen am Thema vorbei und arten in Meckern aus. Mich stört z.B. auch, wenn über Bill hergezogen wird, wenn von seinen grosszügigen Spenden die Rede ist. Da wird die Welt auf den Kopf gestellt. Das Gemecker über Betriebssysteme geht ebenfalls auf den Wecker, denn keiner wird dazu gezwungen, dieses oder jenes zu kaufen. Man sollte sich sachlich äussern und Fehler, die nun mal auftreten, vernünftig ansprechen.
Wie schon gesagt, ich kann Dein Verhalten verstehen, auch wenn Deine Tonart nicht immer die feine englische Art ist.
 
lol: Zum Glück habe ich mich richtig entschieden. Mein Equipment ( ab Nov ): MacBook Pro, mit Leopard + Vista Ultimate + Win XP Home. Alle Hardware Treiber für den Laptop, werden von Apple freihaus geliefert. Für den Drucker oder Beamer brauch ich mir keine Sorgen zu machen, wenn es unter Vista nicht läuft, habe ich ja noch XP. Zum Arbeiten Leo, zum spielen und Filme schauen ( wegen codecs ) Vista oder XP. Bingo. http://www.apple.com/chde/macbookpro/specs.html
 
@AlexKeller: Schön.Ich hab mich auch richtig entschieden.Vista x64 Ultimate installiert und das wars.Wenn ich jetzt Hardware dazukaufe,achte ich auf Vista-fähigkeit und beim Softwarekauf tu ich das selbe.Daraus folgte bereits,dass ein bekannter Hersteller von Verschlüsselungssoftware einen Kunden weniger hat und das EA von MOHA auf jeden Fall eine Kopie weniger verkauft haben als möglich gewesen wäre.Bei mir gibt's keine Kompromisse mehr.Entweder Vista wird unterstützt oder es gibt kein Geschäft mit mir.
 
@DennisMoore:Und ich dachte unter windows müsste man nicht auf den kauf achten.den alles funtz ja out of the box muha ha ha ha ha
 
@Geisterfahrer: Hä? Man muß bei jedem System darauf achten das Hardware und Software dazu passen. Aber wenn etwas für Vista freigegeben ist dann funktioniert es eben auch.
 
das einzige was in holland gut ist sind die coffee shops :-)
 
@rivera: und Bart Lagerweij und ..............................................
 
@rivera: In Holland würde es noch etwas Gutes geben. Z.B., wenn Du Dich in dieses Land beamen würdest.
 
Bei dem permanenten Gestreite ob Vista gut ist oder nicht, oder ob Linux besser ist als Vista usw. würde mich mal interressieren wie Ihr Euch ein Nachfolgesystem für Vista bzw. ein Linux System vorstellt, was es können soll usw.. Was soll ein Betriebssystem können und wie soll es aussehen, so damit jeder damit zufrieden ist?
 
@skysoft2000: Für mich persönlich muss ein Betriebssystem frei sein. Ich möchte eine große interessierte Community, Interoperabilität, breiten Treibersupport etc. Zudem sollte es ein sauberes, strukturiertes Betriebssystem sein, dass nichts vor dem User versteckt. In Windows z.B. ist die Registry, ohne die Windows nicht funktioniert. Aber die Registry ist eine Software, die alles andere als sauber und strukturiert ist. Für den normalen Benutzer auch nicht ersichtlich, warum es die Registry geben muss. Zudem wird dieser die Registry sowieso nie finden. Außerdem gibt es in Windows viele Doppellinks, die einfach unfug sind: alles in allem eben sehr kompliziert, wenn man es sich mal objektiv betrachtet. Darauf kann Linux zum Glück verzichten. Alles in allem sollte ein OS einfach zukunftsorientiert sein - und die Zukunft liegt im Netzwerk bzw. Internet. Die Zukunft liegt darin, dass jeder mitmachen kann. Und Windows hat da mit dem proprietären Aufbau eben schlechte Karten. Deshalb bin ich ein Fan von Linux :)
 
Ein Linuxfan und redet von einem komplizierten System. Windows kann er nicht damit meinen.
 
Die Registry ist ein pflegebedürftiges und kompliziertes Teil, aber das wars auch schon. Das System ist so wie es ist benutzerfreundlich. Linux hingegen hat zwar keine Registry, aber die Installation von Treibern ist mühsam. Es ist nicht alles lauffähig, somit ist der Ärger vorprogrammiert.
 
Ein MS-Fanboy redet über Windows. Ernst kann man ihn nicht nehmen...
 
@overflow: Der merkt doch sowieso nichts mehr...
 
Also bei mir läust Vista absolut Top!!! Und ich hab sogar Teilweise einen HTPC mit Röhren Proki und auch sonst alle erdenklichen sachen drauf! Ich sag einfach die Leute werden immer Dümmer! Wenns so weitergeht werden die wohl bald nicht mehr mal ne Glühbirne Tauschen können!
 
@lumen: .... P.S. Ich bin heute gemein.
 
@lumen: ... du mußt es ja wissen ... *grins*
 
ja lustig,mir egal,aber was stimmt , stimmt , oder? Zeit ist eben knapp!Vista ist das Beste Betriebssystem von MS.Geht echt gut!
 
@lumen: Im Grunde kann ich den Diskussionen über das bessere Betriebssystem wenig abgewinnen. Für mich zählen hauptsächlich die Dateien die auf meiner Festplatte liegen. Privat wohlgemerkt.
 
ein paar Bedienfehler hat Vista eben!Was solls!Sind echt nicht tragisch und auch immer ganz speziell in der Anwendung!Fakt ist das man mit MS echt viel machen kann.Ist das bei mac auch so?:
 
Naja, ich find Vista jetzt auch nicht so prickelnd wegen der "tollen" grafischen Oberfläche und dem neuen Dateiexplorer (Ansicht und Daten kopieren :( ), sowie fehlenden Treibern aber gleich einen großen Boykott zu starten.

Aber ich fände es wesentlich angenehmer wenn man das "Holland" überall mit Niederlande ersetzen könnte, sonst kann ich Deutschland auch mit dem Ruhrgebiet gleichsetzen.
 
hui da hab ich ja ne news verpasst^^ naja selbst als linuxer muss ich sagen das der boykott wohl schwachsinn ist. eine aufkläraktion über häufige probleme und mögliche lösungen um vista nutzen zu können wäre wohl sinnvoller. am sinnvollstem finde ich aber immernoch das man kein betriebssystem vorinstalliert. naja mal abwarten was die EU so schönes zaubert (oder vlt auch nicht).
 
recht habe die leute vista ist ja echt noch ein stück beta schrott mit sp1 hoffentlich besser, aber nach der letten beta 2 sp1 der gleiche mist wie vorher . man nehme nurmal ein aktuelled santa rosa notebook ____________ unter xp 90% schneller wie unter vista .
 
@lexisdark: Ich gehe davon aus, dass du Windows Vista noch nicht verwendet hast und deine ahnungslose Meinung auf keinerlei Know-How stützt. *kopfschüttel*
 
@lexisdark: Sei doch mal ganz nett und nenne uns denjenigen der Dich gezwungen hat Vista zu kaufen und zu installieren. Oder Du kennst Vista vielleicht gar nicht, und Du richtest Dich nur nach der Meinung anderer Leute? Auweiha!
 
Hmmm was schieben die noobs denn o0 läuft doch.... hab mit n bissel fummeln alle treiber zum laufen bekommen .... jede meiner software..... und mit dem neusten nforce sogar mein battlefield lauffähig gemacht @ alte kiste..... ....also von dem her..... nich für dau´s aber auf jeden fall hinnehmbar....hier bei meiner freundin das perfekte xp is nich so funny wie mein vista @ home.... ....naja von fussi und von pc kein plan aber von weed verstehen die was^^
 
Eine kleine Anekdote daraus: Habe wegen baldiger Umstellung, schon nach neuen Treibern, von meinem ( erst 2 Jahre alten ) Drucker gesucht. Vista 32bit und OS X Leo. Der Drucker ist ein HP, so weit so gut. Was aber nicht mehr so gut lief, war die Erkenntnis, dass es für den Typ noch gar keine Vista und OS X Treiber gibt. Nur von w2000 bis XP 64bit. Man......habe nach Frustbewältigung, bei Epson nachgeschaut und siehe da......" Viele Drucker sind mit Vista und den kommenden Leopard kompatibel". Nie mehr HP. 185 000 Festangestellte und kein überdentellerrandherausschau. So ein verstaubtes Management. Die Entwicklerwerkzeuge für Vista und Leo gibt es seit gut 2 Jahren, extra für die Hersteller von solchen Peripehriegeräten wie Drucker usw. Also KEINE SCHULD VON MICROSOFT ODER APPLE.
 
Ich kann natürlich nicht mit 100-prozentiger Sicherheit sagen, dass das hier der fall ist, aber meistens haben Leute die solche Initiativen starten, selbst einfach zu wenig Ahnung. Zudem ist es leider einfach so, dass jedes mögliche Unrecht an den Haaren herbei gezogen wird, sodass der grosse böse Konzern letztendlich bestraft wird. Aufmerksamkeit bewegt Menschen teilweise auch zu unmöglichen Sachen.
Zudem sind die Händler welche Vista quasi im Bundle verkaufen mitschuld. Desweiteren gibt es genügend Angebote von etlichen Grosshändlern, wo PCs ohne OS verkauft werden oder gegen Aufpreis installiert.
Leute die Computer mit Betriebssystem kaufen oder sich den PC einfach beim Discounter holen, meckern letztendlich ob Linux, XP oder Vista, oder eben gar nicht. Und wer beim Händler seines Vertrauens sich beraten lässt, hat die Wahl schlussendlich auch selbst getroffen. Und im Zweifelsfall ist der Händler schuld und nicht MS.
 
Ich meinerseits bin kein Vistagegner,XP wird nicht das letzte Betriebssystem sein wo was taugt.Boykottire es nicht,es kommt mir erst auf die Platte wenn alles rund läuft.Ob Microsoft auf ewig sein Monopol halten kann,bezweifle ich.Zur zeit gibt es halt kaum gute Alternativen.Die Pc-Welt spricht nun halt mal Windows.Computer irgendeiner Art wird es immer geben.Jeder fährt mit XP zurzeit besser,warum soll man wechseln?Niemand schreibt einem das OS vor.Selbst die wo einen Rechner von der Stange holen,können die Kiste Platt machen und ein OS ihrer Wahl installieren.Die eingebaute Hardware muss selbstverständlich unterstützt werden.Glaube kaum das Win 95 mit den Rechnern der aktuellen Hardware klar kommt.Denke ab Win 2000 wird alles gehen.Nun ich habe kein Fertigrechner schraube selbst,bei mir läuft XP-Pro und alles ohne Probleme.Nur schade das meine 4GB Ram nicht unterstützt werden,das ist auch schon alles.
Mein System:
Case:Thermaltake TaiChi VB5000SNA Alu-Silber
Gut durchlüftet mit insgesammt 8 Turbinen.
Power Supply:Zalman Heatpipe Cooled 600 Watt
CPU:Intel Core 2 Duo E6700 Tray Conroe CPU Core 2 Duo 2x2670 MHz Socket 775 LGA 1066 FSB 4096 KB 64 bit
Mainboard:Asus P5B-V
Graphiccard:NVIDIA 8800 GTS 320MB DDR3
Soundcard:Creative Sound Blaster X-Fi XtremeMusic
RAM:4x1024 CorsairCL5 5-5-5-12 XMS DDR2-800 (leider nicht volle Nutzung bei 32 bit System)
DVD:Plextor PX-130A
DVD:Plextor PX-760A (Brenner)
HDD:2xSamsung HD252KJ S-ATA II, 250 GB, 16 MB Cache (Non Raid)
HDD:4xSamsung HD501LJ S-ATA II, 500 GB, 16 MB Cache (Non Raid)
____________________
Denke der ist wohl voll Vista tauglich,aber nur wenn das OS was taugt :-)
 
Die Holländer sind mir sehr sympatisch. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles