Microsoft-Chef: Google hat im Internet die Nase vorn

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer ist nicht gerade dafür bekannt, Niederlagen oder Fehltritte seines Unternehmens offen einzugestehen. Jetzt hat Ballmer eine Ausnahme gemacht und zugegeben, dass Google im Internet Microsoft in vielen Bereichen überlegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach so? Interessant dass Mr. Ballmer das zugibt. Im Iran gibt es aber trotzdem keine Homosexuellen.
 
@shithappens: Muss man das verstehen??...
 
@Logitechi: Je nachdem was du sonst so nicht verstehst. Extra für dich: Es geht um die Ablehnung von Fakten. Ahmadinedschad hat die Existenz von Homosexualität im Iran abgestritten, was - für die meisten Menschen - als lächerlich empfunden wird. Hätte Ballmer nun behauptet, MS sei mehr in den Internetmarkt integriert als Google - was wäre das gewesen? Richtig: lächerlich.
 
@shithappens: Der Iran hat doch auch keine Atomwaffen. Warum sollten die dann Homosexuelle haben?
 
Ja ach ne..............
 
Das ist doch nicht verwunderlich. Microsoft hat sich ja bis vor ein paar Jahren nicht sonderlich im Internet engagiert, sondern eher auf die damaligen Kerngeschäfte konzentriert. Dann,als MS die Wichitigkeit des Intenetengagements erkannt hat, wars schon fast zu spät, denn Google und co waren schon sehr groß. So muß MS jetzt halt Stück für Stück und unter großem finanziellen Aufwand nachziehen. Ich bin mir aber sicher, dass sie noch viel Boden auf Google gutmachen werden.
 
@DennisMoore: *zustimm* billyboy meinte ja mal das sich das internet nicht durchsetzt... da hat er sich wohl geirrt^^ aber k kann ja mal vorkommen... aber ballmers einschätzung zur zukunft ist wohl etwas naiv, glaube kaum das MS google einholen kann. ich vermute mal das google irgendwann wie IBM endet und praktisch nixmehr hinzukaufen darf dann erst ist vlt platz für andere da.
 
Google ist schon fast wie ein Virus, Google hier und Google da, auch Software die nicht von Google ist, die aber diverse Tools von Google installieren will wird immer mehr. Das ist wirklich nicht mehr schön, eher lästig, man muss ja höllisch aufpassen sich nicht zu verklicken, jetzt ist der Googlemüll sogar beim Installer der JVM von Sun mit drin.
 
@e-hahn: TJa das war schon immer so früher wars nur die Yahoo Toolbar z.B aber schauh einfach genau was du anklickst ist doch kein Problem.
 
@e-hahn: Ja und? Bei jedem neu gekauften PC ist der MS-Müll mit dabei. Wo ist da der Unterschied? Bei Google hast du wenigstens die Möglichkeit dies abzuwählen und bei MS nicht.
 
@xxxFrostxxx: Ich schaue und lese immer bevor ich auf was drauf klicke. Und stimmt, Yahoo macht das auch, aber man kann ja dennoch mal drüber schimpfen, weil es einfach nervt und gerade bei Google. Google ist doch auch nichts anderes mehr als eine reine Datensammelmaschiene.
 
@xxxFrostxxx: Ich möcht ja nicht beim Java-UPDATE aufpassen das die mir die Google Toolbar nicht anhängen...
 
Also die olle Google-Toolbar nervt mich auch dermaßen. Zum Glück gibt es die nur bei Windows und nicht unter Mac. Das ist echt ne Seuche. Ansonsten finde ich Google-Earth oder Picasa als Freeware klasse. Alles andere schließe ich auf meinem Rechner aus.
 
gut erkannt vom steve^^
 
wäre doch eigentlich auch nen grund für ne studie gewesen um das herauszufinden !
 
:) Danke Steve klar ist Google besser als M$.
 
unglaublich...jetzt gibts ne meldung, weil ballmer sich langsam richtung realität bewegt ? @shithappens: besser war noch der propagandaminister: "there are no american troops in bagdad" und im hintergrund rollen die panzer durchs bild :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr