EA auf Einkaufstour: BioWare und Pandemic gekauft

Wirtschaft & Firmen Bei Electronic Arts scheint man derzeit richtig in Kauflaune zu sein. Haben wir erst vor kurzem darüber berichtet, dass das Unternehmen den Softwarekonzern Super Computer International übernommen hat, haben nun zwei weitere Übernahmen stattgefunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Maniac-X: wieso microsoft II? die gibt´s doch schon und nennt sich google!
 
Es war schön mit euch... RIP :(
 
*fressfress* EA wird immer fetter....und hat schon wieder zwei hochkarätige Entwickler im Sack. Mal hoffen, dass die nich son Pfusch machen wie einst mit den C&C Entwicklern...
 
@fredthefreezer: Westwood ?!
 
Nicht schlecht - kann man sich auf jedenfall einiges erhoffen wenn die jetzt abgesichert sind. Hatte man früher Zeitdruck weil das Spiel rechtzeitig erscheinen musste aus finanziellen Gründen, so fällt das jetzt weg. Hoffe nur, dass von Seiten von EA jetzt nicht unnötig gepushed wird :(
 
@nexfraxinus: Eher das Gegenteil :o Vor allem die Übernahme von Bioware stört mich gewaltig.Bioware hat bisher großartige Spiele programmiert und sie haben sich immer die Zeit genommen die sie dafür brauchten (ähnlich wie Blizzard).Ich hab nun die Berfürchtung das die Qualität der Spiele unter EA leiden wird...genauso wie der Support.
 
ich seh schon vor allen games das ea logo blitzen^^ hoffentlich behalten die games weiter ihre individualität und bekommen nicht diesen hauch von fließbandproduktion der ea-games irgendwie anlastet. ich nenn nur mal als paradebeispiel nfs
 
@schrittmacher: wobei ich sagen muss das etwa Medal of Honor von dem ersten Spiel an einfach geil war und Airborne auch geil geworden ist ...aber mit den nfs stimmt schon...
 
@sk-m: medal of honor wäre mein nächstens beispiel gewesen :) aber als fan einer serie bin ich durchaus deiner meinung dass das dann trotzdem spass machen kann. das sind ja alles keine schlechten spiele, man merkt nur stark dass da spiele am laufenden band gemacht werden und sie dadurch etwas an charakter verlieren :( eigentlich schade drum
 
@schrittmacher: du hast schon recht .... was mir z.b etwa fehlt ist die tiefe...ich bezahl 50€ und bekomme nur einige lvl. Aber dies mit ist bestimmt nicht nur ein Problem bei EA!Viele andere Hersteller etwa atari haben doch nicht mehr zu bieten. Stichwort Driver 3 oder gothic3
 
@sk-m: jupp, stimmt
 
@ sk-m:
Ich glaube die ersten beiden Teile von MoH auf PS waren noch nich von EA, kann mich aba auch irren...
 
Na toll, wieder ein toller Spielehersteller von den profitgeilen EA geschluckt.
Gibt es jetzt dann jedes JAhr ein Mass Effect mit gleicher Grafik und ein paar Neuerungen zum Vollpreis? Ich kaufe mir schon lange keine EA-Spiele mehr...bald muss ich also mein Hobby aufgeben weil alle Spiele von EA kommen...Kann es sein das Bill Gates 51% der EA Aktien hat?
 
@alh6666: Tja solltest du dir vielleicht mal aktuelle EA-Titel anschauen. Aber ist ja neuerdings IN dagegen zu sein und iwelche Klischees zu verbreiten. Mag sein, dass es bei EINIGEN Titeln so ist/war, aber sichlich NICHT bei allen EA-Titeln.
 
@nexfraxinus: alh6666 hat aber leider Recht. Schau dir die EA Games doch mal an...
Sicher ist es nicht bei allen EA Spielen so - bei der großen Anzahl an Spielen auch kein Wunder. Die "Top" Games von EA werden aber gemolken wie eine Kuh.
 
@ nexfraxinus: Warum soll das "In" sein. Es ist Fakt, dass EA seit geraumer Zeit nur halbfertige Scheisse released. Schlimmestes Bsp ist imho BF2. Patch für Patch seit der ersten Woche nach Release. Und dann immer gleich hunderte von MB gross. Schlimm sowas.
 
@alh6666: da gebe ich dir recht. ich spiele bf 2142 relativ aktiv und warte schon seit ca. 5 monaten auf den aktuellsten patch-.- ea bekommts einfach net hin soviele spiele auf einmal zu "überwachen".....

zu nfs, ich fand nfs die underground serie total ka**e, most wanted ging so und carbon war der größte mist. ich hoffe deswegen das ea bei nfs:pro street wieder einiges gut machen wird.... ich hoffe es....
 
Ach du Schei*e... gute Hersteller werden immer weniger und EA-Schrott wird immer mehr. Wird bald Zeit, mit dem Spielen aufzuhören... in letzter Zeit ist (zumindest für mich) eh nichts mehr gescheites zum zocken auf dem Markt und das was da ist krankt an der Patcheritis.
 
Erst Lizenz für Fallout abgegeben nun von EA gekauft...RIP BioWare...
 
Und so werden mal wieder Spiele von anderen Herstellern zur Massenware gemacht.
Mit schlechtem support etc. :( schade !
 
zomg... ich will kein ea-baldures gate... dann kann ich ja auch direkt sims spielen...
 
seufz...Bioware, eine der wenigen guten Spieleschmieden - jetzt auch nicht mehr
 
@Maniac-X: haha, sehr geil
aber da hat er wohl nicht ganz unrecht, wa....
 
naja ich weiss nicht was ihr (fast)alle habt aber bei Titel wie Crysis , Battlefield 2,Medal of Honor ,Need For Speed underground ,FIFA ,Die SIMS ,Battlefield 1942 kann man doch nicht meckern! Die SIMS ist bestimmt Geschmackssache aber dennoch wurde es sehr oft verkauft. Crysis(DEMO) hab ich noch nicht ausprobiert und FIFA 08 ist der totale Flop aber nur auf dem PC. Aber wundern tut es mich nicht. auf 10 zocker kommt einer der sich das Spiel auch wirklich original kauft! Die die meckern sind doch meist nur Raubkopierer die sich jeden Müll runterladen auch wenn sie es nicht mögen!
 
@sk-m: BF2 hatte richtig miesen support ! EA machte mehr oder wenige das gegenteil von dem was die Online Spieler wollten !! und MoH hatte den schlechtesten support aller Zeiten !!!! man kan bis heute jeden server mit nur einem kleinen befehl zum absturz bringen, sich auf maps teleportieren etc.
 
@sk-m: Hmmmm Crysis ist von EA? krass wusst ich gar nicht. fuck hoffentlich wirds da nicht auch so übel wie mit den Patches. (BF 2142 als schlechtes beispiel)
 
@HNM: wenn man css mit bf2 vergleich find ich den service von BF2 besser... Probleme Mit BF2 abstürzen hat ich beim ersten start sonst nicht mehr...bug frei ist nie ein spiel. BF2142 haben die versaut genauso wie man jetzt auch call of duty 4 versaut hat.
 
@HNM: Crysis ist nicht von EA, sondern von Crytek ! EA ist nur der Publisher. Crytek gehört auch nicht zu EA (noch nicht) :-)
 
@*FReakyGAmer*: Und trotzdem ist EA der Publisher welcher die Entwickler Pusht um das Game so schnell wie möglich auf den Markt zu werfen. Bugfix? Keine Zeit! Ihr könnt das alles nachpatchen...

@sk-m: also ich hatte nie probs mit CSS ausser einmal als die Favoriten nicht gespeichert wurden. Aber sonst hatte ich noch nichma nen absturz obwohl ich css fast am meisten zocke. Und lieber Steam mit VAC als Punkbuster wo man noch selber manuell aktualisierungen reinfrickeln muss...
 
@ HNM:
EA is auch Publisher für Valve und hat in sachen Updates nix zu sagen. Ich glaube auch Crytek lässt sich da nich reinreden, sonst wär das Game schon im Sommer erschienen und sie hätten nich die Story nochma abgeändert ^^
 
@pumpumganja: stimmt das wusste ich noch gar nicht...! diese ratten!
naja wenigstens lässt sich valve nicht dreinreden...
 
ich denk das wird microsoft garnicht passen, da ae sehr multiplatformfreundlich ist. erst bungie und jetzt bioware damit hat ms innerhalb von einem monat ihre beiden wichtigsten exklusiv studios verloren.
 
Ich versteh das jetzt nicht richtig...Arbeiten diese Leute jetzt einfach bei EA oder immer noch bei Bioware etc. nur unter dem schutz von EA?
 
@kingpix: Unter dem Schutz von EA...hehehe, der Pate der Gameindustrie hält sein schützendes Händchen über die Schmiede :) Um deine Frage zu beantworten: BioWare gibt es nicht mehr, die heißen nun EA und auch alle Mitarbeitet Arbeiten nun für EA (ausgenommen die die sich wegen der tollen Bedingungen bei EA absetzten werden)
 
Dazu muss man sagen das wir selbst schuld sind! Wenn EA seine 12. Fifa Auflage nocht verkaufen würde, würden Sie einen Grund haben umzudenken und Qualitativ hochwertigere Spiele Programmieren. Aber solang jeder in den Laden rennt und sich Fifa 2001 bis 2008 kauft jedes Jahr aus neue. Wieso sollten die daran was ändern? Richtig kenne auch kein Grund dafür..
 
@Andre2779: + ! :) und genau aus diesem grud habe ich nach MoH und BF2 kein EINZIGES !!! EA Game mehr gekauft und werde es auch nicht mehr tun
 
@Andre2779: Doch - Grund ist das für die alten Fifagames die Multiplayerserverplatform abgeschalten werden.
 
Ich warte auf den Tag, an dem Blizzard EA übernimmt! :)
 
EA DU VERDAMMTER ...... nicht mein geliebtes Bioware. :( Das kann doch nicht sein. Na dann prost Mahlzeit. Jedes Jahr ein ein neues MAss Effect .... ich sehs kommen Mass Effect 2007, Mass Effect 2008. Wirklich - wie kann man nur so Geldgierig sein @ CEO von Bioware.
 
Ich bin wirklich tief betroffen von der Meldung :/ Kam gestern Abend nach Haus aus dem Kino und das hat mir die ganze Laune versaut für ne ganze Weile…
Bioware und Blizzard waren für eine lange Zeit unter den größten und besten unabhängigen Developer die es Heutzutage noch gibt. Ich konnte beiden Unternehmen eigentlich so gut wie blind vertrauen beim kaufen eines Games und habe fast jedes Spiel der beiden besessen von Baldur’s Gate und Warcraft I aufwärts… (bis auf ein paar Ausnahmen die wären Diablo I, Konsolentitel und Hordes oft he Underdark)
Blizzard wurde mehr oder mehr meiner Meinung „versaut“ indem es zu einer Firma wurde die nur noch für WoW Add-Ons weiterentwickelt und weitere MMO’s developen soll (wahrscheinlich StarCraft… StarCraft 2 soll den Hype dafür wieder aufbauen). Vivendo / Blizzard haben eine Milchkuh gefunden die es Wert ist zu melken und das machen sie nun auch… Innovation und Spielspaß scheint dabei eher weit zurück zu bleiben, aber wer braucht das schon…
Nach der Meldung gibt es keinen einzigen „Spieleentwickler“ dem ich noch blind vertrauen könnte…
Nach „Flugzeug fällt auf Bioware Hauptquartier während jeder am arbeiten war und jedes Backup wurde zerstört mit null Überlebenden“ ist es so das ziemlich schlimmste was ich mir vorstellen könnte weil EA Bioware in den Grund „managen“ WIRD und es wird es zu einem weiteren Arm des großen, hässlichen, blutsaugenden Großkonzern-Tentakelmonster machen…

Die historischen Fakten betrachtend:
1. Origin: Nachdem mehrere Dutzend erfolgreiche Ultima Teile produziert wurden welche Richard Garriot’s Erfindung und Lebenstraum waren wurde Origin 1992 von EA aufgekauft. Beides Ultima 8 & 9 erreichten nicht mehr die Qualität ihrer Vorgänger, wurden auf den Markt gedrängt, voll von Bugs und Ultima 9 wurde sogar Garriot als Produktleiter entzogen um an UO zu arbeiten. Die Specs um das Spiel zu laufen waren dazu für die Zeit auch noch „astronomisch hoch“. Ultima Online kam dann 1997… das wohl immer noch beste MMORPG bis zum heutigen Zeitpunkt und es war ein großer Erfolg, Origins größter Erfolg und auch sein Niedergang. Privateer Online, Ultima Online II (auch wenn es schon Trailer und eine ganze Menge Bilder gab… die Engine war schon in einem fortgeschrittenen Stadium) wurden gecancelt. Neben anderen Projekten wie z.B. Ultima X weil es in den Profit der Vorgänger schneiden könnte bzw. sich selbst Konkurrieren würde. Origin wurde dazu verdammt eine Ultima Online Expansion nach der anderen zu machen (bis dato sind es glaube ich schon 10 und immer noch ansteigend) mit mehreren Engine-Makeovers anstatt das Spiel komplett neu zu produzieren bzw. einen zweiten Teil zu machen. Origin wurde mehr oder weniger exterminiert durch die Entscheidung EA’s fast jedes einzelne Projekt zu canceln welches ihnen wahrscheinlich weniger erwirtschaften würde als Ultima Online. 1996 verließen Star-Developer Chris Robers (Wing Commander Reihe) und Warren Spector das sinkende Schiff (kurz nachdem ein Spiel Namens DX gecancelt wurde, welches wir unter einer anderen Firmenleitung später als Deus Ex kennenlernen durften). 2000 verließ schließlich auch Richard Garriot EA. Jeder von ihnen gründete eine eigene Spielefirma. Origin wurde 2004 komplett eliminiert (nachdem sowieso keiner der Originaldeveloper mehr dabei war) und mit LA Los Angeles zusammengelegt.
2. Bullfrog: Hatte einige sehr nette und innovative Ideen/Titel in der Vergangenheit wie z.B. Populous, Theme Park, Magic Carpet. Nach dem Aufkauf durch EA 1995 produzierten sie noch 3 ihrer besten Spiele die ich wirklich sehr mochte: Theme Hospital und Dungeon Keeper I+II. Peter Molyneux verließ EA 1997 in etwa um die Zeit wenn Dungeon Keeper I Gold ging um seine eigene Spielefirma aufzumachen und Bullfrog machte weniger und weniger neue Spiele, durchaus auch durch den limitierten kommerziellen Erfolg danach. Das Unternehmen verschwand langsam vom Antlitz der Erde zusammen mit zwei wirklich guten „Marken“. Die letzten Überbleibsel wurden 2004 mit EA UK zusammengelegt.
3. Westwood: Hatte einige wirklich großartige Adventuretitel. Ich denke immer noch, dass das „Blade Runner“ Spiel um einiges besser war als der Film selbst. Ich mochte die Legend of Kyrandia –Reihe mit dem durchgeknallten Hofnarren Malcolm. Es hatte auch die D&D „Eye oft he Beholder“-Reihe produziert. Zuletzt gab es noch Command & Conquer (welches ich persönlich nicht besonders mochte, war immer mehr ein Warcraft/Starcraft-Typ). 1998 wurde es von EA aufgekauft um musste Zweitklassige Spiele wie Nox produzieren. Und wenn Command & Conquer – Renegade oder Command & Conquer 3 ähnlich den Vorgängern ist hab ich nichts verpasst… aber das möchte ich fast bezweifeln. Nicht zu erwähnen, dass Westwood viele Leute über die Jahre verloren hat… unter anderem die ursprünglichen Erfinder der C&C-Reihe und wurde 2003 ebenfalls liquidiert und mit EA Los Angeles zusammengelegt. Das letzte Spiel woran sie gearbeitet haben war mal wieder ein MMORPG aus welchem man sich Profit versprach aber dem nicht genügend Zeit und Ressourcen zugeteilt wurden: Earth and Beyond.
4. Maxis: Es hatte in der Vergangenheit viele schöne „Sim“-Spiele. Darunter SimCity 1+2, Sim Tower, Sim Ant, Sim Town, Sim Park… Ich habe viele davon kurzzeitig gespielt und auch wenn es nicht die besten Games jemals waren haben sie jedoch Spass gemacht für mehrere Stunden oder auch Tage. Nachdem Maxis 1997 von EA gekauft wurde. Sim City 3+4 kamen unter der „Leitung“ von Maxis heraus konnten aber ihren Vorgängern in verschiedenen Weisen nicht das Wasser reichen. Außer Sim City hat Maxis seit der Übernahme nur noch „Die Sims“ gemacht +7 Add-Ons, Die Sims Online (wieder ein Onlinespiel welches allerdings nicht wirklich den erwarteten Erfolg brachte) und Die Sims 2 +7 Add-Ons und noch mehr auf dem Weg… Bald 2008/09 soll auch ein „Die Sims 3“ kommen. Mal wieder wurde eine Cashkuh gemolken anstatt neue Konzepte zu entwickeln oder ein wenig Risiko einzugehen. Will Wright wurde ein kleines Studio zugeteilt um ihn zufriedenzustellen und „Spore“ zu entwickeln… hätten sie noch ein Talent verloren hätten sie wahrscheinlich noch mehr Leute angepisst. Das Spiel an sich scheint bisher recht vielversprechend aber mal sehen was weiterhin daraus wird…
** Nicht zu vergessen, die Tendenz von EA Sequel nach Sequel mancher Marken zu releasen, die nur leichte grundsätzlichste grafische Updates enthalten und vielleicht ein paar neuen Features wenn man mal extrem mutig ist. Sie sind auch gut darin Deadlines durchzudrücken egal in welchem Zustand sich ein Spiel in seiner Entwicklung befindet und releasen damit auch eine Menge Spiele die nur so von Bugs geplagt sind um sie dann evtl. irgendwann später noch zu patchen. Für manche ist Battlefield 2/2142 bis zum heutigen Tag noch nicht richtig spielbar durch die ganzen random disconnects und anderen technischen Problemen. Nicht um ihre extreme „Kundenfreundlichkeit“ anzusprechen die sie doch so gerne immer mal wieder zur Schau stellen…

Nachdem ich all das gesagt hab bleibt noch zu sagen. Das einzige kurzsichtig positive was ich daran sehen kann ist die Hoffnung, dass Mass Effect vor 2009 für den PC erscheint. (Bei KOTOR dauerte es ein paar Monate, bei Jade Empire etwa 2 Jahre). Ich bin einer der Typen die sich lieber eine zweite 8800GTX für 500eur kaufen als eine Konsole für ~300eur auch wenn ich sie nicht wirklich brauche um Shooter, RPG’s und Strategiespiele nicht mit einem verdammten Controller spiele zu müssen…
Konsolen waren nett in SNES, Sega-Mega, Amina-Zeiten mit größtenteils Jump & Runs und Minispielen bzw. auch CoOp und Versus wie Bomberman, Street Fighter, Mortal Kombat oder Mario Kart aber ich werde sicherlich keinen zweiten runtergetuneten und kastrierten PC kaufen (denn die XBoXe und PS3’s sind im Grunde nichts anderes.) nur wegen ein paar Exklusivitäts-Verträgen die aus dem Grund von Microsoft unterschrieben wurden um SONY eine reinzuwürgen… Die einzige „Next-Gen Konsole“ die ich noch als solche akzeptieren würde und ihren Namen verdient ist die Wii.
 
EA, Valve, Sony BMG, Starforce,....boykottiere ich schon ........ich hoffe es merken langsam alle anderen das es bald nur noch monopolisten gibt die uns ihre ideologie aufzwingen weil es nix anderes mehr gibt!! glaubt die industrie eigentlich das die damit durchkommen? Im Jahre 2200 gibt es Battlefield 10000. Musik kauft man nur noch einzeln....5Euro pro Song je Plattform!!.....Der Kopierschutz läst eh kein abspielen mehr zu und allarmiert sofort das FBI bei abspielversuchen^^
 
@EA-Hasser: warum valve? mit denen hatte ich als einziges nooch nie probleme oO
 
tja EA kann sich halt nicht anders gegen Konkurenz wehren.... einfach aufkaufen

aber ich spiele/kaufe schon lang keine EA spiele mehr
nur noch unfertiger mist und billige fortsetzungen jedes jahr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles