ASUS 'CPU Level Up': Übertakten wird ein Kinderspiel

Hardware Der taiwanische Mainboardhersteller ASUS versucht immer wieder, sich mit besonderen Funktionen seiner Produkte von der Konkurrenz abzugrenzen. Neben einem integrierten Linux spendiert ASUS einigen Mainboards nun eine weitere besondere Funktion, mit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wieder ein Grund mehr warum mein nächstes System auch wieder ein ASUS-board bekommen wird.
 
@phoenix-md: ganz meiner meinung
 
Feine sache . Asus ist einfach genial . auch Preis/leistung passt
 
@siko: P/L bei Asus passt absolut nicht. Dann Gigabyte und co.
 
@siko: lol, preis/leistung passt, wenn man sich das einreden, Dann immer, ja
 
@Nero FX: Asus ist TOP und ich finde es gibt nichts besseres. Musste wegen Gigabyte grade stark lachen omg...
 
@siko: finde auch das die p/l passt. Mag gut sein das nicht jeder jede Funktion braucht aber das was ASUS sich immer einfallen lässt ist schon spitze! Und für Leute die eben nicht selbst übertakten können ist das doch genial! Und wer was besonderes haben möchte zahlt auch gern etwas mehr oder holt sich ein günstigeres die ASUS auch anbietet.
 
@ xxxFrostxxx: Hö wieso? Ich kauf seit jahren für mein Hauptsystem nur noch Gigabyte und bin absolut zufrieden. Das OC-Potential zumindest ist ebenfall sehr hoch (zumindest bei meinem P965 DS3)
Allerdings hatte ich auch noch kein ASUS.... die waren mir im Vergleich immer zu teuer
 
sinnlos, wer nicht selber übertakten kann sollte es lassen. Ich seh schon die DAUs heulen...
 
@Nero FX: bisher sehe ich nur dich heulen !
 
@Nero FX: jetz rate mal, wer dran verdient, wenn besagte DAUs sich ihr Mainboard schrotten? :) Wer übertakten kann, der kann es auch ohne diesen Preistreibenden Firelfanz und der Rest sollte es tunlichst lassen... oder übernimmt ASUS etwa die Garantie für eventuelle Beschädigungen durch diese Funktion?
 
Wenn die das in Mainstream-Boards einbauen würden, wären Schäden wohl vorprogrammiert. Wer sich ein Board für 60€ kauft, legt nicht mal genausoviel für einen Lüfter hin. Aber im High-End-Segment kann man sich auch einen guten Lüfter draufbauen/leisten.
 
bin gespannt ob die software auch einen geeigneten lüfter oder eine wakü empfiehlt? es war noch nie leichter einen rechner abzufackeln *LOL* werd mich totlachen, wenn die ersten rumheulen weil das passiert ist... :))
 
@all die auf meinen Thread antworten: schon seltsam dass ihr bassi meinst aber in mein posting antwortet?! :)) so wird das nix mit OCen wenn ihr nicht mal richtig posten könnt... *lol*
 
@BernbaZ: evtl kein Lüfter aber eine Temperaturüberwachung wird es bestimmt geben.
und @bassi und du glaubst ASUS kann das was du nicht auch kannst? ich denke nicht
das die einfach ein CPU übertakten ohne zu wissen was sie tun. Ich denke auch mal das die Mehr cpus getestet und Verbratten haben als bei dir ins Zimmer passen.
Was sicher nicht heißen soll das man die letzten Punkte erst durch Manuelles einstellen raus bekommt.
 
Ich finds toll das winfuture hier mal wieder geheim an den Kommentaren bastelt, nur weil jemand etwas ausführlicher seine Meinung zu einem zu unrecht gehypten Produkt und einem allgemeinen Fehlverhalten gegenüber Elektronik niederschreibt. Ich kaufe auch Asus Platinen wenn ich der Meinung bin das ich eine haben will. Stabilität meiner Systeme ist mir aber wichtiger als ein Schwanzvergleich, auch ich habe schon genügend Systeme flicken dürfen, die andere geschunden haben. Darf man das Schreiben? Ich hoffe doch! Edit: Oh, schön. Mein Kommentar von 14:05 steht vor bassis Kommentar von 12:50...
 
"Wie dabei sichergestellt wird, dass das System im übertakteten Zustand auch ohne spezielle Kühlungsmaßnahmen stabil arbeitet, verriet ASUS den Angaben zufolge zunächst nicht" ... Ich vermute mal: Gar nicht.
 
@bassi es sind nicht alle solche Cracks wie du.(Ironie an)Hier scheinen einige Angst zu haben das sie dann nicht mehr die Benchmarklisten anführen.Anders kann ich hier einige Kommentare nicht nachvollziehen.
 
@wassolls: kennst du den blauen pfeil?? der ist sehr praktisch... benutze ihn!
 
@wassolls: siehe re:2 oben
 
@wassolls: Wenn man Elektronik nicht versteht dann sollte man auch nicht versuchen es einem Elektroniker gleich zutun. Genau darum geht es in seiner Aussage, denn hinterher jammert immer der ahnungslose Kunde warum seine CPU defekt ist und warum er keinen Garantieanspruch mehr hat.
 
Vergesst es das ist nur Marketing hatte ein Formula hier zum antesten habs gleich wieder verkauft, mein 680i SLI Bord geht um einiges besser.
 
@SOLDIER: Keine Angst vor Satzzeichen!
 
mein nächstes mobo wird definitv kein asus sein. macht nur probs hier. was mich am meisten ärgert ist die tatsache, dass es kein cpu-temperatur-notaus per bios gibt, was bei einer wakü im falle eines ausfalles SEHR nützlich ist. das hatten sogar die alten abits mit nf2 schon..dabei kostet sowas 3zeilen code...
 
@muesli: Sollte eigentlich im Bios vorhanden sein solange man nicht das billigste Asusboard hat ansonsten evtl. mal das Bios updaten...
 
ich bezweifel das der multi angehoben wird.
 
Wer richtig OCed nutzt eh nicht so ne Kinderkacke (Im sinne solche automatischen Funktionen) :) DFI 4 ever ^^
 
Übertakten ist doch was für Flaschen die kein Geld für eine CPU aus einer höheren Preisklasse haben.
 
@Alter Sack: einige machen es aus finanziellen gründen, ja aber was ist falsch daran? ich denke die meisten machen es wegen den benchpoints sonst nichts. oder hast du eine andere erklärung warum "kleine" männer immer große autos fahren?? :)) beispiel: ein E6750 kostet 160 und der E6850 kostet 240, warum also den E6750 nicht übertakten um die leistung des E6850 zu erreichen, da es gar nicht so aufwendig ist?? also 80 euro sind schon ein argument...
 
@Alter Sack: welch ein kackb00n-comment - schon mal daran gedacht, das jemand die stärkste cpu hat, aber mehr leistung will/braucht - und schonmal dran gedacht, das es sparsame leute gibt, die leistung wollen?
 
….wird auf einen QX 6850 angehoben! Ich habe da meine Zweifel. Der Q 6600 hat einen Frontsidebus 1066 MHZ während der QX 6850 einen Frontsidebus von 1333 MHZ beistzt. Der Takt wird sicher angehoben, doch dies konnte man doch schon vorher.
 
@trikan: woran hast du deine zweifel? das der fsb von 1066 auf 1333 angehoben wird?
 
Warum in Gottes Namen muss man Quad- bzw. DualCores übertakten? Sinn? Für dicke Hose bei Freunden? Zum Angeben?
 
@Bösa Bär: $14 re:1
 
@BernaZ: Dir reichen keine 4 x 2,4 Ghz? Das ist schon Leistung ohne Ende und dem Gehäuse siehts man eh nicht an. Und wenn die CPU 1 Jahr früher deswegen verreckt, kannst Du Deine 80 vermeindlich eingesparten Euro auch in die Tonne treten. Ich würde das Geld eher in ein BS inverstieren, das auch die QuadCores dementsprechend auslasten kann.
 
@Bösa Bär: wie bitte? hast du den thread gelesen auf den ich geantwortet habe?? ich habe mögliche motive fürs übertakten angeführt, nichts weiter. dass es mir nicht reicht, davon war gar nicht die rede! die gefahr des OCens sollte jedem klar sein, da brauchst du mich nicht draufhinweisen. wenn du es genau wissen willst 4x2,4 reichen mir nicht, der nächste wird eh ein Phenom X4 mit 4x2,6 :D http://www.computerbase.de/news/hardware/prozessoren/amd/2007/oktober/taktraten_amds_phenom-prozessoren/
 
@BernbaZ: Sorry, da habe ich Dich falsch verstanden.
 
Schön das ASUS mal nachzieht. Mein Board GA-P35 DS3R läuft zusammen mit dem Pentium E2160 schon seit Monaten stabil auf 2 x 3,0 GHz bei 1066 MHz FSB.
 
Also es gehen die alten wie die neuen Conroes zum OC, die Frage ist nur wie viel FSB mein Bord bringen kann, oder auch andere, gut bei den nForce ist das man den FSB getrennt zum Ram Takt schrauben kann. Das fehlt eben bei ASUS total.
 
naja....geht auch "Von Hand"
ein C2D übertakten ist wirklich keine Kunst.
Einfach mal hier is Forum schaun...

Ich persönlich brauche so eine Funktion nicht

Und im Übrigen kann man zb beim NForce 650/680 Chipsatz FSB und Speichertakt (Fast) unabhängig von ein anderer einstellen zb bei meinen Asus P5Ne SLI
 
Jap jap Asus ist schon was feines
 
ihr und euer übertaktungswahn :-) *grins*
ich hab noch nie cpu/board/ram übertaktet. und die kisten waren zu ihrer zeit immer schnell genug für alle anwendungen. schonmal dran gedacht, daß bei lukü und 600mhz übertaktung (wie im bericht als bsp genannt) -respektive von 2,4 auf 3ghz- die lebensdauer verkürzt wird?

oder is das zeug für euch schon so "beliebig", daß ihr es in kauf nehmt. evtl. nach 2-3 jahren alles wegzuwerfen und komplett neue komponenten zu kaufen?

ich hab rechner hier stehn, die gabs schon, als einige von euch grade mal auf die welt kamen, oder zur grundschule gingen :-D

die geräte muß man pfleglich behandeln.
zumindest wenn einem diese kleinene "wunder" etwas wert sind, und nicht nurn werkzeug wie n taschenrechner.

ihr zockerkiddies :-P [ironie off]
 
dennoch . die idee von asus finde ich sowohl medienwirksam, als auch sinnvoll, vor allem für OC-anfänger :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte