Intel: AMDs Dreikern-CPUs sollen Ausbeute erhöhen

Hardware Der CPU-Hersteller AMD hat kürzlich angekündigt, neben zwei- und vierkernigen Varianten seiner neuen Phenom-Prozessoren auch Versionen mit drei Rechenkernen anbieten zu wollen. Dabei handelt es sich um eigentlich vierkernige Chips, bei denen ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat jemand etwas anderes erwartet? War doch klar das bei den Dreikern Prozessoren nur ein Kern deaktiviert ist, weil dieser Defekt ist.
 
unglaublich. das hätte ich nie gedacht, zum glück hat intel und aufgeklärt!11!!1!!11
 
@Snaeng: und ich schaue wieder in die gleisende lichtkugel... der ram wird weiter fallen und aus unerklaerlichen gruenden werden 3kern cpu auf den markt kommen, bei denen man den 4. core aktiveren kann.... hoert auf meine worte... !
 
@Snaeng: Das "dass" im ersten Satz schreibt man mit zwei "s". Auch der Rest IST eher peinlich. Tatsächlich ist die Behauptung von Intel noch nicht bestätigt worden (natürlich liegt die Vermutung nahe). Aber solange dem nicht so ist, kann alternativ auch von einem individuellen Design ausgegangen werden. Immerhin produziert IBM diverse Drei-Kern-Prozessoren, die keine Ausschussprodukte sind.
 
@Snaeng:
Am Ende ist Intel sowieso nun "angepisst", da dies mit dem derzeitigen Prozessoraufbau mit den eingenen Prozessoeren nicht möglich ist. Spätestens wenn Intel selbst über eine CPU-Architektur verfügt, die eine Abschaltung ermöglichst, gibt es auch bei Intel 3 Kern CPUs (mit der Begründung: Es hat sich herausgestellt, dass es Ressourcenschonend ist und der Markt danach verlangt) *lol*
 
@B@uleK: loool, intel hat auch ne single core serie rausgebracht => dual cores, wo ein kern defekt war ... wieso regen sie sich dann auf?
 
@Snaeng: marketing? den konkurrenten schlecht machen, den leuten einreden das die defekte geräte verkaufen obwohl der defekte teil deaktiviert ist..... naja war von intel e klar das sowas kommt,
 
@ zivko: Intel regt sich nicht auf, sondern sachlich und klar erklärt was die Sache ist.
 
An sich ne gute idee. warum sollte man die recourcen nicht ausnutzen.
ich weiss nicht ob man das material recyclen könnte anstatt es zu verkaufen.
ich weiss auch nicht ob sich die kunden freuen wenn sie mitbekommen
he, kauft nen auto mit 4 rädern, eins is platt aber ihr kommt trotzdem schneller ans ziel als mit einem.
 
@-=[J]=-: der vergleich ist aber total blöd. während ein auto werder mit einem noch mit drei rädern ufriedenstellend fahren kann funktioniert ein cpu mit 3 aktiven und einem defekten kern tadellos.. oOwas ist dabei, ist doch ganz normale und gänige praxis bei amd & intel.. nix neues
 
@B@ulek: Ihr immer mit euren Vergleichanzweiflungen. alles nur Frage der Interpretation. zT: Ressourcen schonen finde ich gut. Wieso die Prozessoren wegwerfen, die nicht tadellos funktionieren? Solange sichergestellt ist, dass der Rest arbeitet und dadurch nicht an irgendeiner Stelle zB ein Stromleck auftritt, soll es zu angemesenen Preisen vermarktet werden.
 
@-=[J]=-: Man muss sich fragen was hirnloser ist... dein Vergleich oder die Aussage von Intel... ne muss man sich nicht, die Aussage von Intel is ja inhaltlich wenigstens korrekt... Edit: @kscr13: Nein, hier ist es eben nicht mal mehr eine Frage der Interpretation. So wie der Vergleich da steht behauptet AMD ja, dass sie eine CPU mit vier funktionierenden Rechenkernen verkauft und der Kunde erst nach dem Kauf merkt, dass ein Core defekt war...
 
@mibtng: Entschuldige bitte, aber du hast das nicht richtig verstanden. Die CPUs werden als Dreikerner verkauft. Das heißt wer so einen kauft weiß doch, dass er nur 3 Kerne hat! Ich persönlich würde beispielsweise einen Dreikerner für 200€ einem Vierkerner mit sonst gleicher Spezifikation für 400€ vorziehen, schon weil ich das Geld nicht hätte. So kommen 'ärmere' Menschen auch noch zu recht akzeptablen Rechnern.
Besser als wegschmeißen find ich die Idee allemal.
 
@-=[J]=-: klar, mein vergleich hinkt. wenn das ein Preisunterschied von später fast 50% wäre ist das vollkommen ok. ich wollte nur damit ausdrücken das das z.B. bei mir net so toll ankommt wenn ich weiss das das ein vierkerner ist aber ein kern defekt ist.
net so der hit. wenn ich die leictung aber doch brauche und viel geld sparen kann ist das ne andere sache. würd aber net sagen das der so viel billiger wird. sorry wenn ihr mich falsch verstanden habt. :-)

Auf jeden fall ist es aber was für die Umwelt und für AMD .. was auch arbeitsplatzsicherung bedeutet.

läust das schon seit längerem so auch bei den dualcore ?
 
@gasmann: Du hast viel mehr nicht verstanden was ich gesagt habe...
 
@-=[J]=-: aber du hast den vergleich falsch verstanden. :-)
AMD sagt das ding hat 4 kerne, einer geht net. alles offen und ehrlich. ach was solls. manchmal bin ich ziemlich verpeilt.
 
Spricht doch nichts dagegen wenn bei einer quadcore ein core kaputt ist und sie stattsdessen als dreicore cpu verkauft wird. Ist auch umweltfreundlicher.^^
 
Naja, bei Intel heisst kommt ein Core 2 Prozessor mit einem defekten Kern ja unter dem Namen Core 2 Solo auf den Markt. Ich finde diesen Schritt sehr vernünftig. (Bekanntester 3-Kern-Vertreter ist wohl die XBox 360.)
 
Finde das Wort Ausbeute richtig schei*e! Ich mein, dass ist Geschäft. Macht ja wenig Sinn die Chips dann weg zu schmeißen. Und Ausbeute hört sich so an, als würden die uns Betrügen und unser Geld aus der Tasche ziehen!
 
@LastSamuraj: Mit Ausbeute ist in diesem Fall nicht das Geld, sondern die Chips gemeint. Wenn 25% der Quadcores einen Deffekt in einem Kern haben, hat man eine Ausbeute von 75%, wenn man diese "deffekten" Prozessoren dennoch verwendet hat man eine Ausbeute von 93,75%. wirtschaftlich, ressourcenschonend, und dazu für viele Kunden finanziell durchaus interessant.
 
War doch von Anfang an klar!
 
versteh eigentlich nicht was die aussage von rattner soll?? is er jetzt neidisch das er aus seinen quads keinen triple machen kann und fürchtet umsatzeinbußen wenn seine quads zu duals dahinschmelzen... :)) is doch klar das es wirtschaftlicher ist aus einem quad einen triple zu vermarkten als ihn zu entsorgen
 
Ja ach was. Um zu wissen, was AMD damit erreichen will brauch ich nicht Intel. Und das die noch beifügen das Prozessoren mit Drei Kernen nix bringen war auch irgendwie klar. __> Nachricht = belanglos
 
@pool: News nochmal lesen, darüber nachdenken und dann posten. Er hat in keinem Wort erwähnt, dass 3 Core Prozessoren nichts bringen.
Die Aussage lautete, dass es Herstellungstechnisch wenig Sinn mach 3 Core Prozessoren zu produzieren.
 
@NoMis: Das ist eine unbedeutende Nuance. Nichts bringen oder es bringt nichts ihn herzustelllen. Das ist das Gleiche. Das ändert nichts an der Selbstverständlichkeit der Meinung, die Intel vertritt und die logische Schlussfolgerung, aus der AMDs Strategie resultiert.
 
Wow, dass man dazu bei Intel einen CTO braucht, um das zu erkennen, ist ja fast schon bedenklich ... Dass es da nur um die Yield-Rate geht, sollte doch jedem klar sein.
 
Gott sei Dank gibt es Intel, das wäre der Welt so nicht klar gewesen... btw... Sony lässt bei der PS3 aus selbigem Grund eine Einheit deaktiviert...
 
Das war doch von vorne herein erkennbar, daß hier der Schrott und Auschuß der Vierkerner angeboten wird. Alle die CPU´s , die es nicht geschafft haben zum Vierkerner, werden dann als Freikerner angeboten. Wohlan dem Verbraucher der hier auf diesen Bauerntrick hereinfällt.
 
@trikan: wieso schrott? Es gibt heute schon genug Prozessoren welche defekte teile deaktiviert haben und dann als kleiner Modell verkauft werden. Wenn sie vom Preis her passen soll AMD das ruhig machen. Ich würde sagen Intel ist nur ein wenig neidisch und versucht mit so armen behauptungen den Konkurrenten zu schwächen! Ich hasse Firmen die ihr Produkt nur bewerben können indem sie erzählen wie schlecht die Konkurrenz ist. In wirklichkeit haben sie doch keine guten Argumente für ihr Produkt.
 
Das war doch von vorne herein erkennbar, daß hier der Schrott und Auschuß der Vierkerner angeboten wird. Alle die CPU´s , die es nicht geschafft haben zum Vierkerner, werden dann als Freikerner angeboten. Wohlan dem Verbraucher der hier auf diesen Bauerntrick hereinfällt.
 
Würde es mit Intels Quads auch so problemlos gehen, würde Er die Prozessoren nicht als minderwertig erachten, sondern stolz ein neues Logo präsentieren...
 
Die 3 ist ja nun mal überhaupt keine Informatiker-Zahl ... das kauft doch keiner :)
 
@voodoopuppe: Na was für ein glück das ich ich kein informatiker bin...! *g* Da könnt ich ja beruhigt zuschlagen. Denn solange noch nicht mal die dualkern prozessoren konsequent ausgenutzt werden (von den quadkern ganz zu schweigen) seh ich keinen grund zwischen 260,- bis 960,- €uronen auszugeben, wenn ich eine ähnliche leistung mit dreikern für, sagen wir mal 150,- bis 200,- € bekommen kann. Immer vorausgesetzt, daß es technisch gesehen tatsächlich keine ernsten typspezifischen einschränkungen gibt. Als kostengünstige übergangslösung (bis die wirklich "heißen" quadcores, egal ob amd oder intel erschwinglich werden) finde ich dieses alternative angebot von amd ebenso interessant, wie auch konsequent.
 
..Hass zwischen "Menschen" entsteht durch Neid :P..
 
Und das von einer Klitsche die aus zwei DualCores einen Quad zusammenpappt? Bei einem defekten Kern aus vieren wären das ja dann immer noch 50% mehr funktionierende Kerne als Intel auf einem Die zu bieten hat :P Nein im Ernst: Hat das iergendjemand bezweifelt? Und ist das was neues? Wohl eher nicht :)
 
Naja der Standpunkt scheint ja klar zu sein ... doch es ist abzuraten den Defekten Kern zu reaktivieren Falls es von außen möglich sein wirrt da die Schäden an den zu verarbeitenden Daten unberechenbar sein werden.

Ich schätze aber mal das es versucht Wirt die für den Toten Kern zugewiesenen Kanälen durch dessen durch zu schleifen um das Potenzial der verbliebenen Kernen zu erhöhen.

Wäre zummindestens meines Wissens möglich es müsste nur eine Möglichkeit geben den Toten Kern so zu reaktivieren das er nur zu Kommunikations Unterstützung der verbliebenen Kerne genutzt werden kann voraus gesetzt des es nicht durch die defekten Module des Kerns geschieht zu dem wehren eventuell der zugewiesene Kernspeicher unterumstaenden mit noch zu gebrauchen.

Doch was am ende möglich wäre wird die Zeit Zeigen. ^^
 
tja, da bekommt wohl einer muffensausen ^^ hmm dachte intel ist immer die firma gewesen die leuten alles andrehen wollte und nun macht AMD mal den gleichen schritt schon regen sich die herrschafften bei intel auf ! ich drück AMD die daumen sollen die mal kräftig ausholen und INTEL so richtig in den Arsch treten :P
 
Ist doch nicht schlecht, warum weg scheißen, wenn ein Kern kaputt ist!? Denn mit Klimaschutz und so... :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter