Filesharing-Protokoll BitTorrent wird kommerzialisiert

Internet & Webdienste BitTorrent ist das derzeit wohl beliebteste aller Filesharing-Protokolle. Oft wird es jedoch zur illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte verwendet, was der Musik- und Filmindustrie seit Jahren ein Dorn im Auge ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Auf die Nutzung von BitTorrent für den freien Tausch von Daten über das Internet soll die Kommerzialisierung der Technologie keinen Einfluss haben"

wenigstens etwas... aber man darf sicher gespannt bleiben, wie sich das weiterentwickelt oO...
 
Eine Ära geht vorbei.
 
@shithappens: "Auf die Nutzung von BitTorrent für den freien Tausch von Daten über das Internet soll die Kommerzialisierung der Technologie keinen Einfluss haben." du hast die news wohl nicht so ganz verstanden, oder?
 
@shibby: das glaubst du doch wohl selber nicht, oder?
 
@shibby: Aus dem Grund nennt er sich ja auch shithappens ,-)
 
ob da wohl jemand nen fehler gemacht hat?
 
@gonzohuerth: Sicher nicht, da hat ein Vollspaten ein neues Hobby für sich entdeckt...
 
ihr solltet dem Erfinder wohl eher dankbar für sein Werk sein, statt euch auch noch zu beklagen wenn er damit Geld machen will.
 
@dylan: P2P existiert aber schon länger als mit Bittorrent. Warum sollte man dankbar sein?
 
weil es ein ziemlich gutes Protokoll ist meiner Meinung nach.
 
www.brightcove.com ist ein sehr schön gestaltetes videoportal, schaut es euch mal an. mein video-tipp: linux - the codebreakers http://www.brightcove.tv/title.jsp?title=1078746049&channel=934185178
 
@krusty: Naja.....
 
Mit eMule (nein, das ist nicht unsicherer als BT) wäre das nicht passiert. :p
 
@besserwiss0r: da inzwischen jeder bürger als krimineller angesehen wird, hast du wohl recht...
 
Warum ist Bittorrent eigentlich ein Protokoll? Ich dachte immer Protokolle wären Sachen wie IPX/SPX oder TCP/IP ?
 
@voodoopuppe: Sagt dir ISO/OSI was ? ^^
 
@voodoopuppe: Guck mal in der Wiki unter Protokoll :)
Ansonsten ist die Idee aber nichts neues, also Videos per P2P zu streamen, siehe www.pplive.com.
 
@Athelstone: Ja, sagt es mir...zu welcher Schicht gehört denn das Bittorrent-"Protokoll"? Ich hab noch nie gesehen, dass ich auf meinem Router die Ports für das "Bittorrent-Protokoll" forwarden kann, da gehts immer nur um TCP/UDP ...
 
@voodoopuppe: würd sagen, es gehört zur anwendungsschicht und verwendet die protokolle tcp/udp auf transportebene.
 
Bittorrent ist eigentlich schon tot, zuerst verklagt man die Bittorrent Nutzer, Betreiber, danach möchte man auf diesem Wege wieder Geschäfte machen. Irgendwie scheinen bei diesen Firmen nur Idioten zu sitzen, die haben sich ihre eigene Gelkdquelle abgegraben.
 
Habe mal gegoogelt: das "DNA" steht in dem Zusammenhang wohl für "Delivery Network Accelerator" und es gibt auch unter Windows eine dna.exe. Also das Übliche, wie man es von auf Schadsoftware umgebauten Filesharing-Clienten kennt. Von solchen Rotz sollte man immer die Finger lassen! Spezielle Filesharing-Clienten mit angeblicher "Beschleuniger Funktion", da sollten immer alle Alarmglocken beim vorsichtigen Benutzer schrillen, da fängt man sich mit allergrößter Wahrscheinlichkeit was ein. :-P
 
Laut dieser Statistik wird BitTorrent im Gegensatz zum Schei!! Edonkey immer populärer

http://www.evidenzia.de/ger_stats_all_releases_line.html

Kommentar abgeben Netiquette beachten!