Daten von Google Earth schon bald in 3D-Spielen

PC-Spiele Wie die Website CNet heute berichtet, hat das Unternehmen Multiverse Network jetzt eine Partnerschaft mit dem Suchmaschinenbetreiber Google geschlossen. Dies ermöglicht der 3D-Gaming-Firma, auf die Datenbestände von Google Earth zuzugreifen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, die bodentexturen will ich dann sehn, wenn ich in egoperspektive rumlauf... abernaja, vielleicht wirds ja auch ein spiel ala defcon^^
 
@Air50HE: lol Defcon und Global Domination? Hachja :p Vll kommt ja so ein Mod irgenwann mal :)
 
Was ist mit den Menschen die da teilweise zu sehen sind? Die müssen wegretouchiert werden, sonst müssen die ihre Einwilligung geben!
 
@zivilist: Oder die Fahrzeuge, die müssen auch weg.
 
Das ist totaler Schwachsinn! Da sind so viele Leute und Autos drauf - wie soll da jemand jeden Besitzer kontaktieren? Auf Panorama-Fotos gilt sowas nicht, genauso wie auf div. anderen Arten von Bildern auch. Dann müssten wohl viele Leute aus der Fernsehwerbung von The Dome o.ä. auch wegretuschiert werden, weil sie ja im Fernsehen sind, ohne dass sie das wollen...naja, zum Glück wurden die Gesetze nicht von so möchtegern-Rechtsanwälten wie euch 2 gemacht -.-' Es gibt da genug Gesetze, die das ganze "legalisieren" würden. Von daher zerbrecht euch nich die restlichen paar Hirnzellen noch...immer diese Pseudo-Richter...man man man!
 
@zivilist: Gequirlte Scheiße! Eine Person hat dann ein Recht am Bild, wenn weniger als 5 Leute Formatfüllend und als Hauptmotiv drauf sind... cu es
 
@esvn blubb blubb blubb . wenn du dich ein einem ort befi8ndest wo du rechnen musst fotografiert zu werden .. zb einem öffentlichem platz oder konzert kannste dir dein recht auf dein bild sonst wohin stecken ...
 
Also Second Life ist weder erfolgreich noch ein Spiel :) Mal im Ernst. Geil wär es scho, innem Taktikshooter durch meien Wohnblock zu schleichen. Ob die das allerdings so weit treiben...
 
geh spielen...
 
@Kirill: Paintball soll auch Spaß machen :) Und hällt fit :)
 
@Kirill: Mit den Daten kann man (wegen Perspektive und teils fehlenden Details) nur einen Flugsimulator füttern, wobei man vermutlich zumindest in der nähe vom Flughafen noch die Umgebnung nachbessern muss.
 
@Agnag: Sowas täte mir schon Angst machen ...: http://www.docbert.org/SydneyByNight/ - oder mal daran gedacht dir Berlin im Google Earth anzusehen? Da kann man schön ranzoomen, sogar sehr detailreich das ganze!
 
Daten von Google Earth schon bald in 3D-Spielen - was natürlich erstma gekauft werden muss spygle wird noch reicher :)
 
Ich sehe das ganze eigentlich positiv. Vielleicht geht der Vertrag zwischen den 2 Firmen ja auch in die andere Richtung. Spiele Firmen haben sehr viel erfahrung mit 3D Models und könnten genauso gut die Welten ihrer Spiele für Google Earth bereit stellen so das die 3D Modelle noch detailreicher werden. z.B. ein Shooter spielt in New York die firma nutzt texturen und Positionsdaten von Google und erstellt selbst anhand von Fotos die 3D elemente und verbessert die Texturen von Google welche dann wiederum auch Google Earth zur verfügung stehen. Das währ einmal werbung für das spiel welches von der Handlung her in dieser gegend spielt und einmal werbung für Google weil viele neugirig sind sich das an zu gucken.
 
Wenn ich dran denke, was dann für Anwaltskanzleien wieder möglich wäre: Die Stadt lässt sich (im Nachhinein) die Rechte an jeglicher Darstellung des eigenen "Stadt-Layouts" sichern, und kassiert kräftig bei Software-Firmen ab. Jeder, der auch nur das kleinste Dorf in einem Spiel darstellen will, muss erstmal Lizenzgebühren zahlen :-) [ironie] Ich habe da gerade eine Geschäftsidee!!! [/ironie]
 
FS X und die Geländedetails von Google Earth, das wär geil, mitsamt den 3D-Gebäuden. Aber da wird MS eher den eigenen Maps.Live Service einbinden.
 
Wieso hat noch niemand wegen terroristen gemeckert!! Die Nutzen das udn wir werden alle sterben :(
 
@demiurg: Man kann ja selbst in 3d-Shootern Häuserschlachten gegen Terrorverdächtige üben ,-)
 
@demiurg: Sind ja keine aktualisiernden Aufnahmen^^ Und sonst ist es mir egal, können ja auch nen Stadtplan nehmen :-)
 
@demiurg: aber trotzdem ist es etwas erschreckend, denn wenn die breite öffentlichkeit sowas Kostenlos(!) sehen darf, will ich garnicht erst wissen, was das Militär zu bieten hat
 
CS im original Hamburger Hafenviertel oder mitten in Berlin am Brandenburger Tor. Sehr nette Idee wenn man wirklich bedenkt ,wie meine Vorredner schon erwähnten, wie einfahc dann der Terrorismus fast zu planen ist. Dazu wäre Werbung bekannter Waffenhersteller oder Internetshops nicht verkehrt, ist zur Zeit auch stark in Mode wo man gleich online während einer Ladepause etwas ordern kann. -Snake
 
Wir sollten uns alle bewaffnen und präventiv gegenseitig abschlachten, dann hätten wirs rum. Merke: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! BWAHAHAHAHAHA! Zumal irgendein Forscher kürzlich ausgerechnet hat, dass die Erde nur ca. 500 Mio Menschen verkraftet und mehr sie kippen lassen wie Algenseuche einen See ... und wie heisst es in "Die Matrix" doch: Der Mensch ist ein Virus, denn er wuchert ungehindert, bis er seinen eigenen Wirtsorganismus vernichtet hat." In dem Sinne: Immer druff! Die Amis haben uns da was voraus, die haben den heimlichen Bürgerkrieg mit ihren Waffengesetzen schon lange in Arbeit. :P ... Woher kommen eigentlich die vielen Spinnen? Und zieht mir endlich diese Sch*jacke aus! // Soviel zu Euren bekloppten Verschwörungstheorien.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!