Gateway möchte Konkurrenten Packard Bell kaufen

Wirtschaft & Firmen Erst im August hatten wir darüber berichtet, dass der taiwanesische Computer-Hersteller Acer seinen US-Konkurrenten Gateway übernommen hat. Nun plant Gateway eigenen Angaben zufolge den Kauf des niederländischen PC-Herstellers Packard Bell. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gateway gibt es doch als Firma gar nicht mehr, sondern nur als Marke? Würde dann nicht Acer automatisch alle Anteile an Packard-Bell bekommen? Mit der Übernahme würde man auf jeden Fall viel mehr Macht in Europa bekommen, da Packard-Bell hier sehr etabliert ist.
 
@TobWen: Die haben noch gut 1.700 Mitarbeiter und 3 Standorte in den USA. In Europa sind sie noch in Frankreich und Großbritannien aktiv. So richtig weg sind sie nicht. Aber klar wäre es interessant für sie, Packard-Bell zu bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen