Bleibt Frankreich wegen SIM-Lock-Verbot iPhone-frei?

Wie diverse französische Medien berichten, könnte Frankreich in Sachen iPhone leer ausgehen. Zwar hat Apple bereits einen Exklusiv-Vertrag mit der France Télécom abgeschlossen, aber genau darin sehen die französischen Journalisten ein Problem. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
mir gefällt das gesetz der franzosen ganz gut. wenn wir sowas überall hätten wäre apple nie auf diese schnappsidee gekommen (schnappsidee aus sicht des käufers).
 
@Matico: schade, dass die EU nicht eingreift. wer außer den monopolisten (t-com, france telecom) kann sich den deal mit apple leisten? da läuft vieles im dunkeln und nur einer darfs ausbaden...
 
@leopard: hmm lass mich raten: ... der arme Kunde? Selber schuld, wenn einer jeden Schnickschnack haben muss! Das iPhone ist nun wirklich nicht das Maß aller Mobiltelefone. OpenMoko ist toll! :-P
 
Ja manchmal kann man sich von den Franzosen auch was abgucken.
 
Musste gerade herzhaft lachen - da wird doch nicht etwa über den Kommentaren eine Google-Anzeige eingeblendet, die für eine deutsche Webseite wirbt, auf der folgendes steht:
iPhone 8GB
ACHTUNG nur 580,-Euro ohne Vertrag ohne Sim-Lock alle Netze Frei !! Nur mit positiver Schufa D1 ,D2 ,o2 und E+ Vertrag möglich.
Bin mal gespannt, ab wann sich die EU einschaltet - in Dtschld ist Verkauf mit "SIM-Lock" möglich, in Frankreich nicht - einer von beiden behindert also den Markt und muss reguliert werden ^^
 
@Tyndal: In Frankreich ist der Verkauf mit Sim-Lock soweit ich gelesen habe auch möglich. Aber eben nicht nur. Man muss ein Handy sowohl mit als auch ohne Sim-Lock kaufen können. In Deutschland kann ich die Handys ja auch mit Sim-Lock kaufen (die sind dann subventioniert) oder eben ohne (dann sind sie teurer). Apple möchte aber halt gerne laufende Einnahmen haben und sich an den Tarifen beteiligt sehen. Das ist aber nicht möglich, wenn sie das Gerät OHNE Vertrag. Vielleicht überlegen sie sich es ja nochmal und bieten das Gerät ohne Vertrag für 200 EUR mehr an. Daran glaube ich aber nicht ernsthaft. Zumal mit dem iPhone ein gewisser Pauschaltarif auch sinnvoll ist, denn was bringt mit ein Handy, welches auch davon lebt, dass man ständig und überall ins Internet kann, wenn ich nur einen Prepaid-Tarif habe und mich das dann hunderte Euro im Monat kostet, weil ich nicht auf die Uhr geschaut habe? Aber immerhin hätte man dann die Wahl zwischen verschiedenen Anbietern. Na mal abwarten. Ich hole mir jedenfalls keines. Ich brauche ein Handy zum SMSen und ab und an telefonieren und keine eierlegende Wollmilchsau. ^^
 
@Runaway-Fan: Dann macht Werbung von KlarMobil, freenet etc auch keinen Sinn. Da sieht man, dass die auch immer ein N95 verwenden. Gibt eben auch viele, die das als Statussymbol brauchen oder wollen es einfach nur haben, obwohl sie es nicht bräuchten. Es ist im Laden oft so: Kunden sagen, was sie brauchen, nur Telefonie, kein Schnickschnack wie Kamera, mp3 etc. Dann zeigste denen genau solche Modelle, sagen viele "Das gefällt mir nicht" und fragen nach dem Preis eben solcher Modelle, die alles haben, was die nicht brauchen. Das Auge kauft eben mit. Wer wirklich Ausstattung haben will, holt sich kein iPhone, das ist viel Geld für wenig Handy. Ich hab lieber viel Handy für wenig Geld
 
@Runaway-Fan: Ist mir alles klar. In Dtschld kannst du das iPhone nur und ausschließlich im T-Mobile-Netz nutzen - diese Bindung an einen Provider ist es ja, der in Frankreich so nicht möglich ist / sein sollte (nach Gesetz). Ich habe mich nur darüber amüsiert, dass einem zu so einer News gleich per Google-Ad ein (deutsches) Angebot für ein iPhone OHNE Bindung angeboten wird - entweder Bauernfang oder illegal gehackt - in jedem Fall sehr passend zur News :-)
 
Bin ich der Einzige, den dieser iPhone-Hype nervt??? Man wird ja nur noch überschüttet mit iPhone-News. Ich will gar nicht wissen, wieviel Leute sich das Teil holen, _nur_ weils von Apple ist... nerv
 
@JacKs0n: Sich erst das Ding kaufen, merken, dass das Display schrottig ist und dann klagen. Sollten eigentlich abschrecken, diese News. Nix gegen Apple, aber mir geht P/L über Angeberei.
 
@JacKs0n: NEIN !!
 
@JacKs0n: dito,mir geht es auch mit Verlaub gesagt auf den Sack.Ich kann es auch nicht mehr hören,Apple hier und dort kotz
 
@JacKs0n: Es geht nicht darum das Apple drauf steht, sondern um das Bendienkonzept. Bis jetzt ist es ein revolutionäres Konzept, ein Handy mit Fingergehsten zu bedienen. Und komm blos nicht mit so nem billigen Abklatsch wie HTC Touch. Deshalb wollen die Leute es haben. Es ist was ganz anders und neues.
 
@isiksa: Naja, ich habe mir das iPhone angesehen, und es ist wirklich einfach VERDAMMT GEIL. Sicher, hier und da kann man noch was verbessern, aber es rockt wirklich. Apple macht einfach gute Produkte. Trotzdem würde ich nie ein Gerät der 1. Generation von Apple kaufen. Mein nächster Computer wird jedenfalls ein MacBook, hab neulich eine Demo von Leopard gesehen, dem nächsten Mac OS. Ich bin wahrlich kein Apple-Jünger, ich hatte bisher ja noch kein einziges Apple-Produkt, aber das was ich gesehen habe, hat mich einfach wirklich überzeugt.
 
@JacKs0n: Der Hype (nicht das iPhone oder Apple) nervt mich auch ein wenig. Der wird aber nicht von Apple direkt verursacht, sondern von den Medien. Diese Meldung hier z.B. ist schon ein paar Tage alt. Seitdem lese ich sie täglich auf einer anderen Newsseite. ^^ ___
@Blondi: Das Bedienkonzept reizt mich auch sehr. Aber dann hole ich mir eher den iPod touch als Nachfolger zu meinem Nano.
 
@el3ktro: "Ich bin wahrlich kein Apple-Jünger, ich hatte bisher ja noch kein einziges Apple-Produkt, aber das was ich gesehen habe, hat mich einfach wirklich überzeugt." - Überzeugendes hört oder liest man! Sehen tut man Klicki-Bunti.
 
@JacKs0n: Nö, bist nicht der einzige. Ich frag mich was am iPhone so toll sein soll. Kein UMTS, Software von Dritten wird ausgesperrt, schrottiges Display wie man liest und Akku selbst tauschen is nich. Sorry, aber da brauchts schon mehr als ein angeblich revolutionäres Bedienkonzept um das alles auszugleichen.
 
@imhotep: Sehen tut man ein genial einfaches und gut durchdachtes Bedienkonzept, hören und lesen tut man meistens nur gutes. Wie gesagt, ich konnte das iPhone selbst ausprobieren, und ich habe mich endlich auch mal mit Mac OS X intensiv beschäftigt, und es hat mich einfach überzeugt - deswegen werde ich mir in den nächsten 1-2 Monaten, wenn Leopard draußen ist, ein MacBook holen :-)
 
@el3ktro: Ich glaub mit nem x86 pc und nem richtig schön angepassten linux wirst du glücklicher, aber wer sich "überzeugen"(verarschen?) lässt soll ruig zugreifen. Wer zu viel geld hat und sich das mal so als spaß leisten kann , okay das ist was anderes aber wer sich sowas als ernsthaften computer kaufen will der hat sich echt nicht mit dem thema beschäftigt.
 
@SiTHiS: Zu deiner Info: Ich arbeite seit mittlerweile vier Jahren ausschließlich unter Linux, und ich werde mir Ubuntu auch auf dem MacBook parallel installieren. Das mit dem "zu viel Geld haben" kann ich nicht ganz nachvollziehen, die MacBooks gibt es ab knapp über 1000€ inkl. Betriebssystem, ein PC-Öaptop mit vergleichbarer Ausstattung ist nur unwesentlich billiger, und man hat (imho) ein VIEL besseres OS dabei.
 
@el3ktro : Ich kann deine Meinung nicht nachvollziehen.Man bekommt für das gleiche Geld ein wesentlich SCHLECHTERES Produkt.In unserer UNI arbeiten wir viel mit Macs, da viele Medienboard Programm auf OSX laufen.Natürlich, sie sehen schnucklig aus die MacBooks und die IMacs, aber sie stürtzen (kein Witz) häufiger ab.Außerdem gibt es viel weniger Software, das Betriebsystem ist viel einseitiger und weniger felxibel(OSX 10.4),es reagiert DEUTLICH langsamer als WIN XP (unsere Macs sind alle ca. 6 Monate alt).Windows Vista ist eine enttäuschung, da es kein neues Bedienkonzept gibt, es handelt sich (meiner Meinung nach) um Windows XP mit ein paar Updates.Eine wichtige Neuerung ist, dass die Oberfläche nun vond er GFX-Karte gerendert wird (Ich habe keinen Unterschied im Speed und CPU-Zeit bemerkt).
Gegen Mac und OSX sprechen:-Preis (guck dir ganz genau den Unterschied an, die dinger werden in China produziert um haben den gleichen Chip drinn), -OSX veraltet jedes jahr und Software wird meist nur für die letzte und die aktuelle Versionen upgedated (ca. 2 Jahre). -Als Linux benutzer weisst du, dass es den kostenlosen Mach-Kernel benutzt mit der unfelxiblen AQUA Oberfläche. +Sie sehen sehr gut aus.

Wer den gleichen Joghurt nicht bei ALDI kauft, weil nicht Mülller drauf steht, wird einen Mac kaufen :-)
Und man sollte mal auf (ZB) apple.com die Diskussionen in den Foren verfolgen, also wenn die nicht genausoviele Probleme haben, wie Windows User, dann lass ich mich gerne umstimmen.
 
@JacKs0n: "Eine wichtige Neuerung ist, dass die Oberfläche nun vond er GFX-Karte gerendert wird" Wird sie bei Windows 2003, XP, 2000 und wahrscheinlich auch 9x/ME und NT4 auch.
 
@TiKu: Entweder, du bist ein Besserwisser oder du hast keine Ahnung.Die Oberfläche wird bei XP und Co. vom CPU gerendert .Bei AERO Glass, wird das ganze von der GPU gerendert und entlasstet somit die CPU, was bei OSX schon sehr lange der Fall ist.
 
@kartoffelteig: GDI wird von der Grafikkarte übernommen. Meines Wissens basiert die GUI bis einschließlich XP/2003 auf GDI. Somit wird die GUI auch unter diesen Systemen schon von der Grafikkarte gerendert.
 
@Tiku: http://www.winsupersite.com/reviews/winvista_05.asp
Guck mal unter Aero Glass und Classic. Die Classic (XP/2000/98 etc.) Oberfläche, wird nicht von der GPU gerendert.Natuerlicht läuft bei beiden das Signal durch die Grafikkarte.
 
QUELLE? Ich habe auf inside-handy.de gelesen, dass ein Handy in FR auch ohne Vertrag angeboten werden muss.
 
@Maniac-X: Eben. Und weil Apple das auf gar keinen Fall will, überlegen sie, es in Frankreich gar nicht zu verkaufen.
 
Da soll mal noch einer sagen, dass Microsoft seinen Kunden etwas vorschreibt...
 
Haben sowieso nur Typen mit zu kurzem Pimmel dieses iPhone nötig ...
 
@gigi1973: Immer dieses "von sich auf andere schließen" ^^
 
@gigi1973: na dann schlag mal zu *lol*
 
@gigi1973: Klar, da können diese Typen mit dem kurzen Pimmel ihrem Freund mit dem großen Pimmel viel schneller schreiben, dass "er mal kurz rüberkommen soll..." *lol*
 
@Runaway-Fan, Kalle: Leider daneben, hab noch das gute alte Nokia 6020, was ihr daraus schließt überlasse ich euch hrhr
 
Wenn man bedenkt das jeder immer das neuste Handy und das beste haben will eigentlich erstaunlich das alle auf das Eifon geil sind. Da kann man sich ja nur noch durch das Hintergrundbild abheben von der Masse ^^
 
@Tomato_DeluXe: Hintergrundbilder wird es doch bestimmt nur im "Jobs-Spar-Abo" geben, aber nur welche, die auch von Apple zugelassen sind. Von wegen Individualität...
 
ich verstehe immer noch nicht den Grund für die Taktik von Apple, sich an einen Anbieter vertraglich zu binden. Das hat doch lediglich den Effekt, dass weniger iPhone's verkauft werden als ohne Vertragsbindung an einen Anbieter. Falls mir jemand schlüssige Gründe DAFÜR nennen kann, bitte ich darum, nicht hinter dem Berg zu halten. Ich lass mich gerne aufschlauen...
 
@hitchhiker: Apple verdient an den Verträgen der Mobilfunk Anbietern mit.
sprich sie bekommen einen bestimmten teil des umsatzes den ein Anbieter damit erwirtschaftet.
 
gimpfenlord: klingt für mich nicht sooo stichfest. Gleicht die Gewinnbeteiligung EINES Anbieters die Verluste aus, die gemacht werden durch die dadurch entstehende geringere Verkaufszahl? Ist das plausibilisiert? Es gibt sicherlich eine relevante Käufergruppe, die KEIN D1 haben wollen, sondern einen Mitbewerber... Ich glaube nicht, dass das in der Rechnung vernachlässigt werden kann.
 
@hitchhiker: apple will nicht soviele geräte wie möglich verkaufen, das würde den "zauber" des exklusiven nehmen. selbst wenn es 500,-eur OHNE vertrag kosten würde...ihr werdet mich steinigen aber wer es schon BEDIENT hat wird mir zustimmen: die dinger würden weggehen wie nix gutes. aber dann hat jeder eins. das will apple nicht. also versuchen sie mit so wenig stückzahlen wie möglich soviel umsatz wie möglich machen. und um das zu erreichen, gehen sie an die äusserste schmerzgrenze was den preis angeht. und das geht psycholigisch besonders gut über knebelverträge. denn 1500,- eur (nur als beispiel) würden doch wieder zuwenige leute auf den tisch legen. ich hoffe man versteht was ich meine :o)
 
Kein iPhone in Frankreich ... Wär nicht das schlechteste was den Franzosen passieren kann.
 
Auch wenn ich Frankreich nicht mag, das ist doch toll! Sollte man hier auch durchsetzen, irgendwann wird Apple es schon so anbieten...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte