PlayStation: Sony will Werbung in Spielen einbinden

PC-Spiele Microsoft übernahm bereits im Jahr 2005 die Firma Massive, die sich auf die Vermarktung von Werbung in Computerspielen spezialisiert hat. Der Markt für InGame-Werbung ist seitdem stetig gewachsen, so dass Microsoft auf diesem Weg gute Gewinne ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Juhuu dann will ich brandneue Spiele für einen bruchteil dessen was die normal Kosten!! Oder nein, ich will noch BESSERE Spiele zum selben Preis!! Obwohl, das wär ja weniger Gewinn für Sony, dann kaufe ich lieber garnix
 
oder überteuerte Scheissspiele, inkl. dazugehöriger Scheisswerbung und Scheisssupport :)
 
Warum nicht. Könnte mir das bei einem Shooter so vorstellen...
Peng, Peng...die Schüsse wurden aus einer Smith & Wesson abgefeuert :-)
 
@lippiman: immerhin könnten die dann mehr echte Waffennamen einbauen. Wobei, dafür würden die Hersteller sicher trotzdem kassieren, denn die brauchen noch mehr Geld irgendwie dringender, als etwas Publicity. Und die deutschen Politiker würden sich überschlagen in dem Glauben, dass die Egoshooter einem Waffenhandlich beibringen... :D
 
Hatte mich damals echt erschrocken, als ich in einem Rainbos SIX LV-Match auf einmal an der Wand Werbung für Srirb langsam 4 und Hostel2 vorfand, die erst 6 Monate nach Spielerelease ins Koni kamen. Die Werbung kommt übers Update.
 
Gönnt dehnen doch mal bisschen gewinn, an den Kasolen haben die ja schließlich auch keinen sonderlichen gewinn.
 
wWie... ich soll die spiele kaufen und dann noch werbung ertragen müssen? Also eins von beiden, aber beides geht garnicht klar.
 
@Kalimann: Gut platziert macht Werbung das Spiel auch authentischer. Fifa z.B. die Bandenwerbung mit den richtigen Logos bestückt bringt besseres flair ins Wohnzimmer, als irgendwelche geänderten Markennamen.
 
@ Executter: jo das mein ich auch. in jedem spiel stehen irgendwelche sachen z.B. Dosen rum und sind einfach nur rot oder gelb oder ähnlich. Das wäre doch ein guter Werbeplatz für z.B. Coca Cola. Bei Autorennspielen is es ja auch üblich an Brücken oder Streckenbegranzungen fiktive Werbung an zu bringen, einfach ersetzen und stören tuts keinen.
 
@Kalimann: mit der Meinung bist Du nicht alleine - auch wenn es hier einige gibt die für Werbung auch noch zahlen wollen.
 
joa ich würde mir dann auch wünschen das die preise sinken bzw die qualität steigt.
 
Ich persönlich halte da gar nichts von. Wenn ich ein Spiel spielen möchte, dann will ich mich vom Alltag erholen und mich voll auf das Spiel konzentrieren können und keine dusselige Werbung sehen. Oder möchte einer bei einen geschafften Level oder inmitten eines Levels die folgende Werbung sehen: Dieser Level wurde ihnen von Firma xy präsentiert. Heute noch reservieren unter www.XXXXX.de. Und dann noch den ok oder abbrechen Button drücken müssen. Horror.
 
@Cyberschlumpf: Tjo, meiner Meinung nach kommts halt drauf an, wie die Werbung plaziert wird. In dem Maße wie du es schilderst würds mich auch stören, aber solang nur irgendwelche Texturen durch Werbebanner ausgetauscht werden ist es für mich nicht weiter tragisch.
 
Hehe läßt Sony denn kein Fettnäpfchen aus? Aber ist ja klar die Preisreduzierungen der PS3 müssen ja wieder reingefahren werden :)
 
[Achtung Ironie] Arrr, nachdem unserer Österreichischer Großvater nach einem kleinen Karriereknick 1945 Deutschland heimlich verlassen mußte, hat er nun einen neuen Plan ersonnen um die heimliche Verdummung darrr Menschen einzuleiten. Um die Großoffensive auf die Gehirne einleiten zu können, wird im ärrrrsten Gefechsschritt Werbung auf die wehrlosen Opfer untärrr allen Umständen abgefeuert. Wirrr wärrrden die Wäärrrbung übärrr die Mänschen värrbreitään, bäs därr IQ der Mänschheit auf Zimmertemperatur gefallen äst um dann die Wälthärrschaft endlich in unseren Händen zu halten. Aber erst müssen wir uns noch Gründe für einen Iran-Krieg einfallen lassen. Massenvernichtungswaffen glaubt keiner mehr. Und wenn wir das Land mit CocaCola fluten müssÄÄÄn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen