eBay übernimmt den Auktionsabwickler AfterBuy

Wirtschaft & Firmen Wie die Nachrichtenagentur Reuters heute berichtet, hat das Auktionsportal eBay den deutschen Dienst AfterBuy.com gekauft, der von der ViA-Online GmbH betrieben wird. Für die Nutzer der AfterBuy-Dienste wird sich voraussichtlich nichts ändern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich versaut ebay den Dienst nicht. Habe diese Art Abwicklung immer gemocht und geschätzt.
 
@patty1971: vielleicht wird Afterbuy jetzt gratis?
 
@bachmaniac: hahaha der wart gut...echt zum brüllen :D
 
Ich dachte die gehören Ebay schon lange. War offensichtlich 'ne Bildungslücke.
 
@peter64: Die hier gehören dazu: Alando, Paypal, Eachnet, Mobile.de, Baazee, Marktplaats.nl, Rent.com, Shopping.com, Skype, Tradera.com.
 
Schön, für die Kaufabwicklung zweimal kassieren...Alles Verbrecher!
 
@pulverfass: Hä?
 
@pulverfass: dafür aber sicher und sauber,und auf die 35cent für den service kommt es am ende auch nicht mehr an.
 
noch ein grund mehr NICHT bei ebä zu handeln
 
@KlausM: Inwiefern beeinflusst den normalen User denn die Übernahme? Kenne kaum einen Privatkunden, der AfterBuy verwendet und die gewerblichen Händler bei eBay verkaufen meist eh nur Ramsch, Importware oder teure Produkte.
 
@TobWen: Das gewebrliche Händler nur Ramsch anbieten las ich mal dahingestellt. Aber die Meldungen von Sicherheitslücken bei ebay erschrecken mich als Privat-käufer/- und verkaäufer schon. Daher denke ich wenn ebay seine Finger im afterbuy System hat, es nicht mehr lange dauert bis die nächste große Meldung kommt, das Millionen von Nutzerdaten eingesehen worden sind. Ebay schön und gut. Allerdings sollten die mit den Gewinnen nicht andere Firmen aufkaufen, sondern erst mal zusehen das man dort nicht über dne Tisch gezogen wird, ggf. die Provisionen überarbeiten und mal etwas für die Kunden tun in punkto Sicherheit. Nachdem Paypal inzwischen zu ebay gehört hab ich auch dort meinen Acc. gekündigt. Traue dem ganzen einfach nicht. Und das ist auch gut so.
 
@KlausM: In meinen Augen ist das Problem bei eBay nicht die Sicherheit, sondern die Produktpiraterie und die fehlende Kontrolle. Teflon-Pfannen, Kondome, Tampons, Rasierklingen, Schuhe, T-Shirts etc. ohne Ende gefälschte oder minderwertige Ware. Ich wollte neulich mal eine Tefal-Pfanne kaufen, von der noch nicht mal Tefal wusste, ob es sie überhaupt auf dem Markt gibt! Die werden irgendwo billig produziert, der Markenname wird draufgedruckt und bei eBay als Importware für 10 EUR unter Original-Ladenpreis verkauft. DAS ist ein wirkliches Problem!
 
@TobWen: Naja auf soetwas bin ich noch nicht reingefallen. Kaufe auch nur noch sehr wenig bei ebay. Allerdings hast du Recht. Das ist ein großes Problem. Bisher hab ich Mach3 Klingen dort gekauft und kann nicht sagen ob es Fälschungen waren. Also geblutet hab ich nicht von daher denk ich mal die Ware war ok. Markenartikel wie Pullover, Hosen und Schuhe kauf ich eh nicht bei ebä. Davon hab ich zum. schon gehört das viel gefälschtes Zeug unterwegs sein soll.
 
@KlausM: Mach3 Turbo Klingen hatte ich auch schon. Es waren sehr gute Fälschungen, aber es waren definitiv keine Originale. Die originalen Klingen sind wesentlich schärfer (besser geschliffen) und langlebiger. Mein Urteil: Never again, demnächst nur noch aus'm Laden, auch wenn der Preis 'n bissl weh tut.
 
Afterbuy ist einfach genial. Es gibt für mich nix besseres.
Unglaublich was man für ca 10-15 Euro im Monat bekommt.
Wieviel Arbeit erspart bleibt.
Man konnte es ein Tick einfacher machen und alle 4 schritte
in 1 vereinen. Das wäre ideal.
(das höre ich oft von unseren Kunden).

Ebay hat mit dem Verkaufsmanager Pro versucht etwas änliches
zu machen, aber es war einfach Schrott.
Nicht mal annähernd so gut wie Afterbuy.

Ich weiss als ich bie Ebay gewerblich angefangen habe,

hab ich für jede Auktion ein Blat ausgedrückt.

Jede Überweisung per Hand markiert,

jede bewertung manuel abgegeben,

für jede Auktion Kontodaten mit richtigem Verwendungszweck gemailt.

jeden Zahlungseingang per Mail bestätigt

jede Versandbestätigung per Mail verschickt.

jede Lieferadresse-änderung per Hand notiert

alle Sonderwünsche per Hand geschrieben,

und und und

Das hat jede Menge Zeit gekostet.

Irgendwann haben wir uns für Afterbuy entschieden,
und wir waren begeistert. Alle o.g. Schritte
wurde Zack Zack von Afterbuy erledigt.
Wir haben nur die Überweisungen einzeln kontroliert.
Das war aber in nu komma nix erledigt.
Jeden Tag hab ich mich mit o.g Aufgaben mindestens 4-5 Stunden
beschäftigt. Auf einmal hatte ich die 4-5 Stunden für andere Sachen
zur Verfügung. Einfach Wahnsinn.

Es wurde mich nicht wundert wenn Ebay langsam die Preise für Afterbuy
erhöhen würde. Das wäre typisch Ebay.
Ich finde es schade . . .

 
@Provokateur: Ich denke eher, dass sie das System in eBay integrieren.
 
@Provokateur: Das kenne ich auch. Obwohl ich letztens als Privatmann nur 8 Artikel gleichzeitig verkauf habe, aber in engem Zeitrahmen. Das ist sehr schnell unübersichtlich geworden. Möchte gar nicht wissen wie das gewerbliche Anbieter ohne eine Hilfe wie Afterbuy hinkriegen. Wahrscheinlich gar nicht.
 
Ebay kaufte Afterbuy um jetzt zu lernen, wie man es richtig macht.!!
 
@thomasmi5: Genau so sehe ich das auch.
 
Leider hatte das Kind schon einmal einen Namen Siemens und Benq !!
 
@thomasmi5: meinst wohl Äpfel und Birnen^^
 
Irgendwie konsequent, dass Ebay selbst (noch mehr) an den Ebay - Verkäufen verdienen will und das nicht dritten überlassen will...
 
@rallef: Genau. Man sollte denken, dass es eine absolute Selbstverständlichkeit ist, dass ein Auktionsriese wie Ebay soetwas selbst (kostenlos) anbietet. Ich dachte bisher auch, dass Afterbuy ein Ebay Appendix ist. Nu bin isch enddäuschd.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay