Sony BMG nennt Kopien für privaten Gebrauch illegal

Internet & Webdienste Vor kurzem begannen in den USA die Verhandlungen im ersten Rechtsstreit zwischen einer Plattenfirma und einer des illegalen Filesharings beschuldigten Kunden, der tatsächlich vor Gericht gelandet ist. Alle bisherigen Klagen der Musikindustrie wurden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
diese abgew****** musikindustrie.... allerdings muss man dazu sagen, dass sie im grunde recht hat. kopiert wird es privat. aber diebstahl ist das auf keinen fall. in welcher welt lebt die gute frau denn!? man müsste ihr eigentlich mal die ganze zeit nen privatdetektiv an die fersen heften, mal gucken was die davon halten die ganze zeit bespitzelt zu werden
 
lol... die wollen ja alles verbieten.. tzz
 
Ich weiß ja nicht wo die Frau Pariser wohnt. Aber es scheint eine Welt zu sein in der der Kunde ein Album bereitwillig genau 3x zum Vollpreis kauft. 1x für den CD-Player zu Hause, 1x fürs Auto und 1x für den MP3-Player. Realitätsferne ist da noch schöngeredet. Ich würde es mit "Reise nach Absurdistan" bezeichnen. Wenn ich eine Musik CD im Geschäft physisch kaufe oder im Internet bestelle, dann bin ich doch Eigentümer dieser CD (anders als z.B. bei Software, wo ich nur das Nutzungsrecht kaufe). Daher kann ich im Prinzip so viele Kopien zu privaten Zwecken machen wie ich will, ich darf sie nur nicht weitergeben. Sie sollte sich lieber freuen, das Aufgrund dieser Tatsache die Kopierschutzmechanismen noch nicht als illegal eingestuft werden.
 
@DennisMoore: Du vergisst dabei jedoch, egal wie schräg das nun klingen mag, daß in deinem Beispiel eine der drei CD's trotzdem "Kopiert" werden muss: Für den MP3-Player nämlich. Somit wäre, laut rechtsauffassung von Sony, auch diese CD geklaut. Also verbieten wir mal alle MP3-Player auf der Welt -> Somit würden keine CD's mehr "geklaut" -> Somit gehen die Umsätze von iTunes & Co. in den Keller ... Hey, wenn die es so haben wollen :-) ... Die sind nur noch behämmert. Von mir aus, sollen die mal so richtig auf die ***sse fallen, damit Sie merken, was "Ihre" Werke so wert sind.
 
@Marlon: Stimmt. Dann kauf sich der Kunde aber trotzdem 3x das Album. 2x als CD und einmal als Album-Download im Sony Onlineshop. Kommt aufs gleiche raus.
 
@DennisMoore: du hast recht, bei programmen kaufst du das nutzungsrecht, nicht den datenträger selber... der ist egal... wenn du z.B. ne original Windows Version mit Nummer hast ist der Ort von wo du Windows installierst (ob originalcd, netzwerkinstallation oder selbst gebrannter cd mit aktuellen servicepatches)... das ist schon seit jahren gang und gäbe und wird jetzt durch die downloads noch deutlicher... das problem ist aber das des mit musik AUCH SO IST!!... die rechte verbleiben IMMER beim KÜNSTLER oder DER PLATTENFIRMA die den künstler unter vertrag hat... du kaufst nur das nutzungsrecht, der datenträger ist das medium auf der dir dein gekauftes NUTZUNGSRECHT zugestellt wird... von daher ist es im privaten auch erlaubt sich nen mp3 auf seinen player zu ziehen von dieser cd die du dir gekauft hast... wenn dem nicht so wäre hätten es die plattenfirmen schon längst geschaft das wir für jeden scheiss (also zuhause, auto mp3 player) ne eigene cd brauchen... da du des lied aber einmal gekauft hast (also das nutzungsrecht, kannst du dir das anhören woimmer du willst... rate mal warum itunes und co das drm aus den liedern haben wollen: die wissen das das was sie da machen nicht korrekt ist, der kunde kauft sich das recht... drm soll nur verhindern das du die cd oder das mp3 aus itunes an jemanden weitergibst, der sich nicht das recht gekauft hat dieses file abzuspielen... RATE MAL wofür du auf alles was mit multimedia zu tun hat GEMA bezahlst? das ist ja die KRUX an der sache, bei der sich gerade die PLATTENFIRMEN ans eigene Bein pinkeln...
 
Super Sony macht nur so weiter und vor einer Woche noch die News mit dem Sony Chef das er auch Privat kopiert nicht schlecht.

Die sollten endlich mal so richtig auf die Schnauze fallen, damit sie mal wieder Wissen das der Kunde König ist.

Und schließlich haben sie es ja dem Kunden zu verdanken, dass sie mit Luxus Autos in ihrer Luxus Garage neben ihrer Luxus Villa parken dürfen :-)

 
@andi1983: das ist eigentlich ganz einfach: boykottieren indem man keine cds mehr von sony bmg kauft. leider sind viele leute einfach unwissend und merken nicht einmal, dass sie gegängelt und abgezockt werden. oder es ist ihnen egal.
 
was will da Sony überhaupt, die machen doch in letzter Zeit viel Scheiße. Demnächst sind anlog Aufnahmen dann auch noch geklaut. Bloß gut das ich kein DJ bin.
 
sollen sies doch verbieten!^^

mir is diese ganze scheiße eh egal!^^
 
Sony muss sterben.
 
@Mampf: RICHTIG!!!
 
Komisch, man kauft mit einer CD doch nur die Lizenz sich ein Musikstück anhören zu dürfen, also ist es egal in welchem Format das Musikstück vorliegt. Naja, soll SOny seinem ohnehin schlehcten Image noch mehr schaden.
 
@Maniac-X: Ich meine, das man das Eigentumsrecht an der CD, und damit auch an den Musikstücken hat die sich darauf befinden. Somit darf man sie auch privat kopieren, solange man die Musikstücke nicht weitergibt.
 
Seh ich genau so. Was kümmert mich so eine PR Tante. Die kriegt den ganzen Sony Scheiss sicher noch umsonst. Ich kopier was ich will, vorallem wenn ich schon mal dafür bezahlt habe.

 
- "Ihr Eindruck sei, dass Sony BMG heute nur noch halb "so groß" sei wie noch im Jahr 2000." - Dann soll Sony BMG am besten noch drei, vier RootKits unters Volk bringen, dann findet sich die Dame bald in ner 3-Mann-Garagen-Firma wieder :-p Wenn das so weitergeht, will die MI bald für jedes Mal anhören eine Gebühr.
 
Auf einmal ist es illegal. Ja denn nun schmälert es den Geldbeutel der Manager. Sogar in den DRM behafteten MP3s ist das x-malige Kopieren für den Privatgebrauch gestattet. Die Musikindustrie muss sich einfach auf andere Zeiten einstellen. DRM-Musik findet jedenfalls keinen Anklang. Kann man nur hoffen das große Konzerne wie amazon und Co die Label davon überzeugen können und das Blatt wenden können damit das Theater endlich ein Ende hat.
 
sie hat den eindruck, dass sony nur noch halb so groß ist? mag sein, und wenn ja, dann bin ich mit schuldig. habe ich ein schlechtes gewissen? nein. ach die gründe? nun 1) ich habe real jetzt weniger geld in der tasche als 2000 (es steigen ja nur managergehälter) und 2) ich kaufe keine rootkits o.ä. 3) ich bin kunde und möchte wie einer behandelt werden - nicht wie ein verbrecher. mein geld ist gut genug um es für andere sachen auszugeben. aber so lange die musik und filmindustrie es sich leisten kann millionenvertäge mit pseudomusikern abzuschliessen, kann es denen nicht wirklich schlecht gehen.
 
würden alle so viel sony mucke kaufen wie ich, hätten die schon lange nix mehr zu pupen. die wären schon sehr , sehr lange pleite wegen 0-umsatz.
boykottiert den sch..ß doch einfach, es geht doch um absoluten unwichtigen, verzchtbaren kram. ich verstehe das gejammere nicht, weil gleich bei nächster gelegenheit wieder das geld in den industrierachen gestopft wird.
kauft einmal ein jahr lang nix bei denen, egal welcher schlagerfuzzi da quiekt. die würden sehr schnell verstehen wie der markt funktioniert und reagiert.
 
Menschen nennen Geld für "Gier" Manager illegal. -.-
 
@Comet2000Deaf: hab ich jetzt nicht verstanden!
Solange die von Sony noch so viel Kohle haben, Leute vor Gericht zu ziehen nur weil die sich mal ein Lied gerippt haben oder gesaugt, gehts den noch viel zu gut! Wenn ich eine beschissene CD von Sony habe kann ich damit machen was ich will, ich ripp Sie, ob da ein Koierschutz drauf ist oder nicht. Ich zerkratz sie wenn ich will ich schmeiss sie in den Mülleinmer wann ich will, ich mach was ich will damit ICH HABE SIE BEZAHAHLT, basda!
Gruß
 
@bigprice: Sag das mal nicht so laut, mit dem zerkratzen und wegwerfen - Sony BMG ist ja schliesslich der Meinung, dass die CD auch noch ihr Eigentum ist, auch wenn du sie bezahlt hast. Und dann kriegen sie dich auch noch dran. Im übrigen hätte der Vater dieser Frau Pariser besser mal einen solchen benutzen sollen, dann müssten wir uns jetzt nicht über diese seltsame Äusserung seiner Tochter aufregen.
 
Tja ich bedanke mich auf meine Art und Weise ... Panasonic statt Sony beim Fernseher und DVDRecorder, Wii statt Playstation, iPod statt SonyMP3 Player, Canon statt Sony Fotokamera. So einfach ist das. Mir egal ob Sony-Musik ein eigener Bereich ist, es ist und bleibt eine Firma.
 
@gigi1973: rrrrrichtig !!! (+)
 
@gigi1973: Zumal die meisten Sony Produkte qualitativ sowiso schelchter sind als ihre günstigere Konkurenz.
 
Bis auf iPod eine gute Wahl.
 
Der Dame wurde offenbar auch das Gehirn, um es auf nette Art auszudrücken, "kopiert".
 
@kikma:

in diesem fall trifft wohl nur Raub(-kopiert) zu
 
Diese gaze Diskussion um die Kopien für den Privatgebrauch ist einfach nur noch nervig und langweilig. Derjenige der was kopieren will wird es auch in Zukunft kopieren.
Und Sony nervt sowieso. Ich hatte nie ein Produkt von Sony und sehe keinen Grund dies zu ändern in Zukunft.
 
Hm, gab es bei dieser "Raubkopierer sind Verbrecher"-Webseite nicht mal ein Zitat: "Das Recht auf eine (private) Kopie ist genau so irrsinnig wie das Recht auf einen Zweitwagen!". Solange noch keine Abspielgeräte existieren (gerade Auto-Radios), die Original-Audios nicht nach 5x rein und raus unlesbar verkratzen, werde ich meine Originalen (ja, wenn Preis/Leistung stimmt unterstütze ich gerne die Künstler) brav im Regal stehen lassen und mir meine privaten Kopien anhören - ich lass mir doch auch nicht von meinem Auto-Hersteller vorschreiben, dass Schonbezüge für die Sitze illegal seien - und nichts anderes sind für mich private Kopien für den privaten Gebrauch von mir als Privatperson - Schutz der Originalen, ich habe ja schließlich nicht für X-mal hören bezahlt, sondern für endlos hören.
 
@Tyndal: Das Zitat ist ja mal der größte Schwachsinn den ich je gehört habe. Der Vergleich passt einfach nicht.
Es ist ja nicht so, dass wenn ich mir eine Kopie der CD anfertige, sich im Geschäft eine dieser CD's verschwindet.
Wenn ich mir den wagen mit eigenen mitteln nachbauen würde könnte man es mit einer Art Kopie vergleichen. Und obwohl das tatsächlich irrsinnig wäre, ist es trotzdem kein Nachteil für den Autohersteller.
 
Wenn man schon Kondom heist gell xD
 
statt froh zu sein das überhaupt noch jemand eine CD kauft und diesen Kunden dann dankt, treten sie ihn dafür in den Allerwertesten. Ich werde das Gefühl nicht los das Sony immernoch zu viel Geld einnimmt.
 
@kuririn: ich kaufe mir schon lange keine Produkte mehr von Sony, das letzte war eine Playstation 1 und das ist schon Jahre her! Es gibt bessere Hersteller als Sony, mein Fernseher, Steroanlage, Autoradio alles von Panasonic und die machen nicht solchen Mist mit Ihrem Kunden! Die allergrößte Schweinerei die man sich bei Sony hat eifallen lassen war das Rotkit auf CD und seit diesem Tage kaufe ich nicht eine CD mehr von denen! Das sich das manche Leute gefallen lassen und dann noch Produkte von den kaufen ist mir unklar! Das wäre so als wenn ich bei Euch zu Hause langkomme in die Wohnng einbreche mich an Euren PC zu schaffen machen, mir alle Bilder anschaue mir davon kopien ziehe und seien die Bilder noch so privat, danach werde ich das System noch etwas verlangsammen und mir noch in alles seelenruhe in Eurer Küchen ein Brötchen schmieren! Und genau das machen diese Leute von Sony nur etwas eleganter und undurchsichtiger! VIELEN DANK SONY OHNE MICH!
Gruß
 
Also in meinen Augen ist die Privarkopie expliziet erlaubt und Kopierschutzmaßnahmen illegal. Grund dafür ist die Abgabe auf Brenner und Rohlinge die der Film- und Musikindustrie zugute kommen. Damit hat der Kunde sich das Recht erkauft.
Man kann nicht jemanden etwas verkaufen und ihm dann die Nutzung der gekauften Sache verwehren, das halte ich für rechtsstaatlich absurd.
 
mein eigentum, meine sache was ich mit mache ..
demnächst wird warscheinlich noch verboten das ding aus der hülle zu nehmen da ja sonst die versuchung groß is das ding zu rippen -.-
 
Wie mich die Kommentare hier aufregen, es geht nicht um "Sony" sondern um "Sony BMG", also bitte boykottiert nicht nur die ganzen Sony Artikel sondern auch die von Bertelsmann (zB. RTL, BOL, Stern, GEO, AMS, usw.)
 
@floerido: ne du, sony bmg ist ausschließlich für die audio-sparte verantwortlich !!
 
@max schub: Das ist mir klar Sony BMG = 50% Sony + 50% Bertelsmann, eigentlich ein eigenes Unternehmen, nur die ganzen Besserwisser die wegen solchen Dingen dann laut rum schreien das sie deshalb keine Sony Produkte kaufen, sollten dann auch die Bertelsmann Produkte boykottieren.
 
@floerido: Auch der andere misst von Sony ist Teurer shit und unter Mainstream Qualität. Dann doch lieber Denon, Kardon, Yamaha ist sogar top
 
Eigentlich sollten wir der Dame dankbar sein. Mit ihren Äußerungen zeigt sie der Welt, wie verzerrt die Musikindustrie inzwischen die Realität wahrnimmt - und damit arbeitet sie klar GEGEN die Musikindustrie. Ist doch nett....
 
Open Musik war the Music industrie.
 
Was auch immer die sich reinzieht - sie sollte das im Hinblick auf ihren Geisteszustand unbedingt sein lassen!
 
Verhandlungen in den USA. okay.. aber welche Welt??? oO
 
Nun gut, dass SonyBMG mit geltendem Recht nicht allzuviel anfangen kann, wurde ja schon mehr als genug unter Beweis gestellt. Aber dass sich jetzt Frau Pariser mit ihrer unglaublichen Dummheit und Arroganz derart krass blamieren muss, hätte echt nicht sein müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles