Microsoft will Musik ohne Kopierschutz verkaufen

Microsoft Microsoft hat gestern die neue Generation seiner mobilen Multimedia-Player der Marke "Zune" vorgestellt. Ganz nach dem Vorbild von Apple, gehört zum Angebot neben dem Endgerät auch ein Online-Store für Musik- und Videodownloads. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt gut :)
 
lol... microsoft will p2p-clients konkurrenz machen^^
 
Mein erster Gedanke zu "Microsoft will Musik ohne Kopierschutz verkaufen" -> Ente?! ^^ Schön, dass es immer mehr werden, aber dass die Abspielgrenze nicht abgeschafft wurde, dass ist schon ein wenig ärgerlich. Bei den Preisen bin ich jetzt allerdings mal gespannt, dass sie sich maximal im Bereich der vorhandenen Anbieter befinden werden ist wohl klar, die Frage die ich mir jetz stelle is viel eher, ob MS nicht da kräftig was drückt um seine Stellung in diesem Markt auszubauen. Ich bin gespannt.
 
Fremde Produkte ohne Kopierschutz vertreiben und die eigenen Verminen? Doppelmoral? Naja, wenn die meinen, es hilft dem Zune ... A
 
@kscr13: Typisch USA oder nicht?
 
@kscr13: ... typischer Äpfel mit Birnen Vergleich.
 
@kscr13: Typisch Flamerschwachsinn? Welche eigenen verminen? Wenn man keine Ahnung hat... Es wird nix vermint. Der Zune kann mit anderen Zunes beliebig Musik verschicken. Stell dir folgendes Szenario vor: Der Zune verbreitet sich. Die Leute verschicken ihre Musik in Bus, Zug, Schule, Wartezimmer. Wie soll die Musikindustrie denn dann überhaupt noch Geld machen? Die Idee war eher: Man kann sich bei seinem Freund ein Musikstück laden und 3mal anhören um zu überlegen, ob es einem gefällt. Wenn du das ewig anhören könntest bräuchtest du ja überhaupt keine Musik mehr zu kaufen. Stell dir vor, du bist Sony BMG. Das ist so, als ob jemand in der Stadt einen Sender aufstellt, bei dem man sich kostenlos Musik laden kann. Das würde dir auch nicht gefallen. Du selbst kannst die Musik so oft hören, wie du willst. Deine Freunde müssen sie aber auch kaufen, wenn sie sie hören wollen (wie es gerecht ist).
 
"verbleibende 3-Wiedergaben-Grenze bleibt bestehen"
"Titel nach der Weitergabe an Dritte nur drei Mal abgespielt werden können"
- und was soll man dann damit, heist das 3mal abspielen und ich kann die nicht mehr nutzen oder wie, wenn ich ein Lied gut finde höre ich das ja mindestens 3mal Täglich also jeden Tag neu kaufen oder was? Auf dem Gerät laufen die wohl unendlich aber man will die doch auch auf dem PC archivieren usw.?!
 
@pakebuschr: du kaufst dir ein musikstück im onlineshop und lädst es auf deinen zune. jetzt kannst du das musikstück per wlan an deine freunde weitergeben. Diese können das musikstück 3 mal abspielen und falls es ihnen gefällt danach im onlineshop erwerben. Könnte ganz praktisch werden. Der 3-mal abspielen schutz wird auf alle musikstücke angewendet der player kann ja nicht zwischen selbst produzierter musik und musik aus einem onlineshop unterscheiden. Würde Microsoft dieses sperre nicht einbauen, würde die MI Microsoft den **sch aufreissen.
 
omg ers mit drm nen dicken larry machen und dann selbst musik ohne drm verticken...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr