HTC macht Windows Vista ultramobil - für 1199 Euro

Hardware Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat gestern nicht nur den Nachfolger seines recht erfolgreichen iPhone-Konkurrenten "Touch" angekündigt, sondern auch weitere Mobiltelefone und eine Mischung aus UMPC, Laptop und Tablet-PC. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nenn ich doch mal wirklich praktisch :) Freu mich schon darauf es zu testen. Interessant wären mal die tatsächlichen Akkulaufzeiten im "Laptop-Modus" ..
 
@nexfraxinus: beim surfen mit wlan sagen erste tests: 2 stunden.
 
@nim: Dank dir :)
 
@nexfraxinus: ist sicher ganz nett, aber für den preis kauf ich mir dann doch lieber ein kleines notebook. da komm ich zwar nicht an die größe ran, aber klein genug ist das notebook dann trotzdem noch.
 
@_rabba_u_k_e_: Sag das mal nicht zu leichtfertig. So ein Ding kann man auch noch in einer kleineren Tasche oder der Mantelinnentasche mit sich rumtragen. Ein Laptop hingegen - und sei es ein 13,1"er - nimmt immer noch mehr Platz weg.
 
@nexfraxinus: ich sag ja das ein laptop nicht unbedingt an die größe rankommt. aber für viel weniger geld eine viel bessere austattung, dafür aber etwas größer, das ist für mich dann eindeutig die bessere wahl. http://tinyurl.com/2fbhb9
 
@_rabba_u_k_e_: Wollte auch ein 12,1"-Notebook. Bei Toshiba läuft das unter dem Produkt "Portege". Preislich fängt das erst bei etwa 1600 Euronen an....von daher ist dieses vorgestellte Produkt durchaus eine Überlegung wert...
 
@ Bösa Bär: geh mal auf den link, 700€ für ein 12,1" mit 1gb ram, core duo 1,8ghz und 120er hdd. ich find das kann sich sehen lassen und stellt eine gute alternative dar.
 
@_rabba_u_k_e_: Das Problem ist ganz einfach, dass dieses Nexoc-Ding gerade mal 1 Stunde Akku Laufzeit hat - selbst wenn man nur surft. Da sind zwei Stunden vom HTC Gerät immerhin doppelt so lange.
 
@nexfraxinus: mit einem größeren akku kostet der trotzdem ein gutes stück weniger :)
 
@_rabba_u_k_e_: Aber selbst mit dem größeren Akku der jetzt erschienen ist (8-Zellen statt der vorherigen 4-Zellen) hält er gerade mal 180 Minuten durch und das auch NUR wenn WLAN und alles aus ist und er quasi idled .. ansonsten bleibt es bei mageren ~ 90 Minuten. Und das obwohl die sogar extra schon ein BIOS-Update gemacht haben. Ist auf den ersten Blick wirklich praktisch aber einfach nicht geeignet für den wirklichen mobilen Einsatz. Das Gerät von HTC hat zwar auch nur ~ 120 Minuten aber immern och ne halbe Stunde mehr und wesentlich kleiner und sehr viel leichter!
 
@_rabba_u_k_e_: Mist. Wieder zu spät, ich bekomme jetzt schon ein 15,4". War preislich am attraktivsten.
 
wow geil. mehr kann cih dazu nicht sagen. bin hin und weg von dem teil
 
Nur aus Interesse: Wieso wird bei solchen Geräten immer auf Vista gesetzt? Bei 800 Mhz Prozessorleistung und 1 GB Ram wäre man mit XP doch besser bedient. Zudem benötigt Vista meines Wissens mehr Strom.
 
Weil Vista das neuere ist und M$ wahrscheinlich noch Kohle bezahlt hat. Ich würde mich auch lieber ein Ubuntu oder anderes schnelles Linux freuen.
 
@Zebrahead: Dann solltest du dein Wissen mal auffrischen. Scheint ja nicht auf dem letzten Stand zu sein. Vista brauchte einmal mehr Strom auf Laptops, weil die Treiber der Hersteller nicht vorhanden oder nicht optimiert wurden.
 
@Zebrahead: "deines Wissens", das sagt ja schon alles, nicht wahr?
 
@Zebrahead: Weil Vista "Mainstream" ist, XP läuft demnächst aus. Inwieweit Vista angepasst ist müsste man sehen, aber ein inzwischen so veraltetes System wie XP wird nicht wirklich eine so fortschrittliche Hardware mehr unterstützen.
 
@rallef: So veraltet ist XP nun auch nicht. Wegen der Akkulaufzeit... HTC schreibt auf der Homepage des Produkts (http://tinyurl.com/32bq8f): "Vista® operating time: Up to 2 hours"
 
@DennisMoore: Ich wollte nicht den Grund für die kürzere Akkulaufzeit wissen __ @ He4db4nger: "Mein Wissen" beruht auf einer News von Winfuture, wo ebendies angesprochen wird. Ich nehme an deines auf deiner persönlicher und somit irrelevanten Meinung? http://tinyurl.com/yvmxgr
 
Diese Entwicklung wird sich nach meiner Meinung auch weiter durchsetzen. Bleibt nur der Test abzuwarten ! :-)) ??
 
Dazu fällt mir nur eins ein: GEIL
 
Das ist ein ultra mobiler Tablet PC in der altbekannten Hybrid-Bauweise... neu ist nur Größe und Hersteller. Aber so an sich ganz nett. Macht man das UMTS/HSDPA Modul raus, bekommt man es vllt sogar schon für ca 1000€.
 
Das Ding ist ein Versuch alte Hardware, die keiner mehr braucht, für teures Geld zu verkaufen. Oder warum geben die Leute teures Geld für neue Systeme aus? - Vista sei Dank wirds dann auch richtig teuer, um dann auch noch feststellen zu müßen *huch da kann man ja garnichts Anderes mehr drauf installieren*. Ich finde das Ding völlig daneben, aber wer zuviel Geld hat kann es sich kaufen! Aber besser angelegt ist es in meinem Portemonnaie, ich wüßte damit was anzufangen. :)
 
@Smooty: Wie nichts anderes drauf installieren ? Wieso nicht ? Das Ding hat ne Festplatte drin. Lesen !!!
 
Sieht aus wie ein aufgeblasener PDA. Gut, man kann's ja mal probieren, aber ich glaube nicht, daß es sich gut verkauft. Irgendwie ist mir ein Sub-Notebook doch lieber. Und zum Mail-Checken tut's ein PDA oder ein Handy.
 
Worin liegt den der Unterschied zwischen Mobil und Ultramobil?
 
@Bösa Bär: Hab da mal ein Diff gemacht und tatsächlich, es liegt beim "Ultra". Ernsthaft: Ich würde mal behaupten "Mobil" ist ein Laptop. "Ultramobil" ist ein MPC, PDA, Handy. Weil mit 7" Display pass das Ding (je nach Hose) in die Hosentasche und für die moderene Frau ins Handtäschchen.
 
@cim9: Alles klar. Dachte schon, mit "ultra" kann ich schneller laufen. ,-))
 
Einfach nur geil das Ding!
 
Hallo zusammen,

dieses Gerät ist zwar ganz nett, aber dem Samsung Q1 Ultra deutlich unterlegen. Nur die Tastatur ist ausgeprägter, ansonsten überzeugt der Q1 Ultra von Samsung eindeutig.

Schaut Euch die Specs an:
http://notebook.samsung.de/article.asp?artid=B6222D2D-5E2E-4FEF-9AAD-DA71256C5330

Windows Vista ist für beide Geräte überdimensioniert. Die verbauten 1,8" Festplatte und die Single-Core CPU vom Typ Stealey mit 800 MHz ist zu schmalbrüstig. Windows Vista macht damit überhaupt keinen Spass. Zum Glück gibt's die Besar-Ausführung für den Samsung Q1 Ultra mit Windows XP Tablet PC Edition und das macht noch Sinn!

Ich habe dieses Gerät jetzt ca. 1 Monat und kann es empfehlen. Zum Surfen auf dem Sofa reicht es aus, aber wehe es werden Browser-Seiten mit vielen Flash-Animationen geöffnet, dann kommt die CPU auf Touren und der Lüfter sprint an, wenn auch leise, aber manchmal trotzdem nervig. Der Samsung wiegt 700g und selbst das ist noch ein stattliches Gewicht! Akkulaufzeit in einer Range von 3,5 bis 4,5 Stunden, wenn auf Videoanimation verzichtet wird.

Tip am Rand. Wer mit dem Feuerfuchs surft, sollte StopAutoplay installieren. Kleines Plugin für Flash-Animationen. Erst nach betätigen der Wiedergabetaste wird's dann abgespielt.

Der Samsung hat eine Auflösung von 1024x600 und das ist auch wirklich das Minimum, was man haben sollte, sonst betätigt man wirklich nur Scrollbalken :)

Wer noch detaillierte Fragen zum Samsung Q1 Ultra hat, der kann sich gerne melden. Der HTC ist für mich keine Alternative!

Gruß
Marcy
 
- Die Auflösung ist für jegliches Arbeiten unter Vista viel zu gering.
- Die Prozessorleistung ist für Vista viel zu gering.
Schade, das Konzept eines "echten" Telefons im UMPC ist eigentlich sehr spannend. Mit einem Tablet PC hat das Ganze übrigens weniger zu tun, schließlich scheint es auch wirklich ein Touchdisplay zu sein, und kein Penabled wie bei fast allen Tablets. Letztere haben eine höhere Auflösung, den Vorteil, dass man den Handballen aufs Display legen kann, den Vorteil, dass der Stift trotzdem drucksensitiv ist, und den Nachteil, dass man immer den Stift braucht.
 
Hm, das Ding wurde schon vor Ewigkeiten angekündigt! Bereits vor ca. einem halben Jahr saß ich sabbernd vor dem PC und habe es bestaunt.
 
@pkon:
Nicht sabbern, sondern Samsung Q1 Ultra kaufen! Der ist erhältlich und besser, siehe oben :)

Gruß
Marcy
 
@pkon: Mit dem Samsung Q1 Ultra kann man nicht telefonieren oder?
 
Tatsächlich gibt's bei FS eine wesentlich sinnvollere Lösung, deren Akku locker 4,5 Stunden durchhält. Außerdem haben die Displays eine Auflösung von 1024x600, was sie für "normale" Anwendungen tauglich macht. Die Geräte sind auch nicht wesentlich schwerer, können optional aber auch mit SSDs ausgestattet werden. Der Shift ist ein nettes Spielzeug für Gadget-Freaks mit kleinem Geldbeutel. Champions setzen auf professionelle Individuallösungen von FS, Toshiba, Sony oder Motion Computing (um nur einige Top Anbieter zu nennen). Nach dem Herumspielen mit dem Teil auf einigen Messen bin ich nunmehr der Ansicht, dass das Ding wirklich keinen wirklichen Nutzen für mobile Anwender erfüllt. Gutes ist leider immer teurer!
 
@probex: Nenn doch mal den namen des FS!
 
@SurfaceCleanerZ: Ich rede von Individuallösungen auf Basis des 16xx Chassis (z. B. Lifebook 1610). Die Geräte lassen sich auf Anfrage mit verschiedenen Harwareoptionen ausstatten. Aber selbst die "Grundversion" ist dem Shift um Lichtjahre voraus.
 
Hallo Leute!
Alle, die sich für dieses Teil interessieren, können sich gern bei T-Mobile den AMEO anschauen, welcher diesem Modell hier sehr ähnelt und wesentlich günstiger ist. Die Tastatur wird nur über Magneten angeschlossen.
 
@mapsche: Klar, wieder so ein professioneller Kommentar. Der Ameo ist ein Pocket PC mit XScale CPU, der mit Windows Mobile 5/6 (oder bei freaks auch Linux) läuft. Beim Shift handelt es sich (wie aus dem Artikel erfahrbar) um etwas GANZ anderes. Erst wissen, dann schreiben.
 
Vista mit 800 Mhz und 1Gb Ram??? Wie lange solls denn dauern bis das Startmenü offen ist??LOL
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte