Italienische Polizei macht Filesharing-Netzwerk dicht

Internet & Webdienste Die italienische Polizei hat nach eigenen Angaben 11 Filesharer dingfest gemacht, die ein illegales Netzwerk zum Tausch von Musik betrieben haben sollen. Wie der Internationale Verband der Phonografischen Industrie (IFPI) gestern mitteilte, sollen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dumm gelaufen^^...
 
In Italien war doch bisher sowohl down- als auch upload legal...
 
@Skyh4wk: nein da liegst du falsch. Upload war nie legal. Download ist nicht genau definiert nur Upload ist definitiv Illegal.
 
@Skyh4wk: uploaden bzw gesaugtes weiterleihen ist definitv illegal. mit dem download sieht es folgendermaßen aus: man darf saugen solange das gesaugte nur für private zwecke verwendet wird. so versteht man es zumindest aus dem rechtsbuch
 
Das sind Werte! Die MI hätte das nie mit legalem Tonträgerverkauf eingenommen. (Wenn man von ~10 Lieder pro CD ausgeht)
 
@Bösa Bär: Weißt doch gar nicht wie oft welcher Titel runtergeladen wurde. Das wären jede Mal 10 Cent gewesen. Kann sich schon in der Summe auf dem Level bewegen. Zudem muß ja noch die "Strafe" mit hinzugezählt werden, die als Abschreckung für andere wirken soll.
 
@Bösa Bär: Das ist die Umstellung von Lire in €, anscheinend können die noch nicht mit kleinen Zahlen rechnen :-)
 
@Bösa Bär: Lässt sich nicht beweisen... durch keine Studie der Welt und durch keine noch so durchsichtige oder undurchsichtige Behauptung seitens der MI/FI oder deren Gegner. Das ist (und das gilt für beide Seiten) jedesmal ein "Was wäre wenn" Märchen.
 
@DennisMoore: Hm...ging von 10 Titeln und 10 Euro pro CD aus. Wären 11.000 x 10 Euro = 110.000 Euro und nicht 8.500.000 Euronen pro Fall (!)....wage Schätzung meinerseits, geb ich auch gerne zu.
 
Direct Connect =! DC++, welcher nur ein spezieller Client ist!
 
@bockfett: Syntaxerror at Line 1
 
Lach! Na, dann sollen sie die mal jeweils zu 8,5 Mio's verdonnern. Ich denke, wo nix ist, ist nix.
 
Das sind dann umgerechnet etwa 77,27 Euro pro MP3 Datei. Was mal wieder beweist, dass die Musikindustrie einfach Wucherpreise hat :)
 
110.000 MP3? Lächerlich, die habe ich schon alleine auf meinem MP3-Player:-)
 
@mcbit: Wo hast du die her? zwinker:
 
Kranke Welt! Musik ist für alle Grundrecht!
Wer davon leben will, sollte es auf der Strasse verdienen!
 
@haxy: Und Brot ist auch für alle Grundrecht... -.- Wer seine (wie auch immer geartete) Leistung verkauft, der hat auch Anrecht auf anständige Bezahlung! Das ist sein Grundrecht.
 
@candamir:
Wenn es gefällt, dann werden sie auch anständig davon Leben!
Nur sollten sie nicht nachdenken können, in welcher Villa sie die nächste Nacht verbringen!
 
Eine solch hohe Strafsumme ist aber wirklich, wie schon oben gesagt, NUR zur Abschreckung...bezahlen können die verantwortlichen eine solche Summe sowieso nich in ihrem ganzen Leben
 
8.500.000,00€ LOL
Kommentar abgeben Netiquette beachten!