Milliarden-Deal: Nokia kauft Navi-Spezialisten Navteq

Wirtschaft & Firmen Nachdem im Vorfeld bereits bekannt geworden war, dass der finnische Handy-Hersteller Nokia Gespräche mit dem Navigations-Spezialisten Navteq führte, hat man nun die offizielle Übernahme verkündet. Demnach zahlt Nokia insgesamt 7,7 Milliarden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, das überrascht mich jetzt wirklich! In ein paar Tagen ist die Developer-Versammlung - was für ein strategischer Zug ... wird sicherlich einige Absagen geben :-( Hoffentlich steht TeleAtlas jetzt nicht als Monopol da :-(
 
@TobWen: Wieso TeleAtlas? Du meinst TomTom, denn TomTom hat TeleAtlas übernommen :D
 
@TobWen: Warum sollte ein Monopol enstehen? Wenn sich für die Kunden nichts ändern wird, dann bleibt doch der Konkurrent bestehen... Hat die Übernahme ATIs durch AMD etwa zu einem NVIDIA-Monopol geführt? (wenn es solche Tendenzen gibt, dann nicht wegen der Übernahme ^^)
 
@sushilange: Wah! Wann? (Verfolgungswahn) Aber wenigstens bleibt es bei TomTom ja in der Familie (Navigationsgeräte) und rutscht nicht in irgendwelche Hosentaschen.
 
@mibtng: Weil Navteq es pflegte, Kartenmaterial an alle Hersteller zu liefern. Wenn Nokia jetzt sagt: Nö, nur noch unsere Handys und ausgewählte Navis, dann wird aus der Konkurrenz ein sog. Quasi-Monopol. AMD führt die ATI-Produktreihe ja sowohl für AMD-Chipsätze, als auch für Intel-Chipsätze uneingeschränkt weiter.
 
@TobWen: TomTom will tatsächlich Teleatlas übernehmen. http://tinyurl.com/ywuq44
 
@noComment: "Will übernehmen" ich war schockiert, ich dachte, es ist schon passiert. Wenn ihr wüsstet, welche Unternehmen alle an TA angeschlossen sind: u.a. die komplette Map&Guide-Gruppe. Ohne die könntet ihr in fast keiner Stadt mit dem Auto fahren (PVT entwickelt u.a. Software für die Verkehrsplanung im MIV und ÖPNV). Ich finde es allerdings witzig, dass die PVT AG vor einiger Zeit einen Nokia-Wettbewerb gewonnen hat, wo es ebenfalls um Navigation ging.
 
Find ich gut, lieber Nokia als irgendein US Konzern ...
 
@navigator: Navteq war ein US-Konzern :-)
 
@TobWen: Noch besser :D
 
@navigator: Wie geil, hat mein mittag gerettet, danke! (+) ^^
 
Da fragt man sich, wozu das gut sein soll, denn die haben doch schon smart2go im Sack...von denen stammt schließlich "Nokia Maps" auf dem N95.
 
mal sehen was passiert. aber die synergien aus diesem verbund dürften durchaus interessant werden. das n95 war/ist ja erst der quasi erste "versuch" nokias gps & navigation direkt und selbst in einem handy zu zu integrieren. meines wissens nach wird dort aber nicht mit navteq-software gearbeitet. von daher dürfte bei kommenden handy-generationen einen deutlicher qualitäts-zuwachs was die navigation angeht zu erwarten sein. selbstverständlich wird nokia sich das teuer bezahlen lassen. irgendwie müssen die die milliarden ja wieder reinholen...
 
Das wäre echt hilfreich. Ein Navi in jedem Handy
 
was wird wohl aus NAV4ALL ? ob es wohl weiterhun kostenlos bleibt ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check