Falsches Ergebnis in Excel 2007 ist kein Rechenfehler

Office Am Mittwoch berichteten wir darüber, dass sich in Microsofts Tabellenkalkulation Excel ein Fehler eingeschlichen hat. Rechnet man zum Beispiel 850 x 77,1 wird ein falsches Ergebnis ausgegeben. Microsoft hat inzwischen Stellung bezogen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiß jemand, um was für einen Darstellungsfehler es sich hier handeln könnte?
 
@shithappens: sorry vielleicht verstehe ich deine Frage nicht ganz, aber wird es nicht oben erwähnt? Gruß LastSam
 
@LastSamuraj: Da steht dass die Anzeige schwindelt und der Fehler auf eine Änderung in der Rechenlogik zurückzuführen ist. Erneute Fragestellung: Weiß jemand, welche Änderung der Rechenlogik zu solch einem Fehler führen kann?
 
@shithappens: Die Frage wird dir nur jemand beantworten können, der Einblick in den Quellcode von Excel hat. Und das werden hier ziemlich wenige sein.
 
@freanir : Einer reicht ja :) Vermutungen sind übrigens auch willkommen.
 
@shithappens: 65536 ist ne potenz von 2. damit kann ich mir dann shcon vorstellen, dass es bei der biner/decimal umwandlung irgendein problem gibt
 
@Sprudeldudel: Ich glaube eigentlich nicht an ein Compilerproblem, aber danke für die Idee.
 
@shithappens: die 23 ist alles schuld ... oder 7 oder 13 ... irgendeine zahl ist böse ^^
 
@spic: Dachte immer es wäre die 88
 
@shithappens:, @jimcarrey: 6x5=30 -5=25 +3=28 -5=23. Noch Fragen?
 
It's not a Bug, it's a feature!
 
@gr4y: Lies den Artikel nochmal, Microsoft behauptet keineswegs, dass es *kein* Fehler wäre.
 
Na, gut zu wissen. Immerhin haben sie schon mal raus gefunden, warum dieser Fehler auftaucht. Bin mal auf den Patch gespannt.
 
@Patata: Kurz auf den Punkt gebracht und inhaltlich stimmig.
 
@shithappens: hast du das vor oder nach der Änderung geschrieben :-D
 
@Patata: danach :)
 
kleiner rechtschreibfehler :)
Demnach ist das interne Ergebnis richtig, nur die Anzeige schnwindelt.
//edit wurde schon korrigiert! kommentar bitte löschen, thx
 
Laso ich wüßte jetzt spontan nicht wie man ein Ergebnis, welches 65535 oder 65536 lautet, so falsch darstellen kann das 100000 dabei rauskommt. Mir erscheint doch viel logischer das es sich um einen Pufferüberlauf handelt, da der Zielwert 65535, bzw. 65536 erschreckend viel Ähnlichkeit mit dem Maximalwert eines 16-Bit Integers hat ... Entweder das, oder bei der Darstellung wird der interne Ergebniswert nochmal umgestaltet und dabei passiert das Mißgeschick.
 
@DennisMoore: Guter Ansatz. Wäre möglich. Ich vermute, dass die interne Umrechnung als Darstellung nicht einwandfrei funktioniert. Aber das könnte tatsächlich damit zusammen hängen. Wer weiß.
 
@DennisMoore: Wer Weiß, Wer Weiß es stimmt aber ,da es sich um ein Darstellungsfehler handelt, das Ergebnis aber richtig ist,wenn man weiter mit der "falschen" 100000 rechnet. Z.b 850x77,1 +1= sind dann trotzdem 65536, obwohl da im Kästchen ne 100000 in Exel...
 
@DennisMoore: Genau das kam mir auch in den Sinn, Interssant allerdings, dass WinFuture diesen Hinweis schuldig bleibt...
 
Hmm... also wenn in A1 =850*77,1 und in A2 =A1+1, dann sehe ich als Ergebnis aber 100001 und nicht 65536. Also von wegen Anzeigefehler. Erst in A3 =A2+1 steht dann 65537.
 
geschickt ^^ hast deinen fehler gerade noch rechtzeitig korrigiert. :)
 
@Chatty: Na ja... aber in A2 findet nur eine Addition statt, die diesen Fehler eigentlich nicht aufweist. Bezieht man hier aber eine fehlerhafte Zelle ein, wird auch hier falsch gerechnet und somit habe ich mehr als nur einen Anzeigefehler, weil er sich stellenweise fortpflanzt
 
@Chatty: Natürlich zeigt er 65536 auch nicht korrekt als Ergebnis an (dein A2). Steht doch oben. Es betrifft alle Ergebnisse zwischen 65534,99999999995 und 65535 sowie zwischen 65535,99999999995 und 65536. Und da dein A3 das korrekte Ergebnis anzeigt, ist doch schon der Beweis für einen Anzeige- und nicht einen Rechenfehler erbracht.
 
@Chatty:
rechnet doch einfach
=850*77,1+2-2
und schon müsste das Problem gelöst sein
 
Also, die Beste Formel ist immer noch X*F=9 !
 
unfertige software für viel geld zu verkaufen und alle glauben noch sie haben die wahnsinnssoftware was soll man davon halten?alle doof?
 
@jujuhunter: Zeig mir eine Software ohne Fehler. Wer sowas schreibt wie Du hier ist schlicht und ergreifend doof. Du kannst wahrscheinlich mit keinerlei Programmiersprache auch nur das bekannte Hello World ausgeben, aber erzählst was vom Pferd. MS Office ist nicht umsonst Marktführer. Und andere Office Pakete richten sich nach dieser erwiesenermaßen sehr guten Software, nicht MS nach anderen. Aussagen wie Deine sind nicht mehr als blinder Populismus. Such Dir ne andere Seite, wenn Du sinnfrei auf MS rumhacken willst.
 
@jujuhunter: Finde ich auch, MS 2007 Prof oder ultimate kosten dreiste ca. 700-900 Eur!!! ist der Wahnsinn, welcher "normale" Mensch mit Verstand kauft sowas? und dann noch solche peinlichen Fehler. STaroffice 8 von Sun gibs für max 80 eur mit support oder man nimmt das kostenlose OO. Klar diese freien Programme haben nciht den Funktionsumfang wie MS aber das meiste kann man damit auch erledigen. Wäre man nciht zum Teil gezwungen Ms-software zu benutzen, wäre dieses Unternehmen bei solchen preisen schon längst untergegangen
 
@maloffm: MS und Marktführer? ja aber nicht wegen MS Office als solches, sondern wegen aggressiver Bündelungspolitik und dem Fördern von Inkompatibilitäten. Man ist quasi gezwungen MS software zu verwenden, wenn man mit anderen leuten auf der Welt kommunizieren möchte ohne probleme.

Ms will ein Spitzenunternehmen sein? dann dürfen den solche peinlichen Fehler bei einer Software, die angeblich hunderte von Eur wert ist im Laden, nicht passieren. Jede Software hat Fehler, aber das ist nur peinlich
 
@marekxp: Schonmal auf die Idee gekommen, dass die Professional und Ultimate sich eher an Profis/Unternehmen richten ("Professional" -> klingelts?) und die Preise für Profisoftware/Unternehmenssoftware vollkommen normal sind? Übrigens gibts die Professional ab 250,- und die Ultimate ab 430,- Wo Du die 700-900 Euro hernimmst, ist mir ein Rätsel.
 
@Tiku: Als Retail bei MediaMarkt
 
Excel hat auch maximal 65536 Zeilen. Zufall?
 
@jackattack: Zufällig ist es eine Potenz von 2 - 2 hoch 16, um genauer zu sein -, und selbst der Exponent 16 entspricht 2 hoch 4, und 4 wiederum entspricht 2 hoch 2. Zusammen mit 256: 32768 und 2 147 483 648 bildet 65536 einen der Ecksteine des Hackeruniversums, in dem 2 die einzig wichtige Zahl ist, weil ein Computer so viele Ziffern erkennen kann. Die eine Ziffer ist 0, die andere ist 1.
 
LOL das wofür MS Tage gebraucht hat hat der WF-User "LaMoe" schon damals als die Meldung rauskam bemerkt. xD Siehe Kommentar [13] bei der Originalmeldung. ^^
 
"...auf eine Änderung der Rechenlogik ... zurückzuführen" - interessant, ich dachte bisher, die Mathematik sei eine feste Größe und keine Auslegungssache.
Noch interessanter: Für jedes Ergebnis gibt es wohl bei Excel eine eigene Rechenlogik, denn wäre es ein genereller Fehler, wäre nicht nur ein Ergebnis betroffen.
If Ergebnis="1" then Rechenlogik=x, If Ergebnis="2" then Rechenlogik=y, If Ergebnis="65535" then Rechenlogik=z oder wie soll ich mir das jetzt vorstellen?
1x1 wird ja wohl genau mit der gleichen Rechenlogik berechnet wie 850x77,1 - und wenn Excel mit der ANZEIGE der Zahl 65535 Probleme hat, dann müsste der Fehler ja auch bei Divisionen oder Addierungen auftreten.
Halte das ganze mehr für einen Scherz eines gelangweilten Excel-Programmierers.
Würden am Ergebnis "100.000" noch 11 Nullen hängen, hätte ich ja vermutet, dass der Wert binär ausgegeben wird - DAS wäre für mich ein Anzeigefehler...
 
@Tyndal: Es muss aber ein Anzeigefehler sein. Wenn du dir den Kommentar [13] aus der Originalnachricht von damals durchliest, wie ich bereits erwähnt habe, wirst du es wohl genauso sehen. Wenn Excel intern mit den korrekten Werten arbeitet, aber falsche anzeigt, ist es ein Anzeigefehler.
 
Da hat MS wahrscheinlich einen "Runden"-Bug eingebaut. Man kann das Ergebnis "beabsichtigt" erhalten, wenn man (auch in den Vorgängerversionen) die Funktion wie folgt gestaltet: =Runden(65535:-5). So neu ist das also nicht, insbesondere für Bilanzfrisierer :-)
Im Übrigen: Vielleicht hat Excel ja auch 100.000 Zeilen und nicht nur 65.536 und die anderen 34.464 sind ausgeblendet. Der künftige Patch hilft da vielleicht auch.
MfG
 
naja die zahl 65535 wirkt ein wenig verdächtig um von nem darstellungsfehler zu sprechen. ich denke das is nen rechenfehler und die wollen net zugeben das die zu dumm sind das mal ordentlich zu überprüfen, ist ja lächerlich für nen tabellenkalkulation.
 
@m-e: mir gefallen leute wie du, die glauben sie sind so wichtig und intelligent dass sie ms etwas vorwerfen können, und dabei nicht mal merken wieviel scheisse sie eigentlich reden. auf die idee dass das, was ms hier sagt, jeder einfach überprüfen kann, bist du nicht gekommen, einfach 850 x 77,1 und dann mit dem ergebnis weiterrechnen. aber das übersteigt halt deinen horizont. lieber nen super deutsch sprechen als den gehirn einschalten tun.
 
@marekxp:betreff:doofergo quod demonstrandum erat du troll
kennst du immi die bedeutung eines ? wenn dich Meinungen die nicht mit deiner konform gehen derart tangieren versuch es mal mit benzodiazepam könnte helfen .schönen Tag noch.
 
@jujuhunter: da du hier medikamente empfiehlst empfehle ich dir doch glattweg einen kurs wie man mit der maus den blauen pfeilbenutzt :) Ausser du nutzt das selbst weil das wuerde dann auch eindeutig erklaeren warum das bei dir mit dem blauen pfeil nicht klappt (geringeren Erregbarkeit der Neuronenmembran) Quelle wikipedia.org :)
 
Wäre auch unlogisch, wenn es ein Rechenfehler wäre, denn dann würden alle Multiplikationen nicht funktionieren. Man braucht so einem Programm nur einmal die Grundrechenarten und Definitionen vorgeben.
 
@all.Also ich kretiesire ja gerne MS.Doch eines begreife ich nicht.Wie kann man sich an einem solchen mist blos so hochziehen.MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Weil es in Excel(MS-Office) passiert ist und nicht in Calc(OpenOffice). ?
 
@Geisterfahrer: Kann sein.Ich finde es einfach nur Kindisch.
 
@Geisterfahrer: Du würdest dich doch auch aufregen wenn du satt 65€ aufeinmal 100€ bezahlen sollst nur weil ein Programm nicht rechnen kann? Da ist nichts kindisch außer dein Kommentar!
 
@gr4y:Nein ich würde mich nicht aufregen .Denn es gilt immer noch keine sofwahre ist felerfrei!Und dieser fehler wirkt sich nicht besonders stark aus da intern richtig gerechnet wird.Desweiteren wird es für MS ein leichtes sein diesen fehler schnell zu beheben und dir somit den suport zu lifern für den du dein geld ausgegeben hast.Und um es gleich vorweg zu sagen ich bin kein besonderer MS freund denoch weis ich das solche fehler auch in anderer softwahre häufig vorkommen.MFG Geisterfahrer
EDIT Nimmm open office wenn es dir ums geld geht :)
 
@Geisterfahrer: Falsch verstanden! Also mal ich dir das verbal gesehen mal auf! Du bekommst eine Rechnung über 100.000 €, obwohl du nur 65.536€ bezahlen solltest.
Haddu verstanden was ich meine?
 
@ gr4y:Ich habe das chon verstanden.Aber du must doch zugeben das dir als kunde ein solcher unterschied schon auffallen würde oder nicht?
 
also es ist sicher nur ein anzeigefehler, da wenn man =(850*77,1)*2 eingibt, zeigt Office das ergebnis 131070 an, dass ja stimmt. rechnet man nun wieder /2 wird wieder 100000 angezeigt.
 
Auch 850*77,1+1 ist falsch ! Excel 2007 zeigt hier 100001 an ! Korrekt wäre aber hier 65536 !
 
@slauf: ebenfalls ein anzeigefehler. hab auch excel 2007 wenn du =(850*77,1+1)*2 rechnest kommt wieder das richtige ergebnis /2 wieder der anzeigefehler 100001.
 
@Sprudeldudel: Denke ich auch, sieht irgendwie so aus als wäre die Binärzahl nicht komplett bzw inkorrekt umgewandelt worden.
 
@gl4di4t0r: Fuer mehr Infos:
Netter Beitrag hier: http://www.joelonsoftware.com/items/2007/09/26b.html
 
Es ist ja erst mal völlig Wurst warum das Microsoft Office den Fehler macht, den Produktfehler in Microsoft Office sind ja sowiso nicht vom Anwender selbst zu beheben. Der Sourcecode wird den Anwendern schließlich nicht mitgeliefert. Aber was entscheidend ist: wenn es um viel Geld geht,
stellt euch vor, ihr müsst zum Beispiel anstatt korrekt 65535 Euro Kredit zurückzahlen, dank Microsoft Office nun 100000 Euro zurückzahlen! Rechnet also bloß nach und verlasst euch nicht auf Microsoft Office. ,-)
 
oh mein gott,es gibt so viele ochsen unter uns :) aber jetzt rede ich mal tacheles:wenn wir nur wüssten wie schwer es ist ein produkt einigermaßen "fehlerfrei" zu entwickeln&dies zu veröffentlichen.Es passieren in unserem leben ständig fehler ohne dass wir es nur ansatzweise nur merken,aber wenn mal MS ein "programmierfehler" in seinen produkten macht heulen einige von uns herum.Dann würde ich nicht meckern oder heulen,&MS mehrere gelegenheiten geben einen patch für diesen fehler bereitzustellen.
Mein vorschlag wäre jetzt einen auf cool zu machen& nach reedmond fliegen,MS den hintern versohlen& versuchen es besser zu machen!Ja ok,mit einem hat MS wohl nicht gerechnet: dass windows XP noch bei den usern&bei mir besser ankommt als dass neue windows vista& hat als dank exakt 5monate verlängert... :)
 
@25cgn1981:
an einem manderen Fehler wird es z.B. schon seit 2005 "gearbeitet".....
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb:en-us:Q161234
bin gespannt wie lange m$ für diesen bug benötigt :) Da sieht man ja wie wichtig für M$ die Kunden sind.
 
Witzigerweise ist die Rechnung mit 850*77,1+2-2 korrekt: 65535.
Auch 256*256 ergibt korrekt 65536, wohingegen 850*77,1+1 statt 65536 wieder 10001 anzeigt. Sehr seltsames Phänomen...
 
zu Beitrag Nr. 09: Seit wann ist Excel2007 auf 65535 Zeilen beschränkt?
Ein Excel-Blatt kann über 1 Million Zeilen aufnehmen.
Um alte Versionen, wo dieser Fehler gar nicht auftritt, geht es in dem Beitrag nicht.

Übrigens ist es völlig egal, ob es ein Rechenfehler oder ob Excel sich verschrieben hat. Falsch ist falsch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles